Angebote zu "Sonntag" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Tiefer als das Meer
12,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Sonntag für Sonntag wird in den christlichen Kirchen das Glaubensbekenntnis gesprochen. In diesem Text finden sich freilich Formulierungen, die wie sprachliche Fossilien wirken und vielen Zeitgenossen unverständlich sind. In seinem neuen Gedichtband geht Andreas Knapp den Worten des Glaubensbekenntnisses entlang, um sie poetischer Sprache neu zu schließen. Die "Gedichte zum Glauben" lassen durch ihre überraschenden Wendungen aufhorchen und laden dazu ein, sich dem Credo neu zu nähern und die Kernaussagen des christlichen Glaubens tiefer zu verstehen. Ein philosophischer Essay von Eberhard Tiefensee (Erfurt) zur Frage, wie der Glaube an Gott sprachlich gefasst werden kann, rundet den Gedichtband ab.

Anbieter: buecher
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Der Kampf um Langensalza 1945
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Autor: Harald Rockstuhl, Festeinband, 234 Seiten mit 105 Fotos und Abbildungen. Umfangreiche Schilderung der Ereigniisse im Thüringer Becken durch Originalberichte und Augenzeugen. Umrahmt von zahlreichne Dokumenten und Fotos. Das Buch gibt eine tiefen Einblick in das Geschehen nicht nur im April 1945. INHALTSVERZEICHNIS: Vorwort zur 1. Auflage 2005 Vorwort zur 2. Auflage 2015 Einleitung 1945 - Januar 1945 - Februar 1945 - März 1945 - April 01. April 1945 - Ostersonntag 02. April 1945 - Ostermontag 03. April 1945 - Dienstag 04. April 1945 - Mittwoch Gotha, kapituliert gegen 9 Uhr 05. April 1945 - Donnerstag Mühlhausen, gesamte Stadtgebiet von amerikanischen Truppen besetzt 24:00 Uhr: 2. US-Btl. an den [Rgt.] Kommandeur: Die Stadt [Langensalza] hat offiziell kapituliert. 06. April 1945 - Freitag Eisenach, kapituliert 07. April 1945 - Sonnabend 08. April 1945 - Sonntag 09. April 1945 - Montag 10. April 1945 - Dienstag 11. April 1945 - Mittwoch 12. April 1945 - Donnerstag Erfurt, kapituliert 13. April 1945 - Freitag 190 14. April 1945 - Sonnabend 15. April 1945 - Sonntag 16. April 1945 - Montag 17. April 1945 - Dienstag 18. April 1945 - Mittwoch 20. April 1945 - Freitag 21. April 1945 - Sonnabend 22. April 1945 - Sonntag 25. April 1945 - Mittwoch 27. April 1945 - Freitag 29. April 1945 - Sonntag 30. April 1945 - Montag 1945 - Mai Dienstag, 8. Mai 1945 - Kapitulation Deutschlands 1945 - Juni 1945 - Juli Einmarsch der Sowjetarmee in Thüringen beginnt am 2. Juli 1945 1945 - August 222 30.8.1945 - Der neue Landrat des Kreises Langensalza, Karl Walter, wird in der Filmbühne wegen Waffenbesitz zum Tode verurteilt 1945 - September Bodenreform. Am 2. September, einem Sonntag, finden in allen Teilen der sowjetischen Besatzungszone Bauernkonferenzen statt. Für Thüringen in Weimar. 1945 - Oktober 1945 - Dezember Anhang Landkreis Langensalza 1939 Bob Cardinell berichtet über seinen Besuch in Bad Langensalza im Jahre 1988 Literatur

Anbieter: buecher
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Der Kampf um Langensalza 1945
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Autor: Harald Rockstuhl, Festeinband, 234 Seiten mit 105 Fotos und Abbildungen. Umfangreiche Schilderung der Ereigniisse im Thüringer Becken durch Originalberichte und Augenzeugen. Umrahmt von zahlreichne Dokumenten und Fotos. Das Buch gibt eine tiefen Einblick in das Geschehen nicht nur im April 1945. INHALTSVERZEICHNIS: Vorwort zur 1. Auflage 2005 Vorwort zur 2. Auflage 2015 Einleitung 1945 - Januar 1945 - Februar 1945 - März 1945 - April 01. April 1945 - Ostersonntag 02. April 1945 - Ostermontag 03. April 1945 - Dienstag 04. April 1945 - Mittwoch Gotha, kapituliert gegen 9 Uhr 05. April 1945 - Donnerstag Mühlhausen, gesamte Stadtgebiet von amerikanischen Truppen besetzt 24:00 Uhr: 2. US-Btl. an den [Rgt.] Kommandeur: Die Stadt [Langensalza] hat offiziell kapituliert. 06. April 1945 - Freitag Eisenach, kapituliert 07. April 1945 - Sonnabend 08. April 1945 - Sonntag 09. April 1945 - Montag 10. April 1945 - Dienstag 11. April 1945 - Mittwoch 12. April 1945 - Donnerstag Erfurt, kapituliert 13. April 1945 - Freitag 190 14. April 1945 - Sonnabend 15. April 1945 - Sonntag 16. April 1945 - Montag 17. April 1945 - Dienstag 18. April 1945 - Mittwoch 20. April 1945 - Freitag 21. April 1945 - Sonnabend 22. April 1945 - Sonntag 25. April 1945 - Mittwoch 27. April 1945 - Freitag 29. April 1945 - Sonntag 30. April 1945 - Montag 1945 - Mai Dienstag, 8. Mai 1945 - Kapitulation Deutschlands 1945 - Juni 1945 - Juli Einmarsch der Sowjetarmee in Thüringen beginnt am 2. Juli 1945 1945 - August 222 30.8.1945 - Der neue Landrat des Kreises Langensalza, Karl Walter, wird in der Filmbühne wegen Waffenbesitz zum Tode verurteilt 1945 - September Bodenreform. Am 2. September, einem Sonntag, finden in allen Teilen der sowjetischen Besatzungszone Bauernkonferenzen statt. Für Thüringen in Weimar. 1945 - Oktober 1945 - Dezember Anhang Landkreis Langensalza 1939 Bob Cardinell berichtet über seinen Besuch in Bad Langensalza im Jahre 1988 Literatur

Anbieter: buecher
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Der Kampf um Langensalza 1945
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Autor: Harald Rockstuhl, Festeinband, 234 Seiten mit 105 Fotos und Abbildungen.Umfangreiche Schilderung der Ereigniisse im Thüringer Becken durch Originalberichte und Augenzeugen.Umrahmt von zahlreichne Dokumenten und Fotos. Das Buch gibt eine tiefen Einblick in das Geschehen nicht nur im April 1945.INHALTSVERZEICHNIS:Vorwort zur 1. Auflage 2005 Vorwort zur 2. Auflage 2015 Einleitung 1945 – Januar 1945 – Februar 1945 – März 1945 – April 01. April 1945 – Ostersonntag 02. April 1945 – Ostermontag 03. April 1945 – Dienstag 04. April 1945 – Mittwoch Gotha, kapituliert gegen 9 Uhr 05. April 1945 – Donnerstag Mühlhausen, gesamte Stadtgebiet von amerikanischen Truppen besetzt 24:00 Uhr: 2. US-Btl. an den [Rgt.] Kommandeur: Die Stadt [Langensalza] hat offiziell kapituliert. 06. April 1945 – Freitag Eisenach, kapituliert 07. April 1945 – Sonnabend 08. April 1945 – Sonntag 09. April 1945 – Montag 10. April 1945 – Dienstag 11. April 1945 – Mittwoch 12. April 1945 – Donnerstag Erfurt, kapituliert 13. April 1945 – Freitag 19014. April 1945 – Sonnabend 15. April 1945 – Sonntag 16. April 1945 – Montag 17. April 1945 – Dienstag 18. April 1945 – Mittwoch 20. April 1945 – Freitag 21. April 1945 – Sonnabend 22. April 1945 – Sonntag 25. April 1945 – Mittwoch 27. April 1945 – Freitag 29. April 1945 – Sonntag 30. April 1945 – Montag 1945 – Mai Dienstag, 8. Mai 1945 – Kapitulation Deutschlands 1945 – Juni 1945 – Juli Einmarsch der Sowjetarmee in Thüringen beginnt am 2. Juli 1945 1945 – August 22230.8.1945 - Der neue Landrat des Kreises Langensalza,Karl Walter, wird in der Filmbühne wegen Waffenbesitz zum Tode verurteilt 1945 – September Bodenreform. Am 2. September, einem Sonntag, finden in allen Teilen der sowjetischen Besatzungszone Bauernkonferenzen statt. Für Thüringen in Weimar. 1945 – Oktober 1945 – Dezember Anhang Landkreis Langensalza 1939 Bob Cardinell berichtet über seinen Besuch in Bad Langensalza im Jahre 1988 Literatur

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Platon denkt ein Gedicht
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Ulrich Schacht, 1951 geboren, wuchs in der Hansestadt Wismar auf. Er studierte in Rostock und Erfurt evangelische Theologie und wurde 1973 aus politischen Gründen verhaftet. 1976 in den Westen Deutschlands entlassen, lebte er bis 1998 in Hamburg. Dort studierte er Philosophie und Politische Wissenschaften und arbeitete als Feuilletonredakteur und Chefreporter Kultur bei 'Welt' und 'Welt am Sonntag'. Bis heute erschienen zahlreiche Gedicht-, Prosa- und Essaybände von ihm, auch Reisebücher über die Färöer sowie die norwegische und russische Arktis. Seine Poesie wurde ins Englische übersetzt, ins Dänische, Tschechische und Schwedische. Er erhielt mehrere Literaturpreise und -stipendien, 1990 den Theodor-Wolff-Preis für herausragenden Journalismus. 2012 war er Hesse-Stipendiat der Hermann-Hesse-Stiftung Calw. 2012 erhielt er das Stipendium der Calwer Hermann-Hesse-Stiftung und 2013 den Eichendorff-Literaturpreis. Seit 1998 wohnt Ulrich Schacht in Schweden.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Tiefer als das Meer
12,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Sonntag für Sonntag wird in den christlichen Kirchen das Glaubensbekenntnis gesprochen. In diesem Text finden sich freilich Formulierungen, die wie sprachliche Fossilien wirken und vielen Zeitgenossen unverständlich sind.In seinem neuen Gedichtband geht Andreas Knapp den Worten des Glaubensbekenntnisses entlang, um sie poetischer Sprache neu zu schließen. Die "Gedichte zum Glauben" lassen durch ihre überraschenden Wendungen aufhorchen und laden dazu ein, sich dem Credo neu zu nähern und die Kernaussagen des christlichen Glaubens tiefer zu verstehen.Ein philosophischer Essay von Eberhard Tiefensee (Erfurt) zur Frage, wie der Glaube an Gott sprachlich gefasst werden kann, rundet den Gedichtband ab.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Etzelsbach
9,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Auszug aus einer Rezension von Josef Keppler in der 'Eichsfelder Heimatzeitschrift', Ausgabe Mai 2011. Die Katholiken im Bistum Erfurt und insbesondere die Eichsfelder zählen gegenwärtig - unterstützt und angespornt durch die heimischen Tageszeitungen - die Tage bis zum Besuch seiner Heiligkeit Papst Benedikts XVI. in Deutschland und halten es für eines der bedeutendsten Ereignisse in der eichsfeldischen Geschichte, dass der Pontifex das Wallfahrtsland Eichsfeld und hier den kleinen, stillen Marienwallfahrtsort Etzelsbach bei Steinbach mit seinem Besuch beehren will, wofür inzwischen ein minutiös festgelegter Zeitplan vorliegt. Während umfassende Vorbereitungen in vielfältigen Organisationsbereichen schon öffentlich wie intern stattfinden, wird die neogotische Wallfahrtskirche auch jetzt schon wesentlich häufiger von Gästen aufgesucht, als dies bisher in den Monaten vor den bekannten Wallfahrten im Sommer eigentlich üblich ist. Viele wollen - sich erinnernd oder vorab - einen Blick auf den „Wallfahrtsort des Papstes' im Eichsfeld werfen, dort beten und etwas von dessen Geschichte wissen, die durch den Papstbesuch eine Krönung erfährt. Andreas Anhalt, gebürtiger Steinbächer, jetzt Pfarrer der katholischen Pfarrgemeinde „St. Stefan' in Sonneberg, legte bereits 1998 mit seinem Buch „Der Wallfahrtsort Etzelbach' einen Beitrag über die Wallfahrtsgeschichte im Eichsfeld und im Bistum Erfurt vor. Nun erfüllt er gewiss den Wunsch vieler, indem er eine handliche, reich bebilderte Informationsschrift über die plötzlich vielgenannte nordthüringische Pilgerstätte veröffentlicht. Um Bekanntes und zudem auch nicht sofort abrufbares Wissen in ausreichender Weise für den Pilger wie für den historisch Interessierten darzubieten, schlägt er mit der vorliegenden 64-seitigen Broschüre den weiten Bogen vom Geschichtlichen, das bis 1525 zurückverfolgt werden kann, bis hin zur Meinungsäusserung der Einheimischen in der Gegenwart, die über die Bedeutung Etzelsbachs für ihr Leben resümieren. Gleich auf den ersten Seiten findet sich die Legende von der Auffindung des Gnadenbildes, der Pietá aus dem Anfang des 17. Jahrhunderts, deren kunsthistorische Einordnung und eine Betrachtung ihrer emotionalen Wirkung auf die Wallfahrer. Anschliessend informiert der Autor über das besondere Brauchtum der Pferdesegung, wodurch Etzelsbach im mitteldeutschen Raum bekannt wurde, und erwähnt dann die höchst aktuelle jährliche „Fahrzeugsegnung' am Sonntag nach dem Christophorustag. Auf mehreren Seiten schildert er sodann Einzelheiten zur Baugeschichte der Kapelle und beschreibt die Innenausstattung mit den Vierzehn Nothelfern in beiden Rundfenstern, die Chorfenster von 1900/01, die Plastiken und Reliefs sowie die Wandbilder von Willy Jakob (1929), bevor er zu Details des Äusseren, wozu u. a.eine datierte Pietá von 1805 gehört, Stellung nimmt. Mehrere Seiten widmet Anhalt schliesslich traditionellem Gebets- und Liedgut von Etzelbach, was insbesondere die Wallfahrer freuen dürfte. Die Anfahrtswege zur Kapelle sind ebenfalls beschrieben. Aus dem Vorwort „Wo Gott ist, da ist Zukunft.' Unter diesem Leitwort steht der Staatsbesuch des Papstes Benedikt XVI. vom 22. bis 25. September 2011 in Deutschland. Dabei kommt Benedikt XVI. auch nach Etzelsbach, das ist für den Wallfahrtsort Etzelsbach, für das Eichsfeld und das Bistum Erfurt eine überaus grosse Freude und Ehre. Der Papst wollte, neben den anderen Orten seines Besuches, wie Berlin, Erfurt und Freiburg, einen Marienwallfahrtsort im Eichsfeld aufsuchen. So kam die nähere Wahl auf Etzelsbach - gerade auch deshalb, weil schon seit Jahrhunderten Menschen zu diesem Wallfahrtsort pilgern und ihr Leben vor Gott betrachten. So passt das Motto der Papstreise auch gut zu Etzelsbach. Der Papst reiht sich in die grosse Schar der Wallfahrer ein. Falsch wäre es zu sagen: Damit tritt der Wallfahrtsort Etzelsbach aus dem Schatten seines Daseins heraus. Etzelsbach hat nie im Schatten gelegen. Der Ort selbst und seine Wallfahrten zählen zu den beliebtesten der Region. Am Sonntag, in der Woche, zu jeder Tageszeit öffnen Menschen die Tür zur Kapelle und treten mit ihrem Leben vor das Gnadenbild. Was macht diesen

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Tiefer als das Meer
18,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Sonntag für Sonntag wird in den christlichen Kirchen das Glaubensbekenntnis gesprochen. In diesem Text finden sich freilich Formulierungen, die wie sprachliche Fossilien wirken und vielen Zeitgenossen unverständlich sind. In seinem neuen Gedichtband geht Andreas Knapp den Worten des Glaubensbekenntnisses entlang, um sie poetischer Sprache neu zu schliessen. Die 'Gedichte zum Glauben' lassen durch ihre überraschenden Wendungen aufhorchen und laden dazu ein, sich dem Credo neu zu nähern und die Kernaussagen des christlichen Glaubens tiefer zu verstehen. Ein philosophischer Essay von Eberhard Tiefensee (Erfurt) zur Frage, wie der Glaube an Gott sprachlich gefasst werden kann, rundet den Gedichtband ab.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Tiefer als das Meer
13,20 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Sonntag für Sonntag wird in den christlichen Kirchen das Glaubensbekenntnis gesprochen. In diesem Text finden sich freilich Formulierungen, die wie sprachliche Fossilien wirken und vielen Zeitgenossen unverständlich sind. In seinem neuen Gedichtband geht Andreas Knapp den Worten des Glaubensbekenntnisses entlang, um sie poetischer Sprache neu zu schließen. Die 'Gedichte zum Glauben' lassen durch ihre überraschenden Wendungen aufhorchen und laden dazu ein, sich dem Credo neu zu nähern und die Kernaussagen des christlichen Glaubens tiefer zu verstehen. Ein philosophischer Essay von Eberhard Tiefensee (Erfurt) zur Frage, wie der Glaube an Gott sprachlich gefasst werden kann, rundet den Gedichtband ab.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot