Angebote zu "School" (38 Treffer)

Kategorien

Shops

Amok und Formen schwerer Gewalt
63,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Erkennen - einschätzen - entschärfen -Die Amokläufe von Erfurt und Winnenden, die Anschläge in Norwegen oder Terrorattentate wie auf das Redaktionsbüro des Satiremagazins Charlie Hebdo: Immer stellt sich die Frage nach "dem Profil" des Täters, nach spezifischen Anzeichen im Vorfeld und damit der "Vorhersagbarkeit" und möglichen Präventionsmaßnahmen. Auch bei scheinbar alltäglichen Fällen von Workplace Violence geht es um das Erkennen erster Anzeichen, die fundierte Einschätzung und das Verhindern fataler Folgen.Renommierte Experten geben in diesem Werk einen umfassenden Überblick über Amok und andere Formen schwerer Gewaltereignisse - psychiatrische Aspekte, Gewaltphantasien und Leaking-Phänomene, School Shooter, Erwachsenenamok. Dabei stellen sie gezielt die Risikoanalyse, das Bedrohungsmanagement und Präventionskonzepte in den Mittelpunkt.Ein wichtiges Arbeitsbuch und Nachschlagewerk für alle im Bereich Bedrohungsmanagement und Gewaltprävention Tätigen: Psychologen, Psychiater und Mediziner anderer Fachgebiete, Sozialpädagogen, Sozialarbeiter, Lehrer, Polizeiangehörige, Angehörige des Sicherheitsgewerbes, Sicherheitsverantwortliche in Unternehmen, Hochschulen, Justiz und anderen Behörden.- Gezielt vermittelt: Gefahrenanalyse und -bewertung, Bedrohungsmanagement und Präventionsansätze anhand konkreter Beispiele- Interdisziplinäres Autorenteam: Psychologen, Psychiater, Kriminologen, Psychotherapeuten und Pädagogen beleuchten alle Facetten der Thematik- Auf einen Blick: Kasuistiken, Präventionshinweise und wichtige Kernaussagen speziell im Layout hervorgehoben -KEYWORDS: Terrorattentat, Amoklauf, Terroranschlag, personengerichtete Gewalt, Täterprofil, Gewaltstraftäter, Gewaltfantasien, Leaking-Phänomene, Gewaltankündigung, Workplace Violence, School Shooter, Suizid, Gefahrenanalyse, Gefahrenabwehr, Bedrohungsmanagement, Gewaltprävention

Anbieter: buecher
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Amok und Formen schwerer Gewalt
62,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erkennen - einschätzen - entschärfen -Die Amokläufe von Erfurt und Winnenden, die Anschläge in Norwegen oder Terrorattentate wie auf das Redaktionsbüro des Satiremagazins Charlie Hebdo: Immer stellt sich die Frage nach "dem Profil" des Täters, nach spezifischen Anzeichen im Vorfeld und damit der "Vorhersagbarkeit" und möglichen Präventionsmaßnahmen. Auch bei scheinbar alltäglichen Fällen von Workplace Violence geht es um das Erkennen erster Anzeichen, die fundierte Einschätzung und das Verhindern fataler Folgen.Renommierte Experten geben in diesem Werk einen umfassenden Überblick über Amok und andere Formen schwerer Gewaltereignisse - psychiatrische Aspekte, Gewaltphantasien und Leaking-Phänomene, School Shooter, Erwachsenenamok. Dabei stellen sie gezielt die Risikoanalyse, das Bedrohungsmanagement und Präventionskonzepte in den Mittelpunkt.Ein wichtiges Arbeitsbuch und Nachschlagewerk für alle im Bereich Bedrohungsmanagement und Gewaltprävention Tätigen: Psychologen, Psychiater und Mediziner anderer Fachgebiete, Sozialpädagogen, Sozialarbeiter, Lehrer, Polizeiangehörige, Angehörige des Sicherheitsgewerbes, Sicherheitsverantwortliche in Unternehmen, Hochschulen, Justiz und anderen Behörden.- Gezielt vermittelt: Gefahrenanalyse und -bewertung, Bedrohungsmanagement und Präventionsansätze anhand konkreter Beispiele- Interdisziplinäres Autorenteam: Psychologen, Psychiater, Kriminologen, Psychotherapeuten und Pädagogen beleuchten alle Facetten der Thematik- Auf einen Blick: Kasuistiken, Präventionshinweise und wichtige Kernaussagen speziell im Layout hervorgehoben -KEYWORDS: Terrorattentat, Amoklauf, Terroranschlag, personengerichtete Gewalt, Täterprofil, Gewaltstraftäter, Gewaltfantasien, Leaking-Phänomene, Gewaltankündigung, Workplace Violence, School Shooter, Suizid, Gefahrenanalyse, Gefahrenabwehr, Bedrohungsmanagement, Gewaltprävention

Anbieter: buecher
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Murder-suicides
41,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Murder-suicides ab 41.49 € als Taschenbuch: Battle of Okinawa Columbine High School massacre Dunblane massacre Joe Orton Myyrmanni bombing Phil Hartman James Tiptree Jr. Erfurt massacre Larry Gene Ashbrook Eric Harris and Dylan Klebold Andrew Cunanan Crime of passion. Aus dem Bereich: Bücher, Taschenbücher, Geist & Wissen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Amok und andere Formen schwerer Gewalt
62,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erkennen - einschätzen - entschärfen -Die Amokläufe von Erfurt und Winnenden, die Anschläge in Norwegen oder Terrorattentate wie auf das Redaktionsbüro des Satiremagazins Charlie Hebdo: Immer stellt sich die Frage nach "dem Profil" des Täters, nach spezifischen Anzeichen im Vorfeld und damit der "Vorhersagbarkeit" und möglichen Präventionsmaßnahmen. Auch bei scheinbar alltäglichen Fällen von Workplace Violence geht es um das Erkennen erster Anzeichen, die fundierte Einschätzung und das Verhindern fataler Folgen.Renommierte Experten geben in diesem Werk einen umfassenden Überblick über Amok und andere Formen schwerer Gewaltereignisse - psychiatrische Aspekte, Gewaltphantasien und Leaking-Phänomene, School Shooter, Erwachsenenamok. Dabei stellen sie gezielt die Risikoanalyse, das Bedrohungsmanagement und Präventionskonzepte in den Mittelpunkt.Ein wichtiges Arbeitsbuch und Nachschlagewerk für alle im Bereich Bedrohungsmanagement und Gewaltprävention Tätigen: Psychologen, Psychiater und Mediziner anderer Fachgebiete, Sozialpädagogen, Sozialarbeiter, Lehrer, Polizeiangehörige, Angehörige des Sicherheitsgewerbes, Sicherheitsverantwortliche in Unternehmen, Hochschulen, Justiz und anderen Behörden.- Gezielt vermittelt: Gefahrenanalyse und -bewertung, Bedrohungsmanagement und Präventionsansätze anhand konkreter Beispiele- Interdisziplinäres Autorenteam: Psychologen, Psychiater, Kriminologen, Psychotherapeuten und Pädagogen beleuchten alle Facetten der Thematik- Auf einen Blick: Kasuistiken, Präventionshinweise und wichtige Kernaussagen speziell im Layout hervorgehoben -KEYWORDS: Terrorattentat, Amoklauf, Terroranschlag, personengerichtete Gewalt, Täterprofil, Gewaltstraftäter, Gewaltfantasien, Leaking-Phänomene, Gewaltankündigung, Workplace Violence, School Shooter, Suizid, Gefahrenanalyse, Gefahrenabwehr, Bedrohungsmanagement, Gewaltprävention

Anbieter: Dodax
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Forschung zur Wirkung gewalthaltiger Computer- ...
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Forschung und Studien, Note: 1,3, Freie Universität Berlin (Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft), 30 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Gewalthaltige Computer- und Videospiele lassen ihre Nutzer emotional abstumpfen, machen sie aggressiv und gewalttätig, trainieren sie im Umgang mit Schusswaffen, bringen ihnen das Töten bei, animieren sie zu Nachahmungstaten und machen aus ihnen schließlich potenzielle Killermaschinen. So oder so ähnlich schien nicht nur in den USA die allgemeine Erkenntnis zu lauten, die es 1999 aus dem "Schulmassaker" an der Columbine High School in Littleton zu ziehen galt - zwei Jugendliche mit einer Vorliebe für die Ego-Shooter "Doom" und "Duke Nukem" hatten dort mit diversen Waffen 12 Schüler und einen Lehrer getötet und anschließend Selbstmord begangen (vgl. Poole 2000, 219). Beim "Amoklauf" des 19-jährigen "Counterstrike"-Fans Robert Steinhäuser, der drei Jahre später in seiner ehemaligen Schule in Erfurt insgesamt 16 Menschen und dann sich selbst erschoss (vgl. Beyer 2004, 1 f.), war für die Mehrheit der Medien und Politiker hierzulande der Sündenbock dann umso schneller ausgemacht: wieder ein Massenmord eines Jugendlichen und wieder dessen Vorliebe für gewalthaltige Computerspiele. Littleton und Erfurt waren als Aufsehen erregende Einzelfälle jeweils in ihrem Land die Auslöser für eine in Medien und Politik seitdem fortwährend am Leben gehaltene zumeist populistische Diskussion, in der violente Computer- und Videospiele immer wieder ursächlich mit realenGewalttaten oder einer gestiegenen allgemeinen Gewaltbereitschaft in Verbindung gebracht werden. Dabei berufen sich die Kritiker auf vermeintlich gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse bestimmter Wirkungsforscher, die solche kausalen Schlüsse - auch für die diesbezüglich (ebenso wie nicht wenige Kritiker) zum Großteil aus Laien bestehende besorgte Bevölkerung nachvollziehbar - nahe legen.Bei kritischer ganzheitlicher Betrachtung bisher vorliegender Studien ergibt sich jedoch schnell ein Bild, welches sich von dem in der öffentlichen Diskussion gemeinhin vermittelten stark abhebt: "The conclusions reached by the most central meta-studies of aggressive behaviour and computer games conducted since 1999 do not reflect any consensus" (Egenfeld-Nielsen/ Smith 2004, 20, Online im Internet), stellen z.B. Egenfeld-Nielsen und Smith fest. Michaelis konstatiert, dass eine klare Mehrheit der Studien im Minutenbereichkeinen Zusammenhang zwischen gewalthaltigen Spielen und Aggression finde, während zu langfristigen Wirkungen gar keine Daten vorlägen (vgl. Michaelis 2003, 1, Online im Internet).

Anbieter: Dodax
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Yvonne Catterfeld
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Yvonne Catterfeld (born 2 December 1979 in Erfurt, Thuringia) is a German singer, actress and TV host. Catterfeld was born in Erfurt, Thuringia, then in East Germany, in 1979. At the age of 15 she started playing the piano and the flute, simultaneously taking first dance and vocal lessons. After the high school graduation she studied Pop and Jazz at the Felix Mendelssohn College of Music and Theatre in Leipzig for two years. In 1998 she eventually released her first recordings titled KIV, but the seven songs only found little to none professional response. After her studies Yvonne participated in the singing contest Stimme 2000 (briefly performing under the name Vivianne), where she met manager and later BMG boss Thomas Stein, who offered her a contract with the sub-label Hansa Music. In 2001 she released her first official single, Bum, a cover of the same-titled All Saints track, but once again the record did not enter the charts. At least the following three single Komm zurück zu mir, Niemand sonst and Gefühle helped to expand Catterfeld's popularity.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Vom Opfer zum Täter?
19,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Belege für Gewalt in Schule und Erziehung reichen weit zurück: Vor ca. 4000 Jahren entstanden die ersten Schulen bei Sumerern und Ägyptern und mit ihnen entstehen die ersten Berichte über harte körperliche Strafen. Vergleichbares gilt für die klassische Antike, für das Mittelalter bis in die Neuzeit hinein. Und aktuell erregen z. B. Gewaltexzesse wie an der Columbine High School (1999) in Littelton/USA und am Gutenberg-Gymnasium (2002) in Erfurt für kurze Zeit die Öffentlichkeit. Darüber hinaus sind sie wahrscheinlich Anzeichen für Fehlentwicklungen in mehreren Bereichen. Dies macht eine Breitbandanalyse des Problems sinnvoll. Der Band umfasst daher Originalbeiträge aus Ägyptologie, Historik, Erziehungswissenschaft, Kriminologie und Psychologie. Zunächst werden 4000 Jahre Geschichte befragt, dann die Gegenwart aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Tatort Schule
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Columbine Highschool, Colorado, USA: Am 20. April 1999 töten Eric H. (18) und Dylan K. (17) zwölf Mitschüler und einen Lehrer. 24 weitere Menschen werden verletzt. Gutenberg-Gymnasium Erfurt, Thüringen, Deutschland: Am 26. April 2002 erschießt der 19-jährige Robert S. zwölf Lehrer, die Sekretärin, zwei Mitschüler und einen Polizisten. Virginia Tech, Blacksburg, USA: Der aus Südkorea stammende Anglistik-Student Cho S. (23) feuert am 16. April 2007 auf Studenten und Lehrende. 32 Menschen sterben, 29 werden verletzt. Bedauerliche Einzelfälle? Mit Amokläufen haben diese School Shootings jedenfalls nichts zu tun. Die Gewaltexzesse wurden präzise durchdacht und vorbereitet. Das ergeben übereinstimmend die Analysen der Täterbiographien. Damit stehen die Taten erst am Ende eines langen Entwicklungsweges, den zahlreiche Warnsignale begleiten. Fast alle späteren Täter weisen mehr oder weniger deutlich auf ihre Notlage und ihren verzweifelten Entschluss hin. Elsa Pollmann fragt: Warum hört sie niemand? Wer ist gefährdet? Wie lässt sich labilen Jugendlichen helfen? Klar ist: Nur eine konstruktive Analyse kann die Vorbeugung fördern.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Über falsche und wahre Bedürfnisse
18,86 € *
ggf. zzgl. Versand

Mehr besser schneller! Dies Motto herrscht in vielen Lebensbereichen und führt zu permanentem Wettbewerb und einer Beschleunigung des Lebens, der wir, so scheint es, nicht mehr entrinnen können. Wir kämpfen um Arbeitsstelle, Einkommen, Privilegien, Abschlüsse im beruflichen Bereich und Freunde, Partner, Gesundheit, gutes Aussehen und Status im persönlichen und finden doch keine Sicherheit, weder bei der Arbeitsstelle, noch in der Partnerschaft. Als ob Status oder Wertschätzung immer wieder aufs Neue erkämpft werden müssen und Leistung in Bereichen gefordert wird, in denen sie nichts zu suchen hat. Das Resultat ist eine stetige Zunahme von Depressionen, Burnout und Sinnlosigkeit. In seinen Vorträgen "In welchen Zeiten leben wir? Zeitsouveränität im Zeitalter von Multitasking und permanenter Verfügbarkeit" sowie "Geld oder Leben Über wahre und falsche Bedürfnisse" stellt der bekannte Soziologe und Politologe Ursachen und Wirkweise von Beschleunigung und der Fülle an Optionen dar und beschreibt die Folgen für uns und unseren Alltag. Bei der beschriebenen Lebensweise bleiben wesentliche Bedürfnisse auf der Strecke. Es lohnt sich, sich die Frage zu stellen, welche Bedürfnisse wesentlich sind, und was wirklich zu einem guten Leben führt.•"In welchen Zeiten leben wir? Zeitsouveränität im Zeitalter von Multitasking und permanenter Verfügbarkeit", M.E.G. - Jahrestagung, Bad Kissingen, 3. März 2016•"Geld oder Leben Über wahre und falsche Bedürfnisse", Deutsch-Amerikanisches Institut (DAI) Heidelberg, 8. Februar 2009Dr. Hartmut Rosa ist Professor für Allgemeine und Theoretische Soziologie an der Universität von Jena sowie Direktor des Max-Weber-Kollegs für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien der Universität Erfurt. Er ist DER Zeit- und Beschleunigungsforscher unserer Zeit. Er lehrte u. a. an der New School for Social Research in New York und ist Autor zahlreicher Bücher und Publikationen.Zwei Vorträge aus den Jahren 2009 und 2016 in Heidelberg bzw. Bad Kissingen, ca. 107 Min. auf 1 MP3-CD.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot