Angebote zu "Schmitt" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Buch - Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina ...
12,90 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Maulen ist eine Lebenseinstellung. Findet zumindest Maulina Schmitt, die frechste Maulerin unter der Sonne. Nachdem ihr Vater eine zweite Familie gegründet hat, tobt in ihrem alten Zuhause Mauldawien wieder das Leben. Maulina erobert sich den Dachboden darüber: ihr Maultropolis. Hier haben alle Platz: Paul und Kurt, die Kröten, ihr Vater und sogar ihre Mutter Klara, irgendwie. Deren Krankheit ist kaum mehr aufzuhalten. Maulina müsste zaubern lernen. Weil sonst nichts hilft. Aber wie und wo lernt man das eigentlich? Im neuen illustrierten Kinderbuch von Finn-Ole Heinrich meistert die wunderbar unkonventionelle Heldin wieder die ungewöhnlichsten Aufgaben, mit viel Gemaule aber auch mit Humor und Fantasie.Finn-Ole Heinrich, geb. 1982, aufgewachsen in Cuxhaven, Filmstudium in Hannover, dann Stadtschreiber in Erfurt. Er lebt jetzt in Hamburg. 2008 schrieb er das Drehbuch zum Kurzfilm 'Fliegen', der auf der Berlinale gezeigt wurde. Finn-Ole Heinrich erhielt diverse Preise und Auszeichnungen.

Anbieter: myToys
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Buch - Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina ...
12,90 € *
zzgl. 3,95 € Versand

In diesem Sommer soll Maulina Schmitt lernen, die Krankheit ihrer Mutter zu verstehen. Das neue Rollstuhl-Leben in Plastikhausen ist jeden Tag eine logistische Meisterleistung. Maulina muss akzeptieren, dass sich die Zeit nicht zurückdrehen lässt und auch ihr Vater ein neues Leben begonnen hat. Sie entführt ein Zebra, um ihn zur Raison zu bringen, und packt ihre Mutter, Paul und ihren Opa für eine letzte gemeinsame Reise ein. Und sie behält ihr geliebtes altes Zuhause so genau im Blick, dass ihr ganz anders wird, als sie merkt, was sich dort anbahnt Der zweite Teil der witzig illustrierten Kinderbuch-Trilogie unglaublich, verrückt, traurig, kurz: erstaunlich.Finn-Ole Heinrich, geb. 1982, aufgewachsen in Cuxhaven, Filmstudium in Hannover, dann Stadtschreiber in Erfurt. Er lebt jetzt in Hamburg. 2008 schrieb er das Drehbuch zum Kurzfilm 'Fliegen', der auf der Berlinale gezeigt wurde. Finn-Ole Heinrich erhielt diverse Preise und Auszeichnungen.

Anbieter: myToys
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt...
9,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

In dem bewegenden Abschluss der Maulina-Trilogie sieht sich die Heldin neuen Herausforderungen gegenüber, die sie mit viel Gemaule aber auch Humor und Fantasie bewältigt - unglaublich lustig und traurig zugleich ...Maulen ist eine Lebenseinstellung. Findet zumindest Maulina Schmitt, die frechste Maulerin unter der Sonne. Nachdem ihr Vater eine zweite Familie gegründet hat, tobt in ihrem alten Zuhause Mauldawien wieder das Leben. Maulina erobert sich den Dachboden darüber: ihr Maultropolis. Hier haben alle Platz: Paul und Kurt, die Kröten, ihr Vater und sogar ihre Mutter Klara, irgendwie. Deren Krankheit ist kaum mehr aufzuhalten. Maulina müsste zaubern lernen. Weil sonst nichts hilft. Aber wie und wo lernt man das eigentlich? In der letzten Folge der Maulina-Trilogie von Finn-Ole Heinrich meistert die wunderbar unkonventionelle Heldin wieder die ungewöhnlichsten Aufgaben, mit viel Gemaule - aber auch mit Humor, Fantasie und Zuversicht.Mit ihrer einfühlsamen Lesung schafft es die vielfach ausgezeichnete Theater- und Filmschauspielerin Sandra Hüller maulend, tobend und flüsternd, die Emotionen der Protagonistin einzufangen und bei aller Tragik die Hörer dennoch immer wieder zum Lachen zu bringen.Finn-Ole Heinrich, geb. 1982, aufgewachsen in Cuxhaven, Filmstudium in Hannover, dann Stadtschreiber in Erfurt. Er lebt jetzt in Hamburg. 2008 schrieb er das Drehbuch zum Kurzfilm 'Fliegen', der auf der Berlinale gezeigt wurde. Finn-Ole Heinrich erhielt diverse Preise und Auszeichnungen.

Anbieter: myToys
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Qualitätssicherung im Sozialrecht
44,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Qualitätssicherung im Bereich sozialer Leistungen ist wichtig und gewinnt in allen Bereichen des Sozialrechts zunehmend an Bedeutung. Im Gesundheits- und Pflegewesen kann Qualitätssicherung sogar lebenswichtig sein. Eine vielfältige Branche hat sich hierzu entwickelt. Doch trägt die Qualitätssicherung wirklich zur Verbesserung der Sozialleistungen bei oder ist sie schon zum Selbstzweck geworden? Dieser und anderer Fragen widmete sich die Bundestagung des Deutschen Sozialrechtsverbandes am 13. und 14. Oktober 2011 in Erfurt. Die Beiträge der hochkarätigen Referenten der Tagung spiegeln die Vielschichtigkeit des kontrovers diskutierten Themas wider. Im Tagungsband werden die grundsätzlichen Fragen dieses aktuellen Themas behandelt und verschiedene Aspekte der Qualitätssicherung aus der Perspektive unterschiedlicher Wissenschaften für ausgewählte Sozialleistungsbereiche erörtert. Aus dem Inhalt: - Qualitätssicherung als Verwaltungsaufgabe, Franz Reimer - Qualitätssicherung durch Sozialrecht? – Rechtliche Steuerungsinstumente für eine qualitätsgesicherte Soziale Arbeit, Wolfgang Schütte - Qualitätssicherung in der Kinder- und Jugendhilfe aus erziehungswissenschaftlicher Perspektive, Hans-Uwe Otto - Qualitätssicherung aus Sicht der Rehabilitationsträger, Axel Reimann - Kriterien und Strukturen der Qualitätssicherung in der Kranken- und Pflegeversicherung: Gesetzliche Vorgaben und Ausgestaltung, Gerhard Igl - Qualitätssicherung aus pflegewissenschaftlicher Perspektive, Stefan Görres unter Mitarbeit von Sabine Blom und Svenja Schmitt - Qualitätssicherung aus der Sicht der gesetzlichen Pflegekassen, Monika Kücking und Eckart Schnabel - Verfassungsrechtliche Vorgaben für die Regelung der Qualitätssicherung, Astrid Wallrabenstein - Verfassungsrechtliche Anforderungen an die Pflegequalitätsberichterstattung nach 115 Abs. 1a SGB XI, Bernd Schütze

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Das politische Leben Carl Schmitts. Opportunism...
14,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 1,3, Universität Erfurt (Staatswissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Hannah Arendt & Carl Schmitt, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit schliesst das Seminar mit dem Titel 'Hannah Arendt und Carl Schmitt' im Wintersemester 2014 ab. Im Seminar wurden die Politikkonzepte von Hannah Arendt und Carl Schmitt behandelt. Es repräsentierte zwei konträre Antworten auf die Frage nach dem Politischen: auf der einen Seite Hannah Arendts politische Philosophie der Freiheit, auf der anderen Seite Carl Schmitts Politikbegriff begründet in der radikalen Freund-Feind-Unterscheidung. In der Begriffsgeschichte des Politischen müssen die eben genannten beiden Traditionslinien unterschieden werden (Vgl. Marchart 2010, S. 14). Carl Schmitt ist weltbekannt und möglicherweise der am meisten diskutierte deutsche Jurist und politische Denker des 20. Jahrhunderts. In Verbindung mit seinem Namen stehen Begriffe wie politisches Handeln, Anti-Liberalismus und Opportunismus. Sein Hauptwerk 'Der Begriff des Politischen' (1932) gibt bis heute Anlass zu kritischen und unerschöpflichen Kontroversen im Bereich der politischen Geistesgeschichte. Einerseits schreiben ihm Kritiker das Scheitern der Weimarer Republik zu und bezeichnen ihn als 'Kronjuristen' des Dritten Reiches, andererseits ist er für andere ein Denker und Klassiker der Politik (Vgl. Ottmann 1990, S. 61). Diese Widersprüchlichkeit wird im ersten Kapitel dieser Arbeit vertiefend dargestellt. Desweiteren lässt sich seine Biographie nahezu genau konstruieren, da seine stenografischen Tagebücher gut erhalten waren und entschlüsselt wurden, sowie die vielen Briefwechsel mit den wenigen vertrauten Freunden und seiner Familie gesammelt wurden. Zudem wurde er zu Lebzeiten stark kritisiert und stand in der Öffentlichkeit. Viele Originaldokumente sind heute in der Carl-Schmitt-Gesellschaft mit Sitz in seiner Heimatstadt Plettenberg einsehbar. Die folgende Abhandlung beleuchtet eine Auswahl seiner Werke im Kontext der jeweiligen politischen Ereignisse. Das Ziel soll sein, Schmitt als Opportunisten zu entlarven oder ihn als schicksalsergebenen Staatsrechtler zu identifizieren. Als politischer Akteur steht er im historischen Kontext zu zwei Weltkriegen und der Weimarer Republik. Ab dem dritten Abschnitt wird also der Frage nachgegangen, in welchen Punkten und an welchen Ereignissen man ihm opportunistisches Handeln vorwerfen könnte.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
'Der Begriff des Politischen' von Carl Schmitt....
14,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Soziologie - Politische Soziologie, Majoritäten, Minoritäten, Note: 1,7, Universität Erfurt, Sprache: Deutsch, Abstract: Carl Schmitt (1888 - 1985) gehört wohl zu den am meist kritisierten, diskutierten und umstrittensten politischen Theoretikern der Moderne, was nicht zuletzt an seinem 1932 erschienenen Werk 'Der Begriff des Politischen' liegt. Der Staatstheoretiker Carl Schmitt war dem Modell des Liberalismus sowie dem Pluralismus vor seinem Eintritt 1933 in die NSDAP und auch bei seinem Austritt ablehnend gegenüber gesinnt. Sein Werk 'Der Begriff des Politischen' stellt für viele eine konkrete Absage an den Liberalismus dar, was es für Kritiker des Liberalismus auch heute noch recht attraktiv macht. Es lassen sich bei der Betrachtung Schmitts zwei prägnante Tendenzen erkennen, 'die einen hielten ihn für 'den Totengräber der Weimarer Republik', für den 'Kronjuristen des Dritten Reiches'. Die anderen stellen ihn Thomas Hobbes oder Niccolo Marchiavelli gleich. Die Meinungen über den deutschen Staatstheoretiker gehen dementsprechend sehr weit auseinander, nichtsdestotrotz sind sich seine Bewunderer als auch seine Kritiker darüber einig, dass Schmitt 'zu einem 'Klassiker' des politischen Denkens und zu einem 'Grossen' des öffentlichen Rechts' gehörte. Basierend auf dieser Erkenntnis soll sich diese Arbeit mit dem Werk 'Der Begriff des Politischen' sowie der Kritik in der Sekundärliteratur beschäftigen. Diese Arbeit besteht im Wesentlichen aus zwei Teilen. Nach den nun einleitenden Worten und der kurzen Begründung der Intention diese Arbeit folgt ein kurzer Abriss der Theorie Carl Schmitts zum Begriff des Politischen. Carl Schmitts Theorie ist so vielschichtig und facettenreich, dass an dieser Stelle nur die am wichtigsten erscheinenden Aspekte in Kürze beleuchtet werden können. Absicht ist es ein kurzes und prägnantes Bild zu zeichnen das, dem Leser überblicksartig verdeutlichen soll, worin es, in seiner Theorie geht und welche Rollen das polemische Wesen der Politik, der Feindbegriff, die Reduktion der Politik auf den Krieg und die anthropologischen Prämissen spielen. Diese Begriffe werden auch in der eben genannten Reihenfolge erörtert. Wenn es nun gelungen ist, ein schemenhaftes und überblicksartiges Bild zu zeichnen, widmet sich die Arbeit schliessend der Kritik in der einschlägigen Sekundarliteratur. Bei der Kritik wird auf den Philosophen Leo Strauss Bezug genommen und seine Stellung zu Schmitt soll skizziert werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Widerstandsrecht und Widerstandspflicht  bei Ca...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Jura - Öffentliches Recht / Staatsrecht / Grundrechte, Note: 1,7, Universität Erfurt (Staatswissenschaftliche Fakultät- Lehrstuhl für öffentliches Recht und Neuere Rechtsgeschichte), Veranstaltung: Der lange Weg nach Den Haag- Verfassungs-und völkerrechtliche Hürden bei der Etablierung einer ständigen Internationalen Strafgerichtsbarkeit, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Wenn Recht zur Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht' Das Wesen der Demokratie zeigt sich in dieser Handlungsmaxime für mich in aller Deutlichkeit. Es ist der Wunsch und Anspruch, dass jedes Individuum in einer demokratischen Gesellschaft dazu verpflichtet diese zu verteidigen und so Stabilität und Funktionalität herzustellen. Die junge Weimarer Republik ging zu Grunde, weil 'keiner' bereit war sie zu verteidigen. Daraus zogen die Grundgesetzväter ihre Lehren und erhoben das Widerstandsrecht in den Verfassungsrang. Sie vertrauten dabei implizit auf zwei Prämissen, zum einen das in einem demokratischen Staat eine Mündigkeit von Bürgern erreicht werden könne, die ein Urteil über Recht und Unrecht möglich mache und zum anderen das aus dem empfundenen Unrecht, die aktive Verteidigung des Rechts erwachse. So wird aus dem Widerstandsrecht auch eine Widerstandspflicht abgeleitet. Diese Widerstandspflicht soll Gegenstand dieser Arbeit sein. Ich möchte eine Antwort auf die Frage finden, ob es so etwas wie eine Widerstandpflicht überhaupt geben kann und wenn ja, wie weit sie reicht. Ausgangspunkt wird dabei das Verteidigungsgutachten von Carl Schmitt für die 'ordinary business man' in den Nürnberger Kriegsverbrecher Prozessen sein. Danach will ich mich der heutigen Rechtslage zuwenden und anhand eines aktuellen Falles, Schwierigkeiten aufzeigen. Am Ende will ich dann noch einmal in eine grundsätzliche philosophische Betrachtung des Sachverhaltes übergehen, um dann am Ende den Versuch einer Antwort auf die Frage zu geben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Thüringen Reiseführer Michael Müller Verlag
19,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

E-Book zur 1. Auflage 2017 Das 'grüne Herz' Deutschlands wird Thüringen oft genannt. Zwischen Harz und Thüringer Wald, zwischen Werra und Saale bildet herrliche Natur den grünen Rahmen für Burgen, Schlösser und herausgeputzte Städte. Die Wartburg sowie die Mittelaltermetropolen Erfurt und Mühlhausen ziehen Kulturinteressierte ebenso in ihren Bann wie das von der UNESCO gelabelte ''klassische'' Weimar. Hier finden sich die Spuren von Geistesgrössen wie Luther und Bach, Goethe und Schiller. Zu bestaunen gibt es ausserdem Superlative wie das 123 Meter lange Panoramagemälde zum Bauernkrieg in Bad Frankenhausen oder die ''Gloriosa'', die grösste frei schwingende Mittelalterglocke im Dom zu Erfurt. Die Autorin Heidi Schmitt weiss aber auch, wo Aktive die schönsten Reviere finden zum Wandern, Radeln, Paddeln oder Klettern. Und sie nimmt die Leser mit zur Übernachtung ins schwimmende Dorf, zum Baden mit Walgesängen oder zum Skiflug für jedermann.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Qualitätssicherung im Sozialrecht
30,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Qualitätssicherung im Bereich sozialer Leistungen ist wichtig und gewinnt in allen Bereichen des Sozialrechts zunehmend an Bedeutung. Im Gesundheits- und Pflegewesen kann Qualitätssicherung sogar lebenswichtig sein. Eine vielfältige Branche hat sich hierzu entwickelt. Doch trägt die Qualitätssicherung wirklich zur Verbesserung der Sozialleistungen bei oder ist sie schon zum Selbstzweck geworden? Dieser und anderer Fragen widmete sich die Bundestagung des Deutschen Sozialrechtsverbandes am 13. und 14. Oktober 2011 in Erfurt. Die Beiträge der hochkarätigen Referenten der Tagung spiegeln die Vielschichtigkeit des kontrovers diskutierten Themas wider. Im Tagungsband werden die grundsätzlichen Fragen dieses aktuellen Themas behandelt und verschiedene Aspekte der Qualitätssicherung aus der Perspektive unterschiedlicher Wissenschaften für ausgewählte Sozialleistungsbereiche erörtert. Aus dem Inhalt: - Qualitätssicherung als Verwaltungsaufgabe, Franz Reimer - Qualitätssicherung durch Sozialrecht? – Rechtliche Steuerungsinstumente für eine qualitätsgesicherte Soziale Arbeit, Wolfgang Schütte - Qualitätssicherung in der Kinder- und Jugendhilfe aus erziehungswissenschaftlicher Perspektive, Hans-Uwe Otto - Qualitätssicherung aus Sicht der Rehabilitationsträger, Axel Reimann - Kriterien und Strukturen der Qualitätssicherung in der Kranken- und Pflegeversicherung: Gesetzliche Vorgaben und Ausgestaltung, Gerhard Igl - Qualitätssicherung aus pflegewissenschaftlicher Perspektive, Stefan Görres unter Mitarbeit von Sabine Blom und Svenja Schmitt - Qualitätssicherung aus der Sicht der gesetzlichen Pflegekassen, Monika Kücking und Eckart Schnabel - Verfassungsrechtliche Vorgaben für die Regelung der Qualitätssicherung, Astrid Wallrabenstein - Verfassungsrechtliche Anforderungen an die Pflegequalitätsberichterstattung nach 115 Abs. 1a SGB XI, Bernd Schütze

Anbieter: Thalia AT
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot