Angebote zu "Richter" (15 Treffer)

Kategorien

Shops

Erfurt als Buch von Christine Riesterer, Stadta...
€ 20.00 *
ggf. zzgl. Versand

Erfurt:1945 bis 1980. Neue Auflage Christine Riesterer, Stadtarchiv Erfurt, Kerstin Richter

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Feb 27, 2019
Zum Angebot
Erfurt in Farbe als Buch von Frank Palmowski, K...
€ 20.00 *
ggf. zzgl. Versand

Erfurt in Farbe:1870 bis 1920 Sutton Archiv Frank Palmowski, Kerstin Richter

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Feb 27, 2019
Zum Angebot
Erfurt
€ 20.00 *
ggf. zzgl. Versand

Erfurt, die altehrwürdige Domstadt im Herzen Thüringens, erlebte nach dem Zweiten Weltkrieg einige der wohl bedeutendsten Veränderungen in ihrer über 1.250-jährigen Geschichte. Mit über 200 bislang größtenteils unveröffentlichten Fotos erinnert dieser Bildband erstmals anschaulich und lebendig die Zeit zwischen 1945 und 1980 - die Zeit des Neubeginns nach dem Krieg, den Wandel im Stadtbild und den ´´sozialistischen´´ Alltag.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
Erfurt in Farbe
€ 20.00 *
ggf. zzgl. Versand

Frank Palmowski lädt nach dem großen Erfolg seiner Bildbände ´´Erfurt in Farbe´´ dazu ein, weiter zurück in die Stadtgeschichte zu blicken. Mit 160 liebevoll von Hand kolorierten Fotografien aus dem Kaiserreich vermittelt er ein ganz neues und abwechslungsreiches Bild vom Leben in Erfurt zwischen Gründerzeit und Zeitenwende.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
Erfurter Kommentar zum Arbeitsrecht
€ 179.00 *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Der ´´Erfurter´´ erläutert die mehr als 40 wichtigsten arbeitsrechtlichen Gesetze für den Rechtsalltag. Dabei geben die Autoren nicht nur einen verlässlichen Überblick über den aktuellen Meinungsstand zu allen wesentlichen Normen des Arbeitsrechts, sondern legen auch eigene Ansätze dar und bieten Vorschläge zu offenen oder neuen Fragen. Stets einbezogen sind die Auswirkungen des Sozialversicherungs- und des Steuerrechts. Der ´´Erfurter´´ erscheint jährlich im Herbst. Das Werk ersetzt eine ganze Bibliothek zum nationalen Arbeitsrecht in einem Band. Herausragende Autoren aus Wissenschaft, Anwaltschaft und Gerichtspraxis kommentieren alle für das Arbeitsrecht relevanten Rechtsvorschriften aus GG, Europäische GR-Charta, AEUV, ÄArbVtrG, AEntG, AGG, AktG, ArbGG, ArbPlSchG, ArbZG, ATG, AÜG, BBiG, BDSG, BEEG, BetrAVG, BetrVG, BGB, BUrlG, DrittelbG, EFZG, EGBGB, EntgtranspG, FPZG, GenDG, GewO, HGB, InsO, JArbSchG, KSchG, MiLoG, MitbestG, Montan-MitbestG, MuSchG, NachwG, PflegeZG, ROMI -VO, RVO, SGB III, IV, V, VI, VII und IX, SprAuG, TVG, TzBfG, WZVG. Vorteile auf einen Blick - jährlich neu und aktuell - Arbeitsrecht mit Sozialversicherungs- und Steuerrecht - hohe Übersichtlichkeit und gute Lesbarkeit - die Bibliothek zum Arbeitsrecht in einem Band Zur Neuauflage Die Kommentatoren des Erfurter Kommentars werten die Bandbreite neuester Rechtsprechung und Literatur aus und schaffen damit die Arbeitsgrundlage für eine Vielzahl arbeitsrechtlich relevanter Themen und Gesetze. Die 19. Auflage bringt den Kommentar auf den aktuellen Stand des 1. September 2018 im gesamten Bereich des Arbeitsrechts. So werden zahlreiche höchstrichterliche Entscheidungen des BAG als auch des EuGH ebenso wie richtungweisende Instanzgerichtsurteile ausgewertet und um eine reichhaltige Auswahl aus Literatur und Wissenschaft zum Gesamtbereich des Arbeitsrechts erweitert. Aktuelle Themenschwerpunkte, wie das geänderte SGB IX, Betriebsrentenrecht, Datenschutz, Mutterschutz und EntgelttransparenzG werden fortgeschrieben und um Antworten auf drängende Fragen aus der Praxis ergänzt. Zusätzlicher Schwerpunkt der Neuauflage sind Matrixstrukturen. Zielgruppe Für Richter, Rechtsanwälte, Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretungen, Personalabteilungen, Betriebsräte.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
Lesemotivation in der Grundschule
€ 29.95 *
ggf. zzgl. Versand

Zentrale Befunde der Erfurter Studie über die Möglichkeiten und Grenzen schulischer Einflussnahme auf die Entwicklung von Lesemotivation im Grundschulalter werden hier dargestellt. In einer Fülle von Unterrichtsversuchen wurden verschiedene Möglichkeiten zur Entwicklung von Lesemotivation an unterschiedlichen literarischen Beispielen sowie im Medienkontext erprobt.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
Literatur für Jungen - Literatur für Mädchen
€ 16.99 *
ggf. zzgl. Versand

In zehn Beiträgen dokumentiert der Band die Frühjahrstagung 2009 der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur, die sich mit dem Thema Literatur für Jungen - Literatur für Mädchen beschäftigte. Ergebnisse neuer empirischer Erhebungen zum Lese- und Medienverhalten von Kindern und Jugendlichen sowie Reaktionen von Kindern zu literarischen Texten standen im Mittelpunkt der Referate, während in den Arbeitsgruppen Erfahrungen aus Unterrichtsprojekten zu Märchen, Sagen, Mythen und Theaterstücken vorgestellt und diskutiert wurden. Die Dokumentation der Workshops erfolgt nach einem Muster, das konkrete Vorschläge für eine UmSetzung im Unterricht besonders akzentuiert. Der Eröffnungs-Vortrag von Paul Maar lässt die Brisanz des Tagungsthemas erkennen: Aus einer Fülle der an ihn gerichteten Kinderbriefe stellt der Autor Reaktionen von Jungen und Mädchen zu Kartoffelkäferzeiten, zu Lippels Traum und zum Sams vor, die offenbaren, wie ,fragwüdig´ viele allgemein verbreitete Ansichten über geschlechtsspezifische Literaturrezeption sind. Der Beitrag wird ergänzt durch Ergebnisse einer Magisterarbeit, in der Kinderbriefe zu Paul Maars Sams unter geschlechtsspezifischer Perspektive betrachtet wurden (Daniela Ulbrich/Monika Plath). In zwei weiteren Aufsätzen stehen neueste empirische Befunde zum Lesen im Mittelpunkt. Der Beitrag von Monika Plath und Karin Richter rückt auf der Grundlage einer Untersuchung von 2008/09 (an sechs Grundschulen in Sachsen) geschlechtspezifische Mediennutzung und Leseinteressen von Jungen und Mädchen im Grundschulalter ins Zentrum und vergleicht die neuen Daten mit Befunden der Erfurter Studie von 2001. Friederike Pronold-Günthner wendet sich den Identifikationsfiguren von Kindern und Jugendlichen (Klasse 5, 7 und 9) zu und zeigt insbesondere die geschlechtsspezifischen Unterschiede in der AuseinanderSetzung mit den literarischen Figuren. Die Arbeitsgruppen-Beiträge von Monika Plath (Hans Christian Andersen ´´Des Kaisers neue Kleider´´), Leonore Jahn (´´Der trojanische Krieg´´), Karin Richter/Bärbel Schwenk-Kories (´´Krabat´´), Susanne Heinke (Dramatisierung von Märchen), Franz-Josef Payrhuber (Theaterstücke in der Sekundarstufe) akzentuieren die geschlechtsspezifischen Besonderheiten im Zugang zu den Texten, verweisen zugleich aber auf Übereinstimmungen in der literarischen Rezeption von Jungen und Mädchen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen
€ 98.00 *
ggf. zzgl. Versand

Umfassende gesetzliche Neuerungen wie wichtige neue BAG-Urteile haben wesentliche Impulse zur Verwirklichung der Selbstbestimmung, der Teilhabe und Vermeidung von Benachteiligungen behinderter Menschen ergeben. Klarheit zur Fülle der neuen Rechtsfragen bringt die Neuauflage des Handbuchs SGB IX. Berücksichtigt sind bereits o das am 1.1.2009 in Kraft getretene Gesetz zu dem Übereinkommen der Vereinten Nationen vom 13.12.2006 über die Rechte von Menschen mit Behinderung, mit dem das Individualbeschwerdeverfahren, wonach betroffene Personen ihr menschenrechtliches Anliegen vor ein internationales Fachgremium zur Entscheidung bringen können, neu eingeführt wurde; o das am 31.12.2008 in Kraft getretene Gesetz zur Einführung Unterstützter Beschäftigung, mit dem eine weitere Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben für behinderte Menschen zur Eingliederung in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt verankert wurde; o die am 1.1.2009 in Kraft getretene Versorgungsmedizin-Verordnung in Verbindung mit den Versorgungsmedizinischen Grundsätzen, die eine verfassungskonforme Rechtsgrundlage für die Regelung der Kriterien für die Festsetzung der Höhe des GdB schafft; o das Gesetz zur Förderung der Ausbildung und Beschäftigung schwerbehinderter Menschen, mit dem das betriebliche Eingliederungsmanagement eingeführt und der Kündigungsschutz eingeschränkt wurde. Die 2. Auflage berücksichtigt die neueste Rechtsprechung zum Benachteiligungsverbot behinderter Menschen nach dem AGG und die neueste Rechtsprechung insbesondere zum Zusatzurlaub für behinderte Menschen. Das Handbuch gibt gezielt Verfahrenshinweise für die Durchsetzung der Rechte behinderter Menschen in Verwaltungs- und Gerichtsverfahren. Der Band wendet sich an Rechtsanwälte, Richter und Rechtspfleger, Betriebsräte, Gewerkschaften sowie Integrationsämter und Servicestellen, Einrichtungsträger und deren Mitarbeiter, Aufsichtsbehörden, Verbände und Interessenorganisationen, Schwerbehindertenvertretungen. Herausgeber und Autoren: Prof. Dr. Renate Bieritz-Harder, Fachhochschule Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven, Emden; Dr. Dietrich Braasch, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg a.D., Stuttgart; Dr. Jan Castendiek, Richter am Sozialgericht Hannover; Prof. Dr. Olaf Deinert, Georg-August-Universität Göttingen; Franz Josef Düwell, Vorsitzender Richter am Bundesarbeitsgericht, Erfurt; Dr. Rainer Eckertz, Richter am Landessozialgericht Sachsen-Anhalt, a.D., Halle; Günther Hoffmann, Rechtsanwalt und Notar, Fachanwalt für Erbrecht, Bremen; Dr. Anja Jeschke, Rechtsanwältin, Berlin; Prof. Dr. Rainer Kessler, Hochschule RheinMain, Wiesbaden; Prof. Dr. Gabriele Kuhn-Zuber, Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin; Prof. Dr. Volker Neumann, Humboldt-Universität, Berlin; Dr. Hans-Günther Ritz, Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz, Hamburg; Dr. Thomas Voelzke, Richter am Bundessozialgericht, Kassel

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
Kündigungsschutzgesetz
€ 39.90 *
ggf. zzgl. Versand

Das Kündigungsschutzrecht ist auf den Einzelfall bezogen und zeichnet sich durch Differenzierung aus. Autor und Autorinnen arbeiten in diesem Basiskommentar die tragenden Prinzipien heraus. Damit ermöglichen sie allen mit dem Thema Befassten einen zuverlässigen Überblick und den schnellen Einstieg in die Materie. Die in der Rechtsprechung entwickelten und aufgenommenen Grundsätze stehen dabei im Mittelpunkt. Neben dem Kündigungsschutzgesetz sind die den allgemeinen Kündigungsschutz betreffenden 622, 623 und 626 BGB kommentiert. Außerdem werden ausführlich die 102, 103 BetrVG über die Beteiligung des Betriebsrats bei Kündigungen und den Kündigungsschutz für Betriebsratsmitglieder behandelt. Die Neuauflage berücksichtigt Gesetzesänderungen sowie Rechtsprechung und Literatur bis August 2017. Aus dem Inhalt: - Kündigungsgründe nach dem Kündigungsschutzgesetz und bei außerordentlichen/fristlosen Kündigungen - Kündigungsschutzprozess - Mitwirkungsmöglichkeiten des Betriebsrats im Rahmen des Anhörungsverfahrens - Regeln der Massenentlassung - Besonderer Kündigungsschutz im Rahmen der Betriebsverfassung Autor und Autorinnen: Dr. Bertram Zwanziger, Richter am Bundesarbeitsgericht Erfurt Silke Altmann, Richterin am Arbeitsgericht Karlsruhe Heike Schneppendahl, Rechtsanwältin in Bochum

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
Arbeitsrecht
€ 169.00 *
ggf. zzgl. Versand

Das Arbeitsrecht - absolut up to date! Das große Standardwerk kommt in neuer Auflage komplett überarbeitet,ist neu strukturiert, entschlackt und berücksichtigt die neuen Entwicklungen Digitalisierung, Mobile Arbeit, Crowdworking. Es liefert eine umfassende und systematische Darstellung zum materiellrechtlichen und prozessualen Arbeitsrecht - konzentriert aufbereitet in einem Band. Die Darstellung hat stets die Arbeitnehmerposition im Blick. Großen Wert legen die Autoren und Autorinnen auf das Einbeziehen des die betriebliche Praxis prägenden Sozialrechts sowie des einschlägigen Lohnsteuerrechts. Schwerpunkte der Neuauflage: Gesetzliche Neuregelungen zu Arbeitnehmerüberlassung und Werkverträgen Tarifeinheitsgesetz Entwicklungen im Mindestlohn Änderungen im Datenschutz Reform des Mutterschutzgesetzes Änderungen der Arbeitsschutzverordnungen, u.a. Betriebssicherheitsverordnung, Arbeitsstättenverordnung und Gefahrstoffverordnung Familienpflegezeitgesetz Berücksichtigung neuer Entwicklungen im Arbeitsrecht, wie Crowdworking, Industrie 4.0, mobile Arbeit, ständige Erreichbarkeit Entwicklungen im internationalen Arbeitsrecht und die Auswirkungen auf das nationale Recht Ein echtes Plus: Zugang zur Online-Datenbank mit Rechtsprechung und zahlreichen Musterverträgen, Formularen und Schriftsätzen sowie dem digitalen Buchinhalt im Volltext. Herausgeber und Autoren: Dr. Michael Kittner, em. Prof. für Wirtschafts-, Arbeits- und Sozialrecht an der Universität Kassel, langjähriger Justitiar der IG Metall Dr. Bertram Zwanziger, Vorsitzender Richter am Bundesarbeitsgericht, Erfurt Dr. Olaf Deinert, Prof. für Bürgerliches Recht, Arbeits- und Sozialrecht an der Universität Göttingen, ehrenamtlicher Richter am Bundesarbeitsgericht Dr. Johannes Heuschmid, stellvertretender Leiter des Hugo Sinzheimer Instituts (HSI) für Arbeitsrecht in Frankfurt/Main Autorinnen und Autoren: Silke Altmann , Richterin ArbG Karlsruhe; Helga Appel , Rechtsanwältin Dr. Michael Bachner , Rechtsanwalt; Frank Bantle, Richter ArbG Heilbronn Dr. Martin Becker , apl. Professor Goethe-Universität Frankfurt/Main, Vorsitzender Richter am Hessischen LAG; Daniel Hlava , Hugo Sinzheimer Institut; Thomas Lakies , Richter ArbG Berlin, Sonja Litzig , Rechtsanwältin; Prof. Dr. Udo Mayer , Uni Hamburg Martina Trümner , Rechtsanwältin, Justitiarin ver.di; Sibylle Wankel , Justititarin IG Metall Brigitta Winkelmann , Rechtsanwältin

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot