Angebote zu "Portion" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

erfurt, Schal Popcorn in bunt, Tücher & Schals ...
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Tücher & Schals von erfurt. Ein lässiges Accessoire mit einer Extra-Portion Extravaganz gefällig? Bei diesem Grobstrick-Schal von erfurt besticht der Look durch die bunten Farben, die besondere Web-Art und die langen Fransen.

Anbieter: Goertz
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
erfurt, Schal Popcorn in bunt, Tücher & Schals ...
34,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Tücher & Schals von erfurt. Ein lässiges Accessoire mit einer Extra-Portion Extravaganz gefällig? Bei diesem Grobstrick-Schal von erfurt besticht der Look durch die bunten Farben, die besondere Web-Art und die langen Fransen.

Anbieter: Goertz
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
erfurt, Schal Popcorn in bunt, Tücher & Schals ...
34,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Tücher & Schals von erfurt. Ein lässiges Accessoire mit einer Extra-Portion Extravaganz gefällig? Bei diesem Grobstrick-Schal von erfurt besticht der Look durch die bunten Farben, die besondere Web-Art und die langen Fransen.

Anbieter: Goertz
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
erfurt, Schal Popcorn in bunt, Tücher & Schals ...
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Tücher & Schals von erfurt. Ein lässiges Accessoire mit einer Extra-Portion Extravaganz gefällig? Bei diesem Grobstrick-Schal von erfurt besticht der Look durch die bunten Farben, die besondere Web-Art und die langen Fransen.

Anbieter: Goertz
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
erfurt, Schal Popcorn in bunt, Tücher & Schals ...
34,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Tücher & Schals von erfurt. Ein lässiges Accessoire mit einer Extra-Portion Extravaganz gefällig? Bei diesem Grobstrick-Schal von erfurt besticht der Look durch die bunten Farben, die besondere Web-Art und die langen Fransen.

Anbieter: Goertz
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Eine Insel im roten Meer
28,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Konnte man in der vormaligen DDR evangelische Theologie studieren? Ja, man konnte. Da gab es zum einen die »Theologischen Fakultäten« an den staatlichen Universitäten in Jena, Halle, Leipzig,(Ost-)Berlin, Rostock und Greifswald. Sie wurden – vor allem aus Prestigegründen dem »Westen« gegenüber – »geduldet«, waren aber in besonderer Weise ideologischen Unterwanderungsversuchen ausgesetzt. Die Mehrzahl der dort Lehrenden wusste jedoch ihre persönliche und fachliche Integrität zu wahren. Dabei geholfen hat gewiss auch die Tatsache, dass die ostdeutschen evangelischen Landeskirchen neben den universitären »Sektionen Theologie«, wie die Fakultäten später hiessen, eigene, weitgehend staatsunabhängige Ausbildungsstätten in Erfurt, Naumburg, Berlin und Leipzig geschaffen hatten. Diese standen in deutlichem Kontrast zum DDR-Bildungs(un)wesen. Als »Inseln im roten Meer« wurden diese kirchlichen Hochschulen unter den Studenten genannt, mit einem metaphorischen Blick auf die biblische Geschichte vom Auszug der Kinder Israels aus der Knechtschaft Ägyptens. Eine solche Insel war auch das Theologische Seminar Leipzig. Die Herausgeber konnten eine Anzahl vormaliger Leipziger Studenten und Dozenten gewinnen, ihre Erfahrungen und Eindrücke jener Jahre aufzuschreiben: ironisch und liebevoll, mit einem Augenzwinkern und einer Portion Sarkasmus, dankbar und wertschätzend. So ist ein sehr persönliches Erzählbuch entstanden. Es macht Zeitgeschichte im geteilten Deutschland auf nachdenkliche und mitunter auch ganz heitere Weise lesbar und nacherlebbar. Mit Beträgen von Christoph Dieckmann, Wolfgang Hegewald, Hans-Jörg Dost, Wilfried Engemann, Christoph Kähler und anderen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Eine Insel im roten Meer
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Konnte man in der vormaligen DDR evangelische Theologie studieren? Ja, man konnte. Da gab es zum einen die »Theologischen Fakultäten« an den staatlichen Universitäten in Jena, Halle, Leipzig,(Ost-)Berlin, Rostock und Greifswald. Sie wurden – vor allem aus Prestigegründen dem »Westen« gegenüber – »geduldet«, waren aber in besonderer Weise ideologischen Unterwanderungsversuchen ausgesetzt. Die Mehrzahl der dort Lehrenden wusste jedoch ihre persönliche und fachliche Integrität zu wahren. Dabei geholfen hat gewiss auch die Tatsache, dass die ostdeutschen evangelischen Landeskirchen neben den universitären »Sektionen Theologie«, wie die Fakultäten später hießen, eigene, weitgehend staatsunabhängige Ausbildungsstätten in Erfurt, Naumburg, Berlin und Leipzig geschaffen hatten. Diese standen in deutlichem Kontrast zum DDR-Bildungs(un)wesen. Als »Inseln im roten Meer« wurden diese kirchlichen Hochschulen unter den Studenten genannt, mit einem metaphorischen Blick auf die biblische Geschichte vom Auszug der Kinder Israels aus der Knechtschaft Ägyptens. Eine solche Insel war auch das Theologische Seminar Leipzig. Die Herausgeber konnten eine Anzahl vormaliger Leipziger Studenten und Dozenten gewinnen, ihre Erfahrungen und Eindrücke jener Jahre aufzuschreiben: ironisch und liebevoll, mit einem Augenzwinkern und einer Portion Sarkasmus, dankbar und wertschätzend. So ist ein sehr persönliches Erzählbuch entstanden. Es macht Zeitgeschichte im geteilten Deutschland auf nachdenkliche und mitunter auch ganz heitere Weise lesbar und nacherlebbar. Mit Beträgen von Christoph Dieckmann, Wolfgang Hegewald, Hans-Jörg Dost, Wilfried Engemann, Christoph Kähler und anderen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot