Angebote zu "Moral" (20 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Psychology And Philosophy
212,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Psychology and Philosophy provides a history of the relations between philosophy and the science of psychology from late scholasticism to contemporary discussions. The book covers the development from 16th-century interpretations of Aristotle's De Anima, through Kantianism and the 19th-century revival of Aristotelianism, up to 20th-century phenomenological and analytic studies of consciousness and the mind. In this volume historically divergent conceptions of psychology as a science receive special emphasis. The volume illuminates the particular nature of studies of the psyche in the contexts of Aristotelian and Cartesian as well as 19th- and 20th-century science and philosophy. The relations between metaphysics, transcendental philosophy, and natural science are studied in the works of Kant, Brentano, Bergson, Husserl, Merleau-Ponty, Wittgenstein, and Davidson. Accounts of less known philosophers, such as Trendelenburg and Maine de Biran, throw new light on the history of the field. Discussions concerning the connections between moral philosophy and philosophical psychology broaden the volume's perspective and show new directions for development. All contributions are based on novel research in their respective fields. The collection provides materials for researchers and graduate students in the fields of philosophy of mind, history of philosophy, and psychology. TOC:Acknowledgements. Introduction.- 1. Psychology in Philosophy: Historical Perspectives; G. Hatfield.- 2. Philosophical Psychology in 1500: Erfurt, Padua and Bologna; P. Kärkkäinen, H. Lagerlund.- 3. The Status of Psychology as Understood by Sixteenth Century Scholastics; T. Aho.- 4. Cartesian Psychology - Could There Be One? M. Yrjönsuuri- 5. Imagination and Reason in Spinoza; T. Verbeek.- 6. Natural Law and the Theory of Moral Obligation; T. Pink.- 7. Aspects of Inductivism in Thomas Reid's Science of the Mind; R. Juti.- 8. Kant on Consciousness; C. Serck-Hanssen.- 9. Physiognomy as Science and Art; M. Reuter.- 10. Toward the Rebirth of Aristotelian Psychology: Trendelenburg and Brentano; E. Fugali.- 11. The Problem of Mind and Other Minds in William James's Pragmatism; S. Pihlström.- 12. Psychology and Metaphysics from Maine de Biran to Bergson; P. Engel.- 13. Philosophy, Psychology, Phenomenology; D. Zahavi.- 14. Phenomenological Responses to Gestalt Psychology; S. Heinämaa.- 15. Philosophy of Mind with and against Wittgenstein; F. Stoutland.- Bibliography. Name Index.- Subject Index.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Hawthornes Sünderin: Hester Prynnes Selbstbehau...
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Anglistik - Literatur, Note: 1,7, Universität Erfurt (Philosophische Fakultät), Veranstaltung: Seminar 'The American Renaissance', 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Zeitalter der 'American Renaissance' war ideologisch zwiegespalten: Zum Einen war diese Zeit geprägt vom Fortschrittsglauben, den vor allem der prominenteste Vertreter, Ralph Waldo Emerson (1803-82), propagierte. Zu dem Kreis um Emerson gehörten auch Henry David Thoreau (1817-62), Herman Melville (1819-91) und Nathaniel Hawthorne (1804-64) zählten. Sie wurden vereint durch den Glauben an Amerika als eine neugeborene, freie Nation. Dennoch könnten sich die einzelnen Stellungnahmen kaum gravierender voneinander abheben: So kämpften Emerson und Melville ihren persönlichen Kampf mit Gott und der Moral der Gesellschaft; während sich Hawthorne mit dem Geschichtsverständnis beschäftigte. Er wandte sich, im Gegensatz zu den übrigen Transzendentalisten, auch den dunkleren Kapiteln der Vergangenheit zu. 1850 erschien der Roman 'The Scarlet Letter' und sicherte Hawthorne den Ruhm, eins der bedeutendsten Romanwerke der amerikanischen Literatur geschaffen zu haben. Er stellte sich dem übertriebenen Optimismus seiner Zeit entgegen und zeigte deutlich die negativen Momente der puritanischen Gesellschaft. Ein Paradewerk hierfür istScarlet Letter(1850). 'Scarlet Letter' behandelt die Geschichte der Hester Prynne, die wegen Ehebruchs dazu verurteilt wurde, ein Leben lang einen roten Stoffbuchstaben auf der Brust zu tragen, um an das Verbrechen zu erinnern. Die in 24 Kapiteln erzählte Geschichte hat keinen direkten Handlungsablauf, es sind eher Szenen, die jeweils einzelne Charaktere in den Brennpunkt rücken. Genau datiert wird sie auch nicht: 'notless than two centuries ago', dennoch gibt es Hinweise, dass die Zeitspanne 1642-49 beschrieben wird. Der Herausgeber der Geschichte um den scharlachroten Buchstaben wird uns bekannt, da er den Vorsketch 'Custom House' verfasste; der Autor des 'Scarlet Letter'-Manuskripts bleibt unbekannt. 'Custom House' möchte ich hier ausser Acht lassen und mich allein dem Roman Scarlet Letter widmen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Die Anti-Comic-Bewegung der 1950er-Jahre in Deu...
15,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Mediengeschichte, Note: 1,3, Universität Erfurt, Sprache: Deutsch, Abstract: Deutschland besitzt im Hinblick auf das bildtextuelle Medium 'Comic' eine spezielle Geschichte. Obwohl Comics und insbesondere Manga heute ein kommerziell bedeutsames Segment des deutschen Buchmarktes sind und schon Anfang des 20. Jahrhunderts einige kommerziell erfolgreiche 'Bildergeschichten' von deutschen Autoren distributiert wurden, so stand Deutschland - in Ost und West - dem Comic als Medium bis in die späten 1990er-Jahre eher kritisch gegenüber. Über die Lektüre dieser Literaturform existierten zahlreiche Vorurteile, den LeserInnen wurden zumeist Bildungsferne unterstellt. In den 1950er- und 1960er-Jahren kummulierten diese Vorurteile, was in der DDR und der BRD jeweils spezifisch von statten ging. Handelte es sich dabei um eine Moral Panic nach Cohen (1972)?

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Die Zukunft unserer Moral
10,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Warum bleibt die christliche Moral bestehen, obwohl der Glaube abnimmt? Hierzu eine überraschende These: Das Gebot der Nächstenliebe ist ein Produkt der Angst. Es hat sich in einer einzigartigen historischen Konstellation entwickelt und wird auch heute wieder von der Angst um das Ich getragen. Kein himmlischer Ursprung also, aber paradoxerweise ein überaus festes Fundament, auf dem unsere Werte überleben können. „Matthias Drescher zeigt, wie sich Abstand von einer gesellschaftlichen Krisenstimmung gewinnen lässt, und wirbt für ein aktuelles Verständnis des Gebots der Nächstenliebe. Das Gebot ist nicht ‚Ethik light’ aus einer christlichen Tradition, die für viele vergangen ist, sondern eine Quelle moralischer Energie aus einem Erfahrungszusammenhang, der Kulturen übergreift.” (Prof. Dr. Christoph Bultmann, Universität Erfurt)

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
The play within the play: Ovid's 'Metamorphoses...
10,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Seminar paper from the year 2006 in the subject English Language and Literature Studies - Literature, grade: 2,0, University of Erfurt, 10 entries in the bibliography, language: English, abstract: '[By Reading Ovid's Metamorphoses, the Elizabethans could](...) dig beneath its layers of fiction in an effort to recover the most precious secrets of the ancient world, whether moral, philosophical, historical, or scientific.' It is beyond all doubt, that the great poetry of Ovid (43 BC - 17 AD) had a strong influence on William Shakespeare's work. Understandably enough, as Ovid's work is a classical masterpiece of Latin literature. It fascinates with its formal perfection, urban humour and Ovid's creative fantasy. His outstanding opus is of course the Metamorphoses, the magnificent epic poem containing about 250 transformation legends of Greek and Roman mythology. Ovid's interests in myths show also the heroides, which include fictitious love letters. Love - this is undoubtedly a central theme in Ovid's literature. His writings Amores, Ars amatoria and Remedia amoris display that. Although Ovid's literature was banished from public libraries by emperor Augustus after the poet's death, his posthumous fame could not be prevented - fortunately. Ovid's work had a great influence on medieval literature and during renaissance his mythological stories had been example for many novellas . The role of Ovid's greatest opus, the Metamorphoses in Shakespeare's work, especially in his comedy A Midsummer Night's Dream, is going to be discussed in this paper. At first the focus lies on Ovidian literature in Elizabethan times. Then, the parody of Pyramus and Thisbe in A Midsummer Night's Dream will be analysed. A special kind of metamorphosis - the one of Bottom brings up the third main emphasis. By the way - what is a metamorphosis? It is said to be a process in which somebody or something changes completely into something different - for example a caterpillar that becomes a beautiful butterfly...

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Psychology And Philosophy
171,19 € *
ggf. zzgl. Versand

Psychology and Philosophy provides a history of the relations between philosophy and the science of psychology from late scholasticism to contemporary discussions. The book covers the development from 16th-century interpretations of Aristotle's De Anima, through Kantianism and the 19th-century revival of Aristotelianism, up to 20th-century phenomenological and analytic studies of consciousness and the mind. In this volume historically divergent conceptions of psychology as a science receive special emphasis. The volume illuminates the particular nature of studies of the psyche in the contexts of Aristotelian and Cartesian as well as 19th- and 20th-century science and philosophy. The relations between metaphysics, transcendental philosophy, and natural science are studied in the works of Kant, Brentano, Bergson, Husserl, Merleau-Ponty, Wittgenstein, and Davidson. Accounts of less known philosophers, such as Trendelenburg and Maine de Biran, throw new light on the history of the field. Discussions concerning the connections between moral philosophy and philosophical psychology broaden the volume's perspective and show new directions for development. All contributions are based on novel research in their respective fields. The collection provides materials for researchers and graduate students in the fields of philosophy of mind, history of philosophy, and psychology. TOC:Acknowledgements. Introduction.- 1. Psychology in Philosophy: Historical Perspectives; G. Hatfield.- 2. Philosophical Psychology in 1500: Erfurt, Padua and Bologna; P. Kärkkäinen, H. Lagerlund.- 3. The Status of Psychology as Understood by Sixteenth Century Scholastics; T. Aho.- 4. Cartesian Psychology - Could There Be One? M. Yrjönsuuri- 5. Imagination and Reason in Spinoza; T. Verbeek.- 6. Natural Law and the Theory of Moral Obligation; T. Pink.- 7. Aspects of Inductivism in Thomas Reid's Science of the Mind; R. Juti.- 8. Kant on Consciousness; C. Serck-Hanssen.- 9. Physiognomy as Science and Art; M. Reuter.- 10. Toward the Rebirth of Aristotelian Psychology: Trendelenburg and Brentano; E. Fugali.- 11. The Problem of Mind and Other Minds in William James's Pragmatism; S. Pihlström.- 12. Psychology and Metaphysics from Maine de Biran to Bergson; P. Engel.- 13. Philosophy, Psychology, Phenomenology; D. Zahavi.- 14. Phenomenological Responses to Gestalt Psychology; S. Heinämaa.- 15. Philosophy of Mind with and against Wittgenstein; F. Stoutland.- Bibliography. Name Index.- Subject Index.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Kohlbergs Konzept der Just Community - ein Über...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Psychologie - Sozialpsychologie, Note: 2,0, Universität Erfurt, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Vorwort In einer Zeit der Moderne, der Individualisierung und des oft in den Medien so beklagten sozialen und politischen Zerfalls der Gesellschaft, rückt die Werteerziehung unserer Kinder und Jugendlichen wieder stärker in den Vordergrund. Bereits in den Fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts beschäftigte sich einer der bedeutendsten Pädagogen, Lawrence Kohlberg mit der Frage nach der moralischer Entwicklung des Menschen. Er hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht nach einer universellen Moral zu suchen und hat ein Modell entwickelt, dass bis heute von großer Bedeutung für das Verständnis von Erziehung und Schule ist. Kohlbergs Interesse für Fragen der Moral wird schon zur Schulzeit geweckt, u.a. durch die Lektüre des Buches 'Die Brüder Karamasow', in dem moralische und religiöse Fragen aufgeworfen werden.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Die Zukunft unserer Moral
8,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Warum bleibt die christliche Moral bestehen, obwohl der Glaube abnimmt? Hierzu eine überraschende These: Das Gebot der Nächstenliebe ist ein Produkt der Angst. Es hat sich in einer einzigartigen historischen Konstellation entwickelt und wird auch heute wieder von der Angst um das Ich getragen. Kein himmlischer Ursprung also, aber paradoxerweise ein überaus festes Fundament, auf dem unsere Werte überleben können. 'Matthias Drescher zeigt, wie sich Abstand von einer gesellschaftlichen Krisenstimmung gewinnen lässt, und wirbt für ein aktuelles Verständnis des Gebots der Nächstenliebe. Das Gebot ist nicht 'Ethik light' aus einer christlichen Tradition, die für viele vergangen ist, sondern eine Quelle moralischer Energie aus einem Erfahrungszusammenhang, der Kulturen übergreift.' (Prof. Dr. Christoph Bultmann, Universität Erfurt)

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot
Das Reine Land Sukhavati - Buddha Amitabha als ...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Theologie - Vergleichende Religionswissenschaft, Note: 1,3, Universität Erfurt, Veranstaltung: und Interpretation von Texten aus dem Buddhismus, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Buddhismus, als eine der drei Weltreligionen, ist ein umfassendes Konzept, welches sich überwiegend mit den Menschen, seinem Leben und seinem Leid beschäftigt. Er zeigt einen Ausweg aus dem Kreislauf der Wiedergeburten und somit aus dem Leid der Menschen, hin zur Erleuchtung und der Erlösung im Nirvana. So soll man versuchen in jedem Leben, was man durchlaufen muss, die moralischen Normen so gut es geht einzuhalten, um darauf in ein besseres Leben wiedergeboren zu werden. Mit jeder Stufe aufwärts, kann man die buddhistische Moral ein Stück besser verfolgen, denn ein besseres Leben heiß auch größere Unabhängigkeit. Dieses gut durchdachte Konzept, mit tiefen philosophischen Weltanschauungen, hat den Nachteil, nicht besonders 'alltagstauglich' zu sein, da es immer auf die Zukunft ausgerichtet ist, keine Lösung aber für die alltäglichen Sorgen und Ängste bietet. Auch war nach dem Tod Sakyamunis kein Lehrmeister mehr da, so dass sich die Entwicklung dahingehend änderte, dass Sakyamuni nicht das blieb, was er war: 'Der Lehrmeister der Menschen' (und Götter), sondern er wurde selbst zum Gott. Mit der Entwicklung des Mahayana-Buddhismus, wurde schließlich eine Entwicklung eingeleitet, die es dem einfachen Volk erlaubte weitere Buddhas zu kreieren, zu denen dann auch Amitabha, der Buddha des westlichen reinen Landes gehörte, welcher eine besondere Position einnehmen sollte, da er einen der einfachsten Wege zur Erleuchtung zu bieten hatte. Auf den nächsten Seiten möchte ich auf diese Entwicklungen innerhalb des Buddhismus eingehen, wobei ich auch versuchen werde, die Herkunft des Buddha Amitabha zu klären und die Umstände die zu seiner Entwicklung führten, wobei ich seine Verbreitung nach China und Japan leider nur am Rande streifen kann, da dieses Thema eine eigene Arbeit benötigt hätte.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.01.2020
Zum Angebot