Angebote zu "Lokal" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Thüringer Altstraßen und Wege im Mittelalter zw...
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Thüringer Straßen und Wege im Mittelalter zwischen Eisenach - Gotha - Bad Langensalza - Großvargula, 206 Seiten, 20 Abbildungen, Paperback, Autor: Eberhardt, WolfgangINHALT: ---1. Einführung in die wirtschaftlichen Verhältnisse des Raumes zwischen Eisenach-Langensalza-Gotha 61.1. Die wirtschaftlichen Verhältnisse in Thüringen im allgemeinen 61.2. Die rechtlichen Vorgaben im System der Altstraßen 71.2.1 Die Qualifizierung der Straßen 71.2.2 Benutzerrechte, Zölle, Geleite 81.3. Siedlungen (Orts- und Flurnamen), straßenbegleitende Bauwerke 91.4. Quellenbetrachtung 112. Straßen von Eisenach nach Langensalza 132.1. Die Straße vom Nikolaitor in Eisenach über Trenkelhof, dasTrenkelhofer Feld nach Lupnitz,Großenbehringen nach (Langen)Salza ( fuldaische Straße,hohe Straße, Weinstraße) 132.2. Straßen von Großenlupnitz in den Nesseraum-eine Übersicht 272.2.1 Die Creuzburger Straße 292.2.2 Die Wangenheimer Heerstraße bis zu den Fahner Höhen 292.2.3 Eine Kölner Straße zwischen Großenlupnitz und Gotha oderErfurt 302.3. Die Straßen über die Behringsdörfer, Reichenbach,Hardthaus, Ufhoven oder Grumbach nach Langensalza (Salza) 342.4. Forst-und Flurorte,Straßenwarten, Burgen, Mauerund Tore 462.5. Transporte auf den Straßen 483. Straßen im Tal der Nesse 533.1. Kölner Straße von Großenlupnitz über Haina nach Sonneborn, Wangenheimer Heerstraße zur Fahner Höhe, Eisenacher Straße von Sonneborn über Ernstdorf und Trenkelhof 533.2. Altwege von Sonneborn nach Gotha, die Kölner Straße- und über Warza in Richtung Erfurt 753.2.1 Die besonderen Verhältnisse auf und um den Krahnberg 824. Nord-Süd-Straßen von der Unstrut zur Kindlebener Höhe 864.1. Straße über Warza nach Langensalza 864.2. Straßenwarten um Langensalza 974.3. Die Tore und sonstige Zugänge nach Langensalza 1005. Straßen zwischen Fahner Höhe und den Tonnaorten 1035.1. Straßen nach und durch Langensalza 1035.1.1 Straßen von Erfurt 1035.1.2 Straßen um Gräfentonna und Reifenheim 1125.2. Reifenheim als Idealtyp einer mittelalterlichen Straßensiedlung 1175.3. Weitere Straßen von Langensalza aus 1195.3.1 Straßen von Gotha nach Gräfentonna und den Unstrutübergängen 1225.3.2 Ein Nebenweg nach Langensalza 1285.4. Altwege im Umfeld der Fahner Höhe 1305.4.1 Burgtonna und Umgebung 1305.4.2 Straßen auf der Südwestseite der Fahner Höhe 1325.4.3 Der Diebsweg auf der Fahner Höhe 1365.4.4 Lokale Wege an der Fahner Höhe 1425.5. Warttürme im Bereich der Fahner Höhe 1445.6. Die Erfurter Geleitstraße 1445.7. Straßenbegleitende Rechtsdenkmale und Flurnamen 1485.8. Aschara,Eckardtsleben und Illeben 1505.9. Der Handel5.9.1 Die transportierten Güter 1535.9.2 Zoll,Geleit,Wegebau 1555.9.3 Anschlußstraßen zu Gotha 1616. Sonstige Wege 1666.1. Der Hessenweg 1666.2. Weitere Kreuzwege an der Schweinaer Straße 1696.2.1 Unsichere Zuordnungen 1756.2.2 Straßenbaumaßnahmen 177.Aus dem Vorwort:Mit dem vorliegenden Bändchen werden die Arbeiten des „Weißenborner Gesprächs“ und des Nachfolgeseminars zur thüringischen Verkehrsgeschichte fortgesetzt. Als Band V der Reihe „Kleine Geschichte des Landes an der Werra und Hörsel“ erhebt es keinesfalls den Anspruch auf Vollständigkeit hinsichtlich der seit dem frühen Mittelalter benutzten Straßen. Ebenso können Beginn und Ende der Benutzungen nur dann angegeben werden, wenn sich konkrete Hinweise ergeben. Im übrigen wird der Sinn darin gesehen, den Bestand von Altwegen bis zur frühen Neuzeit soweit aufzuzeigen, wie es die Quellen hergeben, sie kartographisch festzulegen und sie in einen Zusammenhang mit straßenbegleitenden Bauwerken zu setzen. Lassen sich konkrete Nachweise für Güterbewegungen beibringen, z. B. bei den Messestraßen, sind diese natürlich eine Bereicherung der Arbeit.Territorialpolitik wurde bewußt ausgespart und die Methode der geographischen Raumbetrachtung mit der Siedlungsgeschichte verbunden.Die Ergebnisse wurden nach den vorhandenen Quellen zusammengestellt und gegeneinander abgewogen, ohne in eine ausführliche Quellenkritik einzusteigen. Wichtig erschien auch wieder der Versuch, nach den Quellen eine weitgehende Sicherheit der Straßenverläufe in den einzelnen Gemarkungen zu erhalten. Dabei mußte den Flur- und Forstnamen ein hoher Informationswert zugemessen werden. Es folgen die lokal wichtigen Urbare, Güterverzeichnisse, Geleitsakten und Geleitsverträge, Straßenscheiben und Itinerare. Die Karten seit dem 16. Jahrhundert sind mit großer Vorsicht verwendet worden, da sie nicht selten fehlerhaft sind.Die Kartierungen wurden einfach mit Linien zwischen zwei Punkten versehen, die eingearbeiteten Flurnamen sollen die Auffindung im Gelände ermöglichen, wobei die meisten dieser Altwege im Feld aufgesucht wurden.Die Auseinandersetzung mit anderen Meinungen wurde auf die notwendigsten Bemerkungen beschränkt, eigne Fehlinterpretationen können nicht ausgeschlossen werden, zumal die Deutung der Flurnamen in vielen Fällen unsicher ist.Besondere Beachtung wurde den „besonderen“ Wegen geschenkt. Dies sind in diesem Raume nicht nur einige Diebswege, sondern Heerstraßen, Schleifwege und der im Norden des bearbeiteten Raumes aufgefundene Königsleuteweg.Ihre charakteristischen Merkmale, die nicht nur verschiedene Trassen, sondern die gleichen Trassen zu verschiedenen Zeiten auszeichnen, sollten herausgestellt werden.Dabei sind für den südlichen Behandlungsraum die Hessenwege hervorzuheben, deren Bedeutung bis heute umstritten ist.Bruchsal im Dezember 2002 Dr. W. Eberhardt

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Theodore Roosevelt und das Männlichkeitsbild im...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte - Amerika, Note: 1,7, Universität Erfurt (Philosophische Fakultät - Historisches Seminar), Veranstaltung: Auf dem Weg zu einer neuen Ordnung: Die USA um 1900, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit ergründet ausgehend von der Person Theodore Roosevelts, dem späteren Präsidenten der Vereinigten Staaten und seiner, Rough Riders genannten, First Volunteer Cavalry in ihrer legendär gefochtenen Schlacht am San Juan Hügel, die Auffassung von Männlichkeit in jener Zeit. Dazu wird in drei Schritten vorgegangen. Der erste Teil wird sich einer historischen Grundlegung widmen, die erstens den Ablauf und die Bedeutung des Spanisch-Amerikanischen Krieges von 1898 beleuchtet und anschliessend einen kleinen Überblick über das Leben von Theodore Roosevelt geben wird, dessen Spitzname Teddy als Symbol für die künstliche Projektion eines natürlichen animalischen Männlichkeitsideal steht. Darauf aufbauend wird der zweite Teil unter Verwendung von Briefen TRs, welche seine Sicht auf die Schlacht am San Juan Hügel und die darin involvierten Personen widergeben; die Perspektive auf die Männlichkeitsvorstellung der Epoche situativ und lokal begrenzt analysiert werden. Der konkludierende dritte Abschnitt wird die Analyse insbesondere auf die Person Theodore Roosevelt zuspitzen und dessen Männlichkeitsvorstellung für die US-Gesellschaft generell näher betrachten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Nichtstaatliche Organisationen (NGOs) in der En...
10,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Entwicklungspolitik, Note: 2,0, Universität Erfurt, Veranstaltung: Entwicklungspolitik und Entwicklungszusammenarbeit, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den vergangenen Jahren, insbesondere jedoch durch die in letzter Zeit vieldiskutierten drohenden wirtschaftlichen und klimatischen Veränderungen, erscheint zumindest ein Wort nicht mehr so fern, geschweige denn als ein Fremdwort: die 'Globalisierung'. Auch der 'Klimawandel' oder auch die 'globale Erwärmung' ist derzeit in aller Munde - ja hier macht das grösste ökologische und humanitäre Problem unserer Zeit und der höchstwahrscheinlich näheren Zukunft auch dementsprechend grosse Schlagzeilen. Offensichtlich jedoch erst nachdem viele Menschen grosse Flutmassen, Stürme von zerstörerischster Kraft und zuletzt ungewöhnlich hohe Temperaturen als nicht mehr ganz geheuer ansahen - und einen, zwar noch als Ausnahme geltenden, aber doch recht wahrscheinlichen Vorgeschmack von verändertem Klima erlebten. Die verunsicherte Lage zeigt: es gibt durchaus auch Bewegung im Denken, welche sich wahrscheinlich immer dann beschleunigt, wenn sich Menschen unmittelbar von negativen Auswirkungen oder -folgen beeinflusst oder bedroht sehen. - Doch welche Veränderungen gibt und gab es in der Entwicklungshilfe, bei der negative Folgen schon jetzt und noch deutlicher sichtbar werden und wurden? Für meine Hausarbeit wird daher die folgende Frage von grosser Bedeutung sein: Welche Rollen spielten und spielen die Nichtstaatlichen Organisationen (NGOs) in der Politik sowie der öffentlichen Meinung - angesichts dieser zum Teil äusserst dramatischen Entwicklungen? Ich möchte dabei versuchen darzustellen, auf welchen geschichtlichen Grundlagen die heutigen NGOs der Entwicklungshilfe beruhen, welche Möglichkeiten der Einflussnahme sie sich erarbeiteten und welche Zielsetzungen sie in der jüngsten Zeit verfolgten und verfolgen. Ich vermute dabei, dass sich sehr schnell zeigen wird, dass NGOs anderen politischen und wirtschaftlichen Organisationsmechanismen schon weit voraus sind und auch, aber längst nicht mehr nur lokal und national wirken, sondern zu einer weltweiten Bewegung und Angelegenheit geworden sind. Aber auch einige Probleme z.B. bei der Realisierung und der Wirksamkeit von Informationsangeboten, Aktionen oder Konferenzen werden sich - so ist zu vermuten - im Verlauf der Hausarbeit zeigen. Weiterhin ist vorab anzunehmen, dass sich der Bereich der 'Entwicklungshilfe' und '-zusammenarbeit' oftmals mit unmittelbar angrenzenden Feldern, beispielsweise der 'Umweltpolitik', überschneiden wird.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Nichtstaatliche Organisationen (NGOs) in der En...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Entwicklungspolitik, Note: 2,0, Universität Erfurt, Veranstaltung: Entwicklungspolitik und Entwicklungszusammenarbeit, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den vergangenen Jahren, insbesondere jedoch durch die in letzter Zeit vieldiskutierten drohenden wirtschaftlichen und klimatischen Veränderungen, erscheint zumindest ein Wort nicht mehr so fern, geschweige denn als ein Fremdwort: die 'Globalisierung'. Auch der 'Klimawandel' oder auch die 'globale Erwärmung' ist derzeit in aller Munde - ja hier macht das größte ökologische und humanitäre Problem unserer Zeit und der höchstwahrscheinlich näheren Zukunft auch dementsprechend große Schlagzeilen. Offensichtlich jedoch erst nachdem viele Menschen große Flutmassen, Stürme von zerstörerischster Kraft und zuletzt ungewöhnlich hohe Temperaturen als nicht mehr ganz geheuer ansahen - und einen, zwar noch als Ausnahme geltenden, aber doch recht wahrscheinlichen Vorgeschmack von verändertem Klima erlebten. Die verunsicherte Lage zeigt: es gibt durchaus auch Bewegung im Denken, welche sich wahrscheinlich immer dann beschleunigt, wenn sich Menschen unmittelbar von negativen Auswirkungen oder -folgen beeinflusst oder bedroht sehen. - Doch welche Veränderungen gibt und gab es in der Entwicklungshilfe, bei der negative Folgen schon jetzt und noch deutlicher sichtbar werden und wurden? Für meine Hausarbeit wird daher die folgende Frage von großer Bedeutung sein: Welche Rollen spielten und spielen die Nichtstaatlichen Organisationen (NGOs) in der Politik sowie der öffentlichen Meinung - angesichts dieser zum Teil äußerst dramatischen Entwicklungen? Ich möchte dabei versuchen darzustellen, auf welchen geschichtlichen Grundlagen die heutigen NGOs der Entwicklungshilfe beruhen, welche Möglichkeiten der Einflussnahme sie sich erarbeiteten und welche Zielsetzungen sie in der jüngsten Zeit verfolgten und verfolgen. Ich vermute dabei, dass sich sehr schnell zeigen wird, dass NGOs anderen politischen und wirtschaftlichen Organisationsmechanismen schon weit voraus sind und auch, aber längst nicht mehr nur lokal und national wirken, sondern zu einer weltweiten Bewegung und Angelegenheit geworden sind. Aber auch einige Probleme z.B. bei der Realisierung und der Wirksamkeit von Informationsangeboten, Aktionen oder Konferenzen werden sich - so ist zu vermuten - im Verlauf der Hausarbeit zeigen. Weiterhin ist vorab anzunehmen, dass sich der Bereich der 'Entwicklungshilfe' und '-zusammenarbeit' oftmals mit unmittelbar angrenzenden Feldern, beispielsweise der 'Umweltpolitik', überschneiden wird.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Theodore Roosevelt und das Männlichkeitsbild im...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte - Amerika, Note: 1,7, Universität Erfurt (Philosophische Fakultät - Historisches Seminar), Veranstaltung: Auf dem Weg zu einer neuen Ordnung: Die USA um 1900, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit ergründet ausgehend von der Person Theodore Roosevelts, dem späteren Präsidenten der Vereinigten Staaten und seiner, Rough Riders genannten, First Volunteer Cavalry in ihrer legendär gefochtenen Schlacht am San Juan Hügel, die Auffassung von Männlichkeit in jener Zeit. Dazu wird in drei Schritten vorgegangen. Der erste Teil wird sich einer historischen Grundlegung widmen, die erstens den Ablauf und die Bedeutung des Spanisch-Amerikanischen Krieges von 1898 beleuchtet und anschließend einen kleinen Überblick über das Leben von Theodore Roosevelt geben wird, dessen Spitzname Teddy als Symbol für die künstliche Projektion eines natürlichen animalischen Männlichkeitsideal steht. Darauf aufbauend wird der zweite Teil unter Verwendung von Briefen TRs, welche seine Sicht auf die Schlacht am San Juan Hügel und die darin involvierten Personen widergeben; die Perspektive auf die Männlichkeitsvorstellung der Epoche situativ und lokal begrenzt analysiert werden. Der konkludierende dritte Abschnitt wird die Analyse insbesondere auf die Person Theodore Roosevelt zuspitzen und dessen Männlichkeitsvorstellung für die US-Gesellschaft generell näher betrachten.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot