Angebote zu "Jugend" (71 Treffer)

Kategorien

Shops

Babysitter, 99094
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Hallo, ich bin Luisa und besuche die 11. Klasse eines Gymnasiums. Ich arbeite unglaublich gerne mit Kindern, so zum Beispiel auch in der evangelischen Jugend Erfurt, wo ich häufig aushelfe und Freizeiten als Betreuerin begleite. Bereits 2016 habe ich darum eine Babysitter-Ausbildung absolviert und verfüge über ein sogenanntes "Babysitter-Diplom". Außerdem habe ich eine Jugendleiter-Ausbildung abgeschlossen, die es mir erlaubt, auch ältere Kinder zu beaufsichtigen. In beiden Fällen habe ich einen Erste-Hilfe-Kurs gemacht, den ich regelmäßig auffrische. Ich freu mich, wenn ich auf eure Kinder aufpassen darf. Schreibt mich einfach an ,)

Anbieter: HalloFamilie
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot
Aufgewachsen in Erfurt in den 40er und 50er Jahren
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Für Kinder und Jugendliche bot das Leben in Erfurt in den 40er und 50er Jahren neben Hunger und Entbehrungen viele faszinierende Orte zum Spielen, wie z. B. die Gartenbauausstellung und das Dreier, wie das Dreierbrunnenbad genannt wurde. Der Mensaschwof im Brettl war für die Studenten legendär und in der Regina-Bar konnte man wunderbar tanzen. Die Kinos Alhambra in der Johannesstraße und das Angerkino luden nicht nur zu Filmen, sondern auch zu Konzerten ein. Die zahlreichen Erinnerungen an Kindheit und Jugend in Erfurt, die in diesem Buch vereint sind, zeigen, wie sehr die Domstadt ihre Kinder geprägt hat. Heute gehört Erfurt zu den schönsten Landeshauptstädten in Deutschland.

Anbieter: buecher
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot
Aufgewachsen in Erfurt in den 40er und 50er Jahren
13,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Für Kinder und Jugendliche bot das Leben in Erfurt in den 40er und 50er Jahren neben Hunger und Entbehrungen viele faszinierende Orte zum Spielen, wie z. B. die Gartenbauausstellung und das Dreier, wie das Dreierbrunnenbad genannt wurde. Der Mensaschwof im Brettl war für die Studenten legendär und in der Regina-Bar konnte man wunderbar tanzen. Die Kinos Alhambra in der Johannesstraße und das Angerkino luden nicht nur zu Filmen, sondern auch zu Konzerten ein. Die zahlreichen Erinnerungen an Kindheit und Jugend in Erfurt, die in diesem Buch vereint sind, zeigen, wie sehr die Domstadt ihre Kinder geprägt hat. Heute gehört Erfurt zu den schönsten Landeshauptstädten in Deutschland.

Anbieter: buecher
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot
Uwe Steimle - Fludschen muß es !
29,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

? ganz genau, wenns fludschd, ist beim Sachsen die Welt in Ordnung. Wenn´s nämlich ni fludschd, könnte etwas fehlen, dann wird?s Fourschbar. Eine Zumutung sondersgleichen! In feinem Dresdner Sächsisch spricht Uwe Steimle übers Wurzelwerk der deutschen Seele, unsere Muttersprache. Er ist fest davon überzeugt, über die Sprache zum Gefühl vordringen zu können? wenn´s fludschd! Biographie Uwe Steimle wird 1963 in Dresden als Arbeiterkind (ehemalige DDR ? Bürger lesen das bitte ohne Anstriche) geboren. Vater und Mutter gaben ihrem Sohn viel von den eigenen Persönlichkeiten mit auf den Lebensweg: Liebe durch Zuwendung, Geborgenheit durch Nähe - selbst wenn oft etwas Zeit fehlte - und das Verzeihen, wenn der Junge durch Mut ? der ja meist aus Ängsten entsteht -, anders handelte als empfohlen. Beste Voraussetzungen für den Schauspielerberuf, der das FÜHLEN als Voraussetzung mitbringen sollte. Allerdings haben die Eltern diesen Beruf nicht favorisiert, aber mit dieser Tatsache steht Uwe Steimle in einer langen Reihe anderer Schauspieler ? Vitas. Theateraufführungen in der Schule, russische Märchenfilme im Fernsehen und viele andere Figuren der Filmwelt lassen in dem jungen Uwe Steimle den Wunsch wachsen, selbst Schauspieler werden zu wollen. Früher auch aus den nachvollziehbaren Gründen vieler Kinderträume: Ein anderer sein zu können, die eigene Schüchternheit zu überwinden. Wie allgemein üblich in der DDR schließt Uwe Steimle zunächst eine Berufsausbildung ab. Er wird Industrieschmied. Auch über diese Jahre bleibt der eigentliche Berufswunsch nicht unbekannt. Natürlich begleiten ihn Sätze wie: Auf dich haben die da gerade gewartet. Wieder ist es der Mut und gleichwohl Trotz, der Träume untermauert und dieses JETZT ERST RECHT begleitet. Uwe Steimle beginnt sein Studium 1985 an der Theaterhochschule Hans Otto in Leipzig. Er schließt die Ausbildung 1989 erfolgreich ab. Was weniger bekannt ist über die Schauspielerausbildung im Allgemeinen und Besonderen: Man geht durch alle Höhen und Tiefen. Einmal kann man alles, dann wieder gar nichts. Die Persönlichkeit wächst so wie die Zweifel auch. Das prägt, das bleibt. Und es ist gut so, weil derartige Erfahrungen satte Zufriedenheit ausschließen. All das begleitete auch Uwe Steimle. Was der Leidenschaft für diese Berufung aber nicht im Wege steht. Das beständige eigene Hinterfragen ist eher Herausforderung, Motivation. Theaterengagements in Dresden, Halle/S. und Erfurt folgen nach dem Studium. Er spielt in Elias Canettis HOCHZEIT, in Brechts DREIGROSCHENOPER und vieles anderes mehr. Wagt sich auch an das Ein- Personen ? Stück HELDEN WIE WIR von Thomas Bussig. Im deutschen Fernsehen ist Uwe Steimle bereits während seiner Studienzeit zu sehen. 1987 holt Thomas Langhoff den jungen Schauspieler in die Anna?Seghers?Verfilmung DER AUFSTAND DER FISCHER VON ST. BARBARA. Zwischenzeitlich entwickelt Uwe Steimle etwas, was ihn mittlerweile mit vielen Facetten in die ungefälschte Bestenliste deutschsprachiger Kabarettisten gebracht hat: Als Erich Honecker ? Imitator bringt er nicht nur das Publikum zugehörender Bretter zum Lachen, damit landet Uwe Steimle ebenso im ersten TATORT von Peter Sodann und Bernd Michael Lade. 1993 beginnt der NDR mit einem neuen POLIZEIRUF 110. Die Kommissare sind Uwe Steimle und Kurt Böwe. Bis 2009 spielt Uwe Steimle den Kommissar Jens Hinrichs aus Schwerin. Nach Kurt Böwe kommt Henry Hübchen als Partner hinzu. Später weitere. Die Adolf-Grimme-Preis-Ehrung fällt in diese Zeit. Die Frage nach dem WARUM lässt sich vielfach beantworten. Sicher gehört auch dazu, dass die Rolle des Jens Hinrichs öfter mehr von Uwe Steimle selbst zeigte. Eine feine Klinge zeigt diese Figur. So wie die Klinge scharf ist in den diversen Kabarettprogrammen von Uwe Steimle. Ein Widerspruch? Nein. Uwe Steimle reflektiert alles. Seine Filmrollen wie das Leben. Das bringt er in die nötigen gesamtgesellschaftlichen Zusammenhänge und in seine Kabarett-Texte. Es folgen andere Angebote fürs Fernsehen und Kino. Differenzierte Figuren. Die tragisch ? komische Rolle des Bauhandwerkers Gunnar Brehme in der viel beachteten HEIMAT ? Trilogie von Edgar Reitz bleibt ebenso im Gedächtnis wie gleichwohl die Hauptrolle im Kinofilm SUSHI IN SUHL und das Film- Drama DER HIMMEL KANN WARTEN von Brigitte Müller. Selbst der Auftragskiller ist möglich für Uwe Steimle. Den spielt er in DAS KONTO neben Heino Ferch und Josef Bierbichler. Die Filmographie ist länger. Alle Kabarettprogramme fließen aus Hirn, Herz und Hand von Uwe Steimle selbst. Er schreibt auch für andere. Und er entwickelt mit den Texten diverse Figuren für sich persönlich, die er dann verkörpert. Den SALZBURGER STIER bekommt er dafür 2003. Das ist einer der renommiertesten Kabarettpreise im deutschsprachigen Raum. Sprache ist und bleibt dem Schauspieler und Kabarettisten HEILIG. Und der Dialekt ist und bleibt HEIMAT. Uwe Steimle führt unter anderem auch vor, dass wir zwar alle hören, aber nicht immer wirklich zuhören. Am Anfang war nun einmal das WORT. Das hat Bestand. Auch mit neuen Wörtern. Den Steimle ? Wörtern wie OSTALGIE und KEHRE und SYNAPSIEREN. Es bleibt folgerichtig, dass mit dem Schreiben von Kabarett-Texten das Schreiben von Büchern nicht ewig auf sich warten ließ. MEINE OMA, MARX & JESUS CHRISTUS ? AUS DEM LEBEN EINES OSTALGIKERS und HEIMATSTUNDE ? NEUES VOM ZAUBERER VON OST lassen uns Geschichten mit- und nacherleben, die eigene Erinnerungen heraufbeschwören. Und mit STEIMLES WELT ? vom MDR Fernsehen produziert ? führt der Schauspieler uns zu den großen kleinen Geschichten aus unmittelbarer Umgebung. Geschichten von Menschen wie ihm, Ihnen und uns, die wir alle individuell, anders, besondersund doch gemeinsam leben. Zum Lachen und zum Staunen. Uwe Steimles vielseitiges Tun bleibt sehr nah am echten Leben. Aus der Kindheit und Jugend ist vielleicht ein Schuss persönliche Introvertiertheit, Schüchternheit geblieben. Also war seine Berufswahl richtig. Für ihn selbst und für uns. Uwe Steimle ist Stifter der Auszeichnung Silberne Taube für den besten Film zum Thema Demokratie und Menschenrechte. Dieser Preis wurde 2016 beim DOKleipzig verliehen, dem bedeutendsten Dokumentarfilmfestival Deutschlands.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot
Wieland Förster
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wieland Förster als Bildhauer und ZeichnerIn den fünf Jahrzehnten seines Schaffens entwickelte der 1930 in Dresden geborene Wieland Förster eine unverwechselbare, ausdrucksvolle Figurensprache, die eigene leidhafte Erfahrungen in der Jugend verarbeitet und in Bilder eines universellen Menschentums überführt.Das Angermuseum Erfurt nimmt den 90. Geburtstag von Wieland Förster zum Anlass, in einer gemeinsam mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden organisierten Ausstellung die Vielfalt seines Werkes anhand von etwa 60 Plastiken bzw. Skulpturen sowie 70 Zeichnungen zu präsentieren. Begleitend dazu erscheint dieses Buch mit zahlreichen Abbildungen und Beiträgen namhafter Autorinnen und Autoren, die sich unterschiedlichen Aspekten des Werks von Wieland Förster widmen.

Anbieter: buecher
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot
Wieland Förster
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Wieland Förster als Bildhauer und ZeichnerIn den fünf Jahrzehnten seines Schaffens entwickelte der 1930 in Dresden geborene Wieland Förster eine unverwechselbare, ausdrucksvolle Figurensprache, die eigene leidhafte Erfahrungen in der Jugend verarbeitet und in Bilder eines universellen Menschentums überführt.Das Angermuseum Erfurt nimmt den 90. Geburtstag von Wieland Förster zum Anlass, in einer gemeinsam mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden organisierten Ausstellung die Vielfalt seines Werkes anhand von etwa 60 Plastiken bzw. Skulpturen sowie 70 Zeichnungen zu präsentieren. Begleitend dazu erscheint dieses Buch mit zahlreichen Abbildungen und Beiträgen namhafter Autorinnen und Autoren, die sich unterschiedlichen Aspekten des Werks von Wieland Förster widmen.

Anbieter: buecher
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot
Bildband Erfurt 1938 bis 1940
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Fotos von, Texgt von Hans-Peter Brachmanski, 76 Seiten, 17,0 x 24,0 cm, 106 farbige FotosÜBER DAS BUCH:Die hier vorliegenden Farbaufnahmen stammen aus dem Nachlass des Erfurters Erich Preu, der sich seit frühester Jugend dem neuen Medium der Fotografie zugewandt hatte. Es sollte dies eine Leidenschaft werden, die ihn ein ganzes Leben lang in ihrem Bann hielt.Erich Preu, in Erfurt am 21. Januar 1908 geboren, wuchs, gemeinsam mit seinem Bruder von den Eltern liebevoll umsorgt, im Andreasviertel auf.Im Jahr 1938, da war gerade dreißigjährig, entschloss er sich zum Kauf einer Kleinbildkamera über Photo Porst (Versandhandel) der Fotowirtschaft Marke: Contax II Kleinbildkamera von Zeiss Ikon (Dresden). Damit war es ihm fortan möglich, mit dem 1936 neu entwickelten AGFA COLOR-Umkehrfilm für Diapositive die hier erstmals der Öffentlichkeit gezeigten Farbdias zu erstellen. Produziert wurde bei AGFA Wolfen.Hier im Buch zeigen seine Fotos eindrucksvoll das Alltagsleben in Erfurt derJahre 1938 bis 1940.1942 wurde der Hobbyfotograf zum Wehrdienst eingezogen. Den Zweiten Weltkrieg überstand er unbeschadet und verblieb bis zum Rentenalter in seiner Firma, die nun EMS hieß.

Anbieter: buecher
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot
Bildband Erfurt 1938 bis 1940
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Fotos von, Texgt von Hans-Peter Brachmanski, 76 Seiten, 17,0 x 24,0 cm, 106 farbige FotosÜBER DAS BUCH:Die hier vorliegenden Farbaufnahmen stammen aus dem Nachlass des Erfurters Erich Preu, der sich seit frühester Jugend dem neuen Medium der Fotografie zugewandt hatte. Es sollte dies eine Leidenschaft werden, die ihn ein ganzes Leben lang in ihrem Bann hielt.Erich Preu, in Erfurt am 21. Januar 1908 geboren, wuchs, gemeinsam mit seinem Bruder von den Eltern liebevoll umsorgt, im Andreasviertel auf.Im Jahr 1938, da war gerade dreißigjährig, entschloss er sich zum Kauf einer Kleinbildkamera über Photo Porst (Versandhandel) der Fotowirtschaft Marke: Contax II Kleinbildkamera von Zeiss Ikon (Dresden). Damit war es ihm fortan möglich, mit dem 1936 neu entwickelten AGFA COLOR-Umkehrfilm für Diapositive die hier erstmals der Öffentlichkeit gezeigten Farbdias zu erstellen. Produziert wurde bei AGFA Wolfen.Hier im Buch zeigen seine Fotos eindrucksvoll das Alltagsleben in Erfurt derJahre 1938 bis 1940.1942 wurde der Hobbyfotograf zum Wehrdienst eingezogen. Den Zweiten Weltkrieg überstand er unbeschadet und verblieb bis zum Rentenalter in seiner Firma, die nun EMS hieß.

Anbieter: buecher
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot
Selig sind die Handynutzer
14,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die neuen Medien, die Digitalisierung - Facebook, Instagram, Twitter und viele andere Social-Media bedeuten eine Revolution für unseren Alltag: "Online" oder "Offline" - dieser Gegensatz verschwindet, wir sind sind "onlife"! - Das Leben und die digitale Welt sind eine vollständige Symbiose eingegangen. Was macht das mit unserem Glauben?Stärken die neuen Medien den Glauben? Bieten sie nicht ungeahnte Möglichkeiten - über Grenzen hinweg Gemeinschaft mit anderen Christen zu haben, die besten Predigten zu hören und über Glaubensfragen chatten? - Online können Menschen mit dem Evangelium erreicht werden, die nie eine Kirche betreten würden.Oder rauben die neuen Medien den Glauben - Onlinesucht. Generation Porno. Wir kommen nicht mehr zur Ruhe, weil wir immer online sein müssen - auch nicht mehr zur Ruhe vor Gott.Christ Pahl und Karsten Kopjar sehen beide Seiten. Gemeinsam erforschen sie die Möglichkeiten und Gefahren der digitalen Welten - gerade auch für den eigenen Glauben. Und sie geben ganz praktische Tipps, wie wir die neuen Medien sinnvoll nutzen können - und wann man auch mal offline gehen muss.Chris Pahl (Jahrgang 1981) ist Projektleiter des Jugendevents CHRISTIVAL22. Seine Erfahrungen als Kameraassistent und Jugendreferent verbinden ihn schon lange mit dem Thema: Medien und Glaube. Er ist Autor zahlreicher Jugend- und Sachbücher (u.a Voll Porno und Gottes Powerbank). Mit seiner Frau lebt er in Leipzig.Karsten Kopjar (Jahrgang 1979) hat Ev. Theologie, Medienwissenschaft du Informatik studiert und arbeitet beratend, schulend, lehrend und produzierend als Medientheologe (medientheologe.de). Angestellt als SocialMedia-Koordinator bei der Ev. Kirche in Mitteldeutschland und verantwortlich für den Erprobungsraum OnlineKirche (onlinekir-che.net). Er lebt in Erfurt.

Anbieter: buecher
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot