Angebote zu "Humanismus" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Der mittelhochdeutsche Renaissancehumanismus
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Inhalt: 1. Humanisten außerhalb der Universität 2. Humanisten innerhalb der Universität 1500-1517 a) Erfurt b) Leipzig c) Wittenberg 3. Der Sieg der humanistischen Wissenschaftsmethode 4. Die Bedeutung des mitteldeutschen Humanismus für die Entstehung und Ausbreitung der Wittenberger Reformation und deren Bedeutung für die Ausbreitung der humanistischen Bildung

Anbieter: Thalia AT
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Sprachgesellschaften im 17. Jahrhundert. Romple...
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Deutsch - Literaturgeschichte, Epochen, Note: 1,3, Universität Erfurt, Sprache: Deutsch, Abstract: Die sogenannten ,Sprachgesellschaften' spielten eine nicht unwesentliche Rolle im geisteswissenschaftlichen Leben des deutschen Sprach- und Kulturraums im 17. Jahrhundert - auch oder gerade weil man zu diesem Zeitpunkt noch nicht von 'einer' zusammenhängenden, voll ausgebildeten deutschen Sprache sprechen konnte. Die vorliegende Arbeit soll sich nun exemplarisch mit einer der Sprachgesellschaften der damaligen Zeit befassen, der ,Aufrichtigen Gesellschaft von der Tannen' und ihrem Stifter, Jessaias Rompler von Löwenhalt. Hierbei soll eine möglichst umfassende Betrachtung erfolgen. Dazu gehört zunächst die Betrachtung des Begriffes ,Sprachgesellschaften' und ihrer Bedeutung und Rezeption. Danach soll das Umfeld der Tannengesellschaft, das heißt die historische Situation zu Beginn des 17. Jahrhunderts allgemein und vor allem für die Stadt Straßburg im speziellen, näher beleuchtet werden. Aber auch auf die zwei zur damaligen Zeit in der Stadt vorherrschenden Geisteshaltungen, der Humanismus mit Matthias Bernegger als seiner zentralen Figur sowie die Reformorthodoxie, angeregt von Johannes Schmidt, soll eingegangen werden. Alles in allem sollen diese Betrachtungen der Frage dienen, inwiefern sich die Umstände der damaligen Zeit in der Sprachgesellschaft und dem Wirken und den Ansichten Romplers niedergeschlagen haben. Neben der Betrachtung der Person des Dichters soll ein weiteres Kernelement dieser Arbeit aus der Betrachtung der Vorrede seines Gedichtbandes 'Erstes Gebüsch seiner Reimgetichte' bestehen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Martin Luther - sein Weg zur Reformation
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

1. Vorwort 2. 2. Elternhaus und Kindheit 2.1 Herkunft 2.2 Wirtschaftliche und soziale Stellung der Eltern 2.3 Das Verhältnis zwischen Sohn und Eltern 2.4 Die Schulzeit in Magdeburg und Eisenach 3. Universitätszeit in Erfurt 3.1 Studienstadt und Universität Erfurt 3.2 Studienbeginn 3.3 Philosophisches Studium 3.4 Der Erfurter Humanismus 3.5 Das Rechtsstudium 3.6 Schlagaderverletzung 1504 und Gewittererlebnis 1505: Erlebnisse zum Umbruch 4. Luthers Leben im Kloster 4.1 Der Augustinerorden und das Erfurter Kloster 4.2 Leben als Mönch 4.3 Infragestellung der Prädestinationslehre (Ist der Christ von Gott erwählt?) 4.4 Theologiestudium 4.5 Luther wechselt nach Wittenberg 5. Rechtfertigung / Heiligung in der Römerbriefvorlesung Luthers 5.1 Die Aufgabe der Sündenlehre Luthers 5.2 Aktuelle und habituelle Sünde 5.3 Ontische und personale Sünde 5.4 Die 'Natur' der Sünde 5.5 Beziehung der Menschen zu Gott und zur Schöpfung 5.6 Sünde als angemessenes Selbstverständnis 5.7.1 Das Glaubensverständnis der Römerbriefvorlesung 5.7.2 Glaube und Demut (Christus= 'exemplum') 5.7.3 Glaube und Demut (Demut als Glaube)8 5.8.1 Der Mensch: Sünder und Gerechter zugleich ('peccator simul et iustus') 5.8.2 Gottes Gerechtigkeit als Qualifizierung der Christen 5.8.3 Gottes Gerechtigkeit als Gabe 5.9 Zentrale Gedanken von Luthers Theologie und Glaubensverständnisses in der Römerbriefvorlesung 5.9.1 Luthers Selbstverständnis als Sünder 5.9.2 Das Christusbild in der Römerbriefvorlesung 5.9.3 Der Mensch als Gerechter und Sünder zugleich 5.9.4 Luthers Gottesbild in der Römerbriefvorlesung 6. Der Ablassstreit 6.1 Ursachen für den Ablassstreit 6.2 Wie bewertet Luther den Ablass? 6.3 Briefe an die Bischöfe und Thesenanschlag von 1517 6.4 Reaktionen auf Luthers Ablassthesen 6.5 Luthers reformatorische Entdeckung 7. Von der Freiheit eines Christenmenschen 7.1 Wie definiert Luther einen Christenmenschen? 7.2 Der Mensch zwischen Welt und Gott 7.3 Der Mensch zwischen Alt und Neu 7.4 Der fröhliche Wechsel 7.5 Das Christusverständnis bei der Vorstellung vom fröhlichen Wechsel 7.6 Die anthropologische Bedeutung von Luthers Verständnis des fröhlichen Wechsels 7.7 Die Verantwortung des Menschen in freier Liebe 8. Schlussüberlegung 9. Literaturverzeichnis 9.1 Primärliteratur(Quellentexte) 9.2 Sekundärliteratur

Anbieter: Thalia AT
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Sprachgesellschaften im 17. Jahrhundert. Romple...
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Deutsch - Literaturgeschichte, Epochen, Note: 1,3, Universität Erfurt, Sprache: Deutsch, Abstract: Die sogenannten ,Sprachgesellschaften' spielten eine nicht unwesentliche Rolle im geisteswissenschaftlichen Leben des deutschen Sprach- und Kulturraums im 17. Jahrhundert - auch oder gerade weil man zu diesem Zeitpunkt noch nicht von 'einer' zusammenhängenden, voll ausgebildeten deutschen Sprache sprechen konnte. Die vorliegende Arbeit soll sich nun exemplarisch mit einer der Sprachgesellschaften der damaligen Zeit befassen, der ,Aufrichtigen Gesellschaft von der Tannen' und ihrem Stifter, Jessaias Rompler von Löwenhalt. Hierbei soll eine möglichst umfassende Betrachtung erfolgen. Dazu gehört zunächst die Betrachtung des Begriffes ,Sprachgesellschaften' und ihrer Bedeutung und Rezeption. Danach soll das Umfeld der Tannengesellschaft, das heisst die historische Situation zu Beginn des 17. Jahrhunderts allgemein und vor allem für die Stadt Strassburg im speziellen, näher beleuchtet werden. Aber auch auf die zwei zur damaligen Zeit in der Stadt vorherrschenden Geisteshaltungen, der Humanismus mit Matthias Bernegger als seiner zentralen Figur sowie die Reformorthodoxie, angeregt von Johannes Schmidt, soll eingegangen werden. Alles in allem sollen diese Betrachtungen der Frage dienen, inwiefern sich die Umstände der damaligen Zeit in der Sprachgesellschaft und dem Wirken und den Ansichten Romplers niedergeschlagen haben. Neben der Betrachtung der Person des Dichters soll ein weiteres Kernelement dieser Arbeit aus der Betrachtung der Vorrede seines Gedichtbandes 'Erstes Gebüsch seiner Reimgetichte' bestehen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot