Angebote zu "Hochheim" (23 Treffer)

Kategorien [Filter löschen]

Shops

Adressbuch Einwohnerbuch LANDKREIS GOTHA 1950 i...
20,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Paperback mit 536 S., 30 schw.-w. Zeichn. - 21 x 14,8 cm, Reprintauflage 1950 / 2008. Amtliches Adressbuch des Landkreises Gotha 1936 AMTSGERICHTSBEZIRKE: Amtsgerichtsbezirk Erfurt, Amtsgerichtsbezirk Gotha, Amtsgerichtsbezirk Ohrdruf, Amtsgerichtsbezirk Waltershausen ALPHABETISCHES ORTSVERZEICHNIS: Altenbergen, Apfelstädt, Aschara, Aspach, Ballstädt, Bienstädt, Bischleben mit Stedten, Boilstädt, Brüheim, Bufleben, Burgtonna, Burla, Cabarz, Catterfeld, Cobstädt, Craula, Crawinkel, Cumbach, Dietendorf siehe Neudietendorf, Döllstädt, Ebenheim, Eberstädt, Eckardtsleben, Emleben, Engelsbach, Ermstedt, Ernstroda, Eschenbergen, Finsterbergen, Fischbach, Friedrichroda, Friedrichswerth, Friemar, Fröttstädt, Gamstädt, Georgenthal mit Aue, Gierstädt, Goldbach, Gospiteroda, Grabsleben, Gräfenhain, Gräfentonna, Großenbehringen mit Hütscheroda und Hesswinkel, Großfahner, Großrettbach, Günthersleben, Haina, Hausen, Herbsleben, Herrenhof, Hochheim, Hürselgau, Hohenkirchen, Illeben, Ingersleben, Kleinfahner, Kleinschmalkalden, Kornhochheim, Langenhain, Laucha, Leina, Luisenthal siehe Stutzhaus, Mechterstädt, Metebach mit Neufrankenroda, Molschleben, Mühlberg, Nauendorf, Neudietendorf, Nottleben, Oberhof, Österbehringen, Ohrdruf, Petriroda, Pferdingsleben, Pfullendorf, Reichenbach, Remstädt, Rhoda, Rödichen, Schmerbach, Schnepfenthal-Rödichen, Schönau v. d. W., Schwabhausen, Schwarzhausen, Schwarzwald, Seebergen, Sonneborn, Stedten siehe Bischleben, Stutzhaus mit Luisenthal, Sundhausen, Tabarz, Tambach-Dietharz, Teutleben, Töttelstädt, Tröchtelborn, Trügleben, Tüngeda, Tüttleben, Ülleben, Wahlwinkel, Waltershausen, Wandersleben, Wangenheim, Warza, Wechmar, Weingarten, Westhausen, Wiegleben, Winterstein, Wipperoda, Wölfis, Wolfsbehringen, Zimmernsupra

Anbieter: buecher
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Adressbuch Einwohnerbuch LANDKREIS GOTHA 1950 i...
20,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Paperback mit 536 S., 30 schw.-w. Zeichn. - 21 x 14,8 cm, Reprintauflage 1950 / 2008. Amtliches Adressbuch des Landkreises Gotha 1936 AMTSGERICHTSBEZIRKE: Amtsgerichtsbezirk Erfurt, Amtsgerichtsbezirk Gotha, Amtsgerichtsbezirk Ohrdruf, Amtsgerichtsbezirk Waltershausen ALPHABETISCHES ORTSVERZEICHNIS: Altenbergen, Apfelstädt, Aschara, Aspach, Ballstädt, Bienstädt, Bischleben mit Stedten, Boilstädt, Brüheim, Bufleben, Burgtonna, Burla, Cabarz, Catterfeld, Cobstädt, Craula, Crawinkel, Cumbach, Dietendorf siehe Neudietendorf, Döllstädt, Ebenheim, Eberstädt, Eckardtsleben, Emleben, Engelsbach, Ermstedt, Ernstroda, Eschenbergen, Finsterbergen, Fischbach, Friedrichroda, Friedrichswerth, Friemar, Fröttstädt, Gamstädt, Georgenthal mit Aue, Gierstädt, Goldbach, Gospiteroda, Grabsleben, Gräfenhain, Gräfentonna, Großenbehringen mit Hütscheroda und Hesswinkel, Großfahner, Großrettbach, Günthersleben, Haina, Hausen, Herbsleben, Herrenhof, Hochheim, Hürselgau, Hohenkirchen, Illeben, Ingersleben, Kleinfahner, Kleinschmalkalden, Kornhochheim, Langenhain, Laucha, Leina, Luisenthal siehe Stutzhaus, Mechterstädt, Metebach mit Neufrankenroda, Molschleben, Mühlberg, Nauendorf, Neudietendorf, Nottleben, Oberhof, Österbehringen, Ohrdruf, Petriroda, Pferdingsleben, Pfullendorf, Reichenbach, Remstädt, Rhoda, Rödichen, Schmerbach, Schnepfenthal-Rödichen, Schönau v. d. W., Schwabhausen, Schwarzhausen, Schwarzwald, Seebergen, Sonneborn, Stedten siehe Bischleben, Stutzhaus mit Luisenthal, Sundhausen, Tabarz, Tambach-Dietharz, Teutleben, Töttelstädt, Tröchtelborn, Trügleben, Tüngeda, Tüttleben, Ülleben, Wahlwinkel, Waltershausen, Wandersleben, Wangenheim, Warza, Wechmar, Weingarten, Westhausen, Wiegleben, Winterstein, Wipperoda, Wölfis, Wolfsbehringen, Zimmernsupra

Anbieter: buecher
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Dampflokfotos 1
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

96 Seiten mit 102 beindruckenden Fotos von Günter Scheibe.Vorwort von Peter König:Spätestens seit den frühen 70er Jahren, als sich auch bei der DR die Dampflokomotiven langsam verabschiedeten, wurde das Fotografieren von Eisenbahnen langsam zur Massenerscheinung. Aus der recht großen Zahl guter und sehr guter Eisenbahnfotografen ragen einige Namen heraus, die sich dem Interessierten besonders eingeprägt haben. Einer von ihnen ist auf jeden Fall Günter Scheibe, der seit vielen Jahren bei verschiedenen Publikationen in Erscheinung trat und um die Jahrtausendwende beim EK-Verlag ein ganzes Buch mit seinen Werken veröffentlicht hat. Jeder, der selber mit diesem Virus infiziert ist, weiß, dass es zum Eisenbahnfotografieren neben viel Glück und noch mehr Zeit und Geduld - und auch eben ein gewisses Gespür braucht, um alles möglichst eindrucksvoll in Szene zu setzen. Mit dem nun vorliegenden Buch ergibt sich endlich wieder die Möglichkeit, in die Eisenbahnwelt der 70er und 80er Jahre abzutauchen und zu schwelgen. Die vorgestellten Bilder sind - in gewohnter "Scheibe-Manier" hervorragend komponiert.Die Eisenbahn besteht eben nicht nur aus Lokomotiven und Wagen, sowie Infrastruktur - es gehört genauso das jeweilige Umfeld dazu, wie bahnfremde, aber beachtenswerte Architektur und Topografie. Leider ist das Fassungsvermögen eines Büchleins halt begrenzt - bleibt zu hoffen, dass dem nun Vorliegenden bald ein Weiteres folgen möge.Inhalt:01 2114-5 vom Bw Saalfeld verlässt im Mai 1980 mit P 4005 Camburg/Saale. - Die Paradeleistung des Bw Saalfeld war der täglich verkehrende D 504, zu sehen bei der Ausfahrt Rudolstadt in Richtung Halle/Saale.- 1976 beförderten 01 2120-2 und 01 2204-4 einen Sonderzug anlässlich des "Tages des Eisenbahners". Mit diesen überqueren die beiden im Bw Dresden stationierten 01 die Elbebrücke in Riesa.- 01 2137-6 war nur über einen kurzen Zeitraum beim Bw Halberstadt in Diensten. Auf der Fahrt nach Thale/Harz. Wegeleben im Juli 1980.- Frisch geputzt wartet 01 2204-4 in Camburg auf die Rückleistung mit P 4005 nach Saalfeld. Mai 1980.- Mit einem P-Zug von Leipzig nach Saalfeld verlässt 01 0525-4 den Haltepunkt Leipzig-Möckern. Oktober 1976.- Personenzug Leipzig-Saalfeld beim Verlassen von Gera-Süd. Juni 1979.- Porträt von 01 0529-6 im April 1974 in Saalfeld.- 01 0513-0 auf dem Weg von Leipzig nach Saalfeld verlässt Leipzig-Leutzsch. Mai 1981.- D 504 mit Vmax im Juli 1977 nahe Orlamünde.- Im April 1971 leistet bei Erfurt-Hochheim 01 0531-2 einer ölgefeuerten 44 Vorspanndienste.- Unterhalb der Dornburger Schlösser befand sich ein beliebter Fotostandpunkt, zumal P 3003 (Camburg-Saalfeld) im richtigen Licht fuhr. Dornburg, am 06. August 1975.- Die markante Signalbrücke in Camburg war ebenfalls Anziehungspunkt vieler Fotografen, März 1975.- Im Fahrplan 1980 war auch eine Güterzugleistung im Programm der Saalfelder. Camburg/Saale, 01. Mai 1980.- Die kurzzeitige Beheimatung von 01 1512-1 beim Bw Güsten führte u. a. auch dazu, dass ein Personenzugpaar nach Sangerhausen und zurück bespannt wurde. Sangerhausen, Mai 1982.- P 3222 auf dem Weg von Sangerhausen nach Schönebeck/Elbe am Bk Steinberg. Mai 1978.- P-Zug Güsten-Halberstadt hat mit 03 2235-4 Aschersleben verlassen. August 1981.- 1972 gab es eine Eilzugleistung von Magdeburg nach Erfurt und zurück, die planmäßig mit den Baureihen 03 und 41 des Bw Magdeburg Hbf. gefahren wurde. Sangerhausen, April 1972.- 03 2157-0 wurde im September 1971 im Bw Sangerhausen restauriert und wartet auf ihre Rückleistung nach Schönebeck/Salzelmen. - Eilzug (!) Erfurt-Magdeburg hat im März 1971 den Bhf. Oberröblingen hinter sich gelassen.- Im August 1977 hatte 03 2128-1 (noch mit altem Kessel) einen P-Zug von Berlin nach Lutherstadt Wittenberg am Haken.- Was für eine prächtige "Fuhre": D-Zug von Leipzig nach Berlin verkehrte in fotogener Zeit zur Freude der Fans. Berlin-Ostkreuz, Juli 1976.- Im Juli 1985 fuhr 03 001 mit einem So

Anbieter: buecher
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Dampflokfotos 1
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

96 Seiten mit 102 beindruckenden Fotos von Günter Scheibe.Vorwort von Peter König:Spätestens seit den frühen 70er Jahren, als sich auch bei der DR die Dampflokomotiven langsam verabschiedeten, wurde das Fotografieren von Eisenbahnen langsam zur Massenerscheinung. Aus der recht großen Zahl guter und sehr guter Eisenbahnfotografen ragen einige Namen heraus, die sich dem Interessierten besonders eingeprägt haben. Einer von ihnen ist auf jeden Fall Günter Scheibe, der seit vielen Jahren bei verschiedenen Publikationen in Erscheinung trat und um die Jahrtausendwende beim EK-Verlag ein ganzes Buch mit seinen Werken veröffentlicht hat. Jeder, der selber mit diesem Virus infiziert ist, weiß, dass es zum Eisenbahnfotografieren neben viel Glück und noch mehr Zeit und Geduld - und auch eben ein gewisses Gespür braucht, um alles möglichst eindrucksvoll in Szene zu setzen. Mit dem nun vorliegenden Buch ergibt sich endlich wieder die Möglichkeit, in die Eisenbahnwelt der 70er und 80er Jahre abzutauchen und zu schwelgen. Die vorgestellten Bilder sind - in gewohnter "Scheibe-Manier" hervorragend komponiert.Die Eisenbahn besteht eben nicht nur aus Lokomotiven und Wagen, sowie Infrastruktur - es gehört genauso das jeweilige Umfeld dazu, wie bahnfremde, aber beachtenswerte Architektur und Topografie. Leider ist das Fassungsvermögen eines Büchleins halt begrenzt - bleibt zu hoffen, dass dem nun Vorliegenden bald ein Weiteres folgen möge.Inhalt:01 2114-5 vom Bw Saalfeld verlässt im Mai 1980 mit P 4005 Camburg/Saale. - Die Paradeleistung des Bw Saalfeld war der täglich verkehrende D 504, zu sehen bei der Ausfahrt Rudolstadt in Richtung Halle/Saale.- 1976 beförderten 01 2120-2 und 01 2204-4 einen Sonderzug anlässlich des "Tages des Eisenbahners". Mit diesen überqueren die beiden im Bw Dresden stationierten 01 die Elbebrücke in Riesa.- 01 2137-6 war nur über einen kurzen Zeitraum beim Bw Halberstadt in Diensten. Auf der Fahrt nach Thale/Harz. Wegeleben im Juli 1980.- Frisch geputzt wartet 01 2204-4 in Camburg auf die Rückleistung mit P 4005 nach Saalfeld. Mai 1980.- Mit einem P-Zug von Leipzig nach Saalfeld verlässt 01 0525-4 den Haltepunkt Leipzig-Möckern. Oktober 1976.- Personenzug Leipzig-Saalfeld beim Verlassen von Gera-Süd. Juni 1979.- Porträt von 01 0529-6 im April 1974 in Saalfeld.- 01 0513-0 auf dem Weg von Leipzig nach Saalfeld verlässt Leipzig-Leutzsch. Mai 1981.- D 504 mit Vmax im Juli 1977 nahe Orlamünde.- Im April 1971 leistet bei Erfurt-Hochheim 01 0531-2 einer ölgefeuerten 44 Vorspanndienste.- Unterhalb der Dornburger Schlösser befand sich ein beliebter Fotostandpunkt, zumal P 3003 (Camburg-Saalfeld) im richtigen Licht fuhr. Dornburg, am 06. August 1975.- Die markante Signalbrücke in Camburg war ebenfalls Anziehungspunkt vieler Fotografen, März 1975.- Im Fahrplan 1980 war auch eine Güterzugleistung im Programm der Saalfelder. Camburg/Saale, 01. Mai 1980.- Die kurzzeitige Beheimatung von 01 1512-1 beim Bw Güsten führte u. a. auch dazu, dass ein Personenzugpaar nach Sangerhausen und zurück bespannt wurde. Sangerhausen, Mai 1982.- P 3222 auf dem Weg von Sangerhausen nach Schönebeck/Elbe am Bk Steinberg. Mai 1978.- P-Zug Güsten-Halberstadt hat mit 03 2235-4 Aschersleben verlassen. August 1981.- 1972 gab es eine Eilzugleistung von Magdeburg nach Erfurt und zurück, die planmäßig mit den Baureihen 03 und 41 des Bw Magdeburg Hbf. gefahren wurde. Sangerhausen, April 1972.- 03 2157-0 wurde im September 1971 im Bw Sangerhausen restauriert und wartet auf ihre Rückleistung nach Schönebeck/Salzelmen. - Eilzug (!) Erfurt-Magdeburg hat im März 1971 den Bhf. Oberröblingen hinter sich gelassen.- Im August 1977 hatte 03 2128-1 (noch mit altem Kessel) einen P-Zug von Berlin nach Lutherstadt Wittenberg am Haken.- Was für eine prächtige "Fuhre": D-Zug von Leipzig nach Berlin verkehrte in fotogener Zeit zur Freude der Fans. Berlin-Ostkreuz, Juli 1976.- Im Juli 1985 fuhr 03 001 mit einem So

Anbieter: buecher
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Einwohnerbuch | Adressbuch STADT ERFURT 1950 mi...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Einwohnerbuch | Adressbuch STADT ERFURT 1950 mit Hochheim Melchendorf Bischleben Dittelstedt Rhoda und Steiger ab 29.99 EURO Mit einem Stadtplan von Erfurt 1950

Anbieter: ebook.de
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Eisenbahn Bilder - Band 4
32,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

96 Seiten mit 92 Zeichnungen und einem Foto. Zeichnungen von Peter König. Aus dem Vorwort: Kaum, dass mein letzter Band (3) erschienen war, bekam ich Post von einem ehemaligen Seidingstadter, mit der Mitteilung, dass er aus eben jenem Hause stamme, welches ich malte. Beigefügt waren einige Farbfotos Anfang der 60er Jahre von Seidingstadt und wieder jenem Haus. O Schreck - es war damals ein Fachwerkhaus, ich aber hatte es im heutigen verputzten Zustand gemalt... Natürlich musste das Bild sofort korrigiert werden, ganz davon abgesehen, dass ein Fachwerkhaus ja nun wirklich besser aussieht. Man möge mir diese Malaise verzeihen und ich erlaube mir, in diesem Buch jenes Bild von der Ortsdurchfahrt Seidingstadt gleich zu Anfang nochmals zu zeigen. Schliesslich wurde auch der Zug bearbeitet, da ich, nach einem weiteren Besuch, feststellte, dass der vielleicht doch etwas zu klein geraten war. Auch von anderen alten Seidingstadt-Fotos von 1961 hatte ich Motive erstellt, da war nur leider die Bahn schon längst Geschichte. Im letzten Urlaub, im vergangenen Herbst, haben wir verschiedene ehemalige Bahnen besucht. Meine Frau ist bei der 'Bahndammsuche' inzwischen perfekt, so klappt alles prima - man darf¿s halt nur nicht übertreiben. So sind diesmal einige Motive von Hetzbach-Beerfelden, Billigheim-Oberschefflenz, Nassauische Kleinbahn und Selters-Hachenburg dabei. Oft ist es gar nicht so einfach, halbwegs attraktive Stellen zu finden. Denn schliesslich soll es ja nicht 'überall' sein, die Topografie sollte man schon wiedererkennen. Ortsverzeichnis und Strecken der 92 Zeichnungen im Buch: Allzunah, (bei) (Rennsteig-Frauenwald) Alsenz-Obermoschel Altensteig-Nagold Bach, (bei) (Richtung Regensburg) Bad Kreuznach Bad Langensalza Bechstedt-Trippstein Bergen-Ost auf Rügen Biberau/Thür, (hinter) (nach Eisfeld) Bockenau, (bei) (Kreiznacher Kleenbahn) Bogel, (bei) (Richtung Nastätten) Brocken- Auffahrt Bröhltal, (Rhein-Sieg) Bruchstedt, (bei) (Richtung Langensalza) Burgsponheim, (Kreuznacher Kleinbahn) Chemnitz Cloppenburger Kreisbahn Donaustauf, (bei) (Walhallabahn) (Richtung Regensburg) Dorfchemnitz Dormitz , (Erlangen nach Eschenau) Dörnitz, (bei) (zwischen Altengrabow und Magdeburgerforth) Ebhausen, (bei) (Altensteig-Nagold) Friedrichroda, (nach) Gabow, (Jerichower Kreiskleinbahn) Geschling, (Richtung Erfurt / Nordhausen) Globenstein, (Grünstädtel-Oberrittersgrün) Gotha-Gräfenroda, (Richtung Crawinkel) Gräfenroda Hanshagen, (bei) (Greifswald-Wolgast) Hermsdorf (Richtung Zwickau) Hetzbach , Hochheim (Richtung Bebra) Hohenseefeld (Richtung Dahme/ Luckenwalde) Ilfeld, (bei) (Richtung Wernigerode) Jarmen, (bei) (Kleinbahn Greifswald-Jarmen) Katzenthal, (bei) (Richtung Oberschefflenz) Katzenthal und Unterschefflenz, (zwischen) Kirchberg (Wilkau-Hasslau-Carlsfeld) Kleinwelsbach, (hinter) (Langensalzaer Kleinbahn) Kövenich, (bei) (Traben-Trarbach-Pünderich) Lahr (Mittelbadische Eisenbahn) Lechenich Leinefelde-Geismar Leipzig-Möckern, (bei) Ludwigsstadt, (oberhalb) (nach Lehesten) Luisenthal und Ohrdruf, (zwischen) (Gräfenroda-Gotha) Merxleben, (vor) (Langensalza-Kirchheilingen) Mündersbach und Höchstenbach, (zwischen) (Selters-Hachenburg) Obergruna-Bieberstein (Richtung Nossen) Oberschmiedeberg,(bei) (Wolkenstein-Jöhstadt) Offenburg Poseritz auf Rügen, (bei) (Altefähr-Putbus) Regensburg (Richtung Donaustauf) Rossbach, (bei) (Gelnhausen-Lochborn) Salzwedeler Kleinbahn Schlotheim, (bei) Schmalkalden (Richtung Zella ) Schönenbuchen (Zell-Todtnau) Schönheide, (bei) Seidingstadt (Richtung Hildburghausen) Selketal Sternhaus-Ramberg, (bei) (Selketalbahn) Stülpe Suhl (Richtung Erfurt) Tegernheim (Walhallabahn) Thamsbrück, (hinter) (Richtung Haussömmern) Tharandter Wald (Richtung Reichenbach) Thum Urleben , (bei) (Langensalza-Haussömmern) Völkerschlachtdenkmal (Richtung Leipzig Hbf) Wasungen, (bei) (Werrabahn) Weigsdorfer Teich (Grosspostwitz-Löbau) Westerhof, (bei) (Osterode-Kreiensen) Wolgaster Hafen Zellaer Tunnel Zeulenroda, (von) Zwönitz, (bei)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Eisenbahn Bilder - Band 3
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Auf 98 Seiten befinden sich 99 Abbildungen, davon 75 farbige und 23 schwarz/weisse Zeichnungen und 1 Fotos. Peter König versteht es auf eindrucksvolle Weise längst vergangene Eisenbahnromantik wieder lebendig werden zu lassen. Er schafft es den Betrachter auf eine farbenprächtige Reise durch die Welt der Eisenbahn zu beeindrucken. Auf Eisenbahnstrecken, deren Verlauf nur noch zu erahnen ist und deren Geschichte im verborgenen liegt, wird die Dampflok oder der Triebwagen wieder lebendig. ZUM GELEIT: Liebe Eisenbahnfreunde, der nun vorliegende dritte Band meines 'Malbuches' unterscheidet sich nicht sehr von den beiden Vorangegangenen - bei böswilliger Betrachtung könnte man auch sagen 'kennste eines - kennste alle', jedoch habe ich diesmal etwas mehr Abbildungen ausserhalb Thüringens und Sachsens untergebracht. Ausserdem gehe ich davon aus, dass meine Bilder überwiegend Eisenbahnkenner begutachten, dass sich auch tiefergehende Bildunterschriften erübrigen. Freilich könnte man zu jedem Bild noch viel mehr schreiben, das spare ich mir aber. Wenn man Ausstellungen macht, egal wo, hat man natürlich andere Personenkreise vor sich, für die eine T3 wie eine P8 aussieht, öfters habe ich angelegentlich solcher Veranstaltungen gehört 'das kann ja überall sein'. Auch in diesem Buch sind einige Bilder dabei, die 'überall' sein können, aber wenn meine - ansonsten eisenbahnferne - Frau die Stellen wiedererkennt ('da war dies, da jenes und hier haste dir¿s Hemd zerrissen'), kann¿s so schlimm nicht sein. (Das mit dem Hemd war übrigens am Raubschlosstunnel, auf dem Wege nach Hohnstein und schon viele Jahre her). Wenn das Buch also erschienen ist, werden wieder Anzahl Bilder fertig sein, die, wenn man mir gewogen bleibt, im nächsten Band enthalten sein werden, neben Ortsdurchfahrten und Bildern, die 'ja wieder überall' spielen können, langsam 'Moderneres'. Ich glaube, es wird Zeit, auch mal langsam die heutige Dienstzeit abzubilden - genug Stellen gibt¿s. Zum Schluss wünsche ich Spass beim Durchblättern! INHALT: Bahnhof Langensalza 1970 'Vogteier Bimmel' um 1960 hinter Mühlhausen Richtung Eisenach bei Schönau (um 1910) 'Rühlsche Bimmel'- am Kloster Heiligenstein in Thal 58.30 bei Ballstädt Richtung Gotha. Personenzug nach Gotha auf dem Hochplateau zwischen Frankenhain und Crawinkel Eichsfeld in den 30er Jahren an der Strecke Heiligenstadt - Schwebda. Langensalzaer Kleinbahn bei Urleben Gothaer Brückenkopf in Erfurt um 1860 Um 1965 in Erfurt Hpf. Bahnhof Erfurt um 1860 Bahnhof Erfurt um 1880 Station Weilar an der alten Feldabahn (Dorndorf - Kaltennordheim) um 1900. Ortsdurchfahrt Lindenau um 1900. Der Zug nach Hildburghausen. Von der Feldabahn auf die Strecke Hildburghausen - Lindenau 99 191 - 1944 hinter der Station Biberau auf der Fahrt nach Eisfeld. ELNA- um 1960 auf der Strecke Mühlhausen - Ebeleben (bei Grabe) 118 059 mit Spitzkanzel-Führerständen in den 70er Jahren in Greiz Interzonenzug auf dem Wege zum Grenzübergang Probstzella bei Hockeoda. Schnellzug mit 01.10 am Bk Hochheim (Richtung Eisenach). Eine 01.10 verlässt den Hauptahnhof Leipzig westwärts. Gehlberger Seite des Branntleitetunnels in den frühen 70er Jahren. 41 256 mit 'Schlummerrolle' auf der Fahrt nach Meiningen bei Dörrberg. Jugendlok der Einsatzstelle Schmalkalden im Bf. Zella-Mehlis/ West. 1970 wartet im Bahnhof Zella-Mehlis/ West eine 93er auf die Abfahrt 65 vom Bw Arnstadt auf der Strecke Jlmenau - Grossbreitenbach ,um 1975 bei Langewiesen. 22 008 in den 60er Jahren auf der Strecke Erfurt - Meiningen (bei Plaue). 98 6009 auf der Flachstrecke der Oberweissbacher Bergbahn, vor Cursdorf Ex preuss. T11 auf der Erfurter Industriebahn um 1970 . Szene vom Hauptbahnhof Erfurt 1970 Zug aus Mylau verlässt um 1900 den Unteren Bahnhof Reichenbach GmP mit 94.20 um 1960 bei Affalter auf der Strecke Stollberg - Zwönitz. Ersten Lokomotiven auf der 1859 eröffneten Zweigbahn nach Schneeberg Einfahrt Schneeberg um 1940 1970 auf der Schmalspurstrecke Grünstädtel - Oberrittersgrün. Zug nach Eppendorf verlässt um 1960 den Bahnhof Hetzdorf. Situation am Hetzdorfer Viadukt etwa bei Kriegsende. Motiv von der Schmalspurbahn Mulda - Sayda,(um1960) Um 1930 kurz vor Erreichen des Bf. Oberehrenberg (Strecke

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Dampflokfotos 1
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

96 Seiten mit 102 beindruckenden Fotos von Günter Scheibe. Vorwort von Peter König: Spätestens seit den frühen 70er Jahren, als sich auch bei der DR die Dampflokomotiven langsam verabschiedeten, wurde das Fotografieren von Eisenbahnen langsam zur Massenerscheinung. Aus der recht grossen Zahl guter und sehr guter Eisenbahnfotografen ragen einige Namen heraus, die sich dem Interessierten besonders eingeprägt haben. Einer von ihnen ist auf jeden Fall Günter Scheibe, der seit vielen Jahren bei verschiedenen Publikationen in Erscheinung trat und um die Jahrtausendwende beim EK-Verlag ein ganzes Buch mit seinen Werken veröffentlicht hat. Jeder, der selber mit diesem Virus infiziert ist, weiss, dass es zum Eisenbahnfotografieren neben viel Glück und noch mehr Zeit und Geduld – und auch eben ein gewisses Gespür braucht, um alles möglichst eindrucksvoll in Szene zu setzen. Mit dem nun vorliegenden Buch ergibt sich endlich wieder die Möglichkeit, in die Eisenbahnwelt der 70er und 80er Jahre abzutauchen und zu schwelgen. Die vorgestellten Bilder sind – in gewohnter „Scheibe-Manier“ hervorragend komponiert. Die Eisenbahn besteht eben nicht nur aus Lokomotiven und Wagen, sowie Infrastruktur – es gehört genauso das jeweilige Umfeld dazu, wie bahnfremde, aber beachtenswerte Architektur und Topografie. Leider ist das Fassungsvermögen eines Büchleins halt begrenzt – bleibt zu hoffen, dass dem nun Vorliegenden bald ein Weiteres folgen möge. Inhalt: 01 2114-5 vom Bw Saalfeld verlässt im Mai 1980 mit P 4005 Camburg/Saale. - Die Paradeleistung des Bw Saalfeld war der täglich verkehrende D 504, zu sehen bei der Ausfahrt Rudolstadt in Richtung Halle/Saale.– 1976 beförderten 01 2120-2 und 01 2204-4 einen Sonderzug anlässlich des „Tages des Eisenbahners“. Mit diesen überqueren die beiden im Bw Dresden stationierten 01 die Elbebrücke in Riesa.– 01 2137-6 war nur über einen kurzen Zeitraum beim Bw Halberstadt in Diensten. Auf der Fahrt nach Thale/Harz. Wegeleben im Juli 1980.– Frisch geputzt wartet 01 2204-4 in Camburg auf die Rückleistung mit P 4005 nach Saalfeld. Mai 1980.– Mit einem P-Zug von Leipzig nach Saalfeld verlässt 01 0525-4 den Haltepunkt Leipzig-Möckern. Oktober 1976.– Personenzug Leipzig-Saalfeld beim Verlassen von Gera-Süd. Juni 1979.– Porträt von 01 0529-6 im April 1974 in Saalfeld.– 01 0513-0 auf dem Weg von Leipzig nach Saalfeld verlässt Leipzig-Leutzsch. Mai 1981.– D 504 mit Vmax im Juli 1977 nahe Orlamünde.– Im April 1971 leistet bei Erfurt-Hochheim 01 0531-2 einer ölgefeuerten 44 Vorspanndienste.– Unterhalb der Dornburger Schlösser befand sich ein beliebter Fotostandpunkt, zumal P 3003 (Camburg-Saalfeld) im richtigen Licht fuhr. Dornburg, am 06. August 1975.– Die markante Signalbrücke in Camburg war ebenfalls Anziehungspunkt vieler Fotografen, März 1975.– Im Fahrplan 1980 war auch eine Güterzugleistung im Programm der Saalfelder. Camburg/Saale, 01. Mai 1980.– Die kurzzeitige Beheimatung von 01 1512-1 beim Bw Güsten führte u. a. auch dazu, dass ein Personenzugpaar nach Sangerhausen und zurück bespannt wurde. Sangerhausen, Mai 1982.– P 3222 auf dem Weg von Sangerhausen nach Schönebeck/Elbe am Bk Steinberg. Mai 1978.– P-Zug Güsten-Halberstadt hat mit 03 2235-4 Aschersleben verlassen. August 1981.– 1972 gab es eine Eilzugleistung von Magdeburg nach Erfurt und zurück, die planmässig mit den Baureihen 03 und 41 des Bw Magdeburg Hbf. gefahren wurde. Sangerhausen, April 1972.– 03 2157-0 wurde im September 1971 im Bw Sangerhausen restauriert und wartet auf ihre Rückleistung nach Schönebeck/Salzelmen. – Eilzug (!) Erfurt-Magdeburg hat im März 1971 den Bhf. Oberröblingen hinter sich gelassen.– Im August 1977 hatte 03 2128-1 (noch mit altem Kessel) einen P-Zug von Berlin nach Lutherstadt Wittenberg am Haken.– Was für eine prächtige „Fuhre“: D-Zug von Leipzig nach Berlin verkehrte in fotogener Zeit zur Freude der Fans. Berlin-Ostkreuz, Juli 1976.– Im Juli 1985 fuhr 03 001

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Koenig, P: Eisenbahn Bilder BAHNHOF ERFURT Bd. 7
19,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

72 Seiten mit 70 Zeichnungen und einem Foto. Zeichnungen von Peter König. AUS DEM VORWORT VON PETER KÖNIG: Vor mittlerweile 170 Jahren begann in Erfurt das Eisenbahnzeitalter. Nachdem 1846 die Thüringische Eisenbahn von Halle bis Weimar im Betrieb war, erreichte sie 1847 Erfurt. In diesem Büchlein wird versucht, den langen Zeitraum bis etwa 1970 künstlerisch darzustellen. Für die frühe Epoche konnte zur Verarbeitung nur auf Lithographien zurückgegriffen werden. Die meisten sind recht naiv und auch widersprüchlich. Leider haben Daguerreo- bzw. Kallotypisten ihre neuen Wunderkästen, die solche Szenen für die Nachwelt konservieren konnten, dort wohl nie aufgestellt. Schon aus Gründen der Geheimhaltung – der Bahnhof Erfurt lag ja im Festungsbereich – braucht man wohl nicht zu hoffen, dass irgendwann einmal frühe Lichtbilder vom Bahnhof – möglichst noch mit Lokomotiven – auftauchen. Vieles, was diese Eisenbahnfrühzeit in Erfurt angeht, liegt also im Dunkeln. Das betrifft nicht nur Lage und Gestalt irgendwelcher Nebengebäude (Kohleschuppen, Wagenremisen usw.) am Festungswall, die Lokschuppen sowieso – und – welche Farbe hatten die Personenwagen der ThEG überhaupt? Die Güterwagen waren bei dieser Bahngesellschaft jedenfalls dunkelgrün. Was halbwegs bekannt und gesichert ist, wurde für die Gemälde, die jene Frühzeit darstellen sollen, nach bestem Wissen und Gewissen verarbeitet. Der Verfasser ist in Erfurt aufgewachsen und hat seine Jugend hier verbracht – die Eisenbahngeschichte der Region liegt ihm derohalben sehr am Herzen. Der Traktionswechsel in den späten 60er Jahren wurde hautnah miterlebt – die Dampflokomotiven verschwanden langsam. 1967 wurde der Abschnitt bis Neudietendorf zudem elektrifiziert. Auch diese Epoche wird im Buch aufgearbeitet – es sind Kindheitserinnerungen! Ein beliebter „Beobachtungsabschnitt“ war die Motzstrasse im Südwesten von Erfurt – etwa von der Steigerbrücke bis zur Blockstelle Hochheim in eben jener Umbruchzeit. Im Buch sind mehrfach Szenen von diesem Bereich eingestreut, der bis nach dem letzten Krieg sogar viergleisig war. Die Züge fuhren damals in beiden Richtungen im Blockabstand. Ein ganz kleiner Abschnitt soll auch der Indus-triebahn Erfurt-Ost gewidmet sein. Jenem „Freiluftmuseum“, das damals Ziel vieler, meist regionaler Eisenbahnfreunde war, fuhren doch dort noch längst Totgeglaubte wie T11,T12, T13 und der Typ „Bismark“. Unsere kleine „Zeitreise“ endet bald nach 1970 (das „Andere“ malen wir dann später).

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot