Angebote zu "Gutachten" (13 Treffer)

Kategorien [Filter löschen]

Shops

Einsatz von Musik im Sportunterricht
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1,0, Universität Erfurt (ERFURT SCHOOL OF EDUCATION), Sprache: Deutsch, Abstract: Gutachten zur Magisterarbeit für das Lehramt an Grundschulen im Fachgebiet Sport- und Bewegungswissenschaften der Universität Erfurt von Herrn Björn Sauer Thema: Einsatz von Musik im Sportunterricht Die von Herrn Björn Sauer vorgelegte Arbeit beschäftigt sich mit einem für den Sportunterricht sehr bedeutsamen, jedoch selten fundiert bearbeitetem Thema. Der Autor schließt mit seiner Schrift fachkompetent und äußerst fundiert eine Lücke in den methodischen Möglichkeiten, die die Musik für den Sportunterricht anbieten kann. Gliederung und Aufbau sind gut nachvollziehbar, die Auswahl der einbezogenen Teilthemen ist sinnvoll und gut abgestimmt auf die schulsportspezifischen Belange. Neben historischen Passagen findet sich eine sorgfältige Analyse der musikalische Parameter, sowie Beschreibungen zur Wirkung von Musik auf den menschlichen Körper. Sehr positiv hervorzuheben ist die stets kritische Distanz, die der Autor in den Darstellungen durchgängig wahrt und die dem Anspruch der Wissenschaftlichkeit voll gerecht werden. Kern der Arbeit sind ohne Zweifel die Erörterungen zu wichtigen Funktionen und Kriterien für den verantwortungsvollen Einsatz von Musik im Sportunterricht. Hier spielt der Autor seine Fachkompetenz und sein kritischen Gespür, auch in Bezug auf die Grenzen des Musikeinsatzes, in umfassender Weise aus. Diese Passagen sollten auf Grund ihres Werten unbedingt in Lehrplangestaltungen mit Eingang finden und den Sportlehrern generell zugänglich gemacht werden. Ebenso überzeugen sich anschließende, weiterführende Betrachtungen zur Musik als Ergänzung, Erweiterung, Hilfe und Chance im Alltag Sportunterricht. Zwei Abschnitte zur konkreten Umsetzung, Capoeira und Urbanball, sowie Angaben zu zweckmäßigen Audiogeräten und nützlicher Software, runden die sehr gelungenen Darstellungen ab. Die Literatur ist auf dem aktuellsten Stand. Zudem pflegt der Autor einen gut lesbaren und wissenschaftlich angemessenen Sprachstil.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Einsatz von Musik im Sportunterricht
35,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1,0, Universität Erfurt (ERFURT SCHOOL OF EDUCATION), Sprache: Deutsch, Abstract: Gutachten zur Magisterarbeit für das Lehramt an Grundschulen im Fachgebiet Sport- und Bewegungswissenschaften der Universität Erfurt von Herrn Björn Sauer Thema: Einsatz von Musik im Sportunterricht Die von Herrn Björn Sauer vorgelegte Arbeit beschäftigt sich mit einem für den Sportunterricht sehr bedeutsamen, jedoch selten fundiert bearbeitetem Thema. Der Autor schliesst mit seiner Schrift fachkompetent und äusserst fundiert eine Lücke in den methodischen Möglichkeiten, die die Musik für den Sportunterricht anbieten kann. Gliederung und Aufbau sind gut nachvollziehbar, die Auswahl der einbezogenen Teilthemen ist sinnvoll und gut abgestimmt auf die schulsportspezifischen Belange. Neben historischen Passagen findet sich eine sorgfältige Analyse der musikalische Parameter, sowie Beschreibungen zur Wirkung von Musik auf den menschlichen Körper. Sehr positiv hervorzuheben ist die stets kritische Distanz, die der Autor in den Darstellungen durchgängig wahrt und die dem Anspruch der Wissenschaftlichkeit voll gerecht werden. Kern der Arbeit sind ohne Zweifel die Erörterungen zu wichtigen Funktionen und Kriterien für den verantwortungsvollen Einsatz von Musik im Sportunterricht. Hier spielt der Autor seine Fachkompetenz und sein kritischen Gespür, auch in Bezug auf die Grenzen des Musikeinsatzes, in umfassender Weise aus. Diese Passagen sollten auf Grund ihres Werten unbedingt in Lehrplangestaltungen mit Eingang finden und den Sportlehrern generell zugänglich gemacht werden. Ebenso überzeugen sich anschliessende, weiterführende Betrachtungen zur Musik als Ergänzung, Erweiterung, Hilfe und Chance im Alltag Sportunterricht. Zwei Abschnitte zur konkreten Umsetzung, Capoeira und Urbanball, sowie Angaben zu zweckmässigen Audiogeräten und nützlicher Software, runden die sehr gelungenen Darstellungen ab. Die Literatur ist auf dem aktuellsten Stand. Zudem pflegt der Autor einen gut lesbaren und wissenschaftlich angemessenen Sprachstil.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
'Sie wollen mein Herz am rechten Fleck' - Phras...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Gattungen, Note: 1,0, Universität Erfurt (Philosophische Fakultät), Veranstaltung: Phraseologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Gutachten zur Hausarbeit: 'Der Verfasser legt mit seiner Untersuchung eine Arbeit vor, die weit über dem Niveau von Hausarbeiten der Q-Phase liegt. Obwohl auch literaturwissenschaftliche Aspekte berücksichtigt werden, hat die Arbeit einen eindeutigen sprachwissenschaftlichen Charakter. Der theoretische Teil bereitet äußerst gelungen und konzis die Analyse vor. Sehr genau wird die Modifikation von Phraseologismen im künstlerischen Text herausgearbeitet.Der Autor zeigt ein großes Gespür für Plausibilitäten und untermauert seine Ergebnisse sogar mit eigenen Umfrageergebnissen. einer repräsentativen Gruppe von 20 Personen im Alter von 19-71 Jahren. Im Ganzen handelt es sich um eine hervorragende Arbeit, in der sich sie liguistische Kompetenz des Verfassers manifestiert. Er ist, dies lässt sich nicht leugnen, Bewunderer der Lyrik Lindemanns, verfügt aber über die wissenschaftliche Fähigkeit, das Thema aus der Distanz zu betrachten und mit dem richtigen Instrumentarium zu untersuchen. Deshalb, ohne Einschränkung: 1,0.'

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
'Sie wollen mein Herz am rechten Fleck' - Phras...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Gattungen, Note: 1,0, Universität Erfurt (Philosophische Fakultät), Veranstaltung: Phraseologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Gutachten zur Hausarbeit: 'Der Verfasser legt mit seiner Untersuchung eine Arbeit vor, die weit über dem Niveau von Hausarbeiten der Q-Phase liegt. Obwohl auch literaturwissenschaftliche Aspekte berücksichtigt werden, hat die Arbeit einen eindeutigen sprachwissenschaftlichen Charakter. Der theoretische Teil bereitet äusserst gelungen und konzis die Analyse vor. Sehr genau wird die Modifikation von Phraseologismen im künstlerischen Text herausgearbeitet.Der Autor zeigt ein grosses Gespür für Plausibilitäten und untermauert seine Ergebnisse sogar mit eigenen Umfrageergebnissen. einer repräsentativen Gruppe von 20 Personen im Alter von 19-71 Jahren. Im Ganzen handelt es sich um eine hervorragende Arbeit, in der sich sie liguistische Kompetenz des Verfassers manifestiert. Er ist, dies lässt sich nicht leugnen, Bewunderer der Lyrik Lindemanns, verfügt aber über die wissenschaftliche Fähigkeit, das Thema aus der Distanz zu betrachten und mit dem richtigen Instrumentarium zu untersuchen. Deshalb, ohne Einschränkung: 1,0.'

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Einsatz von Musik im Sportunterricht
41,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1,0, Universität Erfurt (ERFURT SCHOOL OF EDUCATION), Sprache: Deutsch, Abstract: Gutachten zur Magisterarbeit für das Lehramt an Grundschulen im Fachgebiet Sport- und Bewegungswissenschaften der Universität Erfurt von Herrn Björn Sauer Thema: Einsatz von Musik im Sportunterricht Die von Herrn Björn Sauer vorgelegte Arbeit beschäftigt sich mit einem für den Sportunterricht sehr bedeutsamen, jedoch selten fundiert bearbeitetem Thema. Der Autor schließt mit seiner Schrift fachkompetent und äußerst fundiert eine Lücke in den methodischen Möglichkeiten, die die Musik für den Sportunterricht anbieten kann. Gliederung und Aufbau sind gut nachvollziehbar, die Auswahl der einbezogenen Teilthemen ist sinnvoll und gut abgestimmt auf die schulsportspezifischen Belange. Neben historischen Passagen findet sich eine sorgfältige Analyse der musikalische Parameter, sowie Beschreibungen zur Wirkung von Musik auf den menschlichen Körper. Sehr positiv hervorzuheben ist die stets kritische Distanz, die der Autor in den Darstellungen durchgängig wahrt und die dem Anspruch der Wissenschaftlichkeit voll gerecht werden. Kern der Arbeit sind ohne Zweifel die Erörterungen zu wichtigen Funktionen und Kriterien für den verantwortungsvollen Einsatz von Musik im Sportunterricht. Hier spielt der Autor seine Fachkompetenz und sein kritischen Gespür, auch in Bezug auf die Grenzen des Musikeinsatzes, in umfassender Weise aus. Diese Passagen sollten auf Grund ihres Werten unbedingt in Lehrplangestaltungen mit Eingang finden und den Sportlehrern generell zugänglich gemacht werden. Ebenso überzeugen sich anschließende, weiterführende Betrachtungen zur Musik als Ergänzung, Erweiterung, Hilfe und Chance im Alltag Sportunterricht. Zwei Abschnitte zur konkreten Umsetzung, Capoeira und Urbanball, sowie Angaben zu zweckmäßigen Audiogeräten und nützlicher Software, runden die sehr gelungenen Darstellungen ab. Die Literatur ist auf dem aktuellsten Stand. Zudem pflegt der Autor einen gut lesbaren und wissenschaftlich angemessenen Sprachstil.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Einsatz von Musik im Sportunterricht
52,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1,0, Universität Erfurt (ERFURT SCHOOL OF EDUCATION), Sprache: Deutsch, Abstract: Gutachten zur Magisterarbeit für das Lehramt an Grundschulen im Fachgebiet Sport- und Bewegungswissenschaften der Universität Erfurt von Herrn Björn Sauer Thema: Einsatz von Musik im Sportunterricht Die von Herrn Björn Sauer vorgelegte Arbeit beschäftigt sich mit einem für den Sportunterricht sehr bedeutsamen, jedoch selten fundiert bearbeitetem Thema. Der Autor schliesst mit seiner Schrift fachkompetent und äusserst fundiert eine Lücke in den methodischen Möglichkeiten, die die Musik für den Sportunterricht anbieten kann. Gliederung und Aufbau sind gut nachvollziehbar, die Auswahl der einbezogenen Teilthemen ist sinnvoll und gut abgestimmt auf die schulsportspezifischen Belange. Neben historischen Passagen findet sich eine sorgfältige Analyse der musikalische Parameter, sowie Beschreibungen zur Wirkung von Musik auf den menschlichen Körper. Sehr positiv hervorzuheben ist die stets kritische Distanz, die der Autor in den Darstellungen durchgängig wahrt und die dem Anspruch der Wissenschaftlichkeit voll gerecht werden. Kern der Arbeit sind ohne Zweifel die Erörterungen zu wichtigen Funktionen und Kriterien für den verantwortungsvollen Einsatz von Musik im Sportunterricht. Hier spielt der Autor seine Fachkompetenz und sein kritischen Gespür, auch in Bezug auf die Grenzen des Musikeinsatzes, in umfassender Weise aus. Diese Passagen sollten auf Grund ihres Werten unbedingt in Lehrplangestaltungen mit Eingang finden und den Sportlehrern generell zugänglich gemacht werden. Ebenso überzeugen sich anschliessende, weiterführende Betrachtungen zur Musik als Ergänzung, Erweiterung, Hilfe und Chance im Alltag Sportunterricht. Zwei Abschnitte zur konkreten Umsetzung, Capoeira und Urbanball, sowie Angaben zu zweckmässigen Audiogeräten und nützlicher Software, runden die sehr gelungenen Darstellungen ab. Die Literatur ist auf dem aktuellsten Stand. Zudem pflegt der Autor einen gut lesbaren und wissenschaftlich angemessenen Sprachstil.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Zu: Max Weber, Der Sinn der Wertfreiheit der so...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Politik - Didaktik, politische Bildung, Note: 2.4, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Veranstaltung: Max Webers wissenschaftstheoretischen Schriften, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Max Weber wurde am 21. April 1864 in Erfurt geboren. An den Universitäten von Heidelberg, Strassburg, Berlin und Göttingen studierte er Jura. Dem 'Verein für Socialpolitik', dessen Profil er erheblich mit prägte, trat er 1888 bei. Max Weber promovierte 1889 und habilitierte sich 1891. Als Professor für Handelsrecht lehrte er von 1893 bis 1894 in Berlin. Danach unterrichtete er als Professor für Nationalökonomie in Freiburg (Breisgau) und ab 1897 in Heidelberg. Von 1919 bis zu seinem Tod am 14. Juni 1920 war Weber Professor in München. Max Weber war 1909 Mitbegründer der Deutschen Gesellschaft für Soziologie1. 1919 bei den Versailler Friedensverhandlungen war er Mitglied des Sachverständigenrates der deutschen Delegation (vgl. Microsoft Encarta Professional 2002). 'Im Mittelpunkt seines wissenschaftlichen Werkes stehen Studien zum Verhältnis von Religion, Wirtschaft und Gesellschaft (»Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus«, 1904/05; »Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie«, 1920/21; »Wirtschaft und Gesellschaft«, hg. 1921, darin unter anderem die klassifikatorische Einteilung in rationale, traditionelle und charismatische Herrschaft sowie Studien zur Frühgeschichte der Stadt). In seiner Arbeit über »Die Objectivität sozialwissenschaftlicher und sozialpolitischer Erkenntnis« (1904) plädiert Weber für eine Trennung von politisch - praktischem Handeln und soziologischer Erkenntnis'. Die folgende Arbeit beschäftigt sich mit Max Webers Aufsatz 'Der Sinn der »Wertfreiheit« der soziologischen und ökonomischen Wissenschaften', die starke Reaktionen im Rahmen des Werturteils-, Methoden-2 oder Positivismusstreits3.hervorrief. Insbesondere soll herausgearbeitet werden, worin die Leistung Max Webers besteht und warum er 'Wertfreiheit' der empirischen Wissenschaft für zwingend notwendig hält. Der Aufsatz ist die umgearbeitete Fassung seiner Rede vom 05.01.1914 vor dem erweiterten Hauptausschuss des Vereins für Sozialpolitik mit dem Titel 'Gutachten zur Werturteilsdiskussion im Ausschuss des Vereins für Sozialpolitik'. Essentielle Voraussetzung für Verfolg und Verstehen des Aufsatzes ist Webers Definition des Begriffes 'Wertungen': 'Unter Wertungen sollen nach stehend, wo nicht ein anderes gesagt oder von selbst ersichtlich ist, »praktische« Bewertungen einer durch unser Handeln beeinflussbaren Erscheinungen als verwerflich oder billigenswert verstanden sein'. 'Max Weber gilt heute als der Verfechter der Werturteilsdiskussion schlechthin'.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot