Angebote zu "Erfurt-Skizzen" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Erfurt-Skizzen / Erfurt Sketches
4,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erfurt-Skizzen / Erfurt Sketches ab 4.95 € als sonstiges: 2. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Reise, Bildbände, Deutschland,

Anbieter: hugendubel
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Erfurt-Skizzen / Erfurt Sketches
4,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erfurt ist Gegenstand der neuen Skizzen von Gerhard Klein. Der Zeichner stellt hier die wichtigsten historischen Bauwerke der Stadt vor. Den originellen Kohleskizzen sind kurze Infotexte zu den jeweiligen Sehenswürdigkeiten beigestellt. 18 repräsentative Baulichkeiten, darunter die im Renaissance- und Barockstil erbaute Staatskanzlei, die Krämerbrücke und der Mariendom sind porträtiert.

Anbieter: buecher
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Erfurt-Skizzen / Erfurt Sketches
5,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Erfurt ist Gegenstand der neuen Skizzen von Gerhard Klein. Der Zeichner stellt hier die wichtigsten historischen Bauwerke der Stadt vor. Den originellen Kohleskizzen sind kurze Infotexte zu den jeweiligen Sehenswürdigkeiten beigestellt. 18 repräsentative Baulichkeiten, darunter die im Renaissance- und Barockstil erbaute Staatskanzlei, die Krämerbrücke und der Mariendom sind porträtiert.

Anbieter: buecher
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Schauplatz BRD
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Text-Bild-Band zu 70 Jahre BRD am 23.5.2019: Zum 70. Geburtstag der zweiten deutschen Demokratie reist Norbert Bicher zurück an denkwürdige Orte, die das öffentliche Leben und Selbstverständnis der Deutschen geprägt haben. Er erzählt ihre Geschichten mit dem Blick von heute. So entsteht ein Kanon der Ereignisse aus der Bonner und Berliner Republik, der berührt und aufwühlt und uns zeigt, wie dieses Land nach dem Krieg wurde, was es heute ist.Die Skizzen der Erinnerung werden von Fotos begleitet, die den Blick auf große, aber auch auf fast vergessene Ereignisse lenken: Verfassungskonvent Herrenchiemsee, Spiegel-Affäre, den Tod Benno Ohnesorgs, Willy Brandt in Erfurt, das WM-Spiel BRD-DDR in Hamburg, Helmut Schmidt in Auschwitz, Boris Beckers erster Sieg in Wimbledon, die Barschel-Affäre oder Außenminister Genscher in der Prager Botschaft. Aber es sind die vielen kleineren Orte, die diesen Band zu einer wahren Fundgrube machen, die man nicht mehr aus der Hand legen wird, weil sie von unserem Lebensgefühl und dem unserer Eltern erzählt.

Anbieter: buecher
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Schauplatz BRD
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Text-Bild-Band zu 70 Jahre BRD am 23.5.2019: Zum 70. Geburtstag der zweiten deutschen Demokratie reist Norbert Bicher zurück an denkwürdige Orte, die das öffentliche Leben und Selbstverständnis der Deutschen geprägt haben. Er erzählt ihre Geschichten mit dem Blick von heute. So entsteht ein Kanon der Ereignisse aus der Bonner und Berliner Republik, der berührt und aufwühlt und uns zeigt, wie dieses Land nach dem Krieg wurde, was es heute ist.Die Skizzen der Erinnerung werden von Fotos begleitet, die den Blick auf große, aber auch auf fast vergessene Ereignisse lenken: Verfassungskonvent Herrenchiemsee, Spiegel-Affäre, den Tod Benno Ohnesorgs, Willy Brandt in Erfurt, das WM-Spiel BRD-DDR in Hamburg, Helmut Schmidt in Auschwitz, Boris Beckers erster Sieg in Wimbledon, die Barschel-Affäre oder Außenminister Genscher in der Prager Botschaft. Aber es sind die vielen kleineren Orte, die diesen Band zu einer wahren Fundgrube machen, die man nicht mehr aus der Hand legen wird, weil sie von unserem Lebensgefühl und dem unserer Eltern erzählt.

Anbieter: buecher
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Dimensionen der Ästhetik
24,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Ästhetik als philosophische Teildisziplin ist für die Sportwissenschaft von zentraler Bedeutung. Dieser Band versteht sich als multidisziplinäre Zusammenschau und zeigt auf welche Weise und auf welchen verschiedenen wissenschaftlichen Ebenen die Ästhetik präsent ist bzw. verarbeitet werden kann.Inhalt: Jochen Stücke: Begegnungen mit Barbara Ränsch-Trill · Heino R. Möller: Im Blick zurück nach vorn: Paradiese um 1900. Variationen über ein Thema · Claus-Artur Scheier: Zeiten der Metamorphose · Elk Franke: Das Bild vom Menschen durch die Brille des Sports - Kulturanthropologische Anmerkungen · Eckhard Meinberg: Anthropologie und Ästhetik - Ein unzertrennliches Duo · Volker Schürmann: Sinn der Bewegung - Vorüberlegungen im Anschluß an Plessner · Hans Lenk: Die achte Freie Kunst · Franz Bockrath: Inszenierte Erinnerungen - Zur Technologisierung des Körpers am Beispiel der Haut · Arno Müller: Ästhetik, Schmerzerfahrungen und Risikosport · Thomas Schierl: Ästhetik als Mehrwert journalistischer (Sport-)Fotografie · Tim Nebelung: Sportphilosophie als Integrationsdisziplin der Sportwissenschaft. Chance und Herausforderung für die Sportphilosophie · Biographische AngabenDass Barbara Ränsch-Trill mehr als nur 'ästhetische Anstöße' gegeben hat, davon zeugen auch manche Beiträge dieser Festschrift.:Der Leser, der nach einer systematischen Reihenfolge der Beiträge sucht, wird die Begründung darin finden, dass sie - grob gesehen - der Chronologie entspricht, nach der Barbara Ränsch-Trill auf die Autoren an ihren verschiedenen Stationen gestoßen ist. Erstaunlicherweise ergeben sich anhand dieses Schlüssels aber ebenfalls inhaltliche Aneinanderreihungen und Zusammenhänge. Letztlich versteht sich dieser Band als multidisziplinäre Zusammenschau, auf welche Weise und auf welch verschiedenen wissenschaftlichen Ebenen die Ästhetik präsent ist bzw. verarbeitet werden kann. Dies bezeugt ebenso die unterschiedliche wissenschaftliche Heimat der Autoren.Anschaulich wird dies an den Erinnerungen von Jochen Stücke, Hochschule Niederrhein in Krefeld, dem 'ersten habilitierten Schüler' von Barbara Ränsch-Trill, wie sie selbst oftmals betonte. Sein Text, in dem er von seinen Begegnungen mit Barbara Ränsch-Trill erzählt und das Verhältnis von Kunst und Philosophie umreißt, sowie seinen Skizzen zu Theophrasts Charakteren veranschaulichen die Wirkung der zu Ehrenden und beantwortet die Frage, warum ihr eine Festschrift gebührt. Im zweiten, mit Bildern untermalten Beitrag schildert Heino R. Möller - em. Professor für Kunstpädagogik und ehemaliger Kollege von Barbara Ränsch-Trill an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig - in umfangreicher Weise, welcher Art die Paradiesvorstellungen um 1900 waren. Dabei zeigt er, dass es die Kunst selbst ist, die mit diesen Bildern die Wirklichkeit des Paradieses schöpferisch erscheinen lässt und damit die grundlegende Sehnsucht des Menschen verbildlicht.Der erste philosophische Beitrag im engeren Sinne stammt von Claus-Artur Scheier - ebenfalls ein Kollege von Barbara Ränsch-Trill aus Braunschweiger Zeiten und gleichzeitig Mitgutachter ihrer Habilitationsschrift. Darin streift er mit seiner Explikation der Zeiten der Metamorphose den philosophischen 'Welt-Zugang' von Barbara Ränsch-Trill, nämlich den der 'Gestaltung, Umgestaltung'.Die Reihe sportphilosophischer Beiträge eröffnet Bernd Wirkus, der Barbara Ränsch-Trill von Beginn an im Philosophischen Seminar der Kölner Sporthochschule begleitet hat. Er diskutiert den neuartigen Sportansatz von H. U. Gumbrecht (2005), indem er das Phänomen der Faszination am Sport bzw. jene besonderen 'Präsenzerlebnisse', mit der der Sport die Menschen in seinen Bann zieht, untersucht.Das Faszinierende im Sport analysiert ebenfalls Elk Franke, von der Humboldt-Universität Berlin, in seiner kulturanthropologischen Studie 'Das Bild vom Menschen durch die Brille des Sports'. Dabei betrachtet er mittels der Semiotik die Strukturbedingungen des Wettkampfes und stellt fest, dass Sport eine ebensolche Sonderwelt wie Kunst oder Theater ist, aber im Gegensatz dazu keine eigene Botschaft transferiert.Daran anschließend stellt Hans Lenk - der 'Urvater' der deutschsprachigen Sportphilosophie - in ähnlicher Weise die Frage, was Sport mit Kunst gemein hat. Dabei geht es ihm weniger darum, ob Sport Kunst ist oder sein kann als vielmehr darum, ob nicht Züge am Sport besser zu verstehen sind, sofern man 'Merkmale der Kunst als ein Deutungsmodell benutzt'. Dabei kommt er zu dem Schluss, dass der Sport zwar nicht als eine der Schönen Künste, sehr wohl aber als achte Freie Kunst gesehen werden kann.Eckhard Meinberg, langjähriger Kollege und Flurnachbar von Barbara Ränsch-Trill, zeigt in seinem Beitrag mit der systematischen Darstellung unterschiedlicher philosophischer Betrachtungseisen, inwieweit Anthropologie und Ästhetik ein 'unzertrennliches Duo' sind. Dies wird nicht nur durch die zahlreichen Verflechtungsmöglichkeiten beider Bereiche deutlich, sondern insbesondere dadurch, dass das Ästhetische die Anthropologie inhaltlich mitgestaltet.Volker Schürmann, Universität Leipzig, expliziert in seinem Beitrag den 'Sinn der Bewegung' unter Aufnahme und Weiterführung von H. Plessner. Dabei geht es ihm aber nicht - wie man auf den ersten Blick meinen könnte - um die Bedeutung bzw. den Zweck der Bewegung, sondern um den Bewegungssinn als Sinn für Atmosphärisches.Franz Bockrath, Technische Universität Darmstadt, ist der Geschichte und den Motiven des wenig wissenschaftlich bearbeiteten Gebietes des Tätowierens auf der Spur. In seiner kulturanthropologischen Betrachtung stellt er den damit einhergehenden Bezug zu Haut und Körper dar und skizziert die Intentionen.Während bei Bockrath ein schmerzvoller Prozess und das als ästhetisch bewertete Endprodukt, das Tatoo, im Blickpunkt stehen, zeigt Arno Müller, Universität Erfurt, langjähriger Mitarbeiter und Doktorand von Barbara Ränsch-Trill, dass ästhetische und zugleich schmerzliche Erfahrung sich nicht ausschließen. Dabei spricht er von einer 'Ästhetik des Schmerzes' und macht dies am Risikosport und an Grenzsituationen deutlich.Inwieweit die 'Ästhetik als Mehrwert journalistischer (Sport-)Fotografie' verstanden und begründet werden kann, beantwortet Thomas Schierl - ebenfalls Flurnachbar Barbara Ränsch-Trills. Dabei fokussiert er die Rolle der Ästhetik in den Medien und legt dar auf welche Weise Ästhetik im Bereich des Sports sowohl produziert als auch rezipiert wird.Den Abschluss des Bandes bildet der wissenschaftstheoretische Beitrag von Tim Nebelung, Doktorand und langjähriger Mitarbeiter von Barbara Ränsch-Trill. Da die zu Ehrende sich stets für die generelle Notwendigkeit der Philosophie im Kontext der Sportwissenschaft ausgesprochen hat, versucht dieser Beitrag zu eröffnen, welche Rolle die (Sport-)Philosophie als Integrationsdisziplin der Sportwissenschaft spielen kann.

Anbieter: Dodax
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Thüringer Altstraßen und Wege im Mittelalter - ...
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Autor Dr. Wolfgang Eberhardt, 164 Seiten, 80 Abbildungen.INHALTSVERZEICHNISDIE SCHWEINAER STRASSEDie Schweinaer Straße, eine Paßstraße von der Werra zur Hörsel über den Gerberstein und die Wüstung Glasbach 6GRUMBACHER WARTE CRAIMOOR WARTE TODENWARTE 22Quellenmaterials Schweinaer Straße 75Transportierte Güter 80Erläuterungen zu FLURNAMEN 81FARNRODA 81SCHMERBACH 81SCHWARMAUSEN 81LANGENHAIN 82RUHLA 82WALTERSHAUSEN 83BARCHFELD 83SCHWEINA 84GRUMBACH 84SAUERBERG 85GLASBACH 85KARTEN SKIZZEN, PLÄNE 95Linienführung und Höhenplan der Schweinaer Straße 96Benutzungsnachweise der Schweinaer Straße 97Längsplan der Schweinaer Straße mit Straßenbegleitern 98Schweinaer Geleitstraßen zum Jahre 1587 99Übersicht über die Altstraßen zwischen Frauenbreitungen-Barchfeld Steinach 100Skizze der Todenwarth (1991) 101Übersicht über Altstraßen zwischen Glasbach, Farnroda und Waltershausen 102Straßen in und um Barchfeld 1744 104Verlauf der Schweinaer Straße zwischen Sauerberg und Glasbach (I) 105Verlauf der Schweinaer Straße zwischen Gerberstein und Tenneberg (Geleise) (II) 106Altstraßen um Schweina-Steinbach 107Pläne der Burg Stein 1585 und Schloß Altenstein 1852 mit Straßen 108Faustskizze der Geleise der Schweinaer Straße bei der Wüstung Glasbach 1990 109Ansicht Schloß Altenstein ohne Datum, Grundriß Burg Scharfenberg 110Skizze des Gebiets zwischen Gerberstein und Ruhlaer Skihütte, von Edmund Neuendorf, Ruhla, überlassen von Nebeling, Erfurt 111Der Verlauf des Brotteröder Karrenwegs 1991 112Spurenfeld der Schweinaer Straße unter dem Gerberstein, 1990 113Faustskizze der Burg Winterstein, 1991 114Verlauf der Schweinaer Straße in der Orts und Flurlage Schwarzhausen, 1778 115Ortslage Schmerbach und Verlauf der Schweinaer Straße in der Flur Schmerbach, 1797 116Die Straße Waltershausen – Gotha zwischen Schmerbach und Langenhain 118Altstraßen zwischen Waltershausen, Tabarz, Langenhain 120Straßen um Schweina 122Burg Frankenstein bei Helmers 124Straßen zwischen Waltershausen und Wahlwinkel 125Straßen um Breitungen (Alt-, Frauen-, Königsbreitungen) 126Straßen zwischen Meiningen und Barchfeld 128Abbildungen und Fotos 129

Anbieter: Dodax
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Affektive Theologie und Kirchenreform
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Augustiner-Eremiten, aus deren Reihen der Reformator Martin Luther hervorging, verstanden sich als Werkzeug im Dienst der Erneuerung der Kirche. Diese Betrachtung der Geschichte des OESA spürt den vitalen Kräften einer an der apostolischen Tradition orientierten Erneuerungsbewegung nach. In den Reflexionen auf die Reformation im Anschluss an historische Skizzen zu Wirkungsfeld, Selbstverständnis und Theologieverständnis wird Luther konfrontiert mit dem, was als spiri-tuelle Kraft den Augustiner-Eremiten aus dem mensch-lichen und denke-risch anspruchsvollen Vorbild des Kirchenvaters Augustinus zufloss. Dabei geht es nicht nur um dem Kontext der dem Reformator in Erfurt an der Universität und im Studium Generale vermittelten Theologie. Die vorliegende Arbeit beleuchtet die Vorgänge auf den großen Reformkonzilien und die Rolle des OESA in Wissenschaft und Kultur, aber auch im Überlebenskampf der Bettelorden mit Bischöfen und Weltklerus.

Anbieter: Dodax
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Geschichtsbilder - Comics & Graphic Novels
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Hamburger Zeichner Simon Schwartz gehört zur ersten Liga der deutschen ComickünstlerInnen.Mit der Ausstellung "GESCHICHTSBILDER - Comics & Graphic Novels" ehrt ihn das Angermuseum in seiner Geburtsstadt Erfurt sowie die LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen erstmals mit einer umfangreichen Werkschau.Die Ausstellung bietet einen einmaligen Einblick in Simon Schwartz' Arbeitsweise, zeigt zahlreiche Comics,Skizzen und Druckgrafiken, die zum Teil noch nie zuvor ausgestellt wurden und schafft so den Rahmen für eine umfassende Werkschau eines "Meisters der Comic-Literatur" (Andreas Platthaus).17. Mai bis 9. September 2018Angermuseum Erfurt29. September 2019 bis 21. Januar 2020LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen

Anbieter: Dodax
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot