Angebote zu "Elementen" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Wimex Schwebetürenschrank »Erfurt«
349,99 € *
zzgl. 29,95 € Versand

Der robuste Wimex Schwebetürenschrank »Erfurt« mit Spiegel-Elementen überzeugt durch seine kontrastreiche Gestaltung. Korpus und Front heben sich gezielt von der großzügigen Spiegelfläche ab. Optisch kannst du den Schrank in jedes Raumkonzept integrieren und mit zahlreichen Farbtönen kombinieren. Gleichzeitig steht dir mit dem Möbel ausreichend Stauraum zur Verfügung: Du kannst deine Jacken, Hemden, Hosen und Shirts verstauen und übersichtlich ordnen. Nützlich ist im Weiteren die pflegeleichte Kunststoffoberfläche – sie spart dir Zeit und Aufwand beim Reinigen. Punktet optisch und funktional: der robuste Schwebetürenschrank »Erfurt« mit Spiegel-Elementen von Wimex.

Anbieter: OTTO
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
KuSch goes Varieté, Vol. 14
28,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Seit dem Jahr 2008 gibt es die Varieté-Abende in der KuSch und sie haben seitdem ein immer größeres Publikum gefunden. Damals haben wir versucht, dem ohnehin schon breiten Spektrum einen weiteren Farbtupfer hinzuzufügen. Mit ?KuSchgoes Varieté? startete seinerzeit etwas, von dem wir alle nicht wussten, wo die Reise hingehen würde. Nun steht bereits die 14. Auflage dieses Konzepts an, das sich augenscheinlich durchgesetzt hat.Seit einigen Jahren sind die Abende stets im Vorfeld ausverkauft, 2018 kam dann der Sonntagnachmittag als Termin für eine dritte Show hinzu. Der Erfolg liegt auch daran, dass die Zuschauer hier ein Programm erleben, das denen in den GOP-Häusern, dem Krystallpalast oder dem Tigerpalast in nichts nachsteht. Verantwortlich dafür ist ?Herr Niels?, alias Niels Weberling, mit dem wir gemeinsam die Shows Jahr für Jahr zusammenstellen. Diese sind dann so nur in Herborn zu erleben, was sie noch einzigartiger macht.2021 haben wir für Sie folgende Künstler ausgesucht:Am Trapez zeigen Carina & Leonid ein Wechselspiel von schwungvollen Passagen und Momenten des Innehaltens. Mit Vertrauen und Kraft überwinden sie die Schwerkraft und nehmen das Publikum mit durch die Höhen und Tiefen einer Partnerschaft.Neben ihrer Show am Trapez berühren Carina und Leonid das Publikum mit ihrem emotionalen Hand to Hand Act ?Jealous?. Im Einklang mit der Musik bringen sie Emotionen auf die Bühne, die jeder Zuschauer nachempfinden kann.Anmutig und scheinbar mühelos verbildlichen sie mit ihrer Partnerakrobatik den Konflikt zwischen Eifersucht und Vertrauen, den Zwiespalt zwischen Gehen und Bleiben.Mit Robert Choinka sorgt der?James Dean der Handstandakrobaten? für Entertainment der anderen Sorte. Der Mann lässt Frauenherzen höherschlagen und besitzt als Requisit gestapelte Autoreifen, auf denen er seine Handstandperformance mit viel Coolness präsentiert. Neben akrobatischen Höchstleistungen zeichnet sich seine Nummer durch ihren außergewöhnlichen Charakter aus. In der Rolle des machohaften Mechanikers, durch dessen Adern reines Motoröl fließt, vollführt Robert mit an Arroganz grenzender Gelassenheit einarmige Handstände auf einem Reifenstapel.Witzig verpackt mit Erotik und einem Hauch Ironie ? ein Hingucker nicht nur für die Frauen?Eine Show im Wechselspiel von Power und Balance ? dafür steht der Weltmeister des Einradsports,Paul Chen. Er macht das Unmögliche möglich.Seine schnellen und spektakulären Sprünge, auch über große Distanzen, stehen im Gegensatz zu ruhigen und kraftvollen Elementen. Wie selbstverständlich balanciert er, auf dem Einradsattel liegend, über seine schmale Brücke.Der Weltmeister des Einradsports kombiniert mit seinem Einrad Tricks aus dem klassischen Kunstradfahren mit dem harten Streetstyle des BMX. Paul Chen fliegt dabei über Treppen, Podeste und ein Trampolin. Der waschechte Hesse absolvierte 2006 an der Staatlichen Artistenschule in Berlin und ist seitdem europaweit mit seiner Show unterwegs.Die beiden sympathischen Irren aus Erfurt und Hamburg, die sich Paul & Willi nennen, machen Geräuschpantomine. Also Pantomime mit Geräuschen. Sie stellen quasi mit Händen, Füßen, Fingern und ihren Gesichtern gewisse Szenen dar und untermalen diese mit Lauten, die ihrem Rachenraum, den Armen, den Fingern oder sonstigem entfahren. Sie sind skurrilste Cartoonfiguren ? gekritzelt auf die Bühne. Das mehrfach preisgekrönte Duo tritt hauptsächlich im deutschsprachigen Raum auf, obwohl beide auf der Bühne kein Deutsch sprechen, sondern irgendein Kauderwelsch, das zwischen finnisch-niederländisch und heißer-Kartoffel-im-Mund angesiedelt ist. Und der Zuschauer ist danach auch eines ? sprachlos!Varieté-Shows in der KuSch - sie sind einer der Höhepunkte im Jahresprogramm. Wir freuen uns auf die inzwischen schon 14. Ausgabe. Und wieder gilt: Dieses Programm gibt es in dieser Zusammenstellung nur in Herborn zu sehen!

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
KuSch goes Varieté, Vol. 14
28,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Seit dem Jahr 2008 gibt es die Varieté-Abende in der KuSch und sie haben seitdem ein immer größeres Publikum gefunden. Damals haben wir versucht, dem ohnehin schon breiten Spektrum einen weiteren Farbtupfer hinzuzufügen. Mit ?KuSchgoes Varieté? startete seinerzeit etwas, von dem wir alle nicht wussten, wo die Reise hingehen würde. Nun steht bereits die 14. Auflage dieses Konzepts an, das sich augenscheinlich durchgesetzt hat.Seit einigen Jahren sind die Abende stets im Vorfeld ausverkauft, 2018 kam dann der Sonntagnachmittag als Termin für eine dritte Show hinzu. Der Erfolg liegt auch daran, dass die Zuschauer hier ein Programm erleben, das denen in den GOP-Häusern, dem Krystallpalast oder dem Tigerpalast in nichts nachsteht. Verantwortlich dafür ist ?Herr Niels?, alias Niels Weberling, mit dem wir gemeinsam die Shows Jahr für Jahr zusammenstellen. Diese sind dann so nur in Herborn zu erleben, was sie noch einzigartiger macht.2021 haben wir für Sie folgende Künstler ausgesucht:Am Trapez zeigen Carina & Leonid ein Wechselspiel von schwungvollen Passagen und Momenten des Innehaltens. Mit Vertrauen und Kraft überwinden sie die Schwerkraft und nehmen das Publikum mit durch die Höhen und Tiefen einer Partnerschaft.Neben ihrer Show am Trapez berühren Carina und Leonid das Publikum mit ihrem emotionalen Hand to Hand Act ?Jealous?. Im Einklang mit der Musik bringen sie Emotionen auf die Bühne, die jeder Zuschauer nachempfinden kann.Anmutig und scheinbar mühelos verbildlichen sie mit ihrer Partnerakrobatik den Konflikt zwischen Eifersucht und Vertrauen, den Zwiespalt zwischen Gehen und Bleiben.Mit Robert Choinka sorgt der?James Dean der Handstandakrobaten? für Entertainment der anderen Sorte. Der Mann lässt Frauenherzen höherschlagen und besitzt als Requisit gestapelte Autoreifen, auf denen er seine Handstandperformance mit viel Coolness präsentiert. Neben akrobatischen Höchstleistungen zeichnet sich seine Nummer durch ihren außergewöhnlichen Charakter aus. In der Rolle des machohaften Mechanikers, durch dessen Adern reines Motoröl fließt, vollführt Robert mit an Arroganz grenzender Gelassenheit einarmige Handstände auf einem Reifenstapel.Witzig verpackt mit Erotik und einem Hauch Ironie ? ein Hingucker nicht nur für die Frauen?Eine Show im Wechselspiel von Power und Balance ? dafür steht der Weltmeister des Einradsports,Paul Chen. Er macht das Unmögliche möglich.Seine schnellen und spektakulären Sprünge, auch über große Distanzen, stehen im Gegensatz zu ruhigen und kraftvollen Elementen. Wie selbstverständlich balanciert er, auf dem Einradsattel liegend, über seine schmale Brücke.Der Weltmeister des Einradsports kombiniert mit seinem Einrad Tricks aus dem klassischen Kunstradfahren mit dem harten Streetstyle des BMX. Paul Chen fliegt dabei über Treppen, Podeste und ein Trampolin. Der waschechte Hesse absolvierte 2006 an der Staatlichen Artistenschule in Berlin und ist seitdem europaweit mit seiner Show unterwegs.Die beiden sympathischen Irren aus Erfurt und Hamburg, die sich Paul & Willi nennen, machen Geräuschpantomine. Also Pantomime mit Geräuschen. Sie stellen quasi mit Händen, Füßen, Fingern und ihren Gesichtern gewisse Szenen dar und untermalen diese mit Lauten, die ihrem Rachenraum, den Armen, den Fingern oder sonstigem entfahren. Sie sind skurrilste Cartoonfiguren ? gekritzelt auf die Bühne. Das mehrfach preisgekrönte Duo tritt hauptsächlich im deutschsprachigen Raum auf, obwohl beide auf der Bühne kein Deutsch sprechen, sondern irgendein Kauderwelsch, das zwischen finnisch-niederländisch und heißer-Kartoffel-im-Mund angesiedelt ist. Und der Zuschauer ist danach auch eines ? sprachlos!Varieté-Shows in der KuSch - sie sind einer der Höhepunkte im Jahresprogramm. Wir freuen uns auf die inzwischen schon 14. Ausgabe. Und wieder gilt: Dieses Programm gibt es in dieser Zusammenstellung nur in Herborn zu sehen!

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
KuSch goes Varieté, Vol. 14
28,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Seit dem Jahr 2008 gibt es die Varieté-Abende in der KuSch und sie haben seitdem ein immer größeres Publikum gefunden. Damals haben wir versucht, dem ohnehin schon breiten Spektrum einen weiteren Farbtupfer hinzuzufügen. Mit ?KuSchgoes Varieté? startete seinerzeit etwas, von dem wir alle nicht wussten, wo die Reise hingehen würde. Nun steht bereits die 14. Auflage dieses Konzepts an, das sich augenscheinlich durchgesetzt hat.Seit einigen Jahren sind die Abende stets im Vorfeld ausverkauft, 2018 kam dann der Sonntagnachmittag als Termin für eine dritte Show hinzu. Der Erfolg liegt auch daran, dass die Zuschauer hier ein Programm erleben, das denen in den GOP-Häusern, dem Krystallpalast oder dem Tigerpalast in nichts nachsteht. Verantwortlich dafür ist ?Herr Niels?, alias Niels Weberling, mit dem wir gemeinsam die Shows Jahr für Jahr zusammenstellen. Diese sind dann so nur in Herborn zu erleben, was sie noch einzigartiger macht.2021 haben wir für Sie folgende Künstler ausgesucht:Am Trapez zeigen Carina & Leonid ein Wechselspiel von schwungvollen Passagen und Momenten des Innehaltens. Mit Vertrauen und Kraft überwinden sie die Schwerkraft und nehmen das Publikum mit durch die Höhen und Tiefen einer Partnerschaft.Neben ihrer Show am Trapez berühren Carina und Leonid das Publikum mit ihrem emotionalen Hand to Hand Act ?Jealous?. Im Einklang mit der Musik bringen sie Emotionen auf die Bühne, die jeder Zuschauer nachempfinden kann.Anmutig und scheinbar mühelos verbildlichen sie mit ihrer Partnerakrobatik den Konflikt zwischen Eifersucht und Vertrauen, den Zwiespalt zwischen Gehen und Bleiben.Mit Robert Choinka sorgt der?James Dean der Handstandakrobaten? für Entertainment der anderen Sorte. Der Mann lässt Frauenherzen höherschlagen und besitzt als Requisit gestapelte Autoreifen, auf denen er seine Handstandperformance mit viel Coolness präsentiert. Neben akrobatischen Höchstleistungen zeichnet sich seine Nummer durch ihren außergewöhnlichen Charakter aus. In der Rolle des machohaften Mechanikers, durch dessen Adern reines Motoröl fließt, vollführt Robert mit an Arroganz grenzender Gelassenheit einarmige Handstände auf einem Reifenstapel.Witzig verpackt mit Erotik und einem Hauch Ironie ? ein Hingucker nicht nur für die Frauen?Eine Show im Wechselspiel von Power und Balance ? dafür steht der Weltmeister des Einradsports,Paul Chen. Er macht das Unmögliche möglich.Seine schnellen und spektakulären Sprünge, auch über große Distanzen, stehen im Gegensatz zu ruhigen und kraftvollen Elementen. Wie selbstverständlich balanciert er, auf dem Einradsattel liegend, über seine schmale Brücke.Der Weltmeister des Einradsports kombiniert mit seinem Einrad Tricks aus dem klassischen Kunstradfahren mit dem harten Streetstyle des BMX. Paul Chen fliegt dabei über Treppen, Podeste und ein Trampolin. Der waschechte Hesse absolvierte 2006 an der Staatlichen Artistenschule in Berlin und ist seitdem europaweit mit seiner Show unterwegs.Die beiden sympathischen Irren aus Erfurt und Hamburg, die sich Paul & Willi nennen, machen Geräuschpantomine. Also Pantomime mit Geräuschen. Sie stellen quasi mit Händen, Füßen, Fingern und ihren Gesichtern gewisse Szenen dar und untermalen diese mit Lauten, die ihrem Rachenraum, den Armen, den Fingern oder sonstigem entfahren. Sie sind skurrilste Cartoonfiguren ? gekritzelt auf die Bühne. Das mehrfach preisgekrönte Duo tritt hauptsächlich im deutschsprachigen Raum auf, obwohl beide auf der Bühne kein Deutsch sprechen, sondern irgendein Kauderwelsch, das zwischen finnisch-niederländisch und heißer-Kartoffel-im-Mund angesiedelt ist. Und der Zuschauer ist danach auch eines ? sprachlos!Varieté-Shows in der KuSch - sie sind einer der Höhepunkte im Jahresprogramm. Wir freuen uns auf die inzwischen schon 14. Ausgabe. Und wieder gilt: Dieses Programm gibt es in dieser Zusammenstellung nur in Herborn zu sehen!

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
Diskurs und Systemtransformation
43,46 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Habilitationsschrift rekonstruiert den Prozess der Entstehung und Entwicklung der Schulsysteme in den neuen Ländern zwischen 1989 und 1994 als gesellschaftlichen Zusammenhang. Angeregt durch das, was befragte Entscheidungsträger berichteten und sich in Archivdokumenten belegt fand, werden jene Diskurse ins Zentrum der Rekonstruktion gerückt, die von verschiedenen Akteuren zu einer Reform von Schule und Bildung in diesem Zeitraum geführt wurden. Parallel dazu werden die politischen Rahmenbedingungen verfolgt, unter denen die Diskurse und deren Ergebnisse in der politischen Gestaltung wirksam wurden. Um die Diskurse und das, was sie an Veränderungen wollten, vor ihrem Hintergrund begreiflich werden zu lassen, richtet sich die vorliegende Arbeit auch auf deren Vorgeschichte in der DDR, hierbei insbesondere auf die Kritiken, die bereits in der DDR am Schulsystem und der Form seiner politischen Gestaltung vorhanden waren. Im Anschluss daran wird gezeigt, wie sich diese Veränderungsoptionen nach der Auflösung politischer Diskursschranken in Reformbestrebungen artikulierten und fortentwickelten. Entlang des Verlaufs der Diskurse zu einzelnen Feldern und Elementen der Um- und Neugestaltung wird dargestellt, wodurch der Transformationsprozess im Bereich von Schule und Bildung geprägt wurde und zu welchen Resultaten dies unter den gegebenen Bedingungen führte. Die Arbeit sucht sowohl den Stellenwert erkennbar zu machen, den Vorstellungen und Optionen aus der Kernzeit des Transformationsprozesses bis heute in den ostdeutschen Schulsystemen haben, als auch die Bedeutung, die Reformelemente der ostdeutschen Schulsysteme mittlerweile in allen Bundesländern erhalten.Zur Autorin:Dr. Gabriele Köhler, Privatdozentin am Lehrstuhl Allgemeine Erziehungswissenschaft der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät an der Universität Erfurt.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
Aus der Arbeit des Thüringischen Landesamtes fü...
16,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Das alljährlich vorgelegte Arbeitsheft des Thüringischen Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie, Bereich Bau- und Kunstdenkmalpflege, stellt im Jahrgangsband 2014 eine Auswahl aktueller denkmalpflegerischer Themen im Freistaat vor. Der erste Teil widmet sich dem Phänomen „Farbe“. Angeregt vom Motto des Tages des offenen Denkmals 2014 sind die so wichtigen Wirkungen der Farbe und der farbigen Erscheinung unserer Umwelt und unserer kulturellen Sachzeugnisse ins Bewusstsein gerückt worden. Dass interdisziplinäre Zusammenarbeit für die Klärung und Deutung ursprünglicher Gestaltungsabsichten hilfreich und unverzichtbar ist, wird mit einem Beitrag über die Übertragung von stilistischen Elementen aus der Buchmalerei auf die Wandmalerei deutlich. Dem Zauber farbiger Verglasungen kann sich kaum ein Betrachter entziehen. Zu den grossen denkmalpflegerischen Ereignissen des Jahres 2014 gehört der Abschluss der konservatorischen Gesamtbearbeitung der wertvollen Glasmalerei im Augustinerkloster in Erfurt. Es folgen, wie bereits von den Arbeitsheften gewohnt, einzelne Beiträge zu baugeschichtlichen Forschungen, aber auch zu restauratorischen Fragen, hier im Umgang mit sepulkralkulturellen Zeugnissen. Die seit mehreren Jahren in dieser Buchreihe publizierten Beiträge zur Erfassung des mobilen kirchenmusikalischen Instrumentariums – ein Fachgebiet, das bisher kaum Beachtung in der denkmalpflegerischen und musikhistorischen Betrachtung gefunden hat – erleben in der vorliegenden Ausgabe einen zusammenfassenden Abschluss. Meilensteine und Wegweiser wiederum erinnern daran, dass Mobilität in der Vergangenheit ebenfalls gegeben war, wenngleich unter deutlich beschwerlicheren Umständen. Die Bewahrung dieser Zeugnisse ist häufig die einzige Möglichkeit, an das historische Strassenbauwesen zu erinnern. Es ist kein Zufall, dass die letzten beiden Beiträge sich mit der Bedeutung von Reinhardsbrunn als einem der wichtigsten historischen Orte für das Land Thüringen beschäftigen. Die Bedeutung des Klosters Reinhardsbrunn ist in der Geschichtsforschung schon lange bekannt. Der Historiker Thomas Bienert stellt mit seinem Beitrag die grösstenteils nur in der historischen Fachliteratur und an verschiedenen Stellen publizierten Kenntnisse zur kirchen-, politik- und kulturgeschichtlichen Rolle des ehemaligen Hausklosters der Thüringer Landgrafen in knapper Form zusammen, während mit der ebenfalls knappen Darstellung der Geschichte von Schloss und Park Reinhardsbrunn auf dieses der Öffentlichkeit weitgehend entzogene Kleinod aufmerksam gemacht werden soll. (Aus dem Vorwort des Landeskonservators Holger Reinhardt)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
Schattenbilder
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: 1,0, Universität Erfurt (Literaturwissenschaften), Veranstaltung: Dämonische Leinwand. Der deutsche Film des Expressionismus, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Das, was wir aus Liebe tun, tun wir im höchsten Grade freiwillig.' Thomas von Aquin (1225-1274) 1922 - In der Entstehungszeit Friedrich Wilhelm Murnaus »Nosferatu - Eine Symphonie des Grauens« sind immer noch die Zustände des seit vier Jahren vergangenen ersten Weltkrieges zu spüren. Die Welt liegt im Chaos, weitab von jedem Gefühl einer Grundordnung. Genau dies spiegelt der Film wider - auch heute noch, nach fast 87 Jahren. Doch trotz der schwierigen Verhältnisse, dem extrem niedrig angesetzten Produktionsbudget der Nachkriegszeit und dem Trend, alles irgendwie nach den Formvorgaben der expressionistischen Künstler-Avantgarde der 1910er Jahre, schaffte es Murnau, einen ausdrucksstarken Film zu produzieren, der seine eigene expressive Art in sich birgt. Die distanzierte Betrachtungsweise unserer Generation lässt uns jedoch das als expressionistisch erscheinen, was früher 'romantisch hiess'1. So wird die zwischenmenschliche Beziehung und die Übermacht der Liebe zentraler empfunden worden sein, als in heutigen Tagen, in denen man mehr auf die Mise en Scène und die Wirkung von verschiedenen Filmstil-Elementen achtet. Eine durchgängige Problematik zeigte sich bei der Erschliessung des Themas mit der subjektiven Filmrezeption, die jeden Zuschauer begleitet. Aufgrund dessen ziehe ich verstärkt zeitgenössische Rezeptionen, wie beispielsweise die von Siegfried Kracauer mit ein, die jedoch schon damals ähnlich pragmatische Ansätze behandelten. Diese Subjektivität der Wahrnehmung wird während der Betrachtung des Unheimlichen, eine starke Beziehung zum direkten Filmerleben eingehen und versucht zu veranschaulichen, was das Unheimliche so unheimlich macht. H

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
Aus der Arbeit des Thüringischen Landesamtes fü...
13,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Das alljährlich vorgelegte Arbeitsheft des Thüringischen Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie, Bereich Bau- und Kunstdenkmalpflege, stellt im Jahrgangsband 2014 eine Auswahl aktueller denkmalpflegerischer Themen im Freistaat vor. Der erste Teil widmet sich dem Phänomen „Farbe“. Angeregt vom Motto des Tages des offenen Denkmals 2014 sind die so wichtigen Wirkungen der Farbe und der farbigen Erscheinung unserer Umwelt und unserer kulturellen Sachzeugnisse ins Bewusstsein gerückt worden. Dass interdisziplinäre Zusammenarbeit für die Klärung und Deutung ursprünglicher Gestaltungsabsichten hilfreich und unverzichtbar ist, wird mit einem Beitrag über die Übertragung von stilistischen Elementen aus der Buchmalerei auf die Wandmalerei deutlich. Dem Zauber farbiger Verglasungen kann sich kaum ein Betrachter entziehen. Zu den großen denkmalpflegerischen Ereignissen des Jahres 2014 gehört der Abschluss der konservatorischen Gesamtbearbeitung der wertvollen Glasmalerei im Augustinerkloster in Erfurt. Es folgen, wie bereits von den Arbeitsheften gewohnt, einzelne Beiträge zu baugeschichtlichen Forschungen, aber auch zu restauratorischen Fragen, hier im Umgang mit sepulkralkulturellen Zeugnissen. Die seit mehreren Jahren in dieser Buchreihe publizierten Beiträge zur Erfassung des mobilen kirchenmusikalischen Instrumentariums – ein Fachgebiet, das bisher kaum Beachtung in der denkmalpflegerischen und musikhistorischen Betrachtung gefunden hat – erleben in der vorliegenden Ausgabe einen zusammenfassenden Abschluss. Meilensteine und Wegweiser wiederum erinnern daran, dass Mobilität in der Vergangenheit ebenfalls gegeben war, wenngleich unter deutlich beschwerlicheren Umständen. Die Bewahrung dieser Zeugnisse ist häufig die einzige Möglichkeit, an das historische Straßenbauwesen zu erinnern. Es ist kein Zufall, dass die letzten beiden Beiträge sich mit der Bedeutung von Reinhardsbrunn als einem der wichtigsten historischen Orte für das Land Thüringen beschäftigen. Die Bedeutung des Klosters Reinhardsbrunn ist in der Geschichtsforschung schon lange bekannt. Der Historiker Thomas Bienert stellt mit seinem Beitrag die größtenteils nur in der historischen Fachliteratur und an verschiedenen Stellen publizierten Kenntnisse zur kirchen-, politik- und kulturgeschichtlichen Rolle des ehemaligen Hausklosters der Thüringer Landgrafen in knapper Form zusammen, während mit der ebenfalls knappen Darstellung der Geschichte von Schloss und Park Reinhardsbrunn auf dieses der Öffentlichkeit weitgehend entzogene Kleinod aufmerksam gemacht werden soll. (Aus dem Vorwort des Landeskonservators Holger Reinhardt)

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
Schattenbilder
13,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: 1,0, Universität Erfurt (Literaturwissenschaften), Veranstaltung: Dämonische Leinwand. Der deutsche Film des Expressionismus, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Das, was wir aus Liebe tun, tun wir im höchsten Grade freiwillig.' Thomas von Aquin (1225-1274) 1922 - In der Entstehungszeit Friedrich Wilhelm Murnaus »Nosferatu - Eine Symphonie des Grauens« sind immer noch die Zustände des seit vier Jahren vergangenen ersten Weltkrieges zu spüren. Die Welt liegt im Chaos, weitab von jedem Gefühl einer Grundordnung. Genau dies spiegelt der Film wider - auch heute noch, nach fast 87 Jahren. Doch trotz der schwierigen Verhältnisse, dem extrem niedrig angesetzten Produktionsbudget der Nachkriegszeit und dem Trend, alles irgendwie nach den Formvorgaben der expressionistischen Künstler-Avantgarde der 1910er Jahre, schaffte es Murnau, einen ausdrucksstarken Film zu produzieren, der seine eigene expressive Art in sich birgt. Die distanzierte Betrachtungsweise unserer Generation lässt uns jedoch das als expressionistisch erscheinen, was früher 'romantisch hieß'1. So wird die zwischenmenschliche Beziehung und die Übermacht der Liebe zentraler empfunden worden sein, als in heutigen Tagen, in denen man mehr auf die Mise en Scène und die Wirkung von verschiedenen Filmstil-Elementen achtet. Eine durchgängige Problematik zeigte sich bei der Erschließung des Themas mit der subjektiven Filmrezeption, die jeden Zuschauer begleitet. Aufgrund dessen ziehe ich verstärkt zeitgenössische Rezeptionen, wie beispielsweise die von Siegfried Kracauer mit ein, die jedoch schon damals ähnlich pragmatische Ansätze behandelten. Diese Subjektivität der Wahrnehmung wird während der Betrachtung des Unheimlichen, eine starke Beziehung zum direkten Filmerleben eingehen und versucht zu veranschaulichen, was das Unheimliche so unheimlich macht. H

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot