Angebote zu "Systems" (39 Treffer)

Kategorien

Shops

Erfurt im Krieg 1940 und 1944/1945
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Herausgeber: Hans-Peter Brachmanski, Taschenbuch, 62 Seiten mit 28 Fotos und Abbildungen.Herausgeber Hans-Peter Brachmanski schreibt im Vorwort: "Für die Metropole Erfurt, die das Bombeninferno alliierter Fliegergeschwader halbwegs glimpflich überstanden hatte, existierte bereits seit dem 12. April 1945 Waffenruhe. An diesem Tag besetzten amerikanische Truppenteile die Stadt. Die traumatisierten Bürger wagten sich wieder aus ihren Unterständen, Luftschutzbunkern und Kellern heraus, wo sie monatelang Unterschlupf gesucht und ausgeharrt hatten.Die Grundlage der hier vorliegenden Publikation ist eine Artikelserie, zu der mich der frühere TLZ-Lokalleiter 1995 ansprach. Damals, 50 Jahre nach dem Kriegsende, bestand noch die Möglichkeit der Zeitzeugenbefragung, da sehr viele von jener Erlebnisgeneration am Leben waren. Angeregt durch die Artikelserie meldeten sich etliche Überlebende und berichteten, was sie einst gesehen, erlebt oder gar nur selbst gehört hatten.Zudem ergaben sich im Nachgang für die Stadtgeschichte wichtige Neuzugänge an historischen Zeugnissen. Was niemand mehr auch nur annährend vermutet hatte, wurde späte Wirklichkeit. Neben bis dahin unbekannten fotografischen Aufnahmen der Firma Foto-Lux zu den ersten Bombenabwürfen 1940/41 auf die Stadt, kamen noch verschiedene Kriegserinnerungen zum Vorschein. Dazu zählt die Niederschrift des Expressionisten und Kunstmalers Alfred Hanf. Als angesehenes Mitglied der Erfurter Kunst- und Kulturszene stand Alfred Hanf mit vielen seiner Berufskollegen in Verbindung. Zudem ergaben sich Kontakte zu wichtigen Persönlichkeiten aus der Politik und Wirtschaft. Von ersteren erhielt er den Auftrag, das mittelalterliche Erfurt und Thüringen mit dem Stift im Bild festzuhalten, bevor es im Bombenhagel zerstört werden würde. Seine Schilderungen über die letzten Kriegstage in Erfurt, die er wohl unmittelbar nach den Ereignissen niederschrieb, bewahren die Lebendigkeit des Augenblicks. Sorgfältig protokollierte er zudem Äußerungen diverser Mitmenschen bzw. deren Auffassung zum Zeitgeschehen. Dazu bestanden krasse Meinungsverschiedenheiten, z. B. mit dem "Vorgesetzten Herrn Ballin", den er sehr abwertend beurteilt und darstellt. Später sollte A. Hanf jedoch selbst Opfer des neuen Regimes werden. Als Mitläufer des alten Systems eingestuft, verlor er 1946 seine Anstellung im Staatsdienst der SBZ.Als ebenso wertvoll und aussagekräftig erwies sich das Tagebuch der Gitta Wiese, von dem bis jetzt leider nur der letzte Teil aufgefunden wurde. Akribisch vermerkte sie darin, was in Erfurt geschah und beschrieb zudem ihre mentale Gemütslage. Zumeist niedergeschlagen und seelisch ausgezehrt vom ständigen Warten auf den geliebten Partner, gibt es aber auch Lichtblicke in ihren Aufzeichnungen. Etwa wenn sie berichtet, mit wie viel Fleiß sie ein Stück Gartenland herrichtete, um den kommenden Winter zu überstehen. Besonders betroffen machen jedoch ihre Schilderungen über die Charaktere der Mitbürger, wozu sieresignierend notiert: ". und das sind oder wollen Christen sein?".Mit beiden Tagebüchern und Briefen liegen authentische Zeitzeugnisse vor, die unabhängig voneinander über das Kriegsende in Erfurt berichten und zugleich verschiedene Parallelen aufzeigen. Die Freigabe bedeutender Lebensmittelvorräte an die Zivilbevölkerung ebenso wie die Plünderung wichtiger Geschäfte sind in den Niederschriften erwähnt. Bisher waren diese Archivalien nur einem kleinen Interessentenkreis zugänglich. Mit ihrer Veröffentlichung liegt erstmals eine einzigartige Quelle einem breiten Publikum vor, die auf der Artikelserie des Jahres 1995 aufbaut."INHALT:Erste Bombardierung der Stadt Erfurt am 17. August 1940Kapitel 1 Erfurt während der letzten Kriegswochen 1944/4526.11.1944 Die Bombardierung der Stadt Erfurt10.04.1945 Beschuss und Einnahme des Dorfes Salomonsborn11.04.1945 Das letzte Gefecht in Gispersleben12.04.1945 Die Befreiung der Stadt ErfurtKapitel 2 F

Anbieter: buecher
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Erfurt im Krieg 1940 und 1944/1945
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Herausgeber: Hans-Peter Brachmanski, Taschenbuch, 62 Seiten mit 28 Fotos und Abbildungen.Herausgeber Hans-Peter Brachmanski schreibt im Vorwort: "Für die Metropole Erfurt, die das Bombeninferno alliierter Fliegergeschwader halbwegs glimpflich überstanden hatte, existierte bereits seit dem 12. April 1945 Waffenruhe. An diesem Tag besetzten amerikanische Truppenteile die Stadt. Die traumatisierten Bürger wagten sich wieder aus ihren Unterständen, Luftschutzbunkern und Kellern heraus, wo sie monatelang Unterschlupf gesucht und ausgeharrt hatten.Die Grundlage der hier vorliegenden Publikation ist eine Artikelserie, zu der mich der frühere TLZ-Lokalleiter 1995 ansprach. Damals, 50 Jahre nach dem Kriegsende, bestand noch die Möglichkeit der Zeitzeugenbefragung, da sehr viele von jener Erlebnisgeneration am Leben waren. Angeregt durch die Artikelserie meldeten sich etliche Überlebende und berichteten, was sie einst gesehen, erlebt oder gar nur selbst gehört hatten.Zudem ergaben sich im Nachgang für die Stadtgeschichte wichtige Neuzugänge an historischen Zeugnissen. Was niemand mehr auch nur annährend vermutet hatte, wurde späte Wirklichkeit. Neben bis dahin unbekannten fotografischen Aufnahmen der Firma Foto-Lux zu den ersten Bombenabwürfen 1940/41 auf die Stadt, kamen noch verschiedene Kriegserinnerungen zum Vorschein. Dazu zählt die Niederschrift des Expressionisten und Kunstmalers Alfred Hanf. Als angesehenes Mitglied der Erfurter Kunst- und Kulturszene stand Alfred Hanf mit vielen seiner Berufskollegen in Verbindung. Zudem ergaben sich Kontakte zu wichtigen Persönlichkeiten aus der Politik und Wirtschaft. Von ersteren erhielt er den Auftrag, das mittelalterliche Erfurt und Thüringen mit dem Stift im Bild festzuhalten, bevor es im Bombenhagel zerstört werden würde. Seine Schilderungen über die letzten Kriegstage in Erfurt, die er wohl unmittelbar nach den Ereignissen niederschrieb, bewahren die Lebendigkeit des Augenblicks. Sorgfältig protokollierte er zudem Äußerungen diverser Mitmenschen bzw. deren Auffassung zum Zeitgeschehen. Dazu bestanden krasse Meinungsverschiedenheiten, z. B. mit dem "Vorgesetzten Herrn Ballin", den er sehr abwertend beurteilt und darstellt. Später sollte A. Hanf jedoch selbst Opfer des neuen Regimes werden. Als Mitläufer des alten Systems eingestuft, verlor er 1946 seine Anstellung im Staatsdienst der SBZ.Als ebenso wertvoll und aussagekräftig erwies sich das Tagebuch der Gitta Wiese, von dem bis jetzt leider nur der letzte Teil aufgefunden wurde. Akribisch vermerkte sie darin, was in Erfurt geschah und beschrieb zudem ihre mentale Gemütslage. Zumeist niedergeschlagen und seelisch ausgezehrt vom ständigen Warten auf den geliebten Partner, gibt es aber auch Lichtblicke in ihren Aufzeichnungen. Etwa wenn sie berichtet, mit wie viel Fleiß sie ein Stück Gartenland herrichtete, um den kommenden Winter zu überstehen. Besonders betroffen machen jedoch ihre Schilderungen über die Charaktere der Mitbürger, wozu sieresignierend notiert: ". und das sind oder wollen Christen sein?".Mit beiden Tagebüchern und Briefen liegen authentische Zeitzeugnisse vor, die unabhängig voneinander über das Kriegsende in Erfurt berichten und zugleich verschiedene Parallelen aufzeigen. Die Freigabe bedeutender Lebensmittelvorräte an die Zivilbevölkerung ebenso wie die Plünderung wichtiger Geschäfte sind in den Niederschriften erwähnt. Bisher waren diese Archivalien nur einem kleinen Interessentenkreis zugänglich. Mit ihrer Veröffentlichung liegt erstmals eine einzigartige Quelle einem breiten Publikum vor, die auf der Artikelserie des Jahres 1995 aufbaut."INHALT:Erste Bombardierung der Stadt Erfurt am 17. August 1940Kapitel 1 Erfurt während der letzten Kriegswochen 1944/4526.11.1944 Die Bombardierung der Stadt Erfurt10.04.1945 Beschuss und Einnahme des Dorfes Salomonsborn11.04.1945 Das letzte Gefecht in Gispersleben12.04.1945 Die Befreiung der Stadt ErfurtKapitel 2 F

Anbieter: buecher
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Web Web-Services and Database Systems
74,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Web Web-Services and Database Systems ab 74.99 € als Taschenbuch: NODe 2002 Web and Database-Related Workshops Erfurt Germany October 7-10 2002 Revised Papers. Auflage 2003. Aus dem Bereich: Bücher, English, International, Gebundene Ausgaben,

Anbieter: hugendubel
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Web Web-Services and Database Systems
74,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Web Web-Services and Database Systems ab 74.99 EURO NODe 2002 Web and Database-Related Workshops Erfurt Germany October 7-10 2002 Revised Papers. Auflage 2003

Anbieter: ebook.de
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Sport und Politik in der DDR. Die Rolle des Lei...
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Facharbeit (Schule) aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sport - Sportgeschichte, Note: 1, Edith Stein Schule Erfurt, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Herbst 2010 feierte Deutschland zum zwanzigsten Mal die Wiedervereinigung, was den Medien seit mehreren Monaten Anlass war, an die Deutsche Demokratische Republik (DDR) zu erinnern. Unser allgemeines Grundinteresse an der Geschichte der DDR wurde durch die Inhalte des 2008 produzierten Films 'Die Goldmacher' um einen neuen Blickwinkel erweitert. Denn der Dokumentarfilm, dessen Regie Albert Knechtel übernahm, ermöglicht dem Zuschauer einen Blick auf das über vierzig Jahre geteilte Deutschland und somit auch auf vierzig Jahre zweigeteilten Sport in Deutschland. Sport war Staatssache in der Deutschen Demokratischen Republik. 'Schwarz, rot aber vor allem gold', das war der Zielgedanke des Sports in der DDR. In der vorliegenden Arbeit wird der Leistungssport als tragender Pfeiler des Systems der Deutschen Demokratischen Republik detailliert geprüft. Durch zahlreiche Quellen aus der Fachliteratur, Zeitzeugenberichte und Interviews, war es uns möglich, das Leistungssportsystem der DDR fachlich zu beleuchten. So war es uns innerer Ansporn, uns mit der Frage zu beschäftigen, wie die damalige DDR trotz ihrer geringen Einwohnerzahl zu den weltweit erfolgreichsten Nationen gehören konnte und zu solch einer sportlichen Überlegenheit im Stande war. Den Einstieg in unsere Seminarfacharbeit finden wir über die politische und gesellschaftliche Planung des DDR-Leistungssports sowie über die Erwartung der SED-Parteifunktionäre an die sozialistische Körperkultur, um anschliessend die Umsetzung und Verwirklichung des in der DDR als Instrument genutzten Spitzensports genauer darzulegen. Als dritter Gliederungspunkt wird der Sportler als Individuum betrachtet. Unsere Leitthese: 'Die Parteiführung der DDR versuchte durch sportliche Erfolge die Überlegenheit des sozialistischen Systems gegenüber dem kapitalistischen System zum Ausdruck zu bringen' galt uns stets als roter Faden für unser Arbeiten am Seminarfachthema: Das Leistungssportsystem in der DDR und seine systemstabilisierenden Faktoren.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Between Europeanization and National Collaps
19,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Seminar paper from the year 2008 in the subject Politics - Political Systems - General and Comparisons, grade: 1,3, University of Erfurt, language: English, abstract: Since the 1960 the situation in Belgium is embossed by a conflict between two cultural groups and recurrent political crisis. 2007 the small state in the heart of Europe was not able to find a government that argues the interest of 10 million people during almost 200 days. Now an interim government controls the fate of Belgium until the next elections in March 2008. The future for the state seems to be very insecure: Flanders and Wallonia are the main actors in the traditional conflict known as 'battle of language'. But it is more than a struggle between French and Dutch - it is a combat concerning culture, economy and politics. Two parties are trying for decades to win the fight for force and influence and have now reached the climax. This work will give an impression how Belgium got there and where it might go.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Case Study: Regulation of Electric Power in Ger...
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Seminar paper from the year 2011 in the subject Economics - Micro-economics, grade: 1,7, University of Erfurt, language: English, abstract: Table of Content1. Introduction 2. Historical background 2.1 History of Energy supply 3. European Perspective 4. Current Situation 5. Why Regulation is needed 6. Liberalisation 6.1 Legal background of liberalization 6.1.1 European Single Market policy 96/92/EG 6.1.2 European Single Market policy 200/54/EG 7. Regulation 7.1 Cost-based Regulation 7.2 Why changing it to incentive regulation 8. Incentive Regulation 9. Conclusion 10. References Regulation of Electric Power in Germany1. IntroductionThe electricity market in Germany was faced with loads of changes since the 19th century, when it all began due to Werner von Siemens (and among others) and his first electric generator. But soon electricity became a public good and the governments realized, that it needed to be provided to every citizen. Therefore many different systems, regulations and deregulations were implemented over time. After a historical overview and a European perspective on the electricity market, we present you the Liberalization process and its cost-based regulation and, as a last point, the change to incentive regulation.2. Historical background2.1 The History of Energy Supply in GermanyWith the first street light in Berlin in 1884 the history of public energy supply in Germany begun. Following the example of Berlin and other cities in the world, in the next decades other German cities developed an urbanized network of several power stations. Already at the beginning of the 20th century there was laid out the first long-distance cable and there were several German power stations which offered a cheaper price for power at night for consistent capacity utilization. In 1938 the German Energy Industry Act mandated the electricity supply under the supervision of the German Reich, therefore the National Commissioner was then responsible for the price and introduced the first basic fee. Quick after World War II the biggest electricity suppliers reached again the pre-war level, but in 1954 the separation of the electricity grid network of the German Democratic Republic (GDR) and the Federal Republic of Germany (FRG) was conducted and still inflicts some problems today. After that, the first German nuclear power plant 'Grunremmingen A' (1966) started supplying electricity to the grid. In 1974...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Inklusion - Eine Herausforderung für schulische...
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, einseitig bedruckt, Note: 1,0, Universität Erfurt, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Education should allow children to reach their fullest potential in terms of cognitive, emotional and creative capacities.' (Global Monitoring Report 2005, 30)Das Bildungs- und Schulsystem Deutschlands steht vor der Herausforderung sich zu verändern, sich weiterzuentwickeln, um gewährleisten zu können was der Global Monitoring Report mit dieser Aussage fordert. Nur wenn alle Schüler das gleiche Recht auf Bildung und die gleichen Zugangschancen zu Schulen haben, kann sichergestellt werden, dass es allen Schülern möglich ist, das Beste aus sich herauszuholen, ihr Potenzial in allen Bereichen auszuschöpfen und einen grösstmöglichen Gewinn an Fähigkeiten und Fertigkeiten, aber auch zum Beispiel Selbstvertrauen, zu erlangen. Im Rahmen der glücklicherweise nicht mehr abklingenden Diskussion um Inklusion und Bildungsgerechtigkeit werden auch immer wieder Hinweise oder gar ausgearbeitete und getestete Konzepte zur Umsetzung von Inklusion an deutschen allgemeinen Schulen vorgelegt, um deren Verwirklichung sich bisher allerdings viel zu wenig Schulen in Deutschland bemüht haben. Die vorliegende Bachelor-Arbeit zum Thema 'Inklusion - Eine Herausforderung für schulische Entwicklung' gibt, nachdem wichtige Grundlagen erläutert wurden, im letzten Kapitel einen Blick in die Zukunft und legt hier ein besonderes Augenmerk auf die Weiterentwicklungsmöglichkeiten des Systems Schule. Die Arbeit wurde genutzt, um Fragen zu stellen, Visionen zu denken und Anstösse zu geben: Wie muss sich das System Schule weiterentwickeln, damit es Inklusion ermöglichen kann? Welche Veränderungen könnten bewirken, dass mehr Schüler, die bisher an Sonderschulen oder Förderzentren unterrichtet wurden, auf der allgemeinen Schule bleiben können? Welche konkreten Umsetzungsvorschläge und Manuals zur Schaffung einer inklusiven Schule gibt es bereits und wo liegen deren Möglichkeiten und Grenzen?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Multiagent System Technologies
68,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

For the sixth time, the German special interest group on Distributed Arti?cial Intelligence in cooperation with the Steering Committee of MATES organized the German Conference on Multiagent System Technologies – MATES 2008. This conference, which took place during September 23–26, 2008 in Kaisersla- ern, followed a series of successful predecessor conferences in Erfurt (2003, 2004, and 2006), Koblenz (2005), and Leipzig (2007). MATES 2008 was co-located with the 31st German Conference on Arti?cial Intelligence (KI 2008) and was hosted by the University of Kaiserslautern and the German Research Center for Arti?cial Intelligence (DFKI). As in recent years, MATES 2008 provided a distinguished, lively, and - terdisciplinary forum for researchers, users, and developers of agent technology to present and discuss the latest advances of research and development in the area of autonomous agents and multiagent systems. Accordingly, the topics of MATES 2008 covered the whole range: from the theory to applications of agent and multiagent technology. In all, 35 papers were submitted from authors from 11 countries. The accepted 16 full papers included in this proceedings volume and presented as talks at the conference were chosen based on a thorough and highly selective review process. Each paper was reviewed and discussed by at least three Program Committee members and revised according to their c- ments. We believe that the papers of this volume are a representative snapshot of current research and contribute to both theoretical and applied aspects of autonomous agents and multiagent systems.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot