Angebote zu "Selbstverwaltung" (15 Treffer)

Kategorien

Shops

Kommunale Selbstverwaltung in Deutschland - Org...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kommunale Selbstverwaltung in Deutschland - Organisation und Aufbau der Kommunalverwaltung ab 12.99 € als epub eBook: Mit exemplarischem Vergleich der Stadtverwaltungen der Landeshauptstädte Hannover und Erfurt. 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Politikwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Kommunale Selbstverwaltung in Deutschland - Org...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kommunale Selbstverwaltung in Deutschland - Organisation und Aufbau der Kommunalverwaltung ab 14.99 € als Taschenbuch: Mit exemplarischem Vergleich der Stadtverwaltungen der Landeshauptstädte Hannover und Erfurt. 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Politikwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Kommunale Selbstverwaltung in Deutschland - Org...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kommunale Selbstverwaltung in Deutschland - Organisation und Aufbau der Kommunalverwaltung ab 14.99 EURO Mit exemplarischem Vergleich der Stadtverwaltungen der Landeshauptstädte Hannover und Erfurt. 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Kommunale Selbstverwaltung in Deutschland - Org...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kommunale Selbstverwaltung in Deutschland - Organisation und Aufbau der Kommunalverwaltung ab 12.99 EURO Mit exemplarischem Vergleich der Stadtverwaltungen der Landeshauptstädte Hannover und Erfurt. 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Selbstverwaltung und Aufsicht
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Band enthält Beiträge und Diskussionen der Fachtagung der Deutschen Sektion des Internationalen Instituts für Verwaltungswissenschaften und der Konrad-Adenauer-Stiftung in Magdeburg im Herbst 1993.Die beiden vorhergehenden Tagungen 1991 in Schwerin und 1992 in Erfurt (Band 17 und 18 der Schriften) befaßten sich mit dem strukturellen und organisatorischen Aufbau im kommunalen und staatlichen Bereich, diese dritte Fachtagung betraf nun das Spannungsverhältnis zwischen der neu gewonnenen Selbstverwaltung und der - notwendigen - Aufsicht. Neben der grundsätzlichen Aufbereitung aus wissenschaftlicher Sicht wird in den Beiträgen aus der Praxis die Schwierigkeit, aber auch die Not, die der Umgang mit einer weitgehend ungewohnten Rechtsmaterie auf der kommunalen Ebene bereitet, und die daraus resultierende vorrangige Beratungstätigkeit der Aufsicht deutlich. Die Beiträge zeigen aber auch, welche Entwicklung sich seit 1990 bereits vollzogen hat. Die Podiumsdiskussion erweiterte den Blick auf die Funktionalreform. Die Schrift kann Verwaltung und Wissenschaft Informationen und Anregungen zur Behandlung vergleichbarer Probleme geben.

Anbieter: Dodax
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Stadtplanerische und städtebauliche Leitbilder ...
24,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Nachdem im frühen 19. Jahrhundert die Macht in den Städten an die Stadtbewohner übergegangen und es zu Anfängen kommunaler Selbstverwaltung gekommen war, trat im letzten Viertel des Jahrhunderts eine neue Disziplin in den Blickpunkt, die bis heute von sich reden macht: die Lehre von der Stadtplanung bzw. dem Städtebau als eigenes Fachgebiet der Baukunst an den Hochschulen. Gleichzeitig beschäftigten sich seither Fachbücher unterschiedlichster Art und eine Vielzahl von Artikeln und Verlautbarungen mit diesem Thema: mit dem Wesen und den Aufgaben der Stadtplanung bzw. des Städtebaus. Das Buch stellt ca. 60 von ihnen vor. Ausgewählt wurden mit wenigen Ausnahmen solche, die allein - oder in zeitnaher Übersetzung - im deutschsprachigen Kulturraum erschienen sind und nicht nur Einzelaspekte, sondern das Gesamtthema ins Auge fassen und damit Leitbilder entwickeln. Außerdem berücksichtigt sind europaweite Verlautbarungen, an denen deutsche Vertreter mitgewirkt haben.Bei den behandelten Texten aus der Zeit seit der Mitte des 19. Jahrhunderts bis heute handelt es sich stets um solche, die nicht allein von theoretisch-literarischem Interesse, sondern auch von praktischer Bedeutung gewesen sind oder wenigstens gewesen sein könnten. Die Kommentierungen des Autors erfolgen aus heutiger Sicht. Sie stützen sich auch auf dessen Erfahrungen und anhaltend prägende - objektive wie subjektive - Einschätzungen aus seiner langjährigen Arbeit als Planer im kommunalen Dienst wie auch seiner anschließenden freiberuflichen Tätigkeit.Carsten Jonas, Architekt, war 1977-1985 Leiter des Planungsamts und 1986-1990 Leiter des Baureferats der Stadt Bamberg, von 1991 bis zu seiner Emeritierung 2006 war er Professor am Fachbereich bzw. an der Fakultät für Architektur der Fachhochschule Erfurt mit den Lehrgebieten "Grundlagen des Städtebaus" und (Stadt)Baugeschichte.Weiterhin lieferbar vom selben Autor: Die Stadt und ihre Geschichte. Utopien und Modelle und was aus ihnen wurde, (2015) ISBN 978 3 8030 0765 0, Die Stadt und ihr Grundriss. Zu Form und Geschichte der deutschen Stadt nach Entfestigung und Eisenbahnanschluss, (2009) ISBN 978 3 8030 0708 7

Anbieter: Dodax
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Kommunale Selbstverwaltung in Deutschland - Org...
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 1,0, Universität Erfurt (Staatswissenschaftliche Fakultät - Professur für Politische Theorie), Veranstaltung: Stadtpolitik, 32 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wie im Gesetztestext (Art 28, Absatz 2 GG) beschrieben sind die Kommunen nach der förderalstaatlichen Ordnung der Bundesrepublik Deutschland als Träger der kommunalen Selbstverwaltung eine eigenständige Ebene des Verwaltungsaufbaus. [...] Mit der kommunalen Selbstverwaltung in Deutschland beschäftigt sich diese Arbeit. Dabei wird das Hauptaugenmerk auf die Kommunalverwaltung, ihre Aufgaben und ihren Aufbau gelegt. Als Grundlage und Einführung widmet sich der erste Abschnitt den institutionellen Rahmenbedingungen des kommunalen Handelns in der Bundesrepublik Deutschland. In diesem Zusammenhang werden zunächst die staatsrechtliche Legitimation geklärt und weiterführend verschiedene Kommunalverfassungen vorgestellt. Hierbei darf der Reformprozess, der sich seit den 1990er Jahren vollzogen hat, nicht ausser Acht gelassen werden. Auf dieser Basis wird im zweiten Teil auf den Aufbau und die Handlungsspielräume deutscher Kommunalverwaltungen näher eingegangen. Deren Aufgaben, die sich in übertragenen und eigenen Wirkungskreis aufteilen, werden zu Beginn vorgestellt, ehe dann auf den konkreten organisatorischen Aufbau von Kommunalverwaltungen eingegangen wird. Mit dem neuen Steuerungsmodell wird ein bundesdeutscher Reformtrend vorgestellt, der direkten Einfluss auf die Organisation der Verwaltung hat. Abschliessend widmet sich dieser Abschnitt noch den Verfahren innerhalb der Verwaltung. Im dritten und letzten Teil der Arbeit wird ein Vergleich von Aufgaben und Aufbau der Stadtverwaltungen der Landeshauptstädte Hannover und Erfurt auf Basis der im ersten und zweiten Abschnitt vorgestellten Grundlagen angestrebt. Ausgangspunkt bei dem Vergleich ist die Landeshauptstadt Hannover, deren Organisation und Aufgaben jeweils zuerst vorgestellt wird. Die Sachlage in Erfurt wird anschliessend im Vergleich geklärt. Um die Aufgaben beider Städte deutlich zu machen, spielen hier insbesondere die Hauptsatzungen beider Städte, sowie die jeweilige Kommunalverfassung, auf deren Basis die Hauptsatzung fusst, eine entscheidende Rolle. Daher wird nach einer kurzen Einführung zu beiden Städten als Grundlage des kommunalen Handelns beider Stadtverwaltungen zunächst die Niedersächsische Gemeindeordnung mit der Thüringer Kommunalordnung verglichen. Beschlossen wird der Abschnitt mit einer kurzen Abschlussbemerkung, die versucht die bestehenden Unterschiede, die sich gerade im Aufbau der Stadtverwaltungen zeigen, zu deuten. Zu guter Letzt bildet ein Resümee den Abschluss dieser Arbeit.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Jonas, C: Stadtplanerische und städtebauliche L...
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Nachdem im frühen 19. Jahrhundert die Macht in den Städten an die Stadtbewohner übergegangen und es zu Anfängen kommunaler Selbstverwaltung gekommen war, trat im letzten Viertel des Jahrhunderts eine neue Disziplin in den Blickpunkt, die bis heute von sich reden macht: die Lehre von der Stadtplanung bzw. dem Städtebau als eigenes Fachgebiet der Baukunst an den Hochschulen. Gleichzeitig beschäftigten sich seither Fachbücher unterschiedlichster Art und eine Vielzahl von Artikeln und Verlautbarungen mit diesem Thema: mit dem Wesen und den Aufgaben der Stadtplanung bzw. des Städtebaus. Das Buch stellt ca. 60 von ihnen vor. Ausgewählt wurden mit wenigen Ausnahmen solche, die allein – oder in zeitnaher Übersetzung – im deutschsprachigen Kulturraum erschienen sind und nicht nur Einzelaspekte, sondern das Gesamtthema ins Auge fassen und damit Leitbilder entwickeln. Ausserdem berücksichtigt sind europaweite Verlautbarungen, an denen deutsche Vertreter mitgewirkt haben. Bei den behandelten Texten aus der Zeit seit der Mitte des 19. Jahrhunderts bis heute handelt es sich stets um solche, die nicht allein von theoretisch-literarischem Interesse, sondern auch von praktischer Bedeutung gewesen sind oder wenigstens gewesen sein könnten. Die Kommentierungen des Autors erfolgen aus heutiger Sicht. Sie stützen sich auch auf dessen Erfahrungen und anhaltend prägende – objektive wie subjektive – Einschätzungen aus seiner langjährigen Arbeit als Planer im kommunalen Dienst wie auch seiner anschliessenden freiberuflichen Tätigkeit. Carsten Jonas, Architekt, war 1977–1985 Leiter des Planungsamts und 1986–1990 Leiter des Baureferats der Stadt Bamberg, von 1991 bis zu seiner Emeritierung 2006 war er Professor am Fachbereich bzw. an der Fakultät für Architektur der Fachhochschule Erfurt mit den Lehrgebieten „Grundlagen des Städtebaus“ und (Stadt)Baugeschichte. Weiterhin lieferbar vom selben Autor: Die Stadt und ihre Geschichte. Utopien und Modelle und was aus ihnen wurde, (2015) ISBN 978 3 8030 0765 0; Die Stadt und ihr Grundriss. Zu Form und Geschichte der deutschen Stadt nach Entfestigung und Eisenbahnanschluss, (2009) ISBN 978 3 8030 0708 7

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Konstanz: Die Entwicklung der Stadt im Rechtssinne
6,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,7, Universität Erfurt, Sprache: Deutsch, Abstract: ' Von da durchmisst der Rhein des Sees Mitte, an dessen Ende er die Stadt umschliesst, deren Namen königlichen Ursprungs ist, sie nennt sich Konstanz.'1 Mönch Ermenrich von Ellwangen Schon damals, im Jahr 850 n. Chr., beschäftigten sich geistige Gelehrte mit der, in den darauf folgenden Jahrhunderten, aufstrebenden Stadt Konstanz. In meiner Hausarbeit möchte ich genau auf die Entwicklung dieser sehr historischen Stadt am Bodensee eingehen. Besonders die Zeit zwischen dem 10. Jahrhundert und dem 13. Jahrhundert werde ich näher beleuchten. Wie verlief die Entwicklung der Stadt in den einzelnen Jahrhunderten? Wer war der Stadtherr, seine Amtsträger und die Gründer von Konstanz? Wie entwickelte sich die Bürgerschaft bis hin zur Selbstverwaltung und wer waren ihre Amtsträger? Wie sah die Stadt im Mittelalter aus? Fragen über Fragen, die ich in den einzelnen Punkten meiner Arbeit beantworten werde.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot