Angebote zu "Russland" (19 Treffer)

Kategorien

Shops

Bestände in russischen Bibliotheken und Archiven
33,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11.04.2016, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Von mittelalterlichen und neuzeitlichen Beständen in russischen Bibliotheken und Archiven, Titelzusatz: Ergebnisse der Tagungen des deutsch-russischen Arbeitskreises an der Philipps-Universität Marburg (2012) und an der Lomonossov-Universität Moskau (2013) (Deutsch-russische Forschungen zur Buchgeschichte, Band 3), Redaktion: Ganina, Natalija // Klein, Klaus // Squires, Catherine // Wolf, Jürgen, Verlag: Steiner Franz Verlag // Franz Steiner Verlag, Sprache: Englisch // Deutsch, Schlagworte: Bibliothek // Bücherei // GUS // Russland // Russe // Südrußland // Europa // Geschichte // Kulturgeschichte // Mittelalter // Literaturwissenschaft // Texte: Antike und Mittelalter // Bibliotheks // und Informationswissenschaften // Museumskunde // allgemein, Rubrik: Literaturwissenschaft // Slawische, Seiten: 286, Abbildungen: 56 Schwarz-Weiß- Abbildungen, 3 Schwarz-Weiß- Tabellen, Reihe: Sonderschriften der Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt (Nr. 47), Gewicht: 410 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Dr. Daniele Ganser - Vortrag: Imperium USA - di...
26,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Dr. phil. Daniele Ganser ist Schweizer Historiker und Friedensforscher, spezialisiert auf internationaleZeitgeschichte seit 1945. Seine Forschungsschwerpunkte sind Friedensforschung, Geostrategie,verdeckte Kriegsführung, US-Imperialismus, Ressourcenkämpfe, Energiesysteme undWirtschaftspolitik. Dr. Ganser ist Gründer und Leiter des Swiss Institute for Peace and Energy Research(SIPER) in Basel. Das SIPER untersucht, ob es möglich wäre, die Energieversorgung zu 100% auferneuerbare Energien umzustellen und Konflikte ohne Gewalt zu lösen (www.siper.ch). In seinenVorträgen geht es Dr. Ganser hauptsächlich um den Weltfrieden, denn der Frieden ist die Basis einergesunden Entwicklung in jedem Land, in jeder Gemeinschaft und eben auch in der Familie. In vielen Ländern der Welt wüten verbrecherische Kriege. Die USA sind an vielen dieser Kriegebeteiligt. Die USA sind mit 10 Flugzeugträgern derzeit das mächtigste Land der Welt und sind damitdas aktuelle Imperium. Zusammen mit Russland, China, Frankreich und Großbritannien haben die USAeinen ständigen Sitz im UNO Sicherheitsrat in New York und sind Vetomacht. Die UNO Charta verbietetKriege seit 1945! Nur Selbstverteidigung oder ein Krieg mit UN-Mandat sind nach der UNO-Definition?erlaubt?. Warum aber wird dieses Gewaltverbot ständig ignoriert? Warum dreht sich dieGewaltspirale immer weiter? Wie können wir selber Kriegslügen erkennen? Die Vorträge von Dr.Ganser werfen auch einen Blick hinter die Kulissen der aktuellen Machtpolitik. Daniele Ganser wurde am 29. August 1972 in Lugano in der Schweiz geboren. Von 1979 bis 1991besuchte er die Rudolf-Steiner-Schule in Basel. 1992 machte er die Matura am Holbein-Gymnasium inBasel. Danach studierte er an der Universität Basel, der Universiteit van Amsterdam und der LondonSchool of Economics and Political Science (LSE) Alte und Neue Geschichte, Philosophie und Englischmit einem Fokus auf Internationalen Beziehungen. An der Philosophisch-Historischen Fakultät der Universität Basel erwarb er sein Lizentiat in Geschichte 1998 summa cum laude mit einer Arbeit zurKubakrise und seinen Doktortitel in Geschichte 2001 insigni cum laude mit einer Arbeit zu OperationGladio und den NATO Geheimarmeen. Von 2001 bis 2003 war er Senior Researcher beim Think TankAvenir Suisse in Zürich. Von 2003 bis 2006 war er Senior Researcher am Center for Security Studies(CSS) der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich. Er war Mitglied der Expertengruppezur zivilen Friedensförderung und Stärkung der Menschenrechte im Schweizer Außenministerium EDAund unterrichtete Zeitgeschichte an den Universitäten Luzern und Zürich. Von 2006 bis 2011unterrichtete er an der Universität Basel am Historischen Seminar und am Institut für Soziologie imNachdiplomstudium Konfliktanalyse und Konfliktbewältigung. Von 2012 bis 2017 unterrichtete er ander Universität St. Gallen (HSG) zur Geschichte und Zukunft von Energiesystemen.Daniele Ganser ist Träger des Deutschen IQ-Preises 2015, vergeben von Mensa in Deutschland e.V.,dem Verein für hochbegabte Menschen (www.mensa.de). Sein Buch zu den NATO-Geheimarmeenerschien 2008 auf Deutsch und wurde in 10 Sprachen übersetzt. Sein Buch Europa im Erdölrauscherschien 2012 und schildert den globalen Kampf ums Erdöl. Sein neustes Buch Illegale Kriege kam2016 auf den Markt und zeigt, wie die NATO-Staaten und das US-Imperium die UNO sabotieren unddas Kriegsverbot missachten. Die TOP-20 seiner Vorträge und Interviews haben auf YouTube mehr als7 Millionen Views.Daniele Ganser hat eine Tochter und einen Sohn und lebt mit seiner Familie in der Schweiz.Veranstalter der o.a. Vorträge:NEMA Entertainment GmbH, c/o Peter Aßmann und Dirk WächterAlfred-Hess-Straße 18A, D-99094 Erfurt, Telefon: +49 361 -2 26 01 46, Fax: +49 361 -2 25 19 68,www.nema-entertainment.de, info@nema-entertainment.deAnfragen für Presseakkreditierungen nur über:Dirk Wächter, www.dederon.de, info@dederon.de

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Architektur Berlin, Bd. 7
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Projekte:Zentrale des Bundesnachrichtendienstes in Berlin, Deutschland (Kleihues + Kleihues)Kommunikations- und Informationszentrum Uni Erfurt, Deutschland (Nickl & Partner)Stadion FK Krasnodar, Russland (gmp)Themen:Wie Pop-up-Architekturen den sozialen Wandel voranbringenWie sich die verdichtete Stadt ausreichend Freiraum bewahren kannWelche Ansprüche sollen Kinder- und Jugendzentren erfüllenBerlin steht für pulsierende Freiheit auf vielen Ebenen und ist dabei aufregend unaufgeregt. Hier werden Ideen umgesetzt, Innovationen begrüßt und Mut geschätzt. Wie die Stadt, so ihre Baukultur: zukunftsweisend und dabei immer etwas nonkonform. Dass die Architekturszene der Hauptstadt weltweit Aufmerksamkeit erregt, ist da fast selbstverständlich.Eine sorgfältige Auswahl der spannendsten neuen Projekte präsentiert dieser Band: von unkonventioneller Pop-up-Architektur über internationale Großprojekte bis hin zu attraktiv und anwohnerfreundlich gestalteten städtischen Freiräumen. Ergänzend zur Werkschau beleuchten informative Essays aktuelle Themen, Hintergründe, Trends und Entwicklungen des Baugeschehens - nicht nur in Berlin. Wie kann bezahlbarer und doch qualitätsvoller Wohnraum geschaffen werden? In welcher Form wird der demografische Wandel die Kiezkultur beeinflussen? Und wie positioniert sich eine Stadt wie Berlin architektonisch weiter als Kunst- und Kulturmetropole?

Anbieter: buecher
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Architektur Berlin, Bd. 7
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Projekte:Zentrale des Bundesnachrichtendienstes in Berlin, Deutschland (Kleihues + Kleihues)Kommunikations- und Informationszentrum Uni Erfurt, Deutschland (Nickl & Partner)Stadion FK Krasnodar, Russland (gmp)Themen:Wie Pop-up-Architekturen den sozialen Wandel voranbringenWie sich die verdichtete Stadt ausreichend Freiraum bewahren kannWelche Ansprüche sollen Kinder- und Jugendzentren erfüllenBerlin steht für pulsierende Freiheit auf vielen Ebenen und ist dabei aufregend unaufgeregt. Hier werden Ideen umgesetzt, Innovationen begrüßt und Mut geschätzt. Wie die Stadt, so ihre Baukultur: zukunftsweisend und dabei immer etwas nonkonform. Dass die Architekturszene der Hauptstadt weltweit Aufmerksamkeit erregt, ist da fast selbstverständlich.Eine sorgfältige Auswahl der spannendsten neuen Projekte präsentiert dieser Band: von unkonventioneller Pop-up-Architektur über internationale Großprojekte bis hin zu attraktiv und anwohnerfreundlich gestalteten städtischen Freiräumen. Ergänzend zur Werkschau beleuchten informative Essays aktuelle Themen, Hintergründe, Trends und Entwicklungen des Baugeschehens - nicht nur in Berlin. Wie kann bezahlbarer und doch qualitätsvoller Wohnraum geschaffen werden? In welcher Form wird der demografische Wandel die Kiezkultur beeinflussen? Und wie positioniert sich eine Stadt wie Berlin architektonisch weiter als Kunst- und Kulturmetropole?

Anbieter: buecher
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Von Kometen, Windhosen, Hagelschlag und Wetterb...
33,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Als im Jahr 2011 die Projektkommission „Europäische Wissenschaftsbeziehungen“ der Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt ihre Tagung zum Thema „Beschreibung, Vermessung und Visualisierung der Welt“ mit Wissenschaftlern aus Deutschland, England, Österreich, Polen, Russland und der Türkei durchführte, musste aufgrund des Umfanges der diskutierten Themenbereiche das wichtige Gebiet der Meteorologie ausgeklammert werden (siehe Band 7, Aachen: Shaker 2014). Der vorliegende Band, der sich ausschließlich der Meteorologie-Geschichte widmet, enthält die Ergebnisse der Tagung „Von Kometen, Windhosen, Hagelschlag und Wetterballons – Beiträge zur Geschichte der Meteorologie“, die vom 18. bis 19. Oktober 2013 in Erfurt stattfand.Wetter und Klima kennen keine Grenzen und haben die Menschen seit der Frühzeit beschäftigt. So reichten die Ausführungen auf der Tagung von den ersten Beobachtungen, Messungen und Erklärungen von Wetterphänomenen bis zu den Wechselwirkungen von Wetter und Klima mit dem Menschen. Im Buch begegnen wir den beiden bedeutenden Erfurter Akademiemitgliedern Johann Wolfgang von Goethe (Wolkenstudien) und Alexander von Humboldt (Meteorologie und Pflanzengeographie), finden Aufsätze über die Wetterbeobachtungen von Otto von Guericke, Wilhelm August Lampadius oder Friedrich Joseph Haass im Kaukasus, Aufschlüsse über Internationale Meteorologen-Konferenzen und Wolkenatlanten, über meteorologische Beobachtungen an der Universität Wilna zum Zusammenhang von Wetter und Krankheiten sowie umfangreiche Beiträge über die Erforschung des Schichtenbaus der Atmosphäre und der stofflich-chemischen Beschaffenheit von Hydrometeoren. Aus der Geschichte der 1754 gegründeten Erfurter Akademie gemeinnütziger Wissenschaften finden sich eine ganze Reihe interessanter meteorologischer Studien, hier sind speziell die Beiträge zur Societas Meteorologica Palatina (1781-1892) von großem Interesse. Von welch aktueller Bedeutung historische Studien sein können, zeigen frühere meteorologische Beobachtungen, verglichen mit heutigen Erkenntnissen, welche die durch den Menschen besonders seit dem 20. Jahrhundert verursachten Klimaveränderungen mit allen Folgen für die Umwelt und den Menschen nachweisen.Im Einzelnen enthält der Band folgende Vorträge:- Von Goethes Wolkenstudien zu den Berliner wissenschaftlichen Luftfahrten – Das Bild der freien Atmosphäre im 19. Jahrhundert (Karl-Heinz Bernhardt) - „Was sich nicht halten, nicht erreichen lässt“ – Zur internationalen Wolkenforschung im 19. Jahrhundert (Mathias Deutsch, Michael Börngen) - Wilhelm August Lampadius (1772-1842) – Atmosphärologe und Meteoromant (Norman Pohl)- Zwischen lokal und international: 100 Jahre Meteorologie an der Erfurter Akademie (Jürgen Kiefer)- Otto von Guericke (1602-1686) über den Zusammenhang von Unwettern und Kometen sowie deren daraus resultierende Vorhersage (Fritz Krafft) - „ …zur Erhaltung der nöthigen Gleichförmigkeit“ – Das weitsichtige meteorologische Netzwerk der Societas Meteorologica Palatina (1780-1792) (Cornelia Lüdecke) - Die naturwissenschaftlichen, insbesondere meteorologischen Forschungen von Friedrich Joseph Haass in Russland nach seinem Buch „Ma visite aux eaux d’Alexandre en 1809 et 1810“ (Dietrich M. Mathias) - Zur Meteorologie und Pflanzengeographie in Alexander von Humboldts Werk (Petra Werner)- Zur Geschichte der Nebelforschung (Detlev Möller) - Wetter und Krankheit. Die meteorologischen Beobachtungen an der Universität Wilna in den Jahren 1804 bis 1843 (Bozena Plonka-Syroka) - Wetter, Klima und Medizin (Ingrid Kästner)

Anbieter: Dodax
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Building Berlin. Vol.7
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Architektur aus und in Berlin ist seit jeher Abbild des aktuellen globalen Baugeschehens und Trendindikator zugleich. Ob Wohnungsbau, Freiraumgestaltung oder Verkehrsplanung: Die Ideen aus der deutschen Hauptstadt sorgen international für Aufsehen. Wie jedes Jahr stellt Architektur Berlin die interessantesten Arbeiten des vergangenen Jahres vor.Die Präsentation der rund 65 Projekte in acht Kapiteln wird von thematischen Essays ergänzt, die der exemplarischen Ebene eine reflektive zur Seite stellt. Dieses Jahr steht der Band ganz im Zeichen des Mega-Themas Nachverdichtung. Das Spektrum der Lösungen, um Stadt zu konzentrieren, reicht vom Lückenschluss auf schmalem Eckgrundstück, Neubauten, die Innenhöfe nutzen oder Mini-Häusern für urbane Nomaden über temporäre Gewerbe-Architektur bis zu Hochschulerweiterungen unter der Erde.Aus dem Inhalt:Projekte:Zentrale des Bundesnachrichtendienstes in Berlin, Deutschland (Kleihues + Kleihues)Kommunikations- und Informationszentrum Uni Erfurt, Deutschland (Nickl & Partner)Stadion FK Krasnodar, Russland (gmp)Themen:Wie Pop-up-Architekturen den sozialen Wandel voranbringenWie sich die verdichtete Stadt ausreichend Freiraum bewahren kannWelche Ansprüche sollen Kinder- und Jugendzentren erfüllen

Anbieter: Dodax
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Architektur Berlin. Bd.7
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Projekte:Zentrale des Bundesnachrichtendienstes in Berlin, Deutschland (Kleihues + Kleihues)Kommunikations- und Informationszentrum Uni Erfurt, Deutschland (Nickl & Partner)Stadion FK Krasnodar, Russland (gmp)Themen:Wie Pop-up-Architekturen den sozialen Wandel voranbringenWie sich die verdichtete Stadt ausreichend Freiraum bewahren kannWelche Ansprüche sollen Kinder- und Jugendzentren erfüllenBerlin steht für pulsierende Freiheit auf vielen Ebenen und ist dabei aufregend unaufgeregt. Hier werden Ideen umgesetzt, Innovationen begrüßt und Mut geschätzt. Wie die Stadt, so ihre Baukultur: zukunftsweisend und dabei immer etwas nonkonform. Dass die Architekturszene der Hauptstadt weltweit Aufmerksamkeit erregt, ist da fast selbstverständlich.Eine sorgfältige Auswahl der spannendsten neuen Projekte präsentiert dieser Band: von unkonventioneller Pop-up-Architektur über internationale Großprojekte bis hin zu attraktiv und anwohnerfreundlich gestalteten städtischen Freiräumen. Ergänzend zur Werkschau beleuchten informative Essays aktuelle Themen, Hintergründe, Trends und Entwicklungen des Baugeschehens - nicht nur in Berlin. Wie kann bezahlbarer und doch qualitätsvoller Wohnraum geschaffen werden? In welcher Form wird der demografische Wandel die Kiezkultur beeinflussen? Und wie positioniert sich eine Stadt wie Berlin architektonisch weiter als Kunst- und Kulturmetropole?

Anbieter: Dodax
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Architektur Berlin, Bd. 7
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Projekte: Zentrale des Bundesnachrichtendienstes in Berlin, Deutschland (Kleihues + Kleihues) Kommunikations- und Informationszentrum Uni Erfurt, Deutschland (Nickl & Partner) Stadion FK Krasnodar, Russland (gmp) Themen: Wie Pop-up-Architekturen den sozialen Wandel voranbringen Wie sich die verdichtete Stadt ausreichend Freiraum bewahren kann Welche Ansprüche sollen Kinder- und Jugendzentren erfüllen Berlin steht für pulsierende Freiheit auf vielen Ebenen und ist dabei aufregend unaufgeregt. Hier werden Ideen umgesetzt, Innovationen begrüsst und Mut geschätzt. Wie die Stadt, so ihre Baukultur: zukunftsweisend und dabei immer etwas nonkonform. Dass die Architekturszene der Hauptstadt weltweit Aufmerksamkeit erregt, ist da fast selbstverständlich. Eine sorgfältige Auswahl der spannendsten neuen Projekte präsentiert dieser Band: von unkonventioneller Pop-up-Architektur über internationale Grossprojekte bis hin zu attraktiv und anwohnerfreundlich gestalteten städtischen Freiräumen. Ergänzend zur Werkschau beleuchten informative Essays aktuelle Themen, Hintergründe, Trends und Entwicklungen des Baugeschehens – nicht nur in Berlin. Wie kann bezahlbarer und doch qualitätsvoller Wohnraum geschaffen werden? In welcher Form wird der demografische Wandel die Kiezkultur beeinflussen? Und wie positioniert sich eine Stadt wie Berlin architektonisch weiter als Kunst- und Kulturmetropole?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Das Deutschlandbild in der Zeitungen 'Russkoe S...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - 1848, Kaiserreich, Imperialismus, Note: 1,3, Universität Erfurt, Sprache: Deutsch, Abstract: Deutschland und Russland verfügen über eine sehr bewegte und weit zurückreichende Geschichte mit ständig wechselnden Beziehungen. In dieser Arbeit geht es um einen Teilaspekt innerhalb des gewaltigen Mosaiks an Formen der deutsch-russischen Beziehungen gehen. Im ausgehenden neunzehnten und beginnenden zwanzigsten Jahrhundert erlebte das Pressewesen in Russland tiefgreifende Veränderungen und eine rasante Entwicklung. Es entwickelte sich somit zu dem entscheidenden Medium zwischen dem Staat respektive der Regierung und den Bürgern und Privatpersonen des Landes. Die Zeitungen und Zeitschriften wurden dabei zum wesentlichen Medium der öffentlichen Meinungsbildung. Kritik und Meinungen der Journalisten waren für die Machthabenden Gelegenheiten zu erfahren, wie sich die Stimmung in der Bevölkerung bezüglich ihrer Massnahmen darstellte. Die Arbeit befasst sich mit den Jahren rund um den Übergang des 19. ins 20. Jahrhundert gehen. Die Zeit unmittelbar vor dem Krieg wird dabei ebenso ausser Betracht gelassen wie die konkreten Entwicklungen nach 1914, welche die Berichterstattung tiefgreifend beeinflussten. Aufgrund des geringen Umfangs wird zudem nur eine überblicksartige Untersuchung möglich sein. 'Russkoe slovo' war lange Zeit die grösste und auflagenstärkste Zeitung Russlands und nimmt daher eine herausragende Stellung ein. 'Russkoe bogatstvo' war lange Zeit das Hauptorgan der russischen Intelligenz. Am Ende wird zusammengefasst, ob sich bei diesen beiden Blättern eine übergreifende Tendenz in Bezug auf die Darstellung Deutschlands und der Deutschen feststellen lässt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot