Angebote zu "Glück" (34 Treffer)

Kategorien

Shops

CD Radio TEDDY Hits Hörbuch
13,99 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Die beliebtesten Songs aus dem Radio TEDDY-Programm - die heißesten Hits für alle Teddy-Kids! Radio TEDDY, das erste Kinder- und Familienradio Deutschlands, sendet seit 2005 aus dem Filmpark Babelsberg in Potsdam und bietet Familien ein tagesablauforientiertes, kindgerechtes Vollprogramm aus Nachrichten, Interviews, Wetter, Verkehr, Hörspielen und viiiel Musik. Radio TEDDY ist zu hören in Berlin/Brandenburg, Frankfurt/Oder, Bremen/Bremerhaven, Koblenz, Rostock, Schwerin, Stralsund, Kassel, Fulda, Bad Hersfeld, Rotenburg, Erfurt und Weimar, über HbbTV, die TEDDY-App und auf www.radioteddy.de. Der bunte Musikmix aus Kinder- und Charthits spiegelt sich natürlich auch auf der neuen, 18. TEDDY-Hitcompilation wider: Internationale Hits z.B. von Clean Bandit, Starley und Martin Solveig treffen auf deutsche Chartstars wie Max Giesinger, Tim Bendzko, Wincent Weiss und Alle Farben sowie die Top-Künstler der aktuellen Kinderliederszene. Die 21 Songs ergeben ein einmaliges, gut gelauntes und frühlingshaftes Hitpaket (nicht nur) für TEDDY-Hör Inhaltsangabe 1. Tohuwabohu (Album Version) - Lina Larissa Strahl 2. Ist da jemand - Adel Tawil 3. Raffi die Giraffe - herrH 4. Rockabye - Clean Bandit 5. Siggi Säge - Volker Rosin 6. Keine Maschine - Tim Bendzko 7. Drüber lachen - 3Berlin 8. Bad Ideas - Alle Farben 9. Familie sind wir! - Reinhard Horn 10. Places - Martin Solveig 11. Pizzakatze - Frank und seine Freunde 12. Feuerwerk - Wincent Weiss 13. Einfach gut - Körperklaus 14. Call On Me (Ryan Riback Remix) - Starley 15. Badewannenschaumsong - Superzwerge 16. Roulette - Max Giesinger 17. Starke Kinder - Rolf Zuckowski und seine Freunde 18. Feel (Radio Edit) - Mahmut Orhan 19. Piraten - Karsten Glück 20. Chöre - Mark Forster 21. Brotbox-Song (Radio TEDDY Version) - Die Blindfische Laufzeit: 65 Minuten

Anbieter: myToys
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Glücksorte in Erfurt
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Erfurt, eine Liebeserklärung!Wohlfühlküche, Kindheitserinnerungen und beflügelnde Auszeiten: Erfurt ist eine Schatztruhe voll Glück! Als absolute Erfurtliebhaberin weiß Jessika Fichtel, hinter welchen Ecken sich Momente der Vollkommenheit verbergen. 80 ganz besondere Orte hat sie hier zusammengestellt. Und egal ob kulinarischer Wochenmarkt, gestrickte Kunstwerke oder sogar ein Haus ohne Dach - sie alle schenken pures Glück.Ein Buch für echte Glückskinder!

Anbieter: buecher
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Glücksorte in Erfurt
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erfurt, eine Liebeserklärung!Wohlfühlküche, Kindheitserinnerungen und beflügelnde Auszeiten: Erfurt ist eine Schatztruhe voll Glück! Als absolute Erfurtliebhaberin weiß Jessika Fichtel, hinter welchen Ecken sich Momente der Vollkommenheit verbergen. 80 ganz besondere Orte hat sie hier zusammengestellt. Und egal ob kulinarischer Wochenmarkt, gestrickte Kunstwerke oder sogar ein Haus ohne Dach - sie alle schenken pures Glück.Ein Buch für echte Glückskinder!

Anbieter: buecher
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Die Fülle des Lebens
12,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Alle reden vom Glück. Nicht wenige Menschen aber werden unglücklich, nur weil sie glauben, immer glücklich sein zu müssen. Ihnen kann geholfen werden. Nach seinen letzten erfolgreichen Büchern Die Kunst der Balance und Schönes Leben. Einführung in die Lebenskunst beschreibt Wilhelm Schmid, wie das Glücksverlangen im Alltag befriedigt werden kann.Wilhelm Schmid, geboren 1953, freier Philosoph, lebt in Berlin. Er lehrt Philosophie als außerplanmäßiger Professor in Erfurt und als Gastdozent in Tiflis/Georgien. Regelmäßig arbeitet er als "philosophischer Seelsorger" in einem Krankenhaus in der Schweiz.

Anbieter: buecher
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Die Fülle des Lebens
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Alle reden vom Glück. Nicht wenige Menschen aber werden unglücklich, nur weil sie glauben, immer glücklich sein zu müssen. Ihnen kann geholfen werden. Nach seinen letzten erfolgreichen Büchern Die Kunst der Balance und Schönes Leben. Einführung in die Lebenskunst beschreibt Wilhelm Schmid, wie das Glücksverlangen im Alltag befriedigt werden kann.Wilhelm Schmid, geboren 1953, freier Philosoph, lebt in Berlin. Er lehrt Philosophie als außerplanmäßiger Professor in Erfurt und als Gastdozent in Tiflis/Georgien. Regelmäßig arbeitet er als "philosophischer Seelsorger" in einem Krankenhaus in der Schweiz.

Anbieter: buecher
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Nieder mit Hitler!
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

In Erfurt lebt ein alter Mann, der in zwei Diktaturen den aufrechten Gang gelernt hat. Er spricht nicht gerne darüber, dafür ist er zu bescheiden.Dieser Mann hatte bereits vor 1945 als Jugendlicher viel riskiert: Gemeinsam mit vier Freunden stellte er Flugblätter mit der Überschrift "Nieder mit Hitler" her und kam dafür ins Zuchthaus. Nur mit viel Glück entging er der Todesstrafe.Der Mann ist über 90 Jahre alt und heißt Karl.Die Graphic Novel Nieder mit Hitler! erzählt nun erstmals seine Geschichte.Mehr Infos zur Graphic Novel und zum gleichnamigen Dokumentar lm unter: www.nieder-mit-hitler.de

Anbieter: buecher
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Nieder mit Hitler!
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In Erfurt lebt ein alter Mann, der in zwei Diktaturen den aufrechten Gang gelernt hat. Er spricht nicht gerne darüber, dafür ist er zu bescheiden.Dieser Mann hatte bereits vor 1945 als Jugendlicher viel riskiert: Gemeinsam mit vier Freunden stellte er Flugblätter mit der Überschrift "Nieder mit Hitler" her und kam dafür ins Zuchthaus. Nur mit viel Glück entging er der Todesstrafe.Der Mann ist über 90 Jahre alt und heißt Karl.Die Graphic Novel Nieder mit Hitler! erzählt nun erstmals seine Geschichte.Mehr Infos zur Graphic Novel und zum gleichnamigen Dokumentar lm unter: www.nieder-mit-hitler.de

Anbieter: buecher
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Dampflokfotos 1
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

96 Seiten mit 102 beindruckenden Fotos von Günter Scheibe.Vorwort von Peter König:Spätestens seit den frühen 70er Jahren, als sich auch bei der DR die Dampflokomotiven langsam verabschiedeten, wurde das Fotografieren von Eisenbahnen langsam zur Massenerscheinung. Aus der recht großen Zahl guter und sehr guter Eisenbahnfotografen ragen einige Namen heraus, die sich dem Interessierten besonders eingeprägt haben. Einer von ihnen ist auf jeden Fall Günter Scheibe, der seit vielen Jahren bei verschiedenen Publikationen in Erscheinung trat und um die Jahrtausendwende beim EK-Verlag ein ganzes Buch mit seinen Werken veröffentlicht hat. Jeder, der selber mit diesem Virus infiziert ist, weiß, dass es zum Eisenbahnfotografieren neben viel Glück und noch mehr Zeit und Geduld - und auch eben ein gewisses Gespür braucht, um alles möglichst eindrucksvoll in Szene zu setzen. Mit dem nun vorliegenden Buch ergibt sich endlich wieder die Möglichkeit, in die Eisenbahnwelt der 70er und 80er Jahre abzutauchen und zu schwelgen. Die vorgestellten Bilder sind - in gewohnter "Scheibe-Manier" hervorragend komponiert.Die Eisenbahn besteht eben nicht nur aus Lokomotiven und Wagen, sowie Infrastruktur - es gehört genauso das jeweilige Umfeld dazu, wie bahnfremde, aber beachtenswerte Architektur und Topografie. Leider ist das Fassungsvermögen eines Büchleins halt begrenzt - bleibt zu hoffen, dass dem nun Vorliegenden bald ein Weiteres folgen möge.Inhalt:01 2114-5 vom Bw Saalfeld verlässt im Mai 1980 mit P 4005 Camburg/Saale. - Die Paradeleistung des Bw Saalfeld war der täglich verkehrende D 504, zu sehen bei der Ausfahrt Rudolstadt in Richtung Halle/Saale.- 1976 beförderten 01 2120-2 und 01 2204-4 einen Sonderzug anlässlich des "Tages des Eisenbahners". Mit diesen überqueren die beiden im Bw Dresden stationierten 01 die Elbebrücke in Riesa.- 01 2137-6 war nur über einen kurzen Zeitraum beim Bw Halberstadt in Diensten. Auf der Fahrt nach Thale/Harz. Wegeleben im Juli 1980.- Frisch geputzt wartet 01 2204-4 in Camburg auf die Rückleistung mit P 4005 nach Saalfeld. Mai 1980.- Mit einem P-Zug von Leipzig nach Saalfeld verlässt 01 0525-4 den Haltepunkt Leipzig-Möckern. Oktober 1976.- Personenzug Leipzig-Saalfeld beim Verlassen von Gera-Süd. Juni 1979.- Porträt von 01 0529-6 im April 1974 in Saalfeld.- 01 0513-0 auf dem Weg von Leipzig nach Saalfeld verlässt Leipzig-Leutzsch. Mai 1981.- D 504 mit Vmax im Juli 1977 nahe Orlamünde.- Im April 1971 leistet bei Erfurt-Hochheim 01 0531-2 einer ölgefeuerten 44 Vorspanndienste.- Unterhalb der Dornburger Schlösser befand sich ein beliebter Fotostandpunkt, zumal P 3003 (Camburg-Saalfeld) im richtigen Licht fuhr. Dornburg, am 06. August 1975.- Die markante Signalbrücke in Camburg war ebenfalls Anziehungspunkt vieler Fotografen, März 1975.- Im Fahrplan 1980 war auch eine Güterzugleistung im Programm der Saalfelder. Camburg/Saale, 01. Mai 1980.- Die kurzzeitige Beheimatung von 01 1512-1 beim Bw Güsten führte u. a. auch dazu, dass ein Personenzugpaar nach Sangerhausen und zurück bespannt wurde. Sangerhausen, Mai 1982.- P 3222 auf dem Weg von Sangerhausen nach Schönebeck/Elbe am Bk Steinberg. Mai 1978.- P-Zug Güsten-Halberstadt hat mit 03 2235-4 Aschersleben verlassen. August 1981.- 1972 gab es eine Eilzugleistung von Magdeburg nach Erfurt und zurück, die planmäßig mit den Baureihen 03 und 41 des Bw Magdeburg Hbf. gefahren wurde. Sangerhausen, April 1972.- 03 2157-0 wurde im September 1971 im Bw Sangerhausen restauriert und wartet auf ihre Rückleistung nach Schönebeck/Salzelmen. - Eilzug (!) Erfurt-Magdeburg hat im März 1971 den Bhf. Oberröblingen hinter sich gelassen.- Im August 1977 hatte 03 2128-1 (noch mit altem Kessel) einen P-Zug von Berlin nach Lutherstadt Wittenberg am Haken.- Was für eine prächtige "Fuhre": D-Zug von Leipzig nach Berlin verkehrte in fotogener Zeit zur Freude der Fans. Berlin-Ostkreuz, Juli 1976.- Im Juli 1985 fuhr 03 001 mit einem So

Anbieter: buecher
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Dampflokfotos 1
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

96 Seiten mit 102 beindruckenden Fotos von Günter Scheibe.Vorwort von Peter König:Spätestens seit den frühen 70er Jahren, als sich auch bei der DR die Dampflokomotiven langsam verabschiedeten, wurde das Fotografieren von Eisenbahnen langsam zur Massenerscheinung. Aus der recht großen Zahl guter und sehr guter Eisenbahnfotografen ragen einige Namen heraus, die sich dem Interessierten besonders eingeprägt haben. Einer von ihnen ist auf jeden Fall Günter Scheibe, der seit vielen Jahren bei verschiedenen Publikationen in Erscheinung trat und um die Jahrtausendwende beim EK-Verlag ein ganzes Buch mit seinen Werken veröffentlicht hat. Jeder, der selber mit diesem Virus infiziert ist, weiß, dass es zum Eisenbahnfotografieren neben viel Glück und noch mehr Zeit und Geduld - und auch eben ein gewisses Gespür braucht, um alles möglichst eindrucksvoll in Szene zu setzen. Mit dem nun vorliegenden Buch ergibt sich endlich wieder die Möglichkeit, in die Eisenbahnwelt der 70er und 80er Jahre abzutauchen und zu schwelgen. Die vorgestellten Bilder sind - in gewohnter "Scheibe-Manier" hervorragend komponiert.Die Eisenbahn besteht eben nicht nur aus Lokomotiven und Wagen, sowie Infrastruktur - es gehört genauso das jeweilige Umfeld dazu, wie bahnfremde, aber beachtenswerte Architektur und Topografie. Leider ist das Fassungsvermögen eines Büchleins halt begrenzt - bleibt zu hoffen, dass dem nun Vorliegenden bald ein Weiteres folgen möge.Inhalt:01 2114-5 vom Bw Saalfeld verlässt im Mai 1980 mit P 4005 Camburg/Saale. - Die Paradeleistung des Bw Saalfeld war der täglich verkehrende D 504, zu sehen bei der Ausfahrt Rudolstadt in Richtung Halle/Saale.- 1976 beförderten 01 2120-2 und 01 2204-4 einen Sonderzug anlässlich des "Tages des Eisenbahners". Mit diesen überqueren die beiden im Bw Dresden stationierten 01 die Elbebrücke in Riesa.- 01 2137-6 war nur über einen kurzen Zeitraum beim Bw Halberstadt in Diensten. Auf der Fahrt nach Thale/Harz. Wegeleben im Juli 1980.- Frisch geputzt wartet 01 2204-4 in Camburg auf die Rückleistung mit P 4005 nach Saalfeld. Mai 1980.- Mit einem P-Zug von Leipzig nach Saalfeld verlässt 01 0525-4 den Haltepunkt Leipzig-Möckern. Oktober 1976.- Personenzug Leipzig-Saalfeld beim Verlassen von Gera-Süd. Juni 1979.- Porträt von 01 0529-6 im April 1974 in Saalfeld.- 01 0513-0 auf dem Weg von Leipzig nach Saalfeld verlässt Leipzig-Leutzsch. Mai 1981.- D 504 mit Vmax im Juli 1977 nahe Orlamünde.- Im April 1971 leistet bei Erfurt-Hochheim 01 0531-2 einer ölgefeuerten 44 Vorspanndienste.- Unterhalb der Dornburger Schlösser befand sich ein beliebter Fotostandpunkt, zumal P 3003 (Camburg-Saalfeld) im richtigen Licht fuhr. Dornburg, am 06. August 1975.- Die markante Signalbrücke in Camburg war ebenfalls Anziehungspunkt vieler Fotografen, März 1975.- Im Fahrplan 1980 war auch eine Güterzugleistung im Programm der Saalfelder. Camburg/Saale, 01. Mai 1980.- Die kurzzeitige Beheimatung von 01 1512-1 beim Bw Güsten führte u. a. auch dazu, dass ein Personenzugpaar nach Sangerhausen und zurück bespannt wurde. Sangerhausen, Mai 1982.- P 3222 auf dem Weg von Sangerhausen nach Schönebeck/Elbe am Bk Steinberg. Mai 1978.- P-Zug Güsten-Halberstadt hat mit 03 2235-4 Aschersleben verlassen. August 1981.- 1972 gab es eine Eilzugleistung von Magdeburg nach Erfurt und zurück, die planmäßig mit den Baureihen 03 und 41 des Bw Magdeburg Hbf. gefahren wurde. Sangerhausen, April 1972.- 03 2157-0 wurde im September 1971 im Bw Sangerhausen restauriert und wartet auf ihre Rückleistung nach Schönebeck/Salzelmen. - Eilzug (!) Erfurt-Magdeburg hat im März 1971 den Bhf. Oberröblingen hinter sich gelassen.- Im August 1977 hatte 03 2128-1 (noch mit altem Kessel) einen P-Zug von Berlin nach Lutherstadt Wittenberg am Haken.- Was für eine prächtige "Fuhre": D-Zug von Leipzig nach Berlin verkehrte in fotogener Zeit zur Freude der Fans. Berlin-Ostkreuz, Juli 1976.- Im Juli 1985 fuhr 03 001 mit einem So

Anbieter: buecher
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot