Angebote zu "Gegenstück" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Reise durch den Thüringer Wald und Erfurt
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Nicht nur die Landeshauptstadt Erfurt bietet mit ihren bedeutenden Gotteshäusern, schönen Bürgerhäusern und Museen Kunst und Kultur vom Feinsten, auch die Städte des Thüringer Waldes haben eine grosse Vergangenheit vorzuweisen. Auf der Wartburg bei Eisenach versteckte Kurfürst Friedrich der Weise Martin Luther als Junker Jörg, in Schmalkalden überreagt das Schloss Wilhelmsburg die romantischen Fachwerkhäuser und hochgiebeligen Steinbauten, die Meiniger Bühne revolutionierte im 19. Jahrhundert die Theaterwelt, Saalfeld nennt man die 'Steinerne Chronik Thüringens', deren biedermeierliches Gegenstück Rudolstadt ist, Schloss Friedenstein beherbergt eine grosse Kunstsammlung sowie ein barockes Theater, während in Arnstadt die Miniaturpuppenstadt der Gräfin Auguste Dorothea zu bewundern ist. Der herrlichen Natur und schönen Landschaft begegnet man am sogenannten 'Thüringer Meer', dem Hohenwarte-Stausee, und dem berühmten Wanderweg Rennsteig. Dem Wintersport wird in Oberhof gehuldigt. Die diversen Meisterschaften und Weltcupveranstalungen haben - über den sportlichen Wettkampf hinaus - den Charakter von Volksfesten. Die Wäldler lassen sich, wenn es ums Feiern geht, nicht lange bitten. Ob beim Eisenacher Sommergewinn, einem der ältesten und grössten deutschen Frühlingsfeste, dem Folk-Roots-Weltmusik-Festival in Rudolstadt oder dem Lauschaer Kugelmarkt - Gäste sind herzlich willkommen! Über 190 Bilder zeigen den Thüringer Wald und die Landeshauptstadt Erfurt in allen ihren Facetten. Vier Specials berichten über die Glasbläser von Lauscha, den berühmten Kammweg Rennsteig, das Wintersportzentrum Oberhof und aus der Geschichte Erfurts. REISE DURCH … ist eine Bildband-Reihe professionell fotografiert von renommierten Reisefotografen - - - Bis zu 230 Bilder auf 128 bis 140 Seiten - - - Sensationell günstiger Preis - - - Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten - - - Kultur und Traditionen - - - Kenntnisreiche Texte - - - Ausführliche Bildunterschriften - - - Farbige Übersichtskarte - - - Detailliertes Register - - -

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Die Frage nach der Moral menschlicher Handlungen
10,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 1,0, Universität Erfurt (Philosophische Fakultät), Veranstaltung: Max Scheler: Vom Ewigen im Menschen, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Ethik ist der kritische Teil des sittlichen Denkens, welcher sich damit befassen muss, ob moralische Grundsätze und Überzeugungen einer Gesellschaft der Zeit angemessen sind oder aber, ob der gesellschaftliche Ethos überhaupt eine Berechtigung hat als moralisch angesehen zu werden. Diese kritische Hinterfragung, die sich letztendlich auf die allgemein üblichen Handlungsweisen der Menschen bezieht, kann allerdings höchst unterschiedlich ausfallen, je nachdem, nach was genau gefragt wird. Unterschiedliche ethische Ansätze, werden auch immer unterschiedliche Antworten hervorbringen. Richtet der Utilitarismus (z.B.) sein Augenmerk allein auf den Nutzen den eine Handlung hervorzubringen vermag, so wenden sich andere ethische Prinzipien eher der Handlung selbst zu und hinterfragen die Verallgemeinerungsfähigkeit der Handlungen, ohne auf deren Absichten oder Folgen zu schauen. Verallgemeinerung von Handlungen, besagt nun, dass eine einmal gefundene ethisch korrekte Handlungsweise auch immer Gültigkeit haben muss bzw. dass Handlungen, die nicht verallgemeinerungsfähig sind, auch generell als moralisch falsch anzusehen sind. Andere Prinzipien (wie der angesprochene Utilitarismus, als wohl stärkster Gegensatz zur Pflichtmoral) gehen davon aus, dass es zwar Handlungen gibt, die man allgemein als gut bezeichnen kann ('du sollst nicht lügen...'), dass aber diese Handlungen nicht in jeder Situation als moralisch angebracht gelten können. Nicht zu lügen am falschen Zeitpunkt, kann durchaus fatale Folgen für mich selbst, aber auch andere haben. Anders als der Utilitarismus, schaut die Werteethik nicht direkt auf die Folgen von Handlungen, sondern auf die Qualität der Werte, die in diesen Handlungen liegen. Nach diesen Wertequalitäten gilt es Handlungen gegeneinander abzuwägen, um anschliessend Handlungsweisen vorzuziehen bzw. zurückzustellen. In dieser Arbeit sollen zwei dieser ethischen Prinzipien gegenübergestellt und die Unterschiede in der Betrachtungsweise von menschlichen Handlungen deutlich gemacht werden. Das ist zum einem der 'kategorische Imperativ' von Kant als Vertreter der Pflichtenethik und zum anderen die Werteethik von Scheler. Scheler versucht mit seiner (durchaus auch religiös motivierten) Ethiktheorie, ein Gegenstück zur Ethik Kants zu finden, welche für ihn unzureichend ist.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Reise durch den Thüringer Wald und Erfurt
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Nicht nur die Landeshauptstadt Erfurt bietet mit ihren bedeutenden Gotteshäusern, schönen Bürgerhäusern und Museen Kunst und Kultur vom Feinsten, auch die Städte des Thüringer Waldes haben eine große Vergangenheit vorzuweisen. Auf der Wartburg bei Eisenach versteckte Kurfürst Friedrich der Weise Martin Luther als Junker Jörg, in Schmalkalden überreagt das Schloss Wilhelmsburg die romantischen Fachwerkhäuser und hochgiebeligen Steinbauten, die Meiniger Bühne revolutionierte im 19. Jahrhundert die Theaterwelt, Saalfeld nennt man die 'Steinerne Chronik Thüringens', deren biedermeierliches Gegenstück Rudolstadt ist, Schloss Friedenstein beherbergt eine große Kunstsammlung sowie ein barockes Theater, während in Arnstadt die Miniaturpuppenstadt der Gräfin Auguste Dorothea zu bewundern ist. Der herrlichen Natur und schönen Landschaft begegnet man am sogenannten 'Thüringer Meer', dem Hohenwarte-Stausee, und dem berühmten Wanderweg Rennsteig. Dem Wintersport wird in Oberhof gehuldigt. Die diversen Meisterschaften und Weltcupveranstalungen haben - über den sportlichen Wettkampf hinaus - den Charakter von Volksfesten. Die Wäldler lassen sich, wenn es ums Feiern geht, nicht lange bitten. Ob beim Eisenacher Sommergewinn, einem der ältesten und größten deutschen Frühlingsfeste, dem Folk-Roots-Weltmusik-Festival in Rudolstadt oder dem Lauschaer Kugelmarkt - Gäste sind herzlich willkommen! Über 190 Bilder zeigen den Thüringer Wald und die Landeshauptstadt Erfurt in allen ihren Facetten. Vier Specials berichten über die Glasbläser von Lauscha, den berühmten Kammweg Rennsteig, das Wintersportzentrum Oberhof und aus der Geschichte Erfurts. REISE DURCH … ist eine Bildband-Reihe professionell fotografiert von renommierten Reisefotografen - - - Bis zu 230 Bilder auf 128 bis 140 Seiten - - - Sensationell günstiger Preis - - - Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten - - - Kultur und Traditionen - - - Kenntnisreiche Texte - - - Ausführliche Bildunterschriften - - - Farbige Übersichtskarte - - - Detailliertes Register - - -

Anbieter: Thalia AT
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Die Frage nach der Moral menschlicher Handlungen
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 1,0, Universität Erfurt (Philosophische Fakultät), Veranstaltung: Max Scheler: Vom Ewigen im Menschen, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Ethik ist der kritische Teil des sittlichen Denkens, welcher sich damit befassen muss, ob moralische Grundsätze und Überzeugungen einer Gesellschaft der Zeit angemessen sind oder aber, ob der gesellschaftliche Ethos überhaupt eine Berechtigung hat als moralisch angesehen zu werden. Diese kritische Hinterfragung, die sich letztendlich auf die allgemein üblichen Handlungsweisen der Menschen bezieht, kann allerdings höchst unterschiedlich ausfallen, je nachdem, nach was genau gefragt wird. Unterschiedliche ethische Ansätze, werden auch immer unterschiedliche Antworten hervorbringen. Richtet der Utilitarismus (z.B.) sein Augenmerk allein auf den Nutzen den eine Handlung hervorzubringen vermag, so wenden sich andere ethische Prinzipien eher der Handlung selbst zu und hinterfragen die Verallgemeinerungsfähigkeit der Handlungen, ohne auf deren Absichten oder Folgen zu schauen. Verallgemeinerung von Handlungen, besagt nun, dass eine einmal gefundene ethisch korrekte Handlungsweise auch immer Gültigkeit haben muss bzw. dass Handlungen, die nicht verallgemeinerungsfähig sind, auch generell als moralisch falsch anzusehen sind. Andere Prinzipien (wie der angesprochene Utilitarismus, als wohl stärkster Gegensatz zur Pflichtmoral) gehen davon aus, dass es zwar Handlungen gibt, die man allgemein als gut bezeichnen kann ('du sollst nicht lügen...'), dass aber diese Handlungen nicht in jeder Situation als moralisch angebracht gelten können. Nicht zu lügen am falschen Zeitpunkt, kann durchaus fatale Folgen für mich selbst, aber auch andere haben. Anders als der Utilitarismus, schaut die Werteethik nicht direkt auf die Folgen von Handlungen, sondern auf die Qualität der Werte, die in diesen Handlungen liegen. Nach diesen Wertequalitäten gilt es Handlungen gegeneinander abzuwägen, um anschließend Handlungsweisen vorzuziehen bzw. zurückzustellen. In dieser Arbeit sollen zwei dieser ethischen Prinzipien gegenübergestellt und die Unterschiede in der Betrachtungsweise von menschlichen Handlungen deutlich gemacht werden. Das ist zum einem der 'kategorische Imperativ' von Kant als Vertreter der Pflichtenethik und zum anderen die Werteethik von Scheler. Scheler versucht mit seiner (durchaus auch religiös motivierten) Ethiktheorie, ein Gegenstück zur Ethik Kants zu finden, welche für ihn unzureichend ist.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot