Angebote zu "Günter" (38 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Geschichte der Bahnlinie Erfurt /West - Not...
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Festeinband, Autor: Günter Barthel, 250 Seiten mit 259 Fotos und Abbildungen. 2. erweiterte Auflage 2019INHALT:Zeittafel Strecke Erfurt-Nottleben 4Vorwort 2019 5Vorwort 2000 7Günter Barthel - Biographie und seine Geschichten von Harald Rockstuhl 8Erinnerungen an die Kleinbahn Erfurt-Nottleben 16Geschichtliche Entwicklung der Kleinbahnen 26Der Plan des Königlichen Baurates 28Vergebliche Bemühungen um den Bau der Kleinbahn 39Die feierliche Eröffnung 42Streckenbeschreibung1. Bahnhof Erfurt-Ilversgehofen (heute Erfurt Nord) km 0,00 652. Erfurt-Marbach km 3,7 773. Anschlussbahn Herresversorgungsamt km 3,7 824. Zwischen Marbach und Abzweig km 3,7 und km 5,1 895. Anschlussbahn Königliche Gewehrfabrik km 5,14 966. Abzweig Gewehrfabrik km 5,0 bis Bahnhof Erfurt-West km 6,0 1177. Erfurt-West km 6,0 1248. Bahnhof Schmira km 8,7 1589. Bahnhof Bindersleben km 11,3 16610. Anschlussbahn Fliegerhorst Flugplatz Erfurt-Bindersleben km 12,2 17411. Bahnhof Alach km 13,2 18412. Bahnhof Zimmernsupra-Töttelstädt km 16,0 19313. Bahnhof Ermstedt km 18,8 20014. Bahnhof Nottleben km 21,2 204Betriebsmittel 214Signalordnung 228Weiterer Werdegang der Kleinbahn bis 1945 230Letzte Jahre bis zur Stilllegung 234Der Traditionsbahnhof Erfurt-West 243Ungewisse Zukunft 248

Anbieter: buecher
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Die Geschichte der Bahnlinie Erfurt /West - Not...
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Festeinband, Autor: Günter Barthel, 250 Seiten mit 259 Fotos und Abbildungen. 2. erweiterte Auflage 2019INHALT:Zeittafel Strecke Erfurt-Nottleben 4Vorwort 2019 5Vorwort 2000 7Günter Barthel - Biographie und seine Geschichten von Harald Rockstuhl 8Erinnerungen an die Kleinbahn Erfurt-Nottleben 16Geschichtliche Entwicklung der Kleinbahnen 26Der Plan des Königlichen Baurates 28Vergebliche Bemühungen um den Bau der Kleinbahn 39Die feierliche Eröffnung 42Streckenbeschreibung1. Bahnhof Erfurt-Ilversgehofen (heute Erfurt Nord) km 0,00 652. Erfurt-Marbach km 3,7 773. Anschlussbahn Herresversorgungsamt km 3,7 824. Zwischen Marbach und Abzweig km 3,7 und km 5,1 895. Anschlussbahn Königliche Gewehrfabrik km 5,14 966. Abzweig Gewehrfabrik km 5,0 bis Bahnhof Erfurt-West km 6,0 1177. Erfurt-West km 6,0 1248. Bahnhof Schmira km 8,7 1589. Bahnhof Bindersleben km 11,3 16610. Anschlussbahn Fliegerhorst Flugplatz Erfurt-Bindersleben km 12,2 17411. Bahnhof Alach km 13,2 18412. Bahnhof Zimmernsupra-Töttelstädt km 16,0 19313. Bahnhof Ermstedt km 18,8 20014. Bahnhof Nottleben km 21,2 204Betriebsmittel 214Signalordnung 228Weiterer Werdegang der Kleinbahn bis 1945 230Letzte Jahre bis zur Stilllegung 234Der Traditionsbahnhof Erfurt-West 243Ungewisse Zukunft 248

Anbieter: buecher
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
1989 - Die geglückte Revolution (ZEIT Geschicht...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ausgewählte Artikel aus der ZEIT Geschichte zum Thema "Frauen der Tat (ZEIT Geschichte)": Frauen der Tat: Erfurt machte den Anfang. Am 4. Dezember 1989 wurde die erste Stasizentrale besetzt. Die Schriftstellerin Gabriele Stotzer gehörte zu den Erstürmern Von Evelyn Finger. .Der lange Weg zur Freiheit: In den Wochen vor dem Mauerfall erreichen die Proteste in der DDR eine atemberaubende Dynamik - doch die friedliche Revolution des Jahres 1989 ist nicht so plötzlich gekommen, wie es damals vielen schien. Von Ilko-Sascha Kowalczuk. Eilig Vaterland: An eine rasche Vereinigung glaubte zunächst niemand. Doch dann ging es fast zu schnell. Von Gunter Hofmann. Ein Bild, fünf Blicke: Die Schriftsteller Katja Lange-Müller, Antje Rávic Strubel, Günter Kunert, John von Düffel und Terézia Mora kommentieren Harald Hauswalds Foto "Das Brandenburger Tor wird geöffnet". 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Malcolm Andreasson. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/zeit/090601/bk_zeit_090601_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Dampflokfotos 1
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

96 Seiten mit 102 beindruckenden Fotos von Günter Scheibe.Vorwort von Peter König:Spätestens seit den frühen 70er Jahren, als sich auch bei der DR die Dampflokomotiven langsam verabschiedeten, wurde das Fotografieren von Eisenbahnen langsam zur Massenerscheinung. Aus der recht großen Zahl guter und sehr guter Eisenbahnfotografen ragen einige Namen heraus, die sich dem Interessierten besonders eingeprägt haben. Einer von ihnen ist auf jeden Fall Günter Scheibe, der seit vielen Jahren bei verschiedenen Publikationen in Erscheinung trat und um die Jahrtausendwende beim EK-Verlag ein ganzes Buch mit seinen Werken veröffentlicht hat. Jeder, der selber mit diesem Virus infiziert ist, weiß, dass es zum Eisenbahnfotografieren neben viel Glück und noch mehr Zeit und Geduld - und auch eben ein gewisses Gespür braucht, um alles möglichst eindrucksvoll in Szene zu setzen. Mit dem nun vorliegenden Buch ergibt sich endlich wieder die Möglichkeit, in die Eisenbahnwelt der 70er und 80er Jahre abzutauchen und zu schwelgen. Die vorgestellten Bilder sind - in gewohnter "Scheibe-Manier" hervorragend komponiert.Die Eisenbahn besteht eben nicht nur aus Lokomotiven und Wagen, sowie Infrastruktur - es gehört genauso das jeweilige Umfeld dazu, wie bahnfremde, aber beachtenswerte Architektur und Topografie. Leider ist das Fassungsvermögen eines Büchleins halt begrenzt - bleibt zu hoffen, dass dem nun Vorliegenden bald ein Weiteres folgen möge.Inhalt:01 2114-5 vom Bw Saalfeld verlässt im Mai 1980 mit P 4005 Camburg/Saale. - Die Paradeleistung des Bw Saalfeld war der täglich verkehrende D 504, zu sehen bei der Ausfahrt Rudolstadt in Richtung Halle/Saale.- 1976 beförderten 01 2120-2 und 01 2204-4 einen Sonderzug anlässlich des "Tages des Eisenbahners". Mit diesen überqueren die beiden im Bw Dresden stationierten 01 die Elbebrücke in Riesa.- 01 2137-6 war nur über einen kurzen Zeitraum beim Bw Halberstadt in Diensten. Auf der Fahrt nach Thale/Harz. Wegeleben im Juli 1980.- Frisch geputzt wartet 01 2204-4 in Camburg auf die Rückleistung mit P 4005 nach Saalfeld. Mai 1980.- Mit einem P-Zug von Leipzig nach Saalfeld verlässt 01 0525-4 den Haltepunkt Leipzig-Möckern. Oktober 1976.- Personenzug Leipzig-Saalfeld beim Verlassen von Gera-Süd. Juni 1979.- Porträt von 01 0529-6 im April 1974 in Saalfeld.- 01 0513-0 auf dem Weg von Leipzig nach Saalfeld verlässt Leipzig-Leutzsch. Mai 1981.- D 504 mit Vmax im Juli 1977 nahe Orlamünde.- Im April 1971 leistet bei Erfurt-Hochheim 01 0531-2 einer ölgefeuerten 44 Vorspanndienste.- Unterhalb der Dornburger Schlösser befand sich ein beliebter Fotostandpunkt, zumal P 3003 (Camburg-Saalfeld) im richtigen Licht fuhr. Dornburg, am 06. August 1975.- Die markante Signalbrücke in Camburg war ebenfalls Anziehungspunkt vieler Fotografen, März 1975.- Im Fahrplan 1980 war auch eine Güterzugleistung im Programm der Saalfelder. Camburg/Saale, 01. Mai 1980.- Die kurzzeitige Beheimatung von 01 1512-1 beim Bw Güsten führte u. a. auch dazu, dass ein Personenzugpaar nach Sangerhausen und zurück bespannt wurde. Sangerhausen, Mai 1982.- P 3222 auf dem Weg von Sangerhausen nach Schönebeck/Elbe am Bk Steinberg. Mai 1978.- P-Zug Güsten-Halberstadt hat mit 03 2235-4 Aschersleben verlassen. August 1981.- 1972 gab es eine Eilzugleistung von Magdeburg nach Erfurt und zurück, die planmäßig mit den Baureihen 03 und 41 des Bw Magdeburg Hbf. gefahren wurde. Sangerhausen, April 1972.- 03 2157-0 wurde im September 1971 im Bw Sangerhausen restauriert und wartet auf ihre Rückleistung nach Schönebeck/Salzelmen. - Eilzug (!) Erfurt-Magdeburg hat im März 1971 den Bhf. Oberröblingen hinter sich gelassen.- Im August 1977 hatte 03 2128-1 (noch mit altem Kessel) einen P-Zug von Berlin nach Lutherstadt Wittenberg am Haken.- Was für eine prächtige "Fuhre": D-Zug von Leipzig nach Berlin verkehrte in fotogener Zeit zur Freude der Fans. Berlin-Ostkreuz, Juli 1976.- Im Juli 1985 fuhr 03 001 mit einem So

Anbieter: buecher
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Dampflokfotos 1
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

96 Seiten mit 102 beindruckenden Fotos von Günter Scheibe.Vorwort von Peter König:Spätestens seit den frühen 70er Jahren, als sich auch bei der DR die Dampflokomotiven langsam verabschiedeten, wurde das Fotografieren von Eisenbahnen langsam zur Massenerscheinung. Aus der recht großen Zahl guter und sehr guter Eisenbahnfotografen ragen einige Namen heraus, die sich dem Interessierten besonders eingeprägt haben. Einer von ihnen ist auf jeden Fall Günter Scheibe, der seit vielen Jahren bei verschiedenen Publikationen in Erscheinung trat und um die Jahrtausendwende beim EK-Verlag ein ganzes Buch mit seinen Werken veröffentlicht hat. Jeder, der selber mit diesem Virus infiziert ist, weiß, dass es zum Eisenbahnfotografieren neben viel Glück und noch mehr Zeit und Geduld - und auch eben ein gewisses Gespür braucht, um alles möglichst eindrucksvoll in Szene zu setzen. Mit dem nun vorliegenden Buch ergibt sich endlich wieder die Möglichkeit, in die Eisenbahnwelt der 70er und 80er Jahre abzutauchen und zu schwelgen. Die vorgestellten Bilder sind - in gewohnter "Scheibe-Manier" hervorragend komponiert.Die Eisenbahn besteht eben nicht nur aus Lokomotiven und Wagen, sowie Infrastruktur - es gehört genauso das jeweilige Umfeld dazu, wie bahnfremde, aber beachtenswerte Architektur und Topografie. Leider ist das Fassungsvermögen eines Büchleins halt begrenzt - bleibt zu hoffen, dass dem nun Vorliegenden bald ein Weiteres folgen möge.Inhalt:01 2114-5 vom Bw Saalfeld verlässt im Mai 1980 mit P 4005 Camburg/Saale. - Die Paradeleistung des Bw Saalfeld war der täglich verkehrende D 504, zu sehen bei der Ausfahrt Rudolstadt in Richtung Halle/Saale.- 1976 beförderten 01 2120-2 und 01 2204-4 einen Sonderzug anlässlich des "Tages des Eisenbahners". Mit diesen überqueren die beiden im Bw Dresden stationierten 01 die Elbebrücke in Riesa.- 01 2137-6 war nur über einen kurzen Zeitraum beim Bw Halberstadt in Diensten. Auf der Fahrt nach Thale/Harz. Wegeleben im Juli 1980.- Frisch geputzt wartet 01 2204-4 in Camburg auf die Rückleistung mit P 4005 nach Saalfeld. Mai 1980.- Mit einem P-Zug von Leipzig nach Saalfeld verlässt 01 0525-4 den Haltepunkt Leipzig-Möckern. Oktober 1976.- Personenzug Leipzig-Saalfeld beim Verlassen von Gera-Süd. Juni 1979.- Porträt von 01 0529-6 im April 1974 in Saalfeld.- 01 0513-0 auf dem Weg von Leipzig nach Saalfeld verlässt Leipzig-Leutzsch. Mai 1981.- D 504 mit Vmax im Juli 1977 nahe Orlamünde.- Im April 1971 leistet bei Erfurt-Hochheim 01 0531-2 einer ölgefeuerten 44 Vorspanndienste.- Unterhalb der Dornburger Schlösser befand sich ein beliebter Fotostandpunkt, zumal P 3003 (Camburg-Saalfeld) im richtigen Licht fuhr. Dornburg, am 06. August 1975.- Die markante Signalbrücke in Camburg war ebenfalls Anziehungspunkt vieler Fotografen, März 1975.- Im Fahrplan 1980 war auch eine Güterzugleistung im Programm der Saalfelder. Camburg/Saale, 01. Mai 1980.- Die kurzzeitige Beheimatung von 01 1512-1 beim Bw Güsten führte u. a. auch dazu, dass ein Personenzugpaar nach Sangerhausen und zurück bespannt wurde. Sangerhausen, Mai 1982.- P 3222 auf dem Weg von Sangerhausen nach Schönebeck/Elbe am Bk Steinberg. Mai 1978.- P-Zug Güsten-Halberstadt hat mit 03 2235-4 Aschersleben verlassen. August 1981.- 1972 gab es eine Eilzugleistung von Magdeburg nach Erfurt und zurück, die planmäßig mit den Baureihen 03 und 41 des Bw Magdeburg Hbf. gefahren wurde. Sangerhausen, April 1972.- 03 2157-0 wurde im September 1971 im Bw Sangerhausen restauriert und wartet auf ihre Rückleistung nach Schönebeck/Salzelmen. - Eilzug (!) Erfurt-Magdeburg hat im März 1971 den Bhf. Oberröblingen hinter sich gelassen.- Im August 1977 hatte 03 2128-1 (noch mit altem Kessel) einen P-Zug von Berlin nach Lutherstadt Wittenberg am Haken.- Was für eine prächtige "Fuhre": D-Zug von Leipzig nach Berlin verkehrte in fotogener Zeit zur Freude der Fans. Berlin-Ostkreuz, Juli 1976.- Im Juli 1985 fuhr 03 001 mit einem So

Anbieter: buecher
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Natur, Religion, Wissenschaft
99,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Hermann Deuser, international renommierter Theologe, Religionsphilosoph und Fellow am Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt, hat im Februar 2016 seinen 70. Geburtstag gefeiert. Diesem Anlass widmen die Herausgeber mit dem vorliegenden Band eine Sammlung von Aufsätzen, in denen sich namhafte Weggefährten und Kollegen aus dem In- und Ausland zu zentralen Aspekten von Deusers Denken, insbesondere seinen jüngeren und jüngsten Arbeiten zum Verhältnis von (Natur-)Wissenschaft und Theologie bzw. Religion, programmatisch und im Detail äußern. Es handelt sich folglich nicht um eine Festschrift im üblichen Sinne, sondern um eine Anthologie von Originalbeiträgen, die ausschließlich oder zumindest an prominenter Stelle Deusers substantielle Beiträge zur theologischen und religionsphilosophischen Gegenwartsdebatte konstruktiv-kritisch würdigen und weiterdenken.Mit Beiträgen von:Wolfgang Achtner, Stefan Alkier, Svein Aage Christoffersen, Ingolf U. Dalferth, Hermann Deuser, Hans-Günter Heimbrock, Eilert Herms, Hans Joas, Matthias Jung, Markus Kleinert, Melanie Köhlmoos, Gesche Linde, Dietmar Mieth, Michael Moxter, Robert Cummings Neville, Lukas Ohly, Martin Schmuck, Heiko Schulz, Saskia Wendel, Catherina Wenzel, Knut Wenzel

Anbieter: Dodax
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Die Geschichte der Kleinbahn Erfurt(West)- Nott...
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Festeinband, Autor: Günter Barthel, 250 Seiten mit 259 Fotos und Abbildungen. 2. erweiterte Auflage 2019INHALT:Zeittafel Strecke Erfurt-Nottleben 4Vorwort 2019 5Vorwort 2000 7Günter Barthel - Biographie und seine Geschichten von Harald Rockstuhl 8Erinnerungen an die Kleinbahn Erfurt-Nottleben 16Geschichtliche Entwicklung der Kleinbahnen 26Der Plan des Königlichen Baurates 28Vergebliche Bemühungen um den Bau der Kleinbahn 39Die feierliche Eröffnung 42Streckenbeschreibung1. Bahnhof Erfurt-Ilversgehofen (heute Erfurt Nord) km 0,00 652. Erfurt-Marbach km 3,7 773. Anschlussbahn Herresversorgungsamt km 3,7 824. Zwischen Marbach und Abzweig km 3,7 und km 5,1 895. Anschlussbahn Königliche Gewehrfabrik km 5,14 966. Abzweig Gewehrfabrik km 5,0 bis Bahnhof Erfurt-West km 6,0 1177. Erfurt-West km 6,0 1248. Bahnhof Schmira km 8,7 1589. Bahnhof Bindersleben km 11,3 16610. Anschlussbahn Fliegerhorst Flugplatz Erfurt-Bindersleben km 12,2 17411. Bahnhof Alach km 13,2 18412. Bahnhof Zimmernsupra-Töttelstädt km 16,0 19313. Bahnhof Ermstedt km 18,8 20014. Bahnhof Nottleben km 21,2 204Betriebsmittel 214Signalordnung 228Weiterer Werdegang der Kleinbahn bis 1945 230Letzte Jahre bis zur Stilllegung 234Der Traditionsbahnhof Erfurt-West 243Ungewisse Zukunft 248

Anbieter: Dodax
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
dtv ANGESTIFTET, PARTEI ZU ERGREIFEN Buch Tasch...
9,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine politische Stellungnahme"Auch damals, im Jahr, als die Mauer gebaut wurde, setzten die sich christlich nennenden Parteien auf die Diffamierung des politischen Gegners. Konrad Adenauer hatte keine Hemmungen, den Regierenden Bürgermeister von Berlin, Willy Brandt, als &#155,uneheliches Kind&#139, zu verleumden und als Emigranten zu denunzieren. Diese Ungeheuerlichkeit hat mich angestiftet Partei zu ergreifen, die übliche Distanz aufzugeben und später in oft mühsamer Kleinarbeit politisch aktiv zu werden."Der Bürger Günter Grass hat seit 1965 in Bundes- und Landtagswahlkämpfen auf zahlreichen Veranstaltungen gesprochen, er hat sich mit der SPD, deren Mitglied er von 1982 bis 1992 war, auseinandergesetzt und mit seinem Engagement internationale Beachtung gefunden. Der vorliegende Band enthält neben programmatischen Reden und Interviews einen Einakter, Gedichte, Briefe und Kommentare, in denen sich drei Jahrzehnte bundesdeutscher Politik spiegeln.Inhalt:- Wer wird dieses Bändchen kaufen?- Frommes Wahllied für Katholiken, Schildbürger und Unentschiedene- Mit halblauter Stimmlage- POUM oder Die Vergangenheit fliegt mit- Gesamtdeutscher März- Es steht zur Wahl- Loblied auf Willy- Des Kaisers neue Kleider- Rede an einen jungen Wähler, der sich versucht fühlt, die NPD zu wählen- Offener Briefwechsel mit Willy Brandt- Die melancholische Koalition- Rede über die Parteien- Was Erfurt außerdem bedeutet- Der Wähler und seine Stimme- Politisches Tagebuch. Betroffen sein- Ich bin Sozialdemokrat, weil ich ohne Furcht leben will- Sozialdemokratie zwischen Kommunismus und Kapitalismus- Die Argumente hat die SPD- Der Schriftsteller als Bürger - eine Siebenjahresbilanz- Rede vor der Sozialdemokratischen Wählerinitiative- Als in Chile- Koalition im Schlafmützen-Trott- Sieben Thesen zum demokratischen Sozialismus- Einige Denkzettel nach der Wahl- Orwells Jahrzehnt I- Orwells Jahrzehnt II- Die Zukunft des demokratischen Sozialismus- Rede von der Verantwortung- Assistenz durch Dreinreden- Jemand mit Hintergrund- Was an die Substanz geht- Wer eine Festung baut

Anbieter: Dodax
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot