Angebote zu "Französischen" (36 Treffer)

Kategorien

Shops

Trauerfeiern nach Großkatastrophen
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach Katastrophen wie den Amokläufen in Erfurt und Winnenden oder dem Flugzeugabsturz in den französischen Alpen bieten ökumenische Feiern den Angehörigen wie der Gesellschaft Orte des Gedenkens und Trauerns. Welche Funktion haben sie in einer säkularen Gesellschaft? Welche Aufgaben verbinden sich für die Kirchen und die Seelsorge damit?Verschiedene theologische Disziplinen unterschiedlicher Konfessionen, Politikwissenschaft und staatliche Institution, Wissenschaftler wie Praktiker kommen zu Wort.Das Buch wendet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler innerhalb und außerhalb der Theologie, zugleich aber auch an Seelsorgerinnen und Seelsorger (insbesondere in der Notfallseelsorge), die mit den komplexen Fragen der gesellschaftlichen Trauer nach Großkatastrophen konfrontiert sind. Es soll aber auch in den entsprechenden Diskursen außerhalb der Theologie Beachtung finden.

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Trauerfeiern nach Großkatastrophen
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach Katastrophen wie den Amokläufen in Erfurt und Winnenden oder dem Flugzeugabsturz in den französischen Alpen bieten ökumenische Feiern den Angehörigen wie der Gesellschaft Orte des Gedenkens und Trauerns. Welche Funktion haben sie in einer säkularen Gesellschaft? Welche Aufgaben verbinden sich für die Kirchen und die Seelsorge damit?Verschiedene theologische Disziplinen unterschiedlicher Konfessionen, Politikwissenschaft und staatliche Institution, Wissenschaftler wie Praktiker kommen zu Wort.Das Buch wendet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler innerhalb und außerhalb der Theologie, zugleich aber auch an Seelsorgerinnen und Seelsorger (insbesondere in der Notfallseelsorge), die mit den komplexen Fragen der gesellschaftlichen Trauer nach Großkatastrophen konfrontiert sind. Es soll aber auch in den entsprechenden Diskursen außerhalb der Theologie Beachtung finden.

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Goethe und Napoleon
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Titanentreffen - Gustav Seibt portraitiert Goethe und NapoleonIm September 1808 begegnen sich in Erfurt zwei Männer, die Weltgeschichte geschrieben haben - der eine ist der größte Dichter seiner Zeit, der andere der mächtigste Mann Europas. Goethe trifft auf Napoleon. Es entspinnt sich ein Dialog unter Genies, der durch ein Wort Napoleons - "Vous êtes un homme" - unsterblich geworden ist.Gustav Seibt schildert in seinem historischen Essay die Geschichte dieser Begegnung zweier Jahrhundertmenschen und entfaltet zugleich ein Panorama der napoleonischen Epoche. Von den französischen Soldaten am Frauenplan, die sich im Zuge der Besatzung Weimars auch in Goethes Haus einquartieren, bis zum Gipfeltreffen in Erfurt nimmt er den Leser mit auf eine unvergeßliche Reise in die Zeit nach 1800. Kaum irgendwo wird Geschichte so unverstaubt lebendig erzählt wie in diesem hinreißenden Buch, das mit geradezu detektivischer Akribie die äußeren Ereignisse rekonstruiert, ihren kulturellen und politischen Rahmen nachzeichnet und zugleich den Spuren in Goethes Denken nachgeht, die sich bis in den zweiten Teil des "Faust" und die späten Gespräche mit Eckermann verfolgen lassen. Ein wunderbares Goethe-Buch und zugleich ein kulturhistorisches Kabinettstück in der Tradition eines Sebastian Haffner und Joachim Fest.

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Goethe und Napoleon
20,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Titanentreffen - Gustav Seibt portraitiert Goethe und NapoleonIm September 1808 begegnen sich in Erfurt zwei Männer, die Weltgeschichte geschrieben haben - der eine ist der größte Dichter seiner Zeit, der andere der mächtigste Mann Europas. Goethe trifft auf Napoleon. Es entspinnt sich ein Dialog unter Genies, der durch ein Wort Napoleons - "Vous êtes un homme" - unsterblich geworden ist.Gustav Seibt schildert in seinem historischen Essay die Geschichte dieser Begegnung zweier Jahrhundertmenschen und entfaltet zugleich ein Panorama der napoleonischen Epoche. Von den französischen Soldaten am Frauenplan, die sich im Zuge der Besatzung Weimars auch in Goethes Haus einquartieren, bis zum Gipfeltreffen in Erfurt nimmt er den Leser mit auf eine unvergeßliche Reise in die Zeit nach 1800. Kaum irgendwo wird Geschichte so unverstaubt lebendig erzählt wie in diesem hinreißenden Buch, das mit geradezu detektivischer Akribie die äußeren Ereignisse rekonstruiert, ihren kulturellen und politischen Rahmen nachzeichnet und zugleich den Spuren in Goethes Denken nachgeht, die sich bis in den zweiten Teil des "Faust" und die späten Gespräche mit Eckermann verfolgen lassen. Ein wunderbares Goethe-Buch und zugleich ein kulturhistorisches Kabinettstück in der Tradition eines Sebastian Haffner und Joachim Fest.

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Hans Purrmann (1880-1966)
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Hans Purrmann ist einer der wichtigsten Koloristen des 20. Jahrhunderts. Auf ganz eigene Weise verarbeitete er die Anregungen der französischen Malerei von Cézanne bis zu Matisse zu einer Gestaltung von Landschaften, Stillleben, Interieurs, Akten und Portraits, die auf dem intensiven Studium der Natur, der Praxis der Freilichtmalerei und dem Umgang mit möglichst unvermischten Farben beruht, immer auf der Suche nach einer gespannten Balance aller Bildelemente im Ensemble des Ganzen. Nach dem Studium in München zieht es ihn 1905 nach Berlin und anschließend nach Paris, wo er sich der künstlerischen Avantgarde der Fauves anschließt. Er lernt Henri Matisse kennen, als Lehrer und Freund schätzen. Auf seine und Sarah Steins Anregung eröffnet Matisse 1908 die Académie Matisse, zu deren ersten Schülern auch Mathilde Vollmoeller, Purrmanns spätere Frau, gehört. Ab 1909 bereist Purrmann mit Matisse Südfrankreich, wo er en pleinair eine Malerei mit reinen Farben entwickelt, der er schließlich sein gesamtes Leben widmen wird. Die Farben des Südens begleiteten ihn von nun an auf allen seinen weiteren Lebensstationen - in Berlin und Langenargen am Bodensee, in Rom, Sorrent und auf Ischia, in Florenz und anderen Orten der Toskana und schließlich in Montagnola oberhalb von Lugano. Als er 1966 in Basel stirbt, sind seine letzten Worte: "Portami i colori!" (Bring mir die Farben!).Eine repräsentative Auswahl von 90 Gemälden und 34 Arbeiten auf Papier aus Hans Purrmanns farbintensivem Schaffen - von 1903 bis zum Spätwerk, das mit herausragenden Bildern vertreten ist, die in den 1950er Jahren auf Ischia und in den 1960er Jahren in der Villa Le Lagore oberhalb von Levanto entstanden - steht im Zentrum dieses Bandes, der die gleichnamigen Ausstellungen im Haus Beda in Bitburg und im Angermuseum in Erfurt begleitet.

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Hans Purrmann (1880-1966)
41,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Hans Purrmann ist einer der wichtigsten Koloristen des 20. Jahrhunderts. Auf ganz eigene Weise verarbeitete er die Anregungen der französischen Malerei von Cézanne bis zu Matisse zu einer Gestaltung von Landschaften, Stillleben, Interieurs, Akten und Portraits, die auf dem intensiven Studium der Natur, der Praxis der Freilichtmalerei und dem Umgang mit möglichst unvermischten Farben beruht, immer auf der Suche nach einer gespannten Balance aller Bildelemente im Ensemble des Ganzen. Nach dem Studium in München zieht es ihn 1905 nach Berlin und anschließend nach Paris, wo er sich der künstlerischen Avantgarde der Fauves anschließt. Er lernt Henri Matisse kennen, als Lehrer und Freund schätzen. Auf seine und Sarah Steins Anregung eröffnet Matisse 1908 die Académie Matisse, zu deren ersten Schülern auch Mathilde Vollmoeller, Purrmanns spätere Frau, gehört. Ab 1909 bereist Purrmann mit Matisse Südfrankreich, wo er en pleinair eine Malerei mit reinen Farben entwickelt, der er schließlich sein gesamtes Leben widmen wird. Die Farben des Südens begleiteten ihn von nun an auf allen seinen weiteren Lebensstationen - in Berlin und Langenargen am Bodensee, in Rom, Sorrent und auf Ischia, in Florenz und anderen Orten der Toskana und schließlich in Montagnola oberhalb von Lugano. Als er 1966 in Basel stirbt, sind seine letzten Worte: "Portami i colori!" (Bring mir die Farben!).Eine repräsentative Auswahl von 90 Gemälden und 34 Arbeiten auf Papier aus Hans Purrmanns farbintensivem Schaffen - von 1903 bis zum Spätwerk, das mit herausragenden Bildern vertreten ist, die in den 1950er Jahren auf Ischia und in den 1960er Jahren in der Villa Le Lagore oberhalb von Levanto entstanden - steht im Zentrum dieses Bandes, der die gleichnamigen Ausstellungen im Haus Beda in Bitburg und im Angermuseum in Erfurt begleitet.

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Trauerfeiern nach Großkatastrophen
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach Katastrophen wie den Amokläufen in Erfurt und Winnenden oder dem Flugzeugabsturz in den französischen Alpen bieten ökumenische Feiern den Angehörigen wie der Gesellschaft Orte des Gedenkens und Trauerns. Welche Funktion haben sie in einer säkularen Gesellschaft? Welche Aufgaben verbinden sich für die Kirchen und die Seelsorge damit?Verschiedene theologische Disziplinen unterschiedlicher Konfessionen, Politikwissenschaft und staatliche Institution, Wissenschaftler wie Praktiker kommen zu Wort.Das Buch wendet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler innerhalb und außerhalb der Theologie, zugleich aber auch an Seelsorgerinnen und Seelsorger (insbesondere in der Notfallseelsorge), die mit den komplexen Fragen der gesellschaftlichen Trauer nach Großkatastrophen konfrontiert sind. Es soll aber auch in den entsprechenden Diskursen außerhalb der Theologie Beachtung finden.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Die Cyriaksburg bei Erfurt
12,80 € *
ggf. zzgl. Versand

112 Seiten mit 19 Abbildungen, darunter 12 schwarz-weiße Fotos und 2 farbige und 7 s/w Zeichnungen. (Altdeutsche Schrift)Robert Huth gehörte mit zu den bemerkenswerten Autoren, wenn es um die Burgen und Schlösser in Thüringen geht. Neben seinem Buch über "Die Mühlburg" erschien jetzt im Verlag Rockstuhl seine Arbeit "Die Cyriaksburg bei Erfurt - Geschichtliche Darstellung und Beschreibung" in einer kleinen Auflage im Nachdruck. Umrahmt wird das Buch mit 19 Fotos und Zeichnungen.Bei Johannes BIEREYE lesen wir 1932: "Robert Huth (1872-1932) verschied am 31. August 1932, einen Monat vor Vollendung seines 60. Lebensjahres, völlig unerwartet an einem Herzleiden. Er hatte nach Besuch des Erfurter Seminars als Lehrer zunächst in Kaulsdorf (Kreis Ziegenrück) gewirkt, seit Ostern 1900 war er in Erfurt, und zwar zuerst an den Bürgerschulen 2 und 3, alsdann nach der Aufhebung dieser Schulgattung an der Ev. Volksschule 1 (Johannesschule) beschäftigt. Hatte er sich schon in Kaulsdorf mit Heimatgeschichte und zwar mit der Erforschung der Vergangenheit der Burg des Ortes, später auch mit der des Schlosses von Kühndorf am Dolmar eingehend beschäftigt - die beiden mit hübschen Abbildungen ausgestatteten Arbeiten liegen in seinem Nachlaß tadellos geschrieben vor und könnten jederzeit gedruckt werden -, so wandte er sich, nach Erfurt versetzt, mit größtem Eifer der Erforschung dieser seiner neuen Heimat zu. Zunächst schrieb er zwei grundlegende Arbeiten über die beiden Citadellen der Stadt, über "Die Cyriaksburg" (T. 1907/8, S. 26, 52, 77, 98, und ausführlicher als Buch im Verlag des Erfurter Thüringerwald-Vereins, 1907) und über den "Petersberg" (Mitteilungen des Erfurter Geschichtsvereins 1908)"In dem Buch "Die Cyriaksburg bei Erfurt" lesen wir in mehreren Kapitel über die "Veranlassung zum Baue der Cyriaksburg", einen "Bericht vom heiligen Cyriako 1655", dem Beginn des Baues, die Cyriaksburg während des 30jähringen Krieges, die Burg während der Kur-Mainzer Herrschaft 1664-1802 und der "französischen Fremdherrschaft." Weitere Beträge schildern die Cyriaksburg unter preußischer Herrschaft bis zur Schleifung 1873, gefolgt von einer kurzen Beschreibung der Cyriaksburg im Jahre 1870.Eine kleine "Zeittafel zum Cyriaksberg bei Erfurt" von 1478 bis zum Jahr 2000 schließt das Buch ab. (Harald Rockstuhl)

Anbieter: Dodax
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Goethe und Napoleon
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Titanentreffen - Gustav Seibt portraitiert Goethe und NapoleonIm September 1808 begegnen sich in Erfurt zwei Männer, die Weltgeschichte geschrieben haben - der eine ist der größte Dichter seiner Zeit, der andere der mächtigste Mann Europas. Goethe trifft auf Napoleon. Es entspinnt sich ein Dialog unter Genies, der durch ein Wort Napoleons - "Vous êtes un homme" - unsterblich geworden ist.Gustav Seibt schildert in seinem historischen Essay die Geschichte dieser Begegnung zweier Jahrhundertmenschen und entfaltet zugleich ein Panorama der napoleonischen Epoche. Von den französischen Soldaten am Frauenplan, die sich im Zuge der Besatzung Weimars auch in Goethes Haus einquartieren, bis zum Gipfeltreffen in Erfurt nimmt er den Leser mit auf eine unvergeßliche Reise in die Zeit nach 1800. Kaum irgendwo wird Geschichte so unverstaubt lebendig erzählt wie in diesem hinreißenden Buch, das mit geradezu detektivischer Akribie die äußeren Ereignisse rekonstruiert, ihren kulturellen und politischen Rahmen nachzeichnet und zugleich den Spuren in Goethes Denken nachgeht, die sich bis in den zweiten Teil des "Faust" und die späten Gespräche mit Eckermann verfolgen lassen. Ein wunderbares Goethe-Buch und zugleich ein kulturhistorisches Kabinettstück in der Tradition eines Sebastian Haffner und Joachim Fest.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot