Angebote zu "Erinnern" (34 Treffer)

Kategorien

Shops

Family & Friends Fotoshooting
179,90 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Der Fotograf ist Profi und wird Sie mit Ihrer Familie oder Ihren Freunden in lockerer Atmosphaere fotografieren. Nach einem Begruessungsgetraenk und im Outfit nach Wahl koennen alle gemeinsam das Erlebnis eines professionellen Fotoshootings geniessen. Der Fotograf weiss, wie er bis zu fuenf Personen ins rechte Licht rueckt, und natuerliche und lebendige Bilder in bester Qualitaet anfertigt. Auch jemand der sich nicht besonders gerne fotografieren laesst, wird die Zeit locker und ungezwungen mit den anderen verbringen. Die gelungenen Fotos erinnern noch nach Jahren an das gemeinsame Erlebnis vor der Kamera.DE,Niedersachsen,Oldenburg,26133;DE,Niedersachsen,Raum Osnabrück/Bielefeld,49328;DE,Hessen,Darmstadt,68519;DE,Hessen,Raum Darmstadt,64319;DE,Hessen,Frankfurt Fechenheim,60386;DE,Hessen,Frankfurt am Main,60385;DE,Hessen,Raum Frankfurt am Main,63322;DE,Hessen,Raum Marburg,35287;DE,Nordrhein-Westfalen,Raum Aachen,52249;DE,Nordrhein-Westfalen,Dortmund,44139;DE,Nordrhein-Westfalen,Raum Dortmund,59457;DE,Nordrhein-Westfalen,Düsseldorf,40221;DE,Nordrhein-Westfalen,Erftstadt,50374;DE,Nordrhein-Westfalen,Geilenkirchen,52511;DE,Nordrhein-Westfalen,Raum Münster,48653;DE,Nordrhein-Westfalen,Oberhausen,46119;DE,Nordrhein-Westfalen,Wesel,46483;DE,Nordrhein-Westfalen,Wuppertal Nord,42283;DE,Berlin,Berlin,10707,13189,12161;DE,Schleswig-Holstein,Flensburg,24939;DE,Thüringen,Erfurt,99092;DE,Sachsen,Dresden,01219;DE,Sachsen,Leipzig,04159;DE,Baden-Württemberg,Raum Bad Canstatt,70376;DE,Baden-Württemberg,Heidenheim,89520;DE,Baden-Württemberg,Heilbronn,74072;DE,Baden-Württemberg,Isny,88316;DE,Baden-Württemberg,Karlsruhe,76133;DE,Baden-Württemberg,Konstanz,78467;DE,Baden-Württemberg,Metzingen,72555;DE,Baden-Württemberg,Sindelfingen,71069;DE,Baden-Württemberg,Stuttgart,70178;DE,Baden-Württemberg,Ulm,89073;DE,Bremen,Bremen,28215;DE,Rheinland-Pfalz,Raum Frankenthal,67269;DE,Rheinland-Pfalz,Koblenz,56068;DE,Bayern,Augsburg,86152;DE,Bayern,Bayreuth,95444;DE,Bayern,Erlangen,91054;DE,Bayern,Freising,85354;DE,Bayern,Raum Landshut,85413;DE,Bayern,München,81379;DE,Bayern,Raum Passau,94099;DE,Bayern,Regensburg,93049;DE,Bayern,Raum Rosenheim,83139;DE,Bayern,Simbach am Inn,84359;DE,Bayern,Würzburg,97072;AT,Oberösterreich,,4871;Raum Linz,4050;AT,Oberösterreich,Raum Linz,4050;AT,Wien,Wien,1170,1130;AT,Steiermark,Graz,8010;AT,Niederösterreich,Wiener Neustadt,2700;AT,Tirol,Innsbruck,6020;

Anbieter: Jochen Schweizer ...
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
viva iga, erfurt und der sozialismus, 1 DVD
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In alten Büchern steht geschrieben, das einst nach der Wende blühende Landschaften entstehen werden. Doch es gab sie schon einmal lange davor. Wiederentdeckt in einem so wunderbaren, wie liebevollen Farb¬ lm aus den Zeiten des DDR Fernsehens. Der junge Alfred Struwe begleitet uns mit seiner angenehmen Stimme durch die Idealvorstellung einer blühenden Welt des Sozialismus, mit ambitionierten wirtschaftlichen Hoffnungen und sozialem Zusammenhalt. Wer sich erfrischend an längst vergangene Tage erinnern möchte, dem verspricht diese DVD Streicheleinheiten fürs Gemüt. Mit Alfred Struwe (Sprecher - DDR Schauspieler, u.a. Archiv des Todes, Zahn um Zahn) Filme von Heinz Busch & Michael Wermke: Viva IGA - Gartenkunst & Blütenzauber 1966 Erfurt - sozialistische Bezirksstadt mit Ambitionen 1980 - 86

Anbieter: buecher
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
viva iga, erfurt und der sozialismus, 1 DVD
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In alten Büchern steht geschrieben, das einst nach der Wende blühende Landschaften entstehen werden. Doch es gab sie schon einmal lange davor. Wiederentdeckt in einem so wunderbaren, wie liebevollen Farb¬ lm aus den Zeiten des DDR Fernsehens. Der junge Alfred Struwe begleitet uns mit seiner angenehmen Stimme durch die Idealvorstellung einer blühenden Welt des Sozialismus, mit ambitionierten wirtschaftlichen Hoffnungen und sozialem Zusammenhalt. Wer sich erfrischend an längst vergangene Tage erinnern möchte, dem verspricht diese DVD Streicheleinheiten fürs Gemüt. Mit Alfred Struwe (Sprecher - DDR Schauspieler, u.a. Archiv des Todes, Zahn um Zahn) Filme von Heinz Busch & Michael Wermke: Viva IGA - Gartenkunst & Blütenzauber 1966 Erfurt - sozialistische Bezirksstadt mit Ambitionen 1980 - 86

Anbieter: buecher
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Der Genozid an den Herero und Nama. Der erste d...
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Essay aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Afrika, Note: 1,3, Universität Erfurt (Staatswissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Seminar: "Verbrechen erinnern" in Gerichtsverfahren, Historiographie und Erinnerungsolitik, Sprache: Deutsch, Abstract: "Verbrechen erinnern" lautet nicht nur die Modulbeschreibung dieses Studium Fundamentale Seminars, sondern impliziert vor allem die zwingende Notwendigkeit, sich mit vergangenen Genoziden auseinanderzusetzen, um einerseits Verantwortung zu übernehmen und sich zugleich an die zahlreichen getöteten Menschen, deren Hinterbliebene und an das damit verbundene endlose Leid und den Schmerz zu erinnern und dessen zu gedenken. Kurzum eine Schuld zur Verpflichtung Erinnerungspolitik zu betreiben, um dadurch eine notwendige Aufarbeitung zu gewährleisten. So auch für den Genozid an den Herero und Nama 1904 - 1908.Warum insbesondere die deutsche Bundesregierung - als höchste Ebene der Exekutive - nach über hundert Jahren immer noch bestreitet, dass es sich bei der brutalen Niederschlagungdes Aufstandes der ausgebeuteten Volksgruppen der Herero und Nama, durch deutsche Kolonialtruppen um einen bestialischen Völkermord handelte und dies euphemistisch mit der erst später in Kraft getretenen UN-Resolution 260 A (III) begründet, istnicht nur unfassbar, sondern vor allem beschämend, weshalb diese Problematik thematisiert werden muss. Denn an Verbrechen gehört erinnert. Hier vor allem an die 65.000 bis 85.000 Herero sowie etwa 10.000 Nama - Kinder, Frauen, Männer, jung und alt. Menschen.Primär stellt dieses Essay den Versuch dar, die Frage zu beantworten, ob es ein Genozid war und Wiedergutmachung notwendig ist und wie diese aussehen könnte?Daher lautet meine These: Die Bundesregierung verleugnet einen Völkermord und verharmlost die damit geschehenen Gräueltaten. Darüber hinaus entzieht sie sich bis heute ''erfolgreich&ap

Anbieter: buecher
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Der Genozid an den Herero und Nama. Der erste d...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Essay aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Afrika, Note: 1,3, Universität Erfurt (Staatswissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Seminar: "Verbrechen erinnern" in Gerichtsverfahren, Historiographie und Erinnerungsolitik, Sprache: Deutsch, Abstract: "Verbrechen erinnern" lautet nicht nur die Modulbeschreibung dieses Studium Fundamentale Seminars, sondern impliziert vor allem die zwingende Notwendigkeit, sich mit vergangenen Genoziden auseinanderzusetzen, um einerseits Verantwortung zu übernehmen und sich zugleich an die zahlreichen getöteten Menschen, deren Hinterbliebene und an das damit verbundene endlose Leid und den Schmerz zu erinnern und dessen zu gedenken. Kurzum eine Schuld zur Verpflichtung Erinnerungspolitik zu betreiben, um dadurch eine notwendige Aufarbeitung zu gewährleisten. So auch für den Genozid an den Herero und Nama 1904 - 1908.Warum insbesondere die deutsche Bundesregierung - als höchste Ebene der Exekutive - nach über hundert Jahren immer noch bestreitet, dass es sich bei der brutalen Niederschlagungdes Aufstandes der ausgebeuteten Volksgruppen der Herero und Nama, durch deutsche Kolonialtruppen um einen bestialischen Völkermord handelte und dies euphemistisch mit der erst später in Kraft getretenen UN-Resolution 260 A (III) begründet, istnicht nur unfassbar, sondern vor allem beschämend, weshalb diese Problematik thematisiert werden muss. Denn an Verbrechen gehört erinnert. Hier vor allem an die 65.000 bis 85.000 Herero sowie etwa 10.000 Nama - Kinder, Frauen, Männer, jung und alt. Menschen.Primär stellt dieses Essay den Versuch dar, die Frage zu beantworten, ob es ein Genozid war und Wiedergutmachung notwendig ist und wie diese aussehen könnte?Daher lautet meine These: Die Bundesregierung verleugnet einen Völkermord und verharmlost die damit geschehenen Gräueltaten. Darüber hinaus entzieht sie sich bis heute ''erfolgreich&ap

Anbieter: buecher
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Stolzesteine - Stones-of-Pride
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie kann Kunst einer kollektiven jüdischen Erinnerung dienen? Dies ist eines der Hauptthemen in DESSAs Werk. Ihre „Stolzesteine“ sind kleine, aufrecht stehende Steine in ihren Bildern. Sie ehren das Andenken an eine oder mehrere Personen und deren Lebenswerk.DESSA widmet ihre vorliegende Bildserie der Eröffnung des Berliner Kaufhauses Nathan Israel am 10. März 1815 – vor genau 200 Jahren. Sie ist eine Hommage an die Philanthropie und das soziale Engagement des Unternehmens über vier Generationen. Die Geschichte des Berliner Kaufhauses N. Israel wurde Teil ihrer künstlerischen Arbeit, seitdem sie das Firmenalbum „Die Hygiene im Wandel der Zeiten“ von 1912 entdeckt hatte. DESSAs erster Tribut an N. Israel aus dem Jahr 2003 wurde in der Galerie Bremer in Berlin sowie im Jüdischen Museum Westfalen präsentiert und inspirierte eine Ausstellung über Hygiene am Musée de Pully in der Schweiz.Bei DESSA lösen die allgegenwärtigen Stolpersteine ein Gefühl der Verstörung und Verletzung aus. Sie liegen flach in den Bürgersteigen, von Füßen getreten, verschmutzt nicht nur durch Staub, Stiefel und Fahrräder, sondern auch durch Vögel, Hunde und Zigaretten. Menschen blicken auf sie herab, anstatt zu ihnen hinauf im Sinne ihrer „Stolzesteine“. Prof. Dr. Holt Meyer, Professor für Slawische Literaturwissenschaft an der Universität Erfurt, hat, inspiriert von DESSAs Stolzesteinen, einen Aufsatz verfasst, in dem er sagt: „DESSAs Werke laden uns ein, mit den Seelen unserer Nachbarn zu leben, und zwar nicht in der Haltung des Stolperns, sondern in der Haltung des Stolzes. […] Stolpern ist Hinfallen, was tendenziell zur Verletzung oder sogar zum Tod führen kann. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass die wohl wichtigste Assoziation für das Bild des Stolperns im Deutschen dem Neuen Testament entlehnt ist. In einem Paulusbrief (1 Kor 1:23) wird darauf verwiesen, dass der ,gekreuzigte Christus‘ ausgerechnet für die Juden ein ,Stolperstein‘ (skandalon) sei. Ohne den christlichen Glauben kritisieren zu wollen, muss ich feststellen, dass solche Passagen in bestimmten geschichtlichen Epochen die Flammen antijüdischer Gesinnung angefacht haben. Daher ist dieses Bild als Methode, der ermordeten Juden zu gedenken, nicht unproblematisch.“

Anbieter: Dodax
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Raten und Erinnern Quiz 1970
11,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Quizband wurde speziell für Geburtstagskinder des Jahres 1970 zusammengestellt. Deutschland stand damals im Zeichen der Entspannung zwischen Ost und West. Bundeskanzler Willi Brandt und DDR-Ministerpräsident Willi Stoph trafen sich in Erfurt und in Kassel. In Südostasien tobte der Vietnamkrieg und weltweit wurde dagegen protestiert. Die Amerikaner landeten bereits zum dritten Mal auf dem Mond und die Beatles brachten ihr letztes Album heraus. In Deutschland lockte der „Schulmädchenreport“ Millionen in die Kinos. In einer zweiten Runde geht es um berühmte Personen, die im Jahr 1970 geboren wurden. Dazu gehören u.a. das Supermodel Claudia Schiffer, der amerikanische Tennisstar Andre Agassi oder auch der deutsche Musiker Roger Cicero. Danach gibt es eine kleine historische Reise mit Schlagern und Kinofilmen aus der Kinder- und Jugendzeit. „Wie die Zeit vergeht“. Unter diesem Motto stehen die folgenden Abschnitte des Quizbandes. Wir reisen in Fünfjahresschritten durch die Zeit, indem wir fragen: Was passierte eigentlich „1975, als ich fünf Jahre war“ oder „1980, als ich zehn Jahre alt war“ bis zum Jahr „2015, als ich 45 Jahre alt war“?Nicht nur wer 1970 geboren wurde, wird viel Spaß und Freude mit diesem Quizband haben. Die Fragen und Antworten regen zum Nachdenken und Erinnern an. Eine Zeitreise für das Gedächtnis.Die Fragen finden Sie immer auf der Vorderseite eines Blattes. Gleich auf der Rückseite stehen die Antworten. Dadurch ist kein langes Suchen notwendig. Auch wenn man einmal eine Antwort nicht gleich weiß - einmal umgeblättert, schon ist man etwas schlauer und meistens erinnert man sich dann auch wieder.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Sport und Politik in der DDR. Die Rolle des Lei...
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Facharbeit (Schule) aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sport - Sportgeschichte, Note: 1, Edith Stein Schule Erfurt, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Herbst 2010 feierte Deutschland zum zwanzigsten Mal die Wiedervereinigung, was den Medien seit mehreren Monaten Anlass war, an die Deutsche Demokratische Republik (DDR) zu erinnern. Unser allgemeines Grundinteresse an der Geschichte der DDR wurde durch die Inhalte des 2008 produzierten Films 'Die Goldmacher' um einen neuen Blickwinkel erweitert. Denn der Dokumentarfilm, dessen Regie Albert Knechtel übernahm, ermöglicht dem Zuschauer einen Blick auf das über vierzig Jahre geteilte Deutschland und somit auch auf vierzig Jahre zweigeteilten Sport in Deutschland. Sport war Staatssache in der Deutschen Demokratischen Republik. 'Schwarz, rot aber vor allem gold', das war der Zielgedanke des Sports in der DDR. In der vorliegenden Arbeit wird der Leistungssport als tragender Pfeiler des Systems der Deutschen Demokratischen Republik detailliert geprüft. Durch zahlreiche Quellen aus der Fachliteratur, Zeitzeugenberichte und Interviews, war es uns möglich, das Leistungssportsystem der DDR fachlich zu beleuchten. So war es uns innerer Ansporn, uns mit der Frage zu beschäftigen, wie die damalige DDR trotz ihrer geringen Einwohnerzahl zu den weltweit erfolgreichsten Nationen gehören konnte und zu solch einer sportlichen Überlegenheit im Stande war. Den Einstieg in unsere Seminarfacharbeit finden wir über die politische und gesellschaftliche Planung des DDR-Leistungssports sowie über die Erwartung der SED-Parteifunktionäre an die sozialistische Körperkultur, um anschliessend die Umsetzung und Verwirklichung des in der DDR als Instrument genutzten Spitzensports genauer darzulegen. Als dritter Gliederungspunkt wird der Sportler als Individuum betrachtet. Unsere Leitthese: 'Die Parteiführung der DDR versuchte durch sportliche Erfolge die Überlegenheit des sozialistischen Systems gegenüber dem kapitalistischen System zum Ausdruck zu bringen' galt uns stets als roter Faden für unser Arbeiten am Seminarfachthema: Das Leistungssportsystem in der DDR und seine systemstabilisierenden Faktoren.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Aus der Geschichte der Kleinbahn Rennsteig-Frau...
35,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

von Günter Fromm, fester Einband, Ausgabe 1996, 176 Seiten und 137 Fotos davon 11 in Farbe, 7 Zeichnungen. Mit diesem Buch hat Günter Fromm sein fleissiges Schaffen für immer beendet. Es war sein letztes Werk, das er kurz vor seinem Gang in das Krankenhaus vollendete. Um dieses Buch abschliessen zu können, war Günter Fromm im Frühjahr 1994 ein letztes Mal in Frauenwald. Inhaltsverzeichnis Zur Vorgeschichte und Verwirklichung der Eisenbahnverbindung über den Rennsteig, Zur Vorgeschichte der Kleinbahn Rennsteig-Frauenwald, Die weitere Vorbereitung und der Bau der Kleinbahn Rennsteig-Frauenwald, Die Eröffnung der Kleinbahn Rennsteig-Frauenwald und ihre endgültige Fertigstellung, Die Entwicklung der Kleinbahn-AG Rennsteig - Frauenwald bis zur Übernahme durch die DR im Jahr 1949, Allgemeines, Betrieb und Verkehr, Oberbau, bauliche Anlagen und Gebäude, Fahrzeuge, Die Kleinbahn Rennsteig - Frauenwald nach der Übernahme durch die Deutsche Reichsbahn bis zur Stilllegung, Allgemeines, Betrieb und Verkehr, Oberbau, bauliche Anlagen und Gebäude, Fahrzeuge, Der Winter und die -Laura- 1955-1960, Exkursion von Günter Fromm und Horst Thormann im September 1982 zur Kleinbahn Rennsteig - Frauenwald, Die frühere Kleinbahn Rennsteig - Frauenwald 1984 -1994, Die Situation 10 Jahre später im Jahre 1994, Gustav Reinecke, ein Original der ehemaligen Kleinbahn -Laura- Rennsteig - Frauenwald, von Hellmuth Deckert, Bahnhof Rennsteig im Juli 1996, Nachtrag. Vorwort Inmitten von ausgedehnten Fichten- und Buchenwäldern liegt in 800 m Höhe auf dem Kamm des Thüringer Waldes die heute etwa 1500 Einwohner zählende Gemeinde Frauenwald, seit vielen Jahrzehnten bekannt als Luftkurort und Ferienzentrum. Im 13. Jahrhundert führte hier die Geleitstrasse Nürnberg - Erfurt an einem Nonnenkloster vorüber, auf das der Name des Ortes zurück geht. Das -höchstgelegene preussische Gebirgsdorf-, dessen Bewohner als Köhler, Waldarbeiter und Handwerker ihr karges Brot verdienten, gewann durch den Aufbau einer Glasindustrie nach 1890 rasch grössere Bedeutung. Nach jahrelangen Bemühungen erhielt Frauenwald 1913 endlich einen Bahnanschluss durch eine Kleinbahn, die mit nur 4,77 km Länge der kleinste Betrieb der von der Provinzialverwaltung der preussischen Provinz Sachsen unterstützten Kleinbahn-Unternehmen war. Während der fünf Jahrzehnte ihres Bestehens erlebte sie weniger Höhen als Tiefen und brachte ihren Aktionären nie lohnenden Ertrag. Die Entwicklung Frauenwalds, seiner Industrie und seines Erholungswesens wäre aber ohne sie nicht denkbar gewesen. Nun ist sie schon wieder drei Jahrzehnte Vergangenheit, und heute erinnern nur noch wenige Relikte an ihre Existenz. Mit dieser Arbeit soll ihr ein bleibendes Denkmal gesetzt werden... Nachtrag Mit dieser Ihnen vorliegenden Arbeit hat Günter Fromm sein fleissiges Schaffen für immer beendet. Dieses Buch war sein letztes Werk, das er kurz vor seinem Gang in das Krankenhaus vollendete. Um dieses Buch abschliessen zu können, war Günter Fromm im Frühjahr 1994 ein letztes Mal in Frauenwald. Als er damals zurück kam, berichtete er voller Sympathie von dieser wunderschönen Urlaubsregion. Mit Hochachtung sprach er vom Ortschronisten Hellmuth Decker und über Horst Sendet, vom Inhaber der -Drogerie mit den schönen Bildern-. -Diese beiden Herrn musst Du unbedingt besuchen- gab mir Günter Fromm mit auf den Weg. Aber diese Reise sollte eine meiner schwersten werden. Ich hatte 1994 mit meiner Familie in Vorbereitung für dieses Buch eine Woche Urlaub in Frauenwald geplant. Das Schicksal wollte es, dass ich vor meiner Reise mit vielen Freunden Günter Fromm zu Grabe tragen musste. Die -Laura- wurde so sein Vermächtnis. Mit Günter Fromms Manuskript in den Händen, lernte ich 1994 die Spuren der -Laura- kennen und schätzen. Mit jedem Schritt erkannte ich wieder einmal, wieviel Fleiss in seinen Arbeiten steckte. Im Sommer 1996 war ich erneut mit der ganzen Familie in Frauenwald. Dieses Mal im Hotel -Tränkbachtal-. Eine grosse Unterstützung erfuhr ich, deren Resultat nun das vorliegende Buch ist. Ich möchte mich bei Anneliese Fromm, Katharina Jauch aus Erfurt, der Bürgermeisterin von Frauenwald, Frau Dr. Schmidt, Werner Rockstuhl aus Tüngeda, Frank Störzner

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot