Angebote zu "Erfurts" (53 Treffer)

Kategorien [Filter löschen]

Shops [Filter löschen]

Erfurt - Führer zu den kulturhistorischen Kostb...
9,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Erfurt war im Mittelalter nicht nur eine der größten Städte des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation; sie erlitt im Unterschied zu anderen Kommunen deutlich geringere Verluste durch Kriegseinwirkungen oder Stadtentwicklung. So konnte ein großer Teil der malerischen Altstadt die Jahrhunderte überdauern und steht heute als Flächendenkmal unter Schutz. Dieses kunst- und kulturhistorische Lesebuch führt den Besucher zu den Zeugnissen und durch die Geschichten des mittelalterlichen Erfurts. In zahlreichen Objekttexten werden die Ensemble und Einzelwerke der Baukunst, Malerei und Skulptur vorgestellt und auf viele Besonderheiten der Stadt aufmerksam gemacht. Begleitende Überblickstexte vermitteln größere Zusammenhänge zur Stadtentwicklung, zur Kirchenorganisation oder zum Ringen des Mainzer Erzbistums und der Bürgerschaft um Macht und Einfluss. Besonders großen Wert legt der Kulturführer auf leicht verständliche Texte, um die aktuelle Forschung einem breiten Publikum anzubieten. Die Grundlage bilden aktuelle bauarchäologische und kunstwissenschaftliche Erkenntnisse, die zum Teil auf spektakulären Funden beruhen und beispielsweise einen unvergleichlichen Einblick in das Leben der jüdischen Bevölkerung Erfurts geben.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Erfurt - Führer zu den kulturhistorischen Kostb...
12,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Erfurt war im Mittelalter nicht nur eine der grössten Städte des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation; sie erlitt im Unterschied zu anderen Kommunen deutlich geringere Verluste durch Kriegseinwirkungen oder Stadtentwicklung. So konnte ein grosser Teil der malerischen Altstadt die Jahrhunderte überdauern und steht heute als Flächendenkmal unter Schutz. Dieses kunst- und kulturhistorische Lesebuch führt den Besucher zu den Zeugnissen und durch die Geschichten des mittelalterlichen Erfurts. In zahlreichen Objekttexten werden die Ensemble und Einzelwerke der Baukunst, Malerei und Skulptur vorgestellt und auf viele Besonderheiten der Stadt aufmerksam gemacht. Begleitende Überblickstexte vermitteln grössere Zusammenhänge zur Stadtentwicklung, zur Kirchenorganisation oder zum Ringen des Mainzer Erzbistums und der Bürgerschaft um Macht und Einfluss. Besonders grossen Wert legt der Kulturführer auf leicht verständliche Texte, um die aktuelle Forschung einem breiten Publikum anzubieten. Die Grundlage bilden aktuelle bauarchäologische und kunstwissenschaftliche Erkenntnisse, die zum Teil auf spektakulären Funden beruhen und beispielsweise einen unvergleichlichen Einblick in das Leben der jüdischen Bevölkerung Erfurts geben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Metamorphosen des Lichts
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dem Begründer des wissenschaftlichen Gartenbaus, dem Ratsmeister Christian Reichardt (1685-1775), verdankt die thüringische Stadt Erfurt ihre Bedeutung als Gartenbauzentrum. Der Zeitgenosse Bachs, Händels und Lessings wirkte auch als Organist, war Chronist der Stadt Erfurt und verfasste wegweisende Schriften zum Garten- und Ackerbau. Schon zu Lebzeiten reichten Ruhm und Ansehen Reichardts weit über die Stadtgrenzen Erfurts, sein 6-bändiges Hauptwerk 'Land- und Gartenschatz' galt über lange Zeit als Standardwerk der Gartenbauliteratur und soll zu Goethes regelmäßiger Lektüre gehört haben. Als landwirtschaftlich unerfahrener Jurist sah sich Reichardt 34-jährig vor die Aufgabe gestellt, die ausgedehnten väterlichen Güter zu bewirtschaften und damit seine vielköpfige Familie zu ernähren. Mit barocker Schaffenskraft eignete er sich autodidaktisch das notwendige Wissen an und entwickelte ein Musterunternehmen des Erwerbsgartenbaus. Mit leichter Hand und viel Gespür für den barocken Zeitgeist und historische Details lässt die Autorin die Lebenswirklichkeit Reichardts vor dem Leser erstehen. Die Liebe zur Musik als Quelle schöpferischer Kraft durchzieht als Grundmotiv das Buch. 'Metamorphosen des Lichts' ist die erste umfassende Biografie des bedeutenden Mannes in Buchform.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Metamorphosen des Lichts
13,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Dem Begründer des wissenschaftlichen Gartenbaus, dem Ratsmeister Christian Reichardt (1685-1775), verdankt die thüringische Stadt Erfurt ihre Bedeutung als Gartenbauzentrum. Der Zeitgenosse Bachs, Händels und Lessings wirkte auch als Organist, war Chronist der Stadt Erfurt und verfasste wegweisende Schriften zum Garten- und Ackerbau. Schon zu Lebzeiten reichten Ruhm und Ansehen Reichardts weit über die Stadtgrenzen Erfurts, sein 6-bändiges Hauptwerk 'Land- und Gartenschatz' galt über lange Zeit als Standardwerk der Gartenbauliteratur und soll zu Goethes regelmässiger Lektüre gehört haben. Als landwirtschaftlich unerfahrener Jurist sah sich Reichardt 34-jährig vor die Aufgabe gestellt, die ausgedehnten väterlichen Güter zu bewirtschaften und damit seine vielköpfige Familie zu ernähren. Mit barocker Schaffenskraft eignete er sich autodidaktisch das notwendige Wissen an und entwickelte ein Musterunternehmen des Erwerbsgartenbaus. Mit leichter Hand und viel Gespür für den barocken Zeitgeist und historische Details lässt die Autorin die Lebenswirklichkeit Reichardts vor dem Leser erstehen. Die Liebe zur Musik als Quelle schöpferischer Kraft durchzieht als Grundmotiv das Buch. 'Metamorphosen des Lichts' ist die erste umfassende Biografie des bedeutenden Mannes in Buchform.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Tettau, W: Erfurts Unterwerfung
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 30.10.2012, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Erfurts Unterwerfung unter die Mainzinsche Landeshoheit (1648-1664), Autor: Tettau, Wilh. von, Verlag: TP Verone Publishing // Salzwasser Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Erfurt // Geschichte, Rubrik: Geschichte // Neuzeit, Seiten: 60, Informationen: Paperback, Gewicht: 102 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Schröder, Nikolas: Das mittelalterliche Stadtge...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 15.10.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Das mittelalterliche Stadtgebilde Erfurts, Titelzusatz: Erfurt als thüringisches Zentrum jüdischen Lebens, Auflage: 1. Auflage von 2013 // 1. Auflage, Autor: Schröder, Nikolas, Verlag: GRIN Publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Geschichte // Mittelalter, Seiten: 24, Gewicht: 49 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Geschichte der Stadt Erfurt
13,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Erfurt ist seit jeher das „Haupt des Thüringer Landes“, wie es in Hartmann Schedels Weltchronik 1493 heißt. Darüber hinaus gehörte die Handels- und Kulturmetropole im Mittelalter zu den größten Städten des Reiches. 1379 erhielt Erfurt das Privileg für die älteste Universität im heutigen Deutschland, deren bekanntester Student und Lehrer Martin Luther war. Mit dessen Eintritt ins Augustinerkloster 1505 begann das Ringen um die Reformation. Auch die jüdische Gemeinde hat beeindruckende Spuren hinterlassen. Später musste die Industriegroßstadt das „Zeitalter der Extreme“ im 20. Jahrhundert intensiv durchleben. Heute präsentiert sich Erfurt als Dom-, Luther- und Blumenstadt, die ihren historischen Charakter weitgehend bewahren konnte und zugleich den Wandel zur modernen Dienstleistungs-, Wissenschafts- und Medienstadt geschafft hat. Der dank zahlreicher Publikationen bekannte Historiker Dr. Steffen Raßloff stellt herausragende Ereignisse und Persönlichkeiten aus dreizehn Jahrhunderten vor und erinnert an die Höhen und Tiefen in der Entwicklung Erfurts. Das Buch bietet einen kompetenten und unterhaltsamen Schnelldurchlauf durch die Stadtgeschichte, wie es ihn lange nicht gegeben hat.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Geschichte der Stadt Erfurt
16,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Erfurt ist seit jeher das „Haupt des Thüringer Landes“, wie es in Hartmann Schedels Weltchronik 1493 heisst. Darüber hinaus gehörte die Handels- und Kulturmetropole im Mittelalter zu den grössten Städten des Reiches. 1379 erhielt Erfurt das Privileg für die älteste Universität im heutigen Deutschland, deren bekanntester Student und Lehrer Martin Luther war. Mit dessen Eintritt ins Augustinerkloster 1505 begann das Ringen um die Reformation. Auch die jüdische Gemeinde hat beeindruckende Spuren hinterlassen. Später musste die Industriegrossstadt das „Zeitalter der Extreme“ im 20. Jahrhundert intensiv durchleben. Heute präsentiert sich Erfurt als Dom-, Luther- und Blumenstadt, die ihren historischen Charakter weitgehend bewahren konnte und zugleich den Wandel zur modernen Dienstleistungs-, Wissenschafts- und Medienstadt geschafft hat. Der dank zahlreicher Publikationen bekannte Historiker Dr. Steffen Rassloff stellt herausragende Ereignisse und Persönlichkeiten aus dreizehn Jahrhunderten vor und erinnert an die Höhen und Tiefen in der Entwicklung Erfurts. Das Buch bietet einen kompetenten und unterhaltsamen Schnelldurchlauf durch die Stadtgeschichte, wie es ihn lange nicht gegeben hat.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Metamorphosen des Lichts
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Dem Begründer des wissenschaftlichen Gartenbaus, dem Ratsmeister Christian Reichardt (1685-1775), verdankt die thüringische Stadt Erfurt ihre Bedeutung als Gartenbauzentrum. Der Zeitgenosse Bachs, Händels und Lessings wirkte auch als Organist, war Chronist der Stadt Erfurt und verfasste wegweisende Schriften zum Garten- und Ackerbau. Schon zu Lebzeiten reichten Ruhm und Ansehen Reichardts weit über die Stadtgrenzen Erfurts, sein 6-bändiges Hauptwerk 'Land- und Gartenschatz' galt über lange Zeit als Standardwerk der Gartenbauliteratur und soll zu Goethes regelmäßiger Lektüre gehört haben. Als landwirtschaftlich unerfahrener Jurist sah sich Reichardt 34-jährig vor die Aufgabe gestellt, die ausgedehnten väterlichen Güter zu bewirtschaften und damit seine vielköpfige Familie zu ernähren. Mit barocker Schaffenskraft eignete er sich autodidaktisch das notwendige Wissen an und entwickelte ein Musterunternehmen des Erwerbsgartenbaus. Mit leichter Hand und viel Gespür für den barocken Zeitgeist und historische Details lässt die Autorin die Lebenswirklichkeit Reichardts vor dem Leser erstehen. Die Liebe zur Musik als Quelle schöpferischer Kraft durchzieht als Grundmotiv das Buch. 'Metamorphosen des Lichts' ist die erste umfassende Biografie des bedeutenden Mannes in Buchform.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot