Angebote zu "Erfurt-Nord" (29 Treffer)

Kategorien

Shops

Tod in Erfurt-Nord
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Tod in Erfurt-Nord ab 2.99 € als epub eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Belletristik, Spannung,

Anbieter: hugendubel
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Meine Kindheit in Erfurt-Nord 1926-1941
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Autor: Edgar Noßmann, Taschenbuch, 240 Seiten, 29 Fotos.AUS DEM VORWORT:VorwortMit meinem 9jährigen Enkel Oscar stand ich im Halbdunkeln des Hausbodens. Für einen Jungen ist so ein Besuch ja immer ein Abenteuer. Neugierig zog er auch sofort einen alten Koffer ans Licht und öffnete ihn. Große und kleine Fotografien, einige gerahmt und unter Glas, waren der Inhalt.Schon griff Oscar sich eines der eingerahmten Bilder. Auf einem Eisbärenfell sitzend, lachte uns ein Baby entgegen, etwas mollig und mit sehr großen, strahlenden blauen Augen."Opa, wer ist denn das?" sah er mich fragend an.Auf meine Antwort "Das bin ich, 6 Monate alt." wollte er sich ausschütten vor Lachen. Sah mich dann aber ernüchtert an:"Opa, du warst auch einmal ein Baby - das glaub ich nicht, das kann ich mir gar nicht vorstellen." Jetzt kam ich ins Grübeln. Kein junger Mensch kommt auf den Gedanken, dass sein Großvater auch einmal ein Kind war. Dabei wäre es doch interessant, zu erfahren, womit sich Kindervor vier Generationen auseinanderzusetzen hatten.Danach fand er eine uralte Ansichtskarte. Sie zeigte drei, etwas abenteuerlich gekleidete, lachende Männer, die große Bierkrüge dem Betrachter des Bildes entgegen streckten.Er trat mit der Karte in der Hand an das Fenster und las laut: "Einen feuchten Gruß aus dem Erfurter Blechbüchsenviertel"."Opa, dass muss aber putzig ausgesehen haben, wenn die Häuser aus Blechbüchsen gebaut waren!""Nun", sagte ich, "mit den Häusern hat die Namensgebung nichts zu tun. Die bezog sich auf den Boden, auf dem die Häuser standen."Oscar blickte nachdenklich aus dem Fenster.Auch Erfurt-Nord war solide gemauert. Der Boden war Ackerland. Vor Jahren wurde hier Kies abgebaut. Nach viereinhalb Meter Tiefe stieß man auf Grundwasser und die Arbeiten wurden eingestellt. Diese Gruben nutzten die Stadt Erfurt und die Erfurter. Hier wurde der Müll und im Winter die Asche abgekippt. Bis in die Neuzeit hatte Erfurt kein Entsorgungsproblem.Da waren viele Blechbüchsen dabei. Es gab damals noch keine Plastefolie und andere moderne Verpackungen, auch das Einfrieren von Lebensmitteln kannte man nicht. Zum Konservieren dienten einzig Blechbüchsen. Später wurde das Arial wieder mit Erde überzogen und Korn ausgesät.In der Gründerzeit begann Erfurt zu boomen, eine Ausdehnung war nur nach Norden möglich. Tausende Menschen aus dem bäuerlichen Umland fanden hier in den neuerrichteten Fabriken Arbeit und später ein Zuhause. Arbeiterwohnungsbaugenossenschaften, Sparvereine und viele private Bauunternehmer lösten einen über Jahrzehnte gehenden Wohnungsbau aus. So entstand auf den 3 Kilometern zwischen der Stadt Erfurt und dem Dorf Ilversgehoven der neue Stadtteil.Beim Bauen stieß man gelegentlich auf eine solche Grube und fand auch Blechbüchsen. Da spotteten die Alt-Erfurter: "Das Haus steht auf Blechbüchsen." Voller Häme gaben sie dem Stadtteil den Namen Blechbüchsenviertel. Damit war der Trennungsstrich zwischen Ur-Erfurtern und den meist bäuerlichen Bewohnern mit unterschiedlichen Dialekten und Gewohnheiten gezogen, die sogarnicht in das städtische Erscheinungsbild passten. Erfurt wurde sozusagen multikulturell.Der Stadtteil entwickelte sich in den folgenden Jahrzehnten zu einem selbständigen Gemeinwesen, das überwiegend von Arbeiterfamilien, niederen Angestellten und Beamten bewohnt wurde. Dazu gesellten sich Handwerker aller Berufe. Ladengeschäfte öffneten in jedem zweiten Haus und sicherten die Versorgung.Ein Kino und ab 1925 ein großes Freibad machten den Stadtteil lebenswert. Zahlreiche Ärzte sicherten die medizinische Versorgung ab. Eine Gaststätte an jeder Ecke und gute Tanzlokale förderten das Gemeinschaftsgefühl.Erfurt-Nord wurde zum wichtigsten Wirtschaftsfaktor der Stadt. Dennoch blieb die Geringschätzigkeit der Alt-Erfurter weit über Generationen erhalten, auch die heute hier Lebenden spüren das noch.Das Buch zeigt den Schauplatz einer erfüllten un

Anbieter: buecher
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Meine Kindheit in Erfurt-Nord 1926-1941
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Autor: Edgar Noßmann, Taschenbuch, 240 Seiten, 29 Fotos.AUS DEM VORWORT:VorwortMit meinem 9jährigen Enkel Oscar stand ich im Halbdunkeln des Hausbodens. Für einen Jungen ist so ein Besuch ja immer ein Abenteuer. Neugierig zog er auch sofort einen alten Koffer ans Licht und öffnete ihn. Große und kleine Fotografien, einige gerahmt und unter Glas, waren der Inhalt.Schon griff Oscar sich eines der eingerahmten Bilder. Auf einem Eisbärenfell sitzend, lachte uns ein Baby entgegen, etwas mollig und mit sehr großen, strahlenden blauen Augen."Opa, wer ist denn das?" sah er mich fragend an.Auf meine Antwort "Das bin ich, 6 Monate alt." wollte er sich ausschütten vor Lachen. Sah mich dann aber ernüchtert an:"Opa, du warst auch einmal ein Baby - das glaub ich nicht, das kann ich mir gar nicht vorstellen." Jetzt kam ich ins Grübeln. Kein junger Mensch kommt auf den Gedanken, dass sein Großvater auch einmal ein Kind war. Dabei wäre es doch interessant, zu erfahren, womit sich Kindervor vier Generationen auseinanderzusetzen hatten.Danach fand er eine uralte Ansichtskarte. Sie zeigte drei, etwas abenteuerlich gekleidete, lachende Männer, die große Bierkrüge dem Betrachter des Bildes entgegen streckten.Er trat mit der Karte in der Hand an das Fenster und las laut: "Einen feuchten Gruß aus dem Erfurter Blechbüchsenviertel"."Opa, dass muss aber putzig ausgesehen haben, wenn die Häuser aus Blechbüchsen gebaut waren!""Nun", sagte ich, "mit den Häusern hat die Namensgebung nichts zu tun. Die bezog sich auf den Boden, auf dem die Häuser standen."Oscar blickte nachdenklich aus dem Fenster.Auch Erfurt-Nord war solide gemauert. Der Boden war Ackerland. Vor Jahren wurde hier Kies abgebaut. Nach viereinhalb Meter Tiefe stieß man auf Grundwasser und die Arbeiten wurden eingestellt. Diese Gruben nutzten die Stadt Erfurt und die Erfurter. Hier wurde der Müll und im Winter die Asche abgekippt. Bis in die Neuzeit hatte Erfurt kein Entsorgungsproblem.Da waren viele Blechbüchsen dabei. Es gab damals noch keine Plastefolie und andere moderne Verpackungen, auch das Einfrieren von Lebensmitteln kannte man nicht. Zum Konservieren dienten einzig Blechbüchsen. Später wurde das Arial wieder mit Erde überzogen und Korn ausgesät.In der Gründerzeit begann Erfurt zu boomen, eine Ausdehnung war nur nach Norden möglich. Tausende Menschen aus dem bäuerlichen Umland fanden hier in den neuerrichteten Fabriken Arbeit und später ein Zuhause. Arbeiterwohnungsbaugenossenschaften, Sparvereine und viele private Bauunternehmer lösten einen über Jahrzehnte gehenden Wohnungsbau aus. So entstand auf den 3 Kilometern zwischen der Stadt Erfurt und dem Dorf Ilversgehoven der neue Stadtteil.Beim Bauen stieß man gelegentlich auf eine solche Grube und fand auch Blechbüchsen. Da spotteten die Alt-Erfurter: "Das Haus steht auf Blechbüchsen." Voller Häme gaben sie dem Stadtteil den Namen Blechbüchsenviertel. Damit war der Trennungsstrich zwischen Ur-Erfurtern und den meist bäuerlichen Bewohnern mit unterschiedlichen Dialekten und Gewohnheiten gezogen, die sogarnicht in das städtische Erscheinungsbild passten. Erfurt wurde sozusagen multikulturell.Der Stadtteil entwickelte sich in den folgenden Jahrzehnten zu einem selbständigen Gemeinwesen, das überwiegend von Arbeiterfamilien, niederen Angestellten und Beamten bewohnt wurde. Dazu gesellten sich Handwerker aller Berufe. Ladengeschäfte öffneten in jedem zweiten Haus und sicherten die Versorgung.Ein Kino und ab 1925 ein großes Freibad machten den Stadtteil lebenswert. Zahlreiche Ärzte sicherten die medizinische Versorgung ab. Eine Gaststätte an jeder Ecke und gute Tanzlokale förderten das Gemeinschaftsgefühl.Erfurt-Nord wurde zum wichtigsten Wirtschaftsfaktor der Stadt. Dennoch blieb die Geringschätzigkeit der Alt-Erfurter weit über Generationen erhalten, auch die heute hier Lebenden spüren das noch.Das Buch zeigt den Schauplatz einer erfüllten un

Anbieter: buecher
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Meine Kindheit in Erfurt-Nord 1926-1941
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Meine Kindheit in Erfurt-Nord 1926-1941 ab 19.95 € als Taschenbuch: Im Blechbüchsenviertel Triftstraße/Ecke Oststraße. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Geschichte,

Anbieter: hugendubel
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Die Geschichte der Bahnlinie Erfurt /West - Not...
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Festeinband, Autor: Günter Barthel, 250 Seiten mit 259 Fotos und Abbildungen. 2. erweiterte Auflage 2019INHALT:Zeittafel Strecke Erfurt-Nottleben 4Vorwort 2019 5Vorwort 2000 7Günter Barthel - Biographie und seine Geschichten von Harald Rockstuhl 8Erinnerungen an die Kleinbahn Erfurt-Nottleben 16Geschichtliche Entwicklung der Kleinbahnen 26Der Plan des Königlichen Baurates 28Vergebliche Bemühungen um den Bau der Kleinbahn 39Die feierliche Eröffnung 42Streckenbeschreibung1. Bahnhof Erfurt-Ilversgehofen (heute Erfurt Nord) km 0,00 652. Erfurt-Marbach km 3,7 773. Anschlussbahn Herresversorgungsamt km 3,7 824. Zwischen Marbach und Abzweig km 3,7 und km 5,1 895. Anschlussbahn Königliche Gewehrfabrik km 5,14 966. Abzweig Gewehrfabrik km 5,0 bis Bahnhof Erfurt-West km 6,0 1177. Erfurt-West km 6,0 1248. Bahnhof Schmira km 8,7 1589. Bahnhof Bindersleben km 11,3 16610. Anschlussbahn Fliegerhorst Flugplatz Erfurt-Bindersleben km 12,2 17411. Bahnhof Alach km 13,2 18412. Bahnhof Zimmernsupra-Töttelstädt km 16,0 19313. Bahnhof Ermstedt km 18,8 20014. Bahnhof Nottleben km 21,2 204Betriebsmittel 214Signalordnung 228Weiterer Werdegang der Kleinbahn bis 1945 230Letzte Jahre bis zur Stilllegung 234Der Traditionsbahnhof Erfurt-West 243Ungewisse Zukunft 248

Anbieter: buecher
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Die Geschichte der Bahnlinie Erfurt /West - Not...
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Festeinband, Autor: Günter Barthel, 250 Seiten mit 259 Fotos und Abbildungen. 2. erweiterte Auflage 2019INHALT:Zeittafel Strecke Erfurt-Nottleben 4Vorwort 2019 5Vorwort 2000 7Günter Barthel - Biographie und seine Geschichten von Harald Rockstuhl 8Erinnerungen an die Kleinbahn Erfurt-Nottleben 16Geschichtliche Entwicklung der Kleinbahnen 26Der Plan des Königlichen Baurates 28Vergebliche Bemühungen um den Bau der Kleinbahn 39Die feierliche Eröffnung 42Streckenbeschreibung1. Bahnhof Erfurt-Ilversgehofen (heute Erfurt Nord) km 0,00 652. Erfurt-Marbach km 3,7 773. Anschlussbahn Herresversorgungsamt km 3,7 824. Zwischen Marbach und Abzweig km 3,7 und km 5,1 895. Anschlussbahn Königliche Gewehrfabrik km 5,14 966. Abzweig Gewehrfabrik km 5,0 bis Bahnhof Erfurt-West km 6,0 1177. Erfurt-West km 6,0 1248. Bahnhof Schmira km 8,7 1589. Bahnhof Bindersleben km 11,3 16610. Anschlussbahn Fliegerhorst Flugplatz Erfurt-Bindersleben km 12,2 17411. Bahnhof Alach km 13,2 18412. Bahnhof Zimmernsupra-Töttelstädt km 16,0 19313. Bahnhof Ermstedt km 18,8 20014. Bahnhof Nottleben km 21,2 204Betriebsmittel 214Signalordnung 228Weiterer Werdegang der Kleinbahn bis 1945 230Letzte Jahre bis zur Stilllegung 234Der Traditionsbahnhof Erfurt-West 243Ungewisse Zukunft 248

Anbieter: buecher
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Hier ist die Liebe, hier ist das Leben
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Hier ist die Liebe, hier ist das Leben" nimmt uns mit auf einen unterhaltsamen musikalischen Streifzug durch die verschiedenen Regionen der DDR in den 1980er Jahren. Die gut zweistündige Reise geht von Nord bis Süd, von der Ostseeküste bis nach Thüringen. Zu sehen sind einmalige Originalaufnahmen von Berlin, Dresden, Rostock-Warnemünde und Erfurt, aus dem Spreewald, aus dem Elbsandsteingebirge und dem Thüringer Wald. Es erklingt ein Strauß bunter Melodien von beliebten Künstlern wie Achim Mentzel, Petra Zieger, Monika Hauff & Klaus-Dieter Henkler, Dagmar Frederic, Karat, Thomas Lück, die Puhdys, Herbert Roth, Frank Schöbel und vielen anderen.

Anbieter: buecher
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Hier ist die Liebe, hier ist das Leben
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Hier ist die Liebe, hier ist das Leben" nimmt uns mit auf einen unterhaltsamen musikalischen Streifzug durch die verschiedenen Regionen der DDR in den 1980er Jahren. Die gut zweistündige Reise geht von Nord bis Süd, von der Ostseeküste bis nach Thüringen. Zu sehen sind einmalige Originalaufnahmen von Berlin, Dresden, Rostock-Warnemünde und Erfurt, aus dem Spreewald, aus dem Elbsandsteingebirge und dem Thüringer Wald. Es erklingt ein Strauß bunter Melodien von beliebten Künstlern wie Achim Mentzel, Petra Zieger, Monika Hauff & Klaus-Dieter Henkler, Dagmar Frederic, Karat, Thomas Lück, die Puhdys, Herbert Roth, Frank Schöbel und vielen anderen.

Anbieter: buecher
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Autobahnkreuz in Deutschland
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 42. Kapitel: Hermsdorfer Kreuz, Frankfurter Kreuz, Autobahnkreuz Aachen, Sonnborner Kreuz, Autobahnkreuz Wuppertal-Nord, Wiesbadener Kreuz, Autobahnkreuz Schönefeld, Autobahndreieck Schwanebeck, Autobahnkreuz Kaiserberg, Heumarer Dreieck, Autobahnkreuz Köln-West, Autobahnkreuz Mannheim, Kamener Kreuz, Autobahnkreuz Neersen, Gambacher Kreuz, Anschlussstelle Wetzlar-Ost, Autobahnkreuz Münster-Süd, Kirchheimer Dreieck, Autobahndreieck Nuthetal, Autobahnkreuz Memmingen, Autobahnkreuz Meerbusch, Autobahndreieck Nürnberg/Feucht, Autobahnkreuz Zehlendorf, Autobahnkreuz Köln-Ost, Autobahndreieck Dresden-Nord, Autobahnkreuz Wetzlar, Autobahnkreuz Biebelried, Hattenbacher Dreieck, Autobahndreieck Würzburg-West, Autobahndreieck Funkturm, Autobahndreieck Drammetal, Autobahnkreuz München-Nord, Autobahnkreuz Neufahrn, Autobahndreieck Waltersdorf, Autobahndreieck Dresden-West, Autobahndreieck Nossen, Autobahnkreuz Nürnberg, Autobahndreieck Kreuz Uckermark, Autobahnkreuz Chemnitz, Autobahnkreuz Mainz-Süd, Autobahndreieck Ahlhorner Heide, Autobahnkreuz Oberhausen, Autobahndreieck Schwerin, Autobahndreieck Spreewald, Autobahndreieck Bayerisches Vogtland, Autobahnkreuz Wismar, Autobahnkreuz Rostock, Autobahndreieck Leonberg, Autobahndreieck Essen-Ost, Autobahnkreuz Oberhausen-West, Autobahnkreuz Stuttgart, Autobahnkreuz Alzey, Oggersheimer Kreuz, Autobahndreieck Charlottenburg, Autobahnkreuz Herne, Autobahndreieck Spreeau, Schkeuditzer Kreuz, Westhofener Kreuz, Autobahndreieck Neukölln, Autobahndreieck Treptow, Autobahnkreuz Magdeburg, Autobahnkreuz Schöneberg, Echterdinger Ei, Autobahndreieck Neu-Ulm, Autobahnkreuz Reinickendorf, Autobahndreieck Weil am Rhein, Autobahnkreuz Weinsberg, Autobahnkreuz Erfurt, Autobahnkreuz Hannover-Ost, Darmstädter Kreuz, Autobahndreieck Wittstock/Dosse, Gießener Nordkreuz, Autobahnkreuz Tempelhof, Autobahndreieck Potsdam, Autobahnkreuz Dortmund/Unna, Autobahnkreuz Wilmersdorf, Autobahnkreuz Bliesheim, Autobahndreieck Kreuz Oranienburg, Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück, Autobahndreieck Werder, Autobahndreieck Drochtersen, Autobahndreieck Havelland, Autobahndreieck Moseltal, Autobahndreieck Pankow, Autobahndreieck Parthenaue, Autobahndreieck Hochfranken, Autobahndreieck Porz, Autobahndreieck Bottrop, Autobahnkreuz Nürnberg-Ost, Autobahnkreuz Recklinghausen, Autobahndreieck Südharz, Autobahndreieck Kaiserslautern, Autobahnkreuz Dortmund Nordwest, Autobahndreieck Werntal, Autobahnkreuz Bochum/Witten, Autobahnkreuz Dortmund West, Autobahnkreuz Osnabrück-Süd, Autobahndreieck Nonnweiler, Autobahndreieck Lauffen, Autobahnkreuz Bochum-West, Wörther Kreuz, Autobahnkreuz Mönchengladbach, Autobahnkreuz Castrop-Rauxel-Ost. Auszug: Das Frankfurter Kreuz ist ein Autobahnkreuz in Kleeblattform und einer der meistbefahrenen Straßenknotenpunkte Europas mit etwa 310.000 Fahrzeugen pro Tag. Es ist ein südwestlich von Frankfurt am Main in unmittelbarer Nähe des Flughafens gelegenes Kreuzungsbauwerk der hier zehnstreifig geführten A 5 mit der A 3 sowie mit der B 43. Unter dem Autobahnkreuz verläuft der Frankfurter-Kreuz-Tunnel der Eisenbahn-Schnellfahrstrecke Köln-Rhein/Main. Die Planungen eines Auto-Knotenpunkts in Frankfurt reichen in die 1920er Jahre zurück, als der Verein HaFraBa unter Leitung des Frankfurter Oberbürgermeisters Ludwig Landmann eine Straße plante, die nur dem Kraftverkehr vorbehalten sein sollte. 1926 wurden die ersten Pläne für das Kreuz im Zuge der Autobahn zwischen Frankfurt und Basel als Bestandt...

Anbieter: buecher
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot