Angebote zu "Besatzungszone" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

ÜBERSICHTSKARTE der Eisenbahnstrecken i
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03.11.2019, Medium: (Land-)Karte, Titel: ÜBERSICHTSKARTE Deusche Reichsbahn (DR) im März 1946 - Eisenbahnnetz der SOWJETISCHEN BESATZUNGSZONE Deutschlands - gerollt, Titelzusatz: Reichsbahndirektionen Berlin, Dresden, Greifswald, Magdeburg, Cottbus, Erfurt , Halle und Schwerin, Redaktion: Rockstuhl, Harald, Verlag: Rockstuhl Verlag // Verlag Rockstuhl, Sprache: Deutsch // Russisch, Schlagworte: Thüringen // Geschichte // Politik // Gesellschaft // Wirtschaft // Bahn // Verkehrsmittel // Eisenbahn // UdSSR // Sowjetunion, Rubrik: Geschichte // Allgemeines, Lexika, Gewicht: 280 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
ÜBERSICHTSKARTE der Eisenbahnstrecken i
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03.11.2019, Medium: (Land-)Karte, Titel: ÜBERSICHTSKARTE Deusche Reichsbahn (DR) im März 1946 - Eisenbahnnetz der SOWJETISCHEN BESATZUNGSZONE Deutschlands - gerollt, Titelzusatz: Reichsbahndirektionen Berlin, Dresden, Greifswald, Magdeburg, Cottbus, Erfurt , Halle und Schwerin, Redaktion: Rockstuhl, Harald, Verlag: Rockstuhl Verlag // Verlag Rockstuhl, Sprache: Deutsch // Russisch, Schlagworte: Thüringen // Geschichte // Politik // Gesellschaft // Wirtschaft // Bahn // Verkehrsmittel // Eisenbahn // UdSSR // Sowjetunion, Rubrik: Geschichte // Allgemeines, Lexika, Gewicht: 280 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
ÜBERSICHTSKARTE Deutsche Reichsbahn (DR) im Mär...
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Nachdruck einer seltenen Karte vom 20.3.1946.Sowjetische Besatzungszone 70 x 90 cm in zwei Sprachen = Deutsch/Russisch. Maßstab 1:450 000 um 13 % verkleinertReichsbahndirektionen Berlin, Dresden, Greifswald, Magdeburg, Cottbus, Erfurt , Halle und SchwerinKennzeichnung in nomalspurige Eisenbahnen (1,435); schmalspurige Eisenbahnen; normalspurige Kleinbahnen (1,435), schmalspurige Kleinbahnen; Grenze von Groß-Berlin, Provinzgrenzen; Landesgrenzen und die Reichsgrenze.[Lieferung in einer sehr stabilen Pappversandhülse - bis 72 cm lang - 250 g]

Anbieter: buecher
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
ÜBERSICHTSKARTE Deutsche Reichsbahn (DR) im Mär...
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Nachdruck einer seltenen Karte vom 20.3.1946.Sowjetische Besatzungszone 70 x 90 cm in zwei Sprachen = Deutsch/Russisch. Maßstab 1:450 000 um 13 % verkleinertReichsbahndirektionen Berlin, Dresden, Greifswald, Magdeburg, Cottbus, Erfurt , Halle und SchwerinKennzeichnung in nomalspurige Eisenbahnen (1,435); schmalspurige Eisenbahnen; normalspurige Kleinbahnen (1,435), schmalspurige Kleinbahnen; Grenze von Groß-Berlin, Provinzgrenzen; Landesgrenzen und die Reichsgrenze.[Lieferung in einer sehr stabilen Pappversandhülse - bis 72 cm lang - 250 g]

Anbieter: buecher
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Leben nach 1945 in Arpshagen, Klütz und Grevesm...
18,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor dieses Buches schildert sein Leben seit Mai 1945 in Westmecklenburg, das zunächst von amerikanischen Truppen erobert und im Juni 1945 an die Sowjettruppen übergeben wurde. Im Herbst 1946 wurde in der sowjetischen Besatzungszone eine Bodenreform nach dem Motto "Junkerland in Bauernhand!" durchgeführt. Die aus Pommern geflüchteten Eltern des Autors wurden Siedlungsbauern in Arpshagen bei Klütz. Zwischen 1953 und 1960 erfolge dann nach sowjetischem Vorbild die Zwangskollektivierung. Unter massivem Druck wurden die bis dahin selbständig wirtschaftenden Kleinbauern in die Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften gezwungen. Der Autor schildert detailliert den Alltag in der DDR, der oft von Mangelwirtschaft geprägt war. Der sprachbegabte Horst Lederer besuchte in Grevesmühlen die Oberschule, schloss mit einem recht guten Abitur ab und studierte am Pädagogischen Institut in Erfurt. Er wurde Russisch-Lehrer für Mittelschulen. Über die Familiengeschichte des Autors hinaus geben seine Texte einen sehr genauen Einblick in das Alltagsleben in "Arbeiter- und Bauern-Paradies" und das Leben nach der Wende 1998. -Aus Rezensionen: Ich bin immer wieder begeistert von der "Gelben Buchreihe". Die Bände reißen einen einfach mit. Inzwischen habe ich ca. 20 Bände erworben und freue mich immer wieder, wenn ein neues Buch erscheint. oder: Sämtliche von Jürgen Ruszkowski aus Hamburg herausgegebene Bücher sind absolute Highlights. Dieser Band macht da keine Ausnahme. Sehr interessante und abwechslungsreiche Themen aus verschiedenen Zeitepochen, die mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt haben! Man kann nur staunen, was der Mann in seinem Ruhestand schon veröffentlicht hat. Alle Achtung!

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Massenmedien in der DDR von 1949-1961 - Ein Übe...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Mediengeschichte, Note: 1,15, Universität Erfurt (Philosophische Fakultät), Veranstaltung: Seminar: 'Die DDR 1945/49-61', 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Bereits unmittelbar nach Kriegsende begannen auf dem Gebiet der sowjetischen Besatzungszone (SBZ) die Arbeiten zum Wiederaufbau der Massenmedien. Den verantwortlichen Befehlshabern war absolut bewusst, welchen Einfluss die Medien auf die Bürger hatten und welche Bedeutung ihnen daraus für die Kontrolle des Volkes erwuchs, und sie standen auch im medialen Wettkampf mit den alliierten Konkurrenten in den westlichen Sektoren. Wer am schnellsten wieder über ein intaktes Presse- und Rundfunkwesen verfügte, konnte nicht nur die eigene Bevölkerung über aktuelle Ereignisse unterrichten, sondern vor allem auch propagandistisch für die Ziele der Staatsführung werben bzw. die gegnerischen Parteien medial angreifen. Besonders fällt hier die große Anzahl und hohe Verbreitungsdichte von Tageszeitungen in der DDR auf, deren Inhalte sich zwar, da zentral gelenkt, nicht wesentlich voneinander unterschieden, die jedoch von nahezu allen Haushalten rezipiert wurden.In der vorliegenden Hausarbeit werde ich anhand eines Überblicks über Entstehung, Struktur und Inhalte der DDR-Presse, des Radios und Fernsehens zeigen, welche zentrale Bedeutung diese Massenmedien in den ersten Jahren der DDR hatten.Als Basisquellen dienen mir Konrad Dussels "Deutsche Rundfunkgeschichte" und Band 1 von Heinz Pürers und Johannes Rabes Publikation "Medien in Deutschland".Ergänzend möchte ich noch hinzufügen, dass sämtliches erhaltenes Ton- und Filmmaterial aus dem Rundfunk und Fernsehen der DDR im Deutschen Rundfunkarchiv in Potsdam-Babelsberg aufbewahrt wird und dort für die mediale Verwertung oder für wissenschaftliche Recherchen zur Verfügung steht.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
ÜBERSICHTSKARTE Deutsche Reichsbahn (DR) im Mär...
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Nachdruck einer seltenen Karte vom 20.3.1946.Sowjetische Besatzungszone 70 x 90 cm in zwei Sprachen = Deutsch/Russisch. Maßstab 1:450 000 um 13 % verkleinertReichsbahndirektionen Berlin, Dresden, Greifswald, Magdeburg, Cottbus, Erfurt , Halle und SchwerinKennzeichnung in nomalspurige Eisenbahnen (1,435), schmalspurige Eisenbahnen, normalspurige Kleinbahnen (1,435), schmalspurige Kleinbahnen, Grenze von Groß-Berlin, Provinzgrenzen, Landesgrenzen und die Reichsgrenze.[Lieferung in einer sehr stabilen Pappversandhülse - bis 72 cm lang - 250 g]

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Der Kampf um Langensalza 1945
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Autor: Harald Rockstuhl, Festeinband, 234 Seiten mit 105 Fotos und Abbildungen.Umfangreiche Schilderung der Ereigniisse im Thüringer Becken durch Originalberichte und Augenzeugen.Umrahmt von zahlreichne Dokumenten und Fotos. Das Buch gibt eine tiefen Einblick in das Geschehen nicht nur im April 1945.INHALTSVERZEICHNIS:Vorwort zur 1. Auflage 2005 Vorwort zur 2. Auflage 2015 Einleitung 1945 – Januar 1945 – Februar 1945 – März 1945 – April 01. April 1945 – Ostersonntag 02. April 1945 – Ostermontag 03. April 1945 – Dienstag 04. April 1945 – Mittwoch Gotha, kapituliert gegen 9 Uhr 05. April 1945 – Donnerstag Mühlhausen, gesamte Stadtgebiet von amerikanischen Truppen besetzt 24:00 Uhr: 2. US-Btl. an den [Rgt.] Kommandeur: Die Stadt [Langensalza] hat offiziell kapituliert. 06. April 1945 – Freitag Eisenach, kapituliert 07. April 1945 – Sonnabend 08. April 1945 – Sonntag 09. April 1945 – Montag 10. April 1945 – Dienstag 11. April 1945 – Mittwoch 12. April 1945 – Donnerstag Erfurt, kapituliert 13. April 1945 – Freitag 19014. April 1945 – Sonnabend 15. April 1945 – Sonntag 16. April 1945 – Montag 17. April 1945 – Dienstag 18. April 1945 – Mittwoch 20. April 1945 – Freitag 21. April 1945 – Sonnabend 22. April 1945 – Sonntag 25. April 1945 – Mittwoch 27. April 1945 – Freitag 29. April 1945 – Sonntag 30. April 1945 – Montag 1945 – Mai Dienstag, 8. Mai 1945 – Kapitulation Deutschlands 1945 – Juni 1945 – Juli Einmarsch der Sowjetarmee in Thüringen beginnt am 2. Juli 1945 1945 – August 22230.8.1945 - Der neue Landrat des Kreises Langensalza,Karl Walter, wird in der Filmbühne wegen Waffenbesitz zum Tode verurteilt 1945 – September Bodenreform. Am 2. September, einem Sonntag, finden in allen Teilen der sowjetischen Besatzungszone Bauernkonferenzen statt. Für Thüringen in Weimar. 1945 – Oktober 1945 – Dezember Anhang Landkreis Langensalza 1939 Bob Cardinell berichtet über seinen Besuch in Bad Langensalza im Jahre 1988 Literatur

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Leben nach 1945 in Arpshagen, Klütz und Grevesm...
20,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor dieses Buches schildert sein Leben seit Mai 1945 in Westmecklenburg, das zunächst von amerikanischen Truppen erobert und im Juni 1945 an die Sowjettruppen übergeben wurde. Im Herbst 1946 wurde in der sowjetischen Besatzungszone eine Bodenreform nach dem Motto "Junkerland in Bauernhand!" durchgeführt. Die aus Pommern geflüchteten Eltern des Autors wurden Siedlungsbauern in Arpshagen bei Klütz. Zwischen 1953 und 1960 erfolge dann nach sowjetischem Vorbild die Zwangskollektivierung. Unter massivem Druck wurden die bis dahin selbständig wirtschaftenden Kleinbauern in die Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften gezwungen. Der Autor schildert detailliert den Alltag in der DDR, der oft von Mangelwirtschaft geprägt war. Der sprachbegabte Horst Lederer besuchte in Grevesmühlen die Oberschule, schloss mit einem recht guten Abitur ab und studierte am Pädagogischen Institut in Erfurt. Er wurde Russisch-Lehrer für Mittelschulen. Über die Familiengeschichte des Autors hinaus geben seine Texte einen sehr genauen Einblick in das Alltagsleben in "Arbeiter- und Bauern-Paradies" und das Leben nach der Wende 1998. -Aus Rezensionen: Ich bin immer wieder begeistert von der "Gelben Buchreihe". Die Bände reißen einen einfach mit. Inzwischen habe ich ca. 20 Bände erworben und freue mich immer wieder, wenn ein neues Buch erscheint. oder: Sämtliche von Jürgen Ruszkowski aus Hamburg herausgegebene Bücher sind absolute Highlights. Dieser Band macht da keine Ausnahme. Sehr interessante und abwechslungsreiche Themen aus verschiedenen Zeitepochen, die mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt haben! Man kann nur staunen, was der Mann in seinem Ruhestand schon veröffentlicht hat. Alle Achtung!

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot