Angebote zu "Ausflüge" (15 Treffer)

Erfurt - Der Stadtführer
6,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mehr erfahren - mehr erleben - Kultur entdecken in Erfurt: Die thüringische Landeshauptstadt wartet mit einem großen Bestand historischer Gebäude und Kirchen auf, welcher die Großstadt unverhofft liebenswert provinziell erscheinen lässt. Neben dem berühmten Dom St. Marien, der Severikirche, der Zitadelle Petersberg und dem Augustinerkloster locken sowohl die Flanier- und Einkaufsmeile als auch die vielen kleinen Gassen zu ausgiebigen Erkundungen. In drei übersichtlich gestalteten Entdecker-Touren führt der Stadtführer Erfurt mit detailreichen Beschreibungen zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Über 80 aktuelle Fotos illustrieren die Texte eindrucksvoll und lenken den Blick auf die vielen kleinen Dinge, die während der Rundgänge entdeckt werden können. Zur Orientierung dienen Gebäude-Grundrisse vom Dom St. Marien und vom Augustinerkloster, ein informativer Lageplan vom Petersberg, sowie ein hochwertiger Cityplan mit Straßenverzeichnis, der auch auf das Smartphone geladen werden kann. Praktische Hinweise zu Öffnungszeiten und Adressen sowie zum Kulturangebot komplettieren den Stadtführer Erfurt. Außerdem werden Ausflugstipps in die Umgebung wie zur Burg Gleichen oder zum Forsthaus Willrode gegeben. Ein Wander- und Freizeitkarten-Ausschnitt unterstützt bei der Orientierung süd-westlich von Erfurt. Aus dem Inhalt: Entdecker-Tour 1 ´´Vom Domhügel auf den Petersberg´´ - führt über 70 Stufen hinauf zu St. Marien und St. Severi mit ihren Schätzen sowie zur alten Zitadelle, beste Aussicht inklusive. Entdecker-Tour 2 ´´Auf dem Weg zum Augustinerkloster´´ - durchquert die Altstadt mit verwinkelten Gassen, lebendigen Plätzen, verträumten Höfen und natürlich ihrer Krämerbrücke. Entdecker-Tour 3 ´´Erkundungen rings um den Anger´´ - wandelt zwischen Kaufmannskirche und Statthalterei auf den Spuren von Gründerzeit, Jugendstil und ´´Neuer Sachlichkeit´´. Ausflüge: ´´Vor der Stadt und im Umland´´ locken Steigerwald und ega-Park mit Natur ebenso wie das nahegelegene Burgen-Ensemble ´´Die Drei Gleichen´´ und Schloss Molsdorf. Das ist neu mit dieser Auflage: Der Stadtführer wurde auf Aktualität geprüft und liefert beispielsweise neue Hinweise zu Bauarbeiten in der Barfüßerkirche sowie zu den bevorstehenden Änderungen auf dem Petersberg im Vorfeld der BUGA 2021, die in Erfurt stattfinden wird. Außerdem wurde der Umschlag auf acht Seiten erweitert und bietet so eine praktischere Handhabung. Mit der neuen Auflage kann auch der Erfurter Cityplan auf das Smartphone und Tablet geladen werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Stehe als Babysitter in 99085 Erfurt zur Verfüg...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Guten Tag! Ich heiße Zoe und derzeit studiere ich ´´Pädagogik der Kindheit´´ in Erfurt im zweiten Semester. Ich bin aufgeschlossen, einfühlsam, geduldig und kreativ und arbeite sehr gern mit Kindern zusammen. Letztes Jahr habe ich ein Freiwilliges Soziales Jahr in einer Krippe absolviert und Kleinkinder im Alter von 1-3 Jahren betreut, gelegentlich auch ältere Kinder. In der 10. Klasse war ich im Rahmen eines Sozialpraktikums zwei Wochen in einer Kita tätig und habe mit 3-4jährigen zusammen gearbeitet. Des Weiteren konnte ich viele wertvolle Erfahrungen im Umgang mit Kindern durch meine jüngere Schwester sammeln, auf die ich oft aufgepasst, mit ihr gespielt oder vorgelesen habe. Mein Studium befasst sich mit der Bildung und Erziehung von Kindern. In meiner Freizeit lese ich gern, spiele Klavier und Gitarre, zeichne und bin gern draußen. Während meines Freiwilligen Sozialen Jahres habe ich oft Spielangebote angeleitet, vorgelesen und mit den Kindern musiziert, mit ihnen Ausflüge unternommen sowie alltägliche Aufgaben wie Essen reichen, Schlafwache und Hygiene übernommen. Ich freue mich sehr auf Ihr Schreiben. Mit freundlichen Grüßen Zoe

Anbieter: Hallobabysitter.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Reise Know-How CityTrip Erfurt und Weimar
12,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser aktuelle Stadtführer ist der ideale Begleiter, um alle Seiten der beiden thüringischen Städte Erfurt und Weimar selbstständig zu entdecken: - Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Museen sowie weniger bekannte Attraktionen und Viertel ausführlich vorgestellt und bewertet - Faszinierende Architektur zwischen mittelalterlichen Kleinoden und prächtigen Museen - Abwechslungsreiche Stadtspaziergänge - Erlebnisvorschläge für einen Kurztrip nach Erfurt und Weimar - Ausflüge zu den Schlössern Belvedere und Tiefurt sowie zur Gedenkstätte Buchenwald - Shoppingtipps vom stimmungsvollen Wochenmarkt bis zur originellen Boutique - Die besten Lokale der Städte und allerlei Wissenswertes über die Thüringer Küche - Tipps für die Abend- und Nachtgestaltung: Bars und Klubs, Theater und Kabarett - Erfurter Straßennamen: lebendige Geschichte - Ausgewählte Unterkünfte von preiswert bis ausgefallen - Alle praktischen Infos zu Anreise, Preisen, Stadtverkehr, Touren, Events, Hilfe im Notfall ... - Hintergrundartikel mit Tiefgang: Geschichte, Mentalität der Bewohner, Leben in der Stadt ... - Faltplan zum Herausnehmen Dazu: kostenlose Web-App für Smartphone, Tablet und PC mit Stadtplan- und Satellitenansichten passend zum Text, Routenführung zu allen beschriebenen Sehenswürdigkeiten, Verlauf der Stadtspaziergänge, seitenbezogenen Updates nach Redaktionsschluss. +++ CityTrip - die aktuellen Stadtführer von Reise Know-How, mit über 160 Städtezielen die weltweit umfangreichste Kollektion. Fundiert, übersichtlich, praktisch.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Erfurt und Umgebung 1 : 35 000. Radwander- und ...
5,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erfurt und Umgebung 1 : 35 000. Radwander- und Wanderkarte:Ausflüge zwischen der Fahner Höhe den Drei Gleichen sowie Arnstadt und Kranichfeld. 4. Auflage Laufzeit bis 2023

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Feldbahnen in Thüringen 1968-1989
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Autor Harald Becher, Festeinband, 126 Seiten, 224 Fotos und 6 Karten Feldbahnen: Diese Büchlein erzählt von meinen Ausflügen und Fahrradtouren in die Umgebung von Gotha, Eisenach, Erfurt und Mühlhausen, wie ich sie noch selbst bis zur Wende erlebt und fotografiert habe. Sicher zählen Feldbahnen mit zu den ältesten Transportmitteln für schwere Lasten, aber hier habe ich sie nur noch für den Transport von Lehm und Ton aus den Gruben zur Ziegelei gesehen. Auch im Bergbau als Grubenbahnen werden sie genutzt, aber immer in Bereichen, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich sind wie z. B. dem Stollenbau. Wegen der hohen Explosionsgefahr im Berg kommen da überwiegend Akkulokomotiven zum Einsatz, bei den Lehmbahnen hingegen habe ich nur Dieselloks vorgefunden. Ursprünglich wurden die Lorenzüge von Menschenhand geschoben, später von Pferden gezogen, bis die Dampflokomotiven den Dienst auf Feldbahngleisen übernahmen. In alten Katalogen deutscher Dampflokfabriken findet man die unterschiedlichsten Typen von Feldbahnloks, die man ihrem Einsatzgebiet angepaßt hatte. Auch die Achslast war immer sehr wichtig, weil oft der Gleisunterbau sehr gering war oder sogar ganz fehlte. Mitunter hatte man Gleisjoche mit drei Schwellen, die mittels Laschen zusammengeschraubt wurden und ebenso schnell wieder getrennt werden konnten. Diese Gleisjoche konnte man gut stapeln und auf Grund des leichten Schienenmaterials waren sie auch gut zu transportieren. Auf Weichen verzichtete man bei dieser Art der Gleisverlegung oft, man baute an Kreuzungsstellen kleine runde Teller ein (Drehscheiben) und darauf wurde die Lore einfach an das gewünschte Gleisende gedreht und weitergeschoben. Natürlich handelte es sich bei dieser Art des Betriebes immer nur um den Einsatz weniger Loren und keiner Lokomotiven. In Notfällen wurden sogar Holzgleise verwendet. Bei unseren Lehmbahnen waren die Gleise fest auf Holzschwellen verlegt, wenn auch meist ein Unterbau fehlte. Die Gleise mußten in Baggernähe oft in schwere Handarbeit und mit Brechstangen wieder umgelegt werden. So kam es mitunter zu großen Unebenheiten und ungewollten Kurven in den Gleisanlagen. Unterwegs hatte man zum Teil Ausweichgleise, die mit Handweichen verbunden waren. Es kam auf die Streckenlänge und die Zugdichte an. An Lokomotiven waren hier im Thüringer Raum fast nur zweiachsige Loks mit Außenrahmen, in der Mitte befindlicher Blindwelle und Stangenantrieb im Einsatz. Sie wurden in der Zeit von 1952 bis 1959 beim VEB Lokomotivbau Karl Marx Babelsberg mit einer Leistung von 30 PS gebaut. Was die Führerhäuser betraf, so konnte man verschiedene Umbauten erkennen. Nur in der Tongrube zur Ziegelei Erfurt-Gispersleben sah ich Lokomotiven fast gleicher Bauart, der Motorraum war etwas länger, der Motor stärker (mit einer Leistung von etwa 60 PS). An Loren wurden im Ziegeleibetrieb Muldenkipper, volkstümlich Kipploren, eingesetzt. Sie waren aus Stahl und ließen sich nach beiden Seiten kippen. Die hier eingesetzten Muldenkipper hatten ein Fassungsvermögen von 0,75 bis 1,5 Kubikmeter. Es gab auch Kastenwagen, aber sie wurden überwiegend in Torfstichen verwendet. In Steinbrüchen oder für besondere Lasten, hatte man Loren ohne jeglichen Aufbau, nur mit der Auflagefläche. Mitunter gab es auch Loren mit einem verlängerten Fahrgestell und Handspindelbremse. Alle Feldbahnen, die ich hier besuchte, hatten eine Spurweite von 600 mm. Sie unterstanden dem VEB Thüringer Ziegelwerk Erfurt und somit war ein Austausch der Fahrzeuge jederzeit möglich. Ansonsten gab es bei Feldbahnen die unterschiedlichsten Spurweiten, meist zwischen 500 und 1000 mm, wobei die von 600 mm am weitesten verbreitet war. Nach der Wende 1989 wurde es sehr schnell still um unsere Feldbahnen. Kleinere Ziegeleien stellten den Betrieb ein, es entstanden neue Ziegelfabriken und die bekommen ihren Ton oder Lehm über riesige Förderbänder aus der Grube. Somit gehört der personalaufwändige Feldbahnbetrieb der Verga

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Schießtraining
219,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Schon einmal eine Luger aus dem Zweiten Weltkrieg abgefeuert? Mit dieser legendären Pistole und verschiedenen historischen Originalwaffen, feuerst Du beim Schießtraining in Erfurt aus allen Rohren.¶¶Schießtraining in Erfurt: Eine faszinierende Zeitreise ¶Für dieses einzigartige Erlebnis musst Du keinerlei Vorkenntnisse mitbringen. Von einem sachkundigen Instruktor erhältst Du eine Einweisung in die Sicherheit und in den fachmännischen Umgang mit den Waffen. Gut vorbereitet begibst Du Dich auf eine faszinierende Zeitreise. ¶¶Mit diesen Waffen nimmst Du Dein Ziel ins Visier¶Bei Deinem Schießtraining in Erfurt ziehst Du am Abzug von drei Originalwaffen aus dem Zweiten Weltkrieg: Eine Ppsh 41, besser bekannt als Tokarev, eine K98 im Kaliber 8x57 und eine Lee Enfield No.4 im Kaliber .303. Dazu kommen eine P 08 im Kaliber 9x19mm von 1971 und der Nachbau einer MP40 im Kaliber 9x19mm. Schon die rustikale Optik dieser Schusswaffen wird Dich begeistern. Wie zielgenau wirst Du sie einsetzen? Finde es heraus!¶¶Triffst Du ins Schwarze?¶Wie ein Scharfschütze aus einer anderen Ära liegst Du im Schießstand, eine Enfield No.4 in den Händen. Eine Patrone im Lauf, visierst Du die Zielscheibe an, bringst Kimme und Korn auf eine Linie. Du atmest aus, ziehst den Abzug, spürst den Rückstoß, hörst den Knall. Adrenalin durchströmt Deinen Körper. Hast Du ins Schwarze getroffen? 70 Schuss lang hast Du Zeit, an Deiner Treffsicherheit zu feilen. ¶¶Moralische Unterstützung¶Zum Schießtraining in Erfurt sind Zuschauer herzlich willkommen. Nimm also Deine Lieblingsmenschen zur moralischen Unterstützung mit auf Deinem Ausflug in die Vergangenheit. Selbstverständlich dürfen sie nach Herzenslust fotografieren. Später könnt Ihr Euch gemeinsam an diesen Tag am Schießstand erinnern und munter fachsimpeln. ¶¶Mit einem Schießtraining in Erfurt mit Waffen aus dem Zweiten Weltkrieg, ermöglichst Du Deinem Lieblingsschützen eine spannende Rückschau. Schenke ihm dieses lautstarke Erlebnis.¶¶¶Folgende Waffen werden angeboten:¶¶MP40 im Kaliber 9x19mm ein Nachbau ¶Ppsh 41 im Kaliber 7,62x25mm (Tokarev) Originalwaffe von 1944¶K98 im Kaliber 8x57 IS Originalwaffe von 1941 ¶Lee Enfield No.4 im Kaliber .303 britisch Originalwaffe von 1943 ¶P 08 im Kaliber 9x19mm Originalwaffe von 1971

Anbieter: mydays
Stand: 29.05.2019
Zum Angebot
DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Weimar und...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit den DuMont Reisetaschenbuch E-Books Gewicht im Reisegepäck sparen und viele praktische Zusatzfunktionen nutzen! - Einfaches Navigieren im Text durch Links - Offline-Karten (ohne Roaming) nutzen - NEU: Karten und Grafiken mit einem Klick downloaden, ausdrucken, mitnehmen oder für später speichern - Weblinks zu den Websites der wertvollen Tipps Tipp: Erstellen Sie Ihren persönlichen Reiseplan durch Lesezeichen und Notizen... und durchsuchen Sie das E-Book mit der praktischen Volltextsuche! Das E-Book basiert auf: 4. Auflage 2017, Dumont Reiseverlag Die Dichterfürsten Goethe und Schiller sind hier wahrlich an jeder Ecke präsent und mit ihnen das ´´Ensemble Klassisches Weimar´´, das die UNESCO mit vierzehn Einzelobjekten zum Weltkulturerbe ernannt hat. In der touristenfreundlichen Altstadt drängen sich nahezu alle Sehenswürdigkeiten auf engstem Raum. Die Autoren Kerstin Sucher und Bernd Wurlitzer begleiten den Besucher auf Entdeckungstouren zu Schillers Arbeitsmansarde, durch den Russischen Garten in Belvedere oder zu den zahlreichen historischen Brunnen der Stadt. Ausflüge führen zur Gedenkstätte Buchenwald vor den Toren der Stadt sowie nach Erfurt und Jena, die auch per Rad angesteuert werden können. Als weitere Aktivtouren empfiehlt das DuMont Reise-Taschenbuch Weimar den Ilmtalradweg nach Bad Sulza oder auch mehrere Goethewanderwege. Entspannung gesucht? Die Lieblingsplätze der Autoren vom Ilmpark bis zur Altstadtoase in Herders Hausgarten laden zum Träumen ein.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot