Angebote zu "Anke" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Bühne Frei: Nackedei - Mensch, Natur, Faszinati...
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

FKK - drei Buchstaben mit großer Faszination. Freikörperkultur ist vor allem ein Stück gelebter Kultur, Lebensqualität und eine Einstellung. Vor diesem Hintergrund ist es gar nicht so erstaunlich, wie viele Nackedeis bereit waren, sich an ihren Badeseen fotografieren zu lassen. Interviews geben Auskunft über ihre Einstellung zu Natur und Körper und über ihren Lebensalltag. Ein interessanter Gesamteindruck, welchen man in Zeiten wachsender Prüderie nicht unbedingt erwartet hätte. So beeinhaltet der mit kurzweiligen Texten versehene Bildband ansprechende Aufnahmen von Menschen aller Generationen, die mit der Freikörperkultur vor allem Freude am Leben verbinden. FKK findet heute vom Kleinkind bis zum Senior begeisterte Anhänger. Da gibt es z.B. Karsten aus Leipzig, der seit einem Erlebnis im warmen Regen zum passionierten Nacktradler wurde, Jonny aus Erfurt, der sich unter der Sonne gern mal in Autoren der Weltliteratur vertieft. Eva aus Jena verbringt möglichst jeden warmen Tag ihres Ruhestandes am Schleichersee, und für Anke ist der Nachmittag dort einfach obligatorisch. Der Berliner Halensee ist bereits seit Jahrzehnten ein Anziehungspunkt für echte hüllenlose Berliner Originale. Der Band ist ein Plädoyer, wieder offener mit dem eigenen Körper umzugehen. Wer einmal mit Freunden einen sonnigen Nachmittag am FKK-Strand erlebt hat, wird Wiederholungstäter. Also dann: Bühne frei - Nackedei!

Anbieter: buecher
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Bühne Frei: Nackedei - Mensch, Natur, Faszinati...
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

FKK - drei Buchstaben mit großer Faszination. Freikörperkultur ist vor allem ein Stück gelebter Kultur, Lebensqualität und eine Einstellung. Vor diesem Hintergrund ist es gar nicht so erstaunlich, wie viele Nackedeis bereit waren, sich an ihren Badeseen fotografieren zu lassen. Interviews geben Auskunft über ihre Einstellung zu Natur und Körper und über ihren Lebensalltag. Ein interessanter Gesamteindruck, welchen man in Zeiten wachsender Prüderie nicht unbedingt erwartet hätte. So beeinhaltet der mit kurzweiligen Texten versehene Bildband ansprechende Aufnahmen von Menschen aller Generationen, die mit der Freikörperkultur vor allem Freude am Leben verbinden. FKK findet heute vom Kleinkind bis zum Senior begeisterte Anhänger. Da gibt es z.B. Karsten aus Leipzig, der seit einem Erlebnis im warmen Regen zum passionierten Nacktradler wurde, Jonny aus Erfurt, der sich unter der Sonne gern mal in Autoren der Weltliteratur vertieft. Eva aus Jena verbringt möglichst jeden warmen Tag ihres Ruhestandes am Schleichersee, und für Anke ist der Nachmittag dort einfach obligatorisch. Der Berliner Halensee ist bereits seit Jahrzehnten ein Anziehungspunkt für echte hüllenlose Berliner Originale. Der Band ist ein Plädoyer, wieder offener mit dem eigenen Körper umzugehen. Wer einmal mit Freunden einen sonnigen Nachmittag am FKK-Strand erlebt hat, wird Wiederholungstäter. Also dann: Bühne frei - Nackedei!

Anbieter: buecher
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Gesamtes Arbeitsschutzrecht
141,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Arbeitsschutzrecht ist das Zusammenspiel von technischen Normen mit rechtlichen Ge- und Verboten nicht einfach zu überschauen. Der Handkommentar zum gesamten Arbeitsschutzrecht ist der einzige Kommentar, der in handlicher Form alle wesentlichen Gesetze und Verordnungen zum betrieblichen Gesundheitsschutz dokumentiert, kommentiert und in Bezug setzt. Dieses bewährte Konzept prägt auch die Neuauflage, in der alle Teile überarbeitet und aktualisiert worden sind.Die wichtigsten Änderungen, die eine besonders hohe Praxisrelevanz aufweisen, sind:neue Arbeitsstättenverordnung (mit den Vorschriften der früheren BildschirmarbV)neue Betriebssicherheitsverordnungaktuelle arbeitszeitrechtliche Fragen, z. B. zur ständigen Erreichbarkeit und zur mobilen Arbeitneue Rechtsprechung zum Sonntagsarbeitsverbotneues MutterschutzgesetzNeuregelungen der betrieblichen Gesundheitsförderung im Präventionsgesetzaktuelle Entwicklungen im betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM)Zwei weitere Verordnungen komplettieren die 2. Auflage:Verordnung zum Schutz bei elektromagnetischen FeldernArbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer StrahlungDie einschlägigen Normen sind auf aktuellstem Stand unter Berücksichtigung der internationalen und europäischen Rechtsentwicklung kommentiert. Der Kommentar verknüpft die Normen mit neusten arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen und bezieht dabei auch straf-, verwaltungs- und sozialrechtliche Aspekte mit ein. Das Autorenteam vereint betriebliche, behördliche und verbandliche Praxis, Wissenschaft sowie Arbeits- und Sozialgerichtsbarkeit.Das Werk ist wichtig für alle, die in Betrieben und Dienststellen für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz verantwortlich sind, für Betriebs- und Personalräte, für die Aufsicht im staatlichen Arbeitsschutz und in der Unfallversicherung, für Fachanwälte im Arbeitsrecht sowie für Gerichte und Hochschulen. Aus dem Inhalt:ArbeitsschutzgesetzArbeitssicherheitsgesetzArbeitszeitgesetzSGB V,SGB VII, SGB IXArbStättVOBetrSichVArbMedVVGefahrstoffVBiostoffVBaustellVOStrVEMFVPSA-BenutzungsVLastenhandhabVLärmVibrationsArbSchVNormen der betrieblichen Mitbestimmung (BetrVG, BPersVG, Mitbestimmungsrechte nach Kirchenarbeitsrecht)Querschnittsthemen von besonderer praktischer Relevanz (Mutterschutz, Urlaub, Arbeitsschutz in der Insolvenz, Jugendarbeitsschutz) Die Autoren:Susanne Arndt-Zygar, Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales, Nordrhein-Westfalen Rin Dr. Claudia Beetz, M. mel., Sozialgericht Dessau Prof. Dr. Andreas Blume, Universität Bielefeld, Ruhr-Universität Bochum Oberreg.-Rätin Dr. Diana Bremer, Magdeburg Prof. Dr. Andreas Bücker, Hochschule Wismar Prof. Dr. Dörte Busch, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin RA Dr. Ulrich Faber, Bochum/Köln RiArbG Dr. Nicolai Fabricius, Köln Prof. Dr. Kerstin Feldhoff, Fachhochschule Münster Ass. Dr. Anja Georgi, ver.di Bundesvorstand, Berlin Dr. Bettina Graue, Arbeitnehmerkammer, Bremen Ass. Jan Grüneberg, IG BCE, Hannover Dr. Anke Habich, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg VRinLAG Dr. Oda Hinrichs, Berlin RiSG Dr. Nico Julius, Magdeburg Dr. Eberhard Kiesche, Arbeits- und Datenschutzberater, Bremen Prof. Dr. Wolfhard Kohte, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Klaus Lörcher, Frankfurt/M. RiArbG Dr. Mathias Maul-Sartori, Frankfurt/Oder Prof. Dr. Katja Nebe, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg RA Detlev Nitsche, Berlin Dr. Hanns Pauli, DGB Rechtsschutz, Berlin Prof. Dr. Nicole Reill-Ruppe, Fachhochschule Erfurt RA Dr. Uwe Reim, Bremen Ass. Andrea Ritschel, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Prof. Dr. Jochen Rozek, Universität Leipzig RA Klaus Schmitz, Dortmund RinArbG Dr. Christine Schulze-Doll, Berlin Prof. Dr. Sebastian Volkmann, Hochschule Anhalt, Bernburg Ass. Christian Weber, Landesverwalt

Anbieter: buecher
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Gesamtes Arbeitsschutzrecht
138,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Arbeitsschutzrecht ist das Zusammenspiel von technischen Normen mit rechtlichen Ge- und Verboten nicht einfach zu überschauen. Der Handkommentar zum gesamten Arbeitsschutzrecht ist der einzige Kommentar, der in handlicher Form alle wesentlichen Gesetze und Verordnungen zum betrieblichen Gesundheitsschutz dokumentiert, kommentiert und in Bezug setzt. Dieses bewährte Konzept prägt auch die Neuauflage, in der alle Teile überarbeitet und aktualisiert worden sind.Die wichtigsten Änderungen, die eine besonders hohe Praxisrelevanz aufweisen, sind:neue Arbeitsstättenverordnung (mit den Vorschriften der früheren BildschirmarbV)neue Betriebssicherheitsverordnungaktuelle arbeitszeitrechtliche Fragen, z. B. zur ständigen Erreichbarkeit und zur mobilen Arbeitneue Rechtsprechung zum Sonntagsarbeitsverbotneues MutterschutzgesetzNeuregelungen der betrieblichen Gesundheitsförderung im Präventionsgesetzaktuelle Entwicklungen im betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM)Zwei weitere Verordnungen komplettieren die 2. Auflage:Verordnung zum Schutz bei elektromagnetischen FeldernArbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer StrahlungDie einschlägigen Normen sind auf aktuellstem Stand unter Berücksichtigung der internationalen und europäischen Rechtsentwicklung kommentiert. Der Kommentar verknüpft die Normen mit neusten arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen und bezieht dabei auch straf-, verwaltungs- und sozialrechtliche Aspekte mit ein. Das Autorenteam vereint betriebliche, behördliche und verbandliche Praxis, Wissenschaft sowie Arbeits- und Sozialgerichtsbarkeit.Das Werk ist wichtig für alle, die in Betrieben und Dienststellen für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz verantwortlich sind, für Betriebs- und Personalräte, für die Aufsicht im staatlichen Arbeitsschutz und in der Unfallversicherung, für Fachanwälte im Arbeitsrecht sowie für Gerichte und Hochschulen. Aus dem Inhalt:ArbeitsschutzgesetzArbeitssicherheitsgesetzArbeitszeitgesetzSGB V,SGB VII, SGB IXArbStättVOBetrSichVArbMedVVGefahrstoffVBiostoffVBaustellVOStrVEMFVPSA-BenutzungsVLastenhandhabVLärmVibrationsArbSchVNormen der betrieblichen Mitbestimmung (BetrVG, BPersVG, Mitbestimmungsrechte nach Kirchenarbeitsrecht)Querschnittsthemen von besonderer praktischer Relevanz (Mutterschutz, Urlaub, Arbeitsschutz in der Insolvenz, Jugendarbeitsschutz) Die Autoren:Susanne Arndt-Zygar, Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales, Nordrhein-Westfalen Rin Dr. Claudia Beetz, M. mel., Sozialgericht Dessau Prof. Dr. Andreas Blume, Universität Bielefeld, Ruhr-Universität Bochum Oberreg.-Rätin Dr. Diana Bremer, Magdeburg Prof. Dr. Andreas Bücker, Hochschule Wismar Prof. Dr. Dörte Busch, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin RA Dr. Ulrich Faber, Bochum/Köln RiArbG Dr. Nicolai Fabricius, Köln Prof. Dr. Kerstin Feldhoff, Fachhochschule Münster Ass. Dr. Anja Georgi, ver.di Bundesvorstand, Berlin Dr. Bettina Graue, Arbeitnehmerkammer, Bremen Ass. Jan Grüneberg, IG BCE, Hannover Dr. Anke Habich, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg VRinLAG Dr. Oda Hinrichs, Berlin RiSG Dr. Nico Julius, Magdeburg Dr. Eberhard Kiesche, Arbeits- und Datenschutzberater, Bremen Prof. Dr. Wolfhard Kohte, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Klaus Lörcher, Frankfurt/M. RiArbG Dr. Mathias Maul-Sartori, Frankfurt/Oder Prof. Dr. Katja Nebe, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg RA Detlev Nitsche, Berlin Dr. Hanns Pauli, DGB Rechtsschutz, Berlin Prof. Dr. Nicole Reill-Ruppe, Fachhochschule Erfurt RA Dr. Uwe Reim, Bremen Ass. Andrea Ritschel, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Prof. Dr. Jochen Rozek, Universität Leipzig RA Klaus Schmitz, Dortmund RinArbG Dr. Christine Schulze-Doll, Berlin Prof. Dr. Sebastian Volkmann, Hochschule Anhalt, Bernburg Ass. Christian Weber, Landesverwalt

Anbieter: buecher
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Bühne Frei: Nackedei
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

FKK: Drei Buchstaben mit großer Faszination. Freikörperkultur ist vor allem ein Stück gelebter Kultur, Lebensqualität und eine Einstellung. Vor diesem Hintergrund ist es gar so nicht erstaunlich, wie viele Nackedeis bereit waren, sich an ihren Badeseen fotografieren zu lassen. Interviews geben Auskunft über ihre Einstellung zu Natur und Körper und über ihren ganz normalen Lebensalltag. Ein interessanter Gesamteindruck, welchen man in Zeiten wachsender Prüderie nicht unbedingt erwartet hätte.So beeinhaltet der mit kurzweiligen Texten versehene Bildband ansprechende Aufnahmen von Menschen aller Generationen, Menschen die mit der Freikörperkultur vor allem Freude am Leben verbinden. FKK findet heute vom Kleinkind bis zum Senior begeisterte Anhänger.Da gibt es z.B. Karsten aus Berlin, der seit einem Erlebnis im warmen Regen zum passionierten Nacktradler wurde, Tommy aus Erfurt, der sich unter der Sonne gern mal in Autoren der Weltliteratur vertieft oder den Graphiker Thomas aus Leipzig, der begleitet von Töchterchen Saskia am Kulkwitzer See die Modelle seiner Kunststudien findet. Eva aus Jena verbringt möglichst jeden warmen Tag ihres Ruhestandes am Schleichersee, und für Anke ist der Nachmittag dort einfach obligatorisch. Der Berliner Halensee ist bereits seit Jahrzehnten ein Anziehungspunkt für echte hüllenlose Berliner Originale.Vielleicht kann der Band sogar ein Plädoyer sein Der Band ist ein Plädoyer, wieder offener mit dem eigenen Körper umzugehen. Wer einmal mit Freunden einen sonnigen Nachmittag am FKK-Strand erlebt hat, wird Wiederholungstäter. Also dann: Bühne frei – Nackedei!

Anbieter: Dodax
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
BauhausFRAUEN
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Liz Bachhuber, Danica Dakic, Nicole Degehardt, Elfi E. Fröhlich, Nadine Göpfert, Jana Gunstheimer, Christiane Haase, Heike Hanada, Christine Hill, Franziska und Sophia Hoffmann, Katharina Hohmann, Indra Kupferschmid, Verena Kyselka, Meike Langer, Carina Linge, Ricarda Löser, Nina Lundström, Barbara Nemitz, Nina Röder, Naomi Tereza Salmon, Tonia Schmitz, Theresa Schubert, Anke Stiller, Laura Straßer, Maria Vill, Leonie Weber, Karen Weinert, Rosmarie Weinlich, Nadine Wottke, Lusha YeHrsg. von Susanne Knorr und Kai Uwe Schierz im Auftrag der Landeshauptstadt Erfurt, StadtverwaltungAutorInnen: Liz Bachhuber, Larissa Kikol, Susanne Knorr, Kai Uwe Schierz

Anbieter: Dodax
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Anke Röhrscheid
42,00 € *
ggf. zzgl. Versand

"In einer Welt der digitalen Verfügbarkeit von allem durch alles, erforscht Anke Röhrscheid kleinste Regungen des Intimen.Das Intime, nicht das Private verbindet uns. Es sind Gefühle, Leidenschaften, Schmerz, Begehren, Einsamkeit. - Anke Röhrscheids polymorphe Miniaturen sind fragile Gratwanderungen, die uns das Erotische, einen Hauch von Verführung, aber auch die zarte Geste assoziativer Metamorphosen vor Augen führen.Es sind dichte Aquarelle, geräuschlose Gebilde, Phantasmen, die aus einem dunklen Raum auftauchen und wieder entschwinden. Sie berühren uns. Dort, wo wir das Staunen nicht verlernt haben." (Jean-Christophe Ammann)Biografie Anke Röhrscheid:1965 in Erfurt geboren1992-1998 Staatliche Hochschule für Bildende Künste, Städelschule, Frankfurt/Main, Klasse Hermann Nitsch, Meisterschülerinlebt und arbeitet in Frankfurt/M.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Gesamtes Arbeitsschutzrecht (ArbSchR), Handkomm...
138,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Arbeitsschutzrecht ist das Zusammenspiel von technischen Normen mit rechtlichen Ge- und Verboten nicht einfach zu überschauen. Der Handkommentar zum gesamten Arbeitsschutzrecht ist der einzige Kommentar, der in handlicher Form alle wesentlichen Gesetze und Verordnungen zum betrieblichen Gesundheitsschutz dokumentiert, kommentiert und in Bezug setzt. Dieses bewährte Konzept prägt auch die Neuauflage, in der alle Teile überarbeitet und aktualisiert worden sind.Die wichtigsten Änderungen, die eine besonders hohe Praxisrelevanz aufweisen, sind:neue Arbeitsstättenverordnung (mit den Vorschriften der früheren BildschirmarbV)neue Betriebssicherheitsverordnungaktuelle arbeitszeitrechtliche Fragen, z. B. zur ständigen Erreichbarkeit und zur mobilen Arbeitneue Rechtsprechung zum Sonntagsarbeitsverbotneues MutterschutzgesetzNeuregelungen der betrieblichen Gesundheitsförderung im Präventionsgesetzaktuelle Entwicklungen im betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM)Zwei weitere Verordnungen komplettieren die 2. Auflage:Verordnung zum Schutz bei elektromagnetischen FeldernArbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer StrahlungDie einschlägigen Normen sind auf aktuellstem Stand unter Berücksichtigung der internationalen und europäischen Rechtsentwicklung kommentiert. Der Kommentar verknüpft die Normen mit neusten arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen und bezieht dabei auch straf-, verwaltungs- und sozialrechtliche Aspekte mit ein. Das Autorenteam vereint betriebliche, behördliche und verbandliche Praxis, Wissenschaft sowie Arbeits- und Sozialgerichtsbarkeit.Das Werk ist wichtig für alle, die in Betrieben und Dienststellen für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz verantwortlich sind, für Betriebs- und Personalräte, für die Aufsicht im staatlichen Arbeitsschutz und in der Unfallversicherung, für Fachanwälte im Arbeitsrecht sowie für Gerichte und Hochschulen. Aus dem Inhalt:ArbeitsschutzgesetzArbeitssicherheitsgesetzArbeitszeitgesetzSGB V, SGB VII, SGB IXArbStättVOBetrSichVArbMedVVGefahrstoffVBiostoffVBaustellVOStrVEMFVPSA-BenutzungsVLastenhandhabVLärmVibrationsArbSchVNormen der betrieblichen Mitbestimmung (BetrVG, BPersVG, Mitbestimmungsrechte nach Kirchenarbeitsrecht)Querschnittsthemen von besonderer praktischer Relevanz (Mutterschutz, Urlaub, Arbeitsschutz in der Insolvenz, Jugendarbeitsschutz) Die Autoren:Susanne Arndt-Zygar, Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales, Nordrhein-Westfalen Rin Dr. Claudia Beetz, M. mel., Sozialgericht Dessau Prof. Dr. Andreas Blume, Universität Bielefeld, Ruhr-Universität Bochum Oberreg.-Rätin Dr. Diana Bremer, Magdeburg Prof. Dr. Andreas Bücker, Hochschule Wismar Prof. Dr. Dörte Busch, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin RA Dr. Ulrich Faber, Bochum/Köln RiArbG Dr. Nicolai Fabricius, Köln Prof. Dr. Kerstin Feldhoff, Fachhochschule Münster Ass. Dr. Anja Georgi, ver.di Bundesvorstand, Berlin Dr. Bettina Graue, Arbeitnehmerkammer, Bremen Ass. Jan Grüneberg, IG BCE, Hannover Dr. Anke Habich, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg VRinLAG Dr. Oda Hinrichs, Berlin RiSG Dr. Nico Julius, Magdeburg Dr. Eberhard Kiesche, Arbeits- und Datenschutzberater, Bremen Prof. Dr. Wolfhard Kohte, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Klaus Lörcher, Frankfurt/M. RiArbG Dr. Mathias Maul-Sartori, Frankfurt/Oder Prof. Dr. Katja Nebe, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg RA Detlev Nitsche, Berlin Dr. Hanns Pauli, DGB Rechtsschutz, Berlin Prof. Dr. Nicole Reill-Ruppe, Fachhochschule Erfurt RA Dr. Uwe Reim, Bremen Ass. Andrea Ritschel, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Prof. Dr. Jochen Rozek, Universität Leipzig RA Klaus Schmitz, Dortmund RinArbG Dr. Christine Schulze-Doll, Berlin Prof. Dr. Sebastian Volkmann, Hochschule Anhalt, Bernburg Ass. Christian Weber, Landesverwalt

Anbieter: Dodax
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Die Abtreibungspille Mifegyne RU 486 - Behandlu...
19,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Fachhochschule Erfurt, Veranstaltung: Medizinische Ethik, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: RU 486 ist ein Medikament zur Abtreibung, dass seit Ende 1999 auch in Deutschland eine Wahlmöglichkeit neben dem chirurgischem Schwangerschaftsabbruch bietet. Es wurde in der Vergangenheit viel über die sogenannte Wunderpille diskutiert und es herrscht nun ein Stillschweigen oder doch ein Konsens? Ich möchte die Vor-und Nachteile des medikamentösen Schwangerschaftsabbruches mit RU 486 und Prostaglandin darstellen. Des Weiteren stellten sich mir folgende Fragen: Welche der beiden Methoden ist die bessere, der chirurgischer oder medikamentöser Abbruch? Warum gibt es immer noch so viele Abtreibungen auf dem chirurgischen Wege? Warum von so wenigen Ärzten (die meist Ärztinnen sind) in Deutschland diese Methode angewendet wird? Welche Argumente sprechen für und welche gegen diese Methode in Bezug auf die Medizin und Ethik? Welche Rolle spielen sozialpädagogische Beratungsstellen? Es ist nicht Aufgabe dieser Hausarbeit auf grundlegende ethische Fragen zum Schwangerschaftsabbruch einzugehen (wie Rechte des Ungeborenen oder Recht auf Selbstbestimmung der Mutter usw.) ausserdem möchte ich nicht über Gründe des Schwangerschaftsabbruches urteilen. Und trotzdem sollen Gegenargumente seitens der katholischen Kirche beleuchtet werden und mit wissenschaftlichen Untersuchungen be- bzw. widerlegt werden. Es geht mir um einen ethischen und medizinischen Vergleich beider Methoden. Welche ist zumutbarer für die Frau und auch den Fötus. Es ist kontrovers und brisant wie zumutbar ein Abbruch für den Embryo ist, aber in der Ethik besteht die besondere Schwierigkeit bei der Suche nach dem rechten Handeln im Umgang mit Lebewesen auch wenn es zum selben Ergebnis führt. Ich stütze mich vor allem aus medizinischer Sicht auf eine Doktorarbeit von Anke Hemmerling. kritische Sicht aus radikalfeministischen Kreisen basiert auf dem Buch von Renate Klein u.a.: 'Die Abtreibungspille RU 486. Wundermittel oder Gefahr?'. Die Kritik von Renate Klein ist durch den wissenschaftlichen Fortschritt teilweise nicht mehr aktuell und 'entspringt vor allem einem Anti-Chemie-Reflex'. Diese Kritikerinnen stellen die Absaugmethode äusserst positiv dar. Die Sicht ist sehr einseitig und auf die Nebenwirkungen der Absaugung wird nicht ausreichend hingewiesen. Desweiteren stütze ich mich auf das Pro-Abtreibungsbuch (vor allem pro Mifegyne/PG) von Etienne-Emile Baulieu, der sogenannte Erfinder der Abtreibungspille. Er liefert ebenfalls eine starre Sicht der Dinge. [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot