Angebote zu "Damals" (43 Treffer)

Erfurt Damals und heute
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erfurt ist eine der ältesten Städte Deutschlands. Seit mehr als 1200 Jahren bildet die Landeshauptstadt das geistig-kulturelle und wirtschaftliche Zentrum Thüringens. Auch architektonisch ist Erfurt überaus reizvoll: Neben dem mittelalterlichen Altstadtkern mit seinen Fachwerk- und Bürgerhäusern der Renaissance und des Barock finden sich etwa imposante Gebäude der frühen Neuzeit im Brühl oder beeindruckende Gründerzeitbauten im Bahnhofsviertel. Insbesondere am Juri-Gagarin-Ring mischen sich die verschiedenen Architekturepochen, wobei die Magistrale sich am markantesten durch die Plattenbauten in den DDR-Jahren verändert hat. In faszinierenden Bildpaaren zeigen rund 100 historische und aktuelle Fotografien Erfurt-Ansichten vor und nach der Wende. Ausführliche Bildunterschriften geben aufschlussreiche Hintergrundinformationen zu den Aufnahmen.Dieser geschmackvoll gestaltete Bildband lässt das alte und neue Erfurt aufleben und erzählt die Geschichte der Domstadt in Bildern!

Anbieter: buecher.de
Stand: 08.11.2017
Zum Angebot
Erfurt Damals und heute als Buch von
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(9,99 € / in stock)

Erfurt Damals und heute:1. Auflage

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 13.11.2017
Zum Angebot
Erfurt Damals und heute als Buch von
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erfurt Damals und heute ab 9.99 EURO 1. Auflage

Anbieter: eBook.de
Stand: 09.11.2017
Zum Angebot
Erfurt im Krieg 1940 und 1944/1945
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Herausgeber: Hans-Peter Brachmanski, Taschenbuch, 62 Seiten mit 28 Fotos und Abbildungen. Herausgeber Hans-Peter Brachmanski schreibt im Vorwort: ´´Für die Metropole Erfurt, die das Bombeninferno alliierter Fliegergeschwader halbwegs glimpflich überstanden hatte, existierte bereits seit dem 12. April 1945 Waffenruhe. An diesem Tag besetzten amerikanische Truppenteile die Stadt. Die traumatisierten Bürger wagten sich wieder aus ihren Unterständen, Luftschutzbunkern und Kellern heraus, wo sie monatelang Unterschlupf gesucht und ausgeharrt hatten. Die Grundlage der hier vorliegenden Publikation ist eine Artikelserie, zu der mich der frühere TLZ-Lokalleiter 1995 ansprach. Damals, 50 Jahre nach dem Kriegsende, bestand noch die Möglichkeit der Zeitzeugenbefragung, da sehr viele von jener Erlebnisgeneration am Leben waren. Angeregt durch die Artikelserie meldeten sich etliche Überlebende und berichteten, was sie einst gesehen, erlebt oder gar nur selbst gehört hatten.Zudem ergaben sich im Nachgang für die Stadtgeschichte wichtige Neuzugänge an historischen Zeugnissen. Was niemand mehr auch nur annährend vermutet hatte, wurde späte Wirklichkeit. Neben bis dahin unbekannten fotografischen Aufnahmen der Firma Foto-Lux zu den ersten Bombenabwürfen 1940/41 auf die Stadt, kamen noch verschiedene Kriegserinnerungen zum Vorschein. Dazu zählt die Niederschrift des Expressionisten und Kunstmalers Alfred Hanf. Als angesehenes Mitglied der Erfurter Kunst- und Kulturszene stand Alfred Hanf mit vielen seiner Berufskollegen in Verbindung. Zudem ergaben sich Kontakte zu wichtigen Persönlichkeiten aus der Politik und Wirtschaft. Von ersteren erhielt er den Auftrag, das mittelalterliche Erfurt und Thüringen mit dem Stift im Bild festzuhalten, bevor es im Bombenhagel zerstört werden würde. Seine Schilderungen über die letzten Kriegstage in Erfurt, die er wohl unmittelbar nach den Ereignissen niederschrieb, bewahren die Lebendigkeit des Augenblicks. Sorgfältig protokollierte er zudem Äußerungen diverser Mitmenschen bzw. deren Auffassung zum Zeitgeschehen. Dazu bestanden krasse Meinungsverschiedenheiten, z. B. mit dem ´´Vorgesetzten Herrn Ballin´´, den er sehr abwertend beurteilt und darstellt. Später sollte A. Hanf jedoch selbst Opfer des neuen Regimes werden. Als Mitläufer des alten Systems eingestuft, verlor er 1946 seine Anstellung im Staatsdienst der SBZ.Als ebenso wertvoll und aussagekräftig erwies sich das Tagebuch der Gitta Wiese, von dem bis jetzt leider nur der letzte Teil aufgefunden wurde. Akribisch vermerkte sie darin, was in Erfurt geschah und beschrieb zudem ihre mentale Gemütslage. Zumeist niedergeschlagen und seelisch ausgezehrt vom ständigen Warten auf den geliebten Partner, gibt es aber auch Lichtblicke in ihren Aufzeichnungen. Etwa wenn sie berichtet, mit wie viel Fleiß sie ein Stück Gartenland herrichtete, um den kommenden Winter zu überstehen. Besonders betroffen machen jedoch ihre Schilderungen über die Charaktere der Mitbürger, wozu sie resignierend notiert: ´´. und das sind oder wollen Christen sein?´´.Mit beiden Tagebüchern und Briefen liegen authentische Zeitzeugnisse vor, die unabhängig voneinander über das Kriegsende in Erfurt berichten und zugleich verschiedene Parallelen aufzeigen. Die Freigabe bedeutender Lebensmittelvorräte an die Zivilbevölkerung ebenso wie die Plünderung wichtiger Geschäfte sind in den Niederschriften erwähnt. Bisher waren diese Archivalien nur einem kleinen Interessentenkreis zugänglich. Mit ihrer Veröffentlichung liegt erstmals eine einzigartige Quelle einem breiten Publikum vor, die auf der Artikelserie des Jahres 1995 aufbaut.´´INHALT: Erste Bombardierung der Stadt Erfurt am 17. August 1940 Kapitel 1 Erfurt während der letzten Kriegswochen 1944/45 26.11.1944 Die Bombardierung der Stadt Erfurt 10.04.1945 Beschuss und Einnahme des Dorfes Salomonsborn 11.04.1945 Das letzte Gefecht in Gispersleben 12.04.1945 Die Befreiung der Stadt Erfurt Kapitel 2 F

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.11.2017
Zum Angebot
Stehe als Babysitter in 99086 Erfurt zur Verfüg...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ich verbringe sehr gerne Zeit mit Kindern, egal in welchem Alter. Finde immer Beschäftigungen um sie zu unterhalten. Da ich viel Zeit habe könnte ich sehr oft auf eure Kinder aufpassen. Da ich mich damals auch sehr viel um meine Cousine gekümmert habe seit sie ein Neugeborenes war, kenne ich mich mit der Betreuung, Unterhaltung, zu Bett legen und dem Essen reichen aus. Ich würde mich über Anfragen freuen und stehe allen Fragen offen gegenüber.

Anbieter: Hallobabysitter.de
Stand: 27.07.2017
Zum Angebot
Thüringer Eisenbahnimpressionen
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

In Fortschreibung des 2009 erschienen Bandes ´´Thüringen in Farbe´´ in der beliebten EK-Reihe ´´Eisenbahn-Bildarchiv´´ erscheint ein Folgeband mit Farbaufnahmen aus der Rbd Erfurt und den östlichen Teilen Thüringens, die damals zur Direktion Dresden gehörten. Wiederum stammen die Motive größtenteils von dem bekannten Erfurter Eisenbahnfotografen Walter Grüber. Zeitlicher Schwerpunkt sind die siebziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts, wobei besonderer Wert auf Motive gelegt wurde, die zugleich den damaligen Zustand der Bahnanlagen dokumentieren. Aufnahmen von den Haupt- und Nebenstrecken, Bahnhöfen, Bahnbetriebswerken, aber auch Gebäuden, Brücken und Signalen zeigen die Eisenbahn in Thüringen, wie es sie heute nicht mehr gibt. Eine eindrucksvolle Dokumentation über den Wandel der Schienenwege im ´´grünen Herzen Deutschlands´´.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.11.2017
Zum Angebot
Die spektakulärsten Kriminalfälle - Folge 8
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

35 Jahre nach der Tat hat einer der spektakulärsten Kriminalfälle ein juristisches Nachspiel. Es geht um die Entführung und den Tod der damals zehnjährigen Ursula Herrmann. Am 15. September 1981 wird sie in einem Waldstück im bayerischen Eching von ihrem Kidnapper überwältigt und in eine Kiste gesperrt. Weil die dort installierte Belüftungsanlage nicht funktioniert, erstickt das Mädchen qualvoll. Und: Die kriminelle Karriere von Crash Kid Dennis / Der Amoklauf von Erfurt

Anbieter: Maxdome
Stand: 09.11.2017
Zum Angebot
Bildungs- und Erziehungsverständnis Martin Luth...
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik - Allgemein, Note: 2,0, Universität Erfurt, Veranstaltung: Familienerziehung und Großelternschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: In diesem Referat wird ein Überblick über Erziehung und Bildung im Ständestaat des späten Mittelalters gegeben und Bezug auf Martin Luther genommen, der pädagogische Ansätze veröffentlichte. Dabei wird insbesondere der Frage nachgegangen, welche Bedeutung damalige Erziehungsideale heute noch haben und inwieweit sie Erziehung heute bereichern können. Mit PowerPoint Präsentation

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Trabi Ostalgietour Thüringen - 5 Stunden
89,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erleben Sie beim Trabant Cabrio fahren Ostalgie „oben ohne´´ in ihrer ursprünglichsten Form!Steigen Sie ein und genießen Sie die Trabi - Fahrt im Kultobjekt der ehemaligen DDR, in der damals nicht erhältlichen Cabrio-Version. Sie erkunden bei der Trabi Ostalgietour ab Erfurt / Thüringen mit bis zu 3 Beifahrern auf einer selbst gewählten Route das wunderschöne Thüringen zwischen der Landeshauptstadt Erfurt, dem Kulturzentrum Weimar und der Glockenstadt Apolda.Auf Ihrer Trabi Tour lassen Sie die alten „Rennpappe´´ - Zeiten wieder aufleben und legen einen Zwischenstopp in der DDR-Ausstellung in Apolda ein. Hier finden Sie alles aus dem DDR-Alltag, vom Ata-Päckchen bis hin zum Zeugnis der Jungpioniere. Diese umfangreiche Sammlung ist kein Sammelsurium, sondern ein Abbild des Alltages in der Ganzheit des real existierenden Sozialismus, dass so manche längst vergessene Erinnerung wieder aufleben lässt. Eine Reise in die Vergangenheit, welche zum Schmunzeln, aber auch zum Nachdenken anregt.

Anbieter: NoLimits24
Stand: 13.05.2016
Zum Angebot
Georg Heinrich Piepenbring - Apotheker in Pyrmo...
3,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Als praktizierender Apotheker in Pyrmont, Meinberg und Karlshafen veröffentlichte Georg Heinrich Piepenbring (1763-1806) zahlreiche Schriften. Er promovierte zum Dr. med. an der Universität Erfurt. Erst mit 52 Jahren erhielt er 1805 einen Ruf an die Universität Marburg, wurde jedoch auf eine Professor für Chemie und Pharmazie an die damalige Universität in Rinteln eingewiesen, die er nur für zwei Semester wahrnehmen konnte. Über diesen wechselvollen Lebensweg berichtet das vorliegende Buch. Prof. Dr. Georg Schwedt war drei Jahrzehnte als Chemieprofessor an den Universitäten Siegen, Göttingen, Stuttgart und zuletzt an der TU Clausthal tätig. Er ist Autor zahlreicher Fach- und Sachbücher - u.a. auch zur Geschichte von Heilquellen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot